Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Juni 2009, 09:40

TIPs gesucht: kleiner Kofferraumflieger ? -> Querruder/Höhenruder, so 5-10A Antrieb

Hallo - ich suche z.Z. einen kleinen Kofferraumflieger, auch zum mitnehmen für den Urlaub. So dass er oben auf das Gepäck im Auto draufpasst. Soll so max. 60-70cm Spannweite haben, Querruder, Höhenruder, nen Antrieb um die 5A, so dass 2s 500mAh Lipos reichen. Das Kerlchen soll nicht völlig lahm sein und gegen etwas Wind ankommen, muss aber kein besonders schneller Flieger sein. Kann ein auch ein kleines Delta sein. Alles am besten so max. 300-400gr schwer.

Aber kein Profilmodell aus 3mm Schaum, sondern eher was dickeres, massives , so dass er nicht gleich kaputt geht, wenn er mal runterfällt oder einer ein Handtuch draufwirft. Eben ein robustes Kerlchen für alle Fälle.

Habt ihr da nen Tip, da die Zeit zum Urlaub knapp wird, gibts in der Kategorie evtl. nen schnell zu bauenden Flieger wo Motor, regler, Servos mit drin sind. Habe noch einen Spektrum 6100er rumliegen, der könnte da rein!

Danke im Voraus :)
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (29. Juni 2009, 09:43)


2

Montag, 29. Juni 2009, 10:06

Hallo,

dieser Flieger ist zwar nicht aus EPP, aber ich denke robust genug für eine Urlaubsreise.

Es ist der TYTO von Hilmar Lange. Ich habe den kleinen Flieger beim Doktorseetreffen gesehen.
Hilmar hatte den unter anderem dabei......vielleicht ist das was Du suchst.

Hier mal der Link zum Verlag wo es den Bauplan gibt:

http://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel…Hash=4173fd32af

Und hier der Thread dazu:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…058&page=1&sid=

gruß aus Bonn

Jörg
>Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.<
Quelle Avatar: Tintin, "L' Étoile Mysterieuse"", S.42, Tournai 1942

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Juni 2009, 10:24

Jörg danke für die schnelle Antwort, der TYTO ist sehr hübsch ohne Zweifel. Aber ich suche ein kleines Motorflugzeug, aus dickerem EPP oder Schaum, mit kleinem BL Motor auf kleinen 2s Zellen. Bin ja selbst am suchen - am ehesten gefallen mir kleine pylonen racer, die ich natürlich eher mittelstark motorisieren, um auch das Gewicht klein zu halten.

Hier so etwas kommt meiner Vorstellung schon recht nahe, kennt den jemand?
http://www.top-model.ch/de-de/prdtDetail.aspx?prdtName=1037

Habt ihr noch heisse Tips? Was auch noch gut wäre ein solcher Zwerg mit Schubantrieb (Schutz der Scharube) z.B., ein Delta in dieser Art.

freue mich über weitere Tips
markus
8)

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Juni 2009, 13:06

vielleicht nen Pibros:

ein kleines delta zum selberbauen...hält einiges aus und hat 80cm spannweite....ein speed 400 reicht fürn antrieb völlig aus :-D

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

5

Montag, 29. Juni 2009, 13:39

Mini Swift von mscomposit, 54cm und geht auch noch bei Wind.

RK

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. Juni 2009, 14:09

nen felix den gibts in verschiedenen größen z.B. 60cm da packst du den
motor und die servos drauf und dann sieht das so aus. bauzeit wenn du alles
hast ca. 2-3 abende. hier gibts noch nen paar infos:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…x&hilightuser=0
»Cars1992« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00881.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cars1992« (29. Juni 2009, 14:13)


relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. Juni 2009, 15:03

Ja Super - Danke für die Tips:

-die zeit den Pibros zu bauen hab ich glaub ich nicht, habe gerade mal geschaut, der ist mir auch zu quirlig für den Urlaub. Will eher was gutmütigeres. Ist aber ne schöne Rakete.

-der Mini Swift ist mit in der Auswahl: klein und vermutlich deutlich zahmer als der Pibros. Gefällt mir auch optisch gut, es gibt ja zig Designs.

-der Felic gefällt mir jetzt optisch nicht so, so was werde ich eher meinem Junior mal verpassen, wenn der soweit ist. Ist sicher ein netter und stabiler Flieger.

Danke euch allen nochmals, langsam gewinne ich Überblick :ok:

Gruss Markus
8)

H.M.Murdock

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. Juni 2009, 15:19

http://www.epp-fly.de/

dort epp micro warbirds......
die sollten fürn urlaub ideal sein. wenn du die elektronik noch mit wet protect behandelst kannst du auf wellen tuch and go üben......

HM
Suche: [SIZE=3]Df 45 Einheiten [/SIZE] von Kyosho. Falls jemand solche aus Absturzmodellen liegen hat bitte Pn....

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. Juni 2009, 15:53

MPX Fox
Etwas kleiner, entspricht aber sonst deinen Vorstellungen und für 10€ einfach günstig:
http://der-frickler.net/modellbau/planes/fox
mit 2S500 auch noch fliegbar.

Ganz vergessen: ROBUST ist das Teil ohne Ende! der macht alles mit. Graupner CAM 4,7x4,7 rauf, die is auch nicht kleinzukriegen.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »(Jo)Hannes« (29. Juni 2009, 15:54)


relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Juni 2009, 07:22

Ja der ist auch sehr schön, der Fox. Wie so ein mini speedliner - zumindest optisch.

Habe mir gestern doch kurzentschlossen den Reno Racer Furias von Hacker-Modell geholt. Mit nem kleinen 1850 kv 13 gr BL / GWS 4x3 Prop und 2s 350mAH Lipos und nem YGE8. Und die teuren robbe 31 pico servos - hoffentlich halten die. Das Bauen geht gleich los - aäh zumindest nach Feierabend 8)

Viele Grüsse
markus
8)

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 30. Juni 2009, 15:57

nur so als kleine Klarstellung:

Der Pibros ist für einen leien (wie mich) komplett in 2-3 stunden fertig wenn man durchgehend flott baut...fliegen tut er langsam bis sehr sehr schnell :-D

nur wenn er dir nicht gefällt...mir wurst

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 30. Juni 2009, 16:49

Jeder Nurflügel mit 50cm Spannweite wird Deinen Anforderungen genügen.
Ein 10g Aussenläufermotor mit ca. 2000 U/min/V und eine 5x3 LS sollten ausreichen, Ihn auf Höhe zu bringen.
Wenn die Drehzal höher ist, muss der Propeller kleiner sein, ausser der Motor verträgt den Strom.
Ich würde das spätere Fluggewicht auf ca. 120g schätzen, eine Flugzeit (Vollgas) von ca. 15 min.
Strom wird bei ca. 1,5-2A liegen, die Leistung sollte ausreichen.

Ich fliege einen Microwing mit einem 910mAh Akku, einem Inline300 (3800 U/min/V) mit einer 3x2 und einem Fluggewicht von 160g.
Die Flugzeit liegt bei 20min im Vollgas, er ist Windunanfällig und für jeden Blödsinn zu haben.
Strom liegt bei 2-2,5A

Der Jerry sollte geeignet sein:
http://www.epp-fly.de/Webshop/k007u006s001.htm
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (30. Juni 2009, 16:50)


13

Dienstag, 30. Juni 2009, 18:40

Der Upgrade von Jomari dürfte ziemlich gut zu Deinen Anforderungen passen :ok:
http://www.jomari.de/50296894420f23e1f/0…96b0b31201.html
oder der Kninni von Christian (EPP-Versand):
http://www.epp-versand.de/a_kninni.php

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (30. Juni 2009, 18:42)


relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. Juli 2009, 08:14

Danke nochmals. Wie gesagt. Entscheidung ist gefallen: baue schon den Reno Racer "Furias" aus EPP.

Furias Bausatz
AD-100L BL, 1850KV / GWS 5035 -> angeblich ca. 140gr Schub bei 2,5 A mit,
Kokam 2s 350mAH
YGE 8
2xrobbe x31 picos
Spektrum 6100

habe allerdings auf die Schrumpfschlauch Scharniere von QR und HR verzichtet und stattdessen gescheite Hörnchen eingeklebt.

Gewicht ist jetzt ca. 105 gr - läuft ganz gut im Test. Das HR hat zu wenig Auslenkung, da muss ich nochmal umhängen. Empfänger und Lipo muss ich noch unterbringen, alles platzmässig recht knapp 8)

Heute oder morgen werde ich sie fertigmachen und einfliegen.

markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (1. Juli 2009, 08:15)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. Juli 2009, 10:17

Berichte mal, das Ding gefällt mir auch!

Ich hab einen 50cm Nuri (Miniwing), aber vom Flugbild her kann ich dem Teil nichts abgewinnen. Schön ist das Geeier nicht. :no:

Würde daher für diesen Zweck auch lieber ein "richtiges" Flugzeug bauen.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. Juli 2009, 13:51

Ja - werde gerne berichten. Bereits das CNC-gefräste Material ist gewöhnungsbedürftig, sieht aus wie vom Schützenkönig aus nem EPP-Block "herausgeschossen" :nuts: , etwas grob und rauh und etwas zuppelig. Scheint aber ultimativ stabil. Das einzige Teil das sicher gefährlich lebt ist der Winz-BL Aussenläufer, hoffentlich hält der wenigstens etwas aus. Ich hoffe der Propsaver fängt da etwas Energie ab, wenns mal was "auf die Nase gibt". Kleben ist bai EPP auch lustig, ist mir völlig schleierhaft wie man da CA empfehlen kann. Habe fürs meiste Epoxy genommen. Melde mich . . .
markus
8)

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. Juli 2009, 14:03

Bei richtiger anwendung ist CA sehr gut.
Verschmilzt das epp.

Epoxy? Da kannst du gleich Heißkleber nennen wie es hier manche machen :D

Ich empfehle dir uhu por und pu leim (aber auch das muss richtig angewendet werden)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. Juli 2009, 14:18

[E]PP ist beständig gegen Sekundenkleber.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. Juli 2009, 14:41

=hält nicht?

Dann machst du was falsch.
Egal was die chemie sagt, ca klebt epp.

Wie gesagt empfehle ich ihn trotzdem nicht...

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

20

Mittwoch, 1. Juli 2009, 22:43

er klebt es, aber er schmilzt es nicht.

Dünnflüssiger Sekundenklebr aht bei EPP den Nachteil, dass er aufgesaugt wird und das Material dann härtet. Sickflüssiger Sekundenkleber gibt eine klene, sehr harte Klebestelle, neben dran reißt es dann gerne.

Sparsam mit Epoxi kleben geht recht gut. Epoxi ist allerdings schwer und härtet auch sehr hart aus. u.U. kann die Klebestelle vom flexiblen EPP abplatzen.

Ideal ist UHU Por und PU Leim.