Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

king44king

RCLine User

  • »king44king« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Seligenstadt Nähe FFM

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. Juli 2009, 21:05

Silverlit X Twin auf/umrüsten

Moin,

mein Bruder hat sich irgendwann mal so nen Silverlit X Twin gekauft.

Wollte mal fragen, ob irgendwie die Möglichkeit besteht, den mit meiner MX16s zu fliegen oder das kleine Dingen ein wenig spassiger zu machen. Denn einen so kleinen 35MHz Empfänger hab ich noch nie gesehen, aber vielleicht jemand von euch?

Lukas
Verkaufe: LiPos, MPX Fox und Zubehör (siehe Fox Thread)

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. Juli 2009, 22:06

Hi Lukas,

vergiß es...

Die X-Twins & Co haben ein total anderes Übertragungsverfahren als "richtige" Fernsteuerungen, das kann nicht funktionieren.

Gruß,
Helmut

helimeister*

RCLine User

Beruf: Kung-fu lehrer, und ex- W und D mitarbeiter ;(

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Juli 2009, 22:11

helmut hat recht :ok:
flugi`s
blade cp pro2 (zu verkaufen )
breeze pro shocky (zu verkaufen )
T-rex 450 pro :heart:
^^mit super combo austatung und roxxy 940-6

wer interiesse hat pn @ me da ich zz. das geld brauche verkaufe ich wunderschöne heli`s und flieger !

4

Samstag, 18. Juli 2009, 22:16

Spaßiger machen geht, du kannst einen größeren Akku einbauen und größere Motoren, z.B. die vom A3D oder du machst vier Standartmotoren rein. Das beansprucht aber dann die Elektronik mehr, kann sein, dass sie verbrutzelt, bei mir gehts jedenfalls bis jetzt, aber ich hab auf die Transistoren auch nen Kühler gepappt :angel:

king44king

RCLine User

  • »king44king« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Seligenstadt Nähe FFM

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. Juli 2009, 22:44

OK, ich denke wir bleiben bei der Plastikfunke :nuts:

Das wäre dann im Verhältnis Arbeisaufwand/Kosten/Spass nicht wirklich passend.

Das mit den Motoren und Akkus hab ich mir auch mal überlegt, aber das wird auch noch ein wenig warten.

Vielen Dank euch allen,

Lukas
Verkaufe: LiPos, MPX Fox und Zubehör (siehe Fox Thread)

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Juli 2009, 07:29

also wenn der x-twin zu langweilig wird bau doch einfach deine eigenen flieger aus Depron :-D

ich hätte da eine bauanleitung für einen flieger liegen der ist in 10min gebaut und macht echt voll fun auch bei etwas wind :-D Das fliegende A4 Blatt :-D wenn du den Plan haben willst schick mir schnell ne Pn...

oder guck auf www.aatoolbox.no-ip.org

dort gibts auch coole flieger

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

ReneM.

RCLine User

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Juli 2009, 13:43

Wie wär es denn mal mit soeinem Projekt

Video
oder so
Video2

MFG
Suche: Libelle SUPREME Elektro (Holzbausatz)

9

Montag, 27. Juli 2009, 19:09

RE: Silverlit X Twin auf/umrüsten

Zitat

Original von king44king
Moin,

mein Bruder hat sich irgendwann mal so nen Silverlit X Twin gekauft.

Wollte mal fragen, ob irgendwie die Möglichkeit besteht, den mit meiner MX16s zu fliegen oder das kleine Dingen ein wenig spassiger zu machen. Denn einen so kleinen 35MHz Empfänger hab ich noch nie gesehen, aber vielleicht jemand von euch?

Lukas


Hallo,

schau mal da nach http://images.google.at/imgres?imgurl=ht…t%3D18%26um%3D1 :ok:
M.F.G.
modellbaufreek

10

Mittwoch, 29. Juli 2009, 10:33

Was rel einfach geht, ist die Platine aus der X-Twin Funke rauszunehmen und weiterhin als Sender zu benutzen. Ein kleiner Atmel als Übersetzer erledigt den Rest.
So kannst Du dann das Ding in ein schönes Gehäuse pappen und an deine MX klemmen. Dann dort beim Trainer Port einstecken und los geht's.
Ist aber nur was für Bastler.
Diese Lösung erlaubt dann aber eine viel feinfühligere Steuerung als die normale X-Twin Steuerung.

Als Inspiration: Siehe hier http://home.versanet.de/~b-konze/xtwin/xtwin.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hui« (29. Juli 2009, 10:37)