Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JAP

RCLine User

  • »JAP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. August 2009, 15:45

die - KLEINE - semi-scale Depron Jodel

Hallo Forumsgemeinde!

Nach vielen schönen Flügen mit meiner Depron Jodel (http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…l&hilightuser=0), ist das Jodelbau-Fieber mal wieder ausgebrochen.
Zusammen mit meinem Kumpel haben wir uns dran gemacht mal wesentlich kleinere Modelle zu bauen. Seines ist noch geheim, wird hier aber auch bald vorgestellt.
Bei mir wars also mal wieder ne Jodel und zwar ziemlich genau halb so groß wie meine Alte.
Ziel war es dabei wieder einigermaßen semi-scale zu bauen, vor allem jedoch volle Funktionalität (angelenktes Bugrad, Flaps etc.) zu haben.
Das RC sollte bezahlbar sein und so kamen 3,6g Servos, 6A Steller, 10g Motor und mini GWS Empfänger zum Einsatz. Alles wurde erleichtert. (Kabel, Stecker Gehäuse).
Akku Fullriver 250mAh 2s1p (danke Martin)!
Gebaut wurde aus Depron. Klar war normales Depron zu schwer und wir haben uns eine Spaltmaschine gebaut und Depron in Stärken von ~0,8 - ~ 1,8mm geschnitten.
Dies war vor allem nötig um die in dieser größe wesentlich engeren Radien zu biegen.
Die Fläche ist aus 3mm Depron, wie immer bei mir gebogen und profilgeschliffen.
Teilweise kommt etwas 1mm Kohle zum Einsatz, bspw. bei der Pendelwippe des HLW.
Die Räder sind natürlich auch Eigenbau und wiegen zusammen (3 Stück) 0,8g!
Das Fluggewicht liegt nun doch gut 10g über meinem Wunschgewicht und pendelt sich bei 99 g ein. Erscheint auf den ersten Blick viel (ist es auch ;-) ), liegt aber daran, daß an der Jodel einfach enorm viele Teile sind die im Modell völlig ohne funktion sind und nur mitfliegen weils halt ne Jodel ist. (Ölkühler, Radschuhe).
Das Design stammt von der Jodel die der ARGE auf dem Klippeneck hier in der Nähe gehört.
Das Modell wird über alle drei Achsen gesteuert, die Flaps sind angelenkt, jedoch nicht fernsteuerbar (am Boden einstellbar in 3 Stufen).
Gestern war dann Erstflug und die Sorgen bezüglich des Gewichts waren komplett umsonst. Die Fluggeschwindigkeit ist extrem langsam, selbst ohne gesetzte Flaps. Die Flächenbelastung liegt bei ca. 9g/qdm.
Das Flugbild gefällt mir gut, hoffentlich ist es bald mal Windstill, dann kommen Flugbilder und evtl. ein Video.

Hier nun erste Bilder:











beste Grüße mal, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

2

Samstag, 1. August 2009, 19:58

Sehr schön. Die ist ja noch schöner als die große :) Die gefällt mir.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

rcandirc

RCLine User

Wohnort: Österreich Wien

Beruf: Mechatroniker Lehrling 1.lj

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. August 2009, 20:56

sehr sönn gefällt mir echt gut. :ok:
Mein 'Hanger:
Logo 600 3d / Ac3x / Savöx / Scopion HK 4035-500 / Jive 80 HV / 10s 4000mah :nuts:
T rex 500 ESP / Ac3x / Ds 510 / Bls 251 / Scopion 3026 1600kv / Roxxy 9100-6 / 6s 2650mah 30c
Mini Titan
.....und eine Menge Fläche.

All Fasst. :D

4

Samstag, 1. August 2009, 21:41

Hi Jeremy,

ganz wunderbar, was du da wieder gezaubert hast.
Ich freue mich mit dir, dass das kleine Teilchen so gut fliegt.
Bin schon auf Videoclips vom Fliegen gespannt.

Mich würde auch interessieren, wie du die Querruder angelenkt hast.

Nochmals meine große Anerkennung für dein kleines neues Kunstwerk.

Gruß
Wolfgang

JAP

RCLine User

  • »JAP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. August 2009, 01:00

ja Wolfgang, interessant daß Du es ansprichst. Die Querruderanlenkung hat mir fast am meisten Kopfzerbrechen bereitet. Sie sollte so unscheinbar wie möglich sein, und sie im Flügel zu verlegen fiel aufgrund der gebogenen Platte als Fläche aus. Ebenso zwei Servos zu verwenden wegen dem Gewicht.
So habe ich ein zentrales Servo in die Flächenmitte geklebt, das Ruderhorn steht senkrecht nach oben. Davon geht eine Angelschnur nach rechts und links und durchstößt noch bevor der Rumpf endet die Fläche nach unten. hier dient ein kleiner Kohlefaserstab als umlenkung um ein Einschneiden des Deprons durch die Schnur zu verhindern. Nun läuft der durchsichtige Faden auf der Flächenunterseite bis zu einem kleinen Kohlestift, der den Faden 90° nach hinten umlenkt. Nun durchstößt er wieder die Fläche und lenkt das Querruder an einem kleinen Hebelarm auf der oberseite an. Die Gegenstraffung wird durch einen kleinen Gummizug erreicht den ich aufgrund der Sichtbarkeit auf der Unterseite angebracht habe. Die andere ist identisch. So funktioniert die Anlenkung beider Querruder einwandfrei, wiegt fast nichts und ist nur bei sehr genauem hinsehen sichtbar. Zwei Probleme gab es aber noch. erstens altern normale Gummis sehr schnell und werden spröde. Dagegen habe ich nun die Gummizüge selbst geschnitten, aus einem alten Fahrradschlauch knapp 1mm dünn. Dieser Gummi ist vulkanisiert und hält wesentlich länger und läßt sich gut kleben.
Nun war es aber so, daß die Querruder beidseitig auf grund der Gummispannung nach unten zigten, da die Angelschnur sich leicht dehnte. Abhilfe schaffte ich in dem ich auf das Ruderhorn des Servos ein Gewinde aus Plastikmuttern aufbrachte und in diese eine M3 Plastikschraube drehte. Diese steht jetzt sozusagen in verlängerung des Hebelarms und wurde quer durchbohrt. Durch diese dünne Loch habe ich dieAnlenkungsleine geführt. die nun durch einfaches drehen der schraube ganz exakt gespannt werden kann bis die Querruder genau auf Null sind. Wenn man nun mal länger nicht fliegt kann man die Schraube andersherum drehen und die Leinen und Gummis entspannen. Wiegt fast nix, funktioniert prima. Nur eine mechanische Differenzierung war mir etwas zu aufwändig, daher habe ich etwas Seitenruder auf Quer gemischt.

Grüße, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

6

Sonntag, 2. August 2009, 11:44

Hi Jeremy,

danke für deine schnelle und ausführliche Antwort.
Und ich finde, dass du eine gute Lösung gefunden hast.

Bei einem meiner nächsten geplanten Projekte (über das ich berichten werde, wenn es so weit ist ) möchte ich die gleiche Zielsetzung verfolgen. Ich habe vor, die Querruder jeweils mit einem 0,3er Stahldraht nach dem Prinzip eines Torsionsstabes nach oben unter Spannung zu setzen. Rest entsprechend deiner Lösung. Sollte das nicht gut funktionieren, komme ich auf deine Lösung zurück.

Nochmals ein dickes Kompliment für deine kleine Jodel.

Gruß
Wolfgang

7

Sonntag, 2. August 2009, 20:59

wow wieder ein echtes Kunstwerk :ok: :ok: :ok:
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. August 2009, 22:10

Wirklich sehr schön geworden!
Hättest du vielleicht noch die Abmessungen von der kleinen?

macyog

RCLine User

Wohnort: Zentral-Lippe

Beruf: würde ja doch keiner verstehen ;-)

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. August 2009, 09:56

Moin,

gratuliere zur schönen Mini-Jodel. :ok:

Und wieder ist es eine Erinnerung, das schöne Video der großen noch einmal zu betrachten.

Gern hätte ich sie, die große ... und die kleine :D

Schöne Grüße
Hagen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »macyog« (3. August 2009, 09:56)


Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. August 2009, 10:45

die is ja super 8( 8(
könntes du mir nen bauplan schicken an fmuellermg@web.de ??
wäre super nett :)
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

JAP

RCLine User

  • »JAP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. August 2009, 13:57

Hallo Leute und danke für das tolle Feedback!

Einen Plan gibt es leider nicht direkt, ich baue ja grundsätzlich nach Dreiseitenansichten (ist ja irgendwie auch ein Plan). Letztendlich war die kleine Jodel nicht weniger Arbeit als die große, oft war es aufgrund des dünnen Materials sogar noch schwieriger zu bauen, vor allem beim schleifen.

Sie hat nun 75 cm Spannweite, ist sehr handlich und fliegt sich äußerst engräumig. Sie reagiert etwas zappeliger als die Große, aber wirklich nur minimal. Ich hoffe wir haben bald ein Video. Power reicht, geht annähernd senkrecht, Kunstflug geht auch, vor allem Loopings und Turns. Rollen nicht so schön, aber am coolsten ist es eh mit 1/3 Gas in 2m Höhe rumzuschnurren und bischen zu träumen!

So, ich geh jetzt gleich nochmal "Jodeln"...

Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. August 2009, 21:51

oh man Jeremy,

da schau ich mal paar Tage nicht ins Forum und dann so was 8( 8(
hast du wie immer absolut klasse gemacht :)
Wäre toll, die Kleine mal live zu sehen, die Große natürlich auch.

Gruß Jürgen
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. August 2009, 21:31

köntest du mal ein video machen ?

ich will den flieger fliegen sehen :nuts: :nuts:
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

Matze101989

RCLine User

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. August 2009, 23:30

Schönes Design deiner kleinen kenn ich irgendwoher :tongue:
»Matze101989« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2413.jpg
Gruß:3DMatze


Meine Page

JAP

RCLine User

  • »JAP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. August 2009, 23:41

hey Matze, danke für deinen Beitrag, die sieht ja mal klasse aus!

Das Original steht hier am Klippeneck, ist hier als Schleppmaschine. Wirklich ne schöne Jodel, derzeit leider gerade mit Motorschaden in der Werkstatt. Der Porsche kommt raus, dafür ein Lycoming 6 Zylinder mit 235 PS. Da geht was!

Fliegergrüße, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

Matze101989

RCLine User

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. August 2009, 13:35

Ja unsere is ja au der vom Klippeneck nachgefunden.
Aber irgendwie kommts mir so vor das die Jodel ganz schön oft irgendwelche schaden hat.
Hatte doch erst vor n paar Jahren nen heftigen ABsturz mit nem Segler hinten dran soviel ich noch weiß.
Gruß:3DMatze


Meine Page

JAP

RCLine User

  • »JAP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. August 2009, 16:48

RE: die - KLEINE - semi-scale Depron Jodel

So, jetzt hab ichs endlich geschafft ein kleines Video zu machen. Hier der Link zu RCM:

http://www.rcmovie.de/video/c60fc7d9645a…le-Depron-Jodel

luftige Grüße, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. August 2009, 22:38

RE: die - KLEINE - semi-scale Depron Jodel

Einfach schööön! :ok:

Grüsse,
Reto