Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 20. August 2009, 11:07

Frage zur Shocky Konfiguration

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei einen Shocky fertig zu stellen. Ich bin mir allerdings bei den von mir ausgewählten RC-Komponenten noch etwas unsicher. Über eine Rückmeldung zur angedachten Konfiguration wäre klasse.

Shocky: Ikarus Extra 300
Motor/Regler: Dualsky 2812-33T RTR; integrierter 6A brushless Regler; 70Watt; U/V: 1470; Gewicht: 25,7g; Propeller: 6x3 - 8x4
Servos: Savox SH-0253; Stellzeit bei 6,0 V in Sek./60 Grad: 0,09; Gewicht ca. 13g

Kann man mit dieser Konfiguration glücklich werden ???

Danke und Grüße,
Oli
* JR Airskipper 90
* Hirobo Sceadu EVO 6S
* Kyosho Caliber 450V
* Extra 300S Shocky
* MPX Gemini
* TT MTA4 S28

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. August 2009, 11:13

Draußen ja, für drinnen ist jede der Komponenten (einschl. Flieger selbst) zu schwer... Und die Servos sogar viel zu schwer. ;)

Wo willst du fliegen?

EDIT: Ich seh grad, Motorgewicht ist inkl. Regler, dann ist's noch halbwegs OK.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (20. August 2009, 11:15)


3

Donnerstag, 20. August 2009, 11:19

RE: Frage zur Shocky Konfiguration

Hallo Lars,

danke für die schnelle Rückmeldung !!!

Ich würde gerne draußen fliegen. Der Flieger ist an sich schon ziemlich leicht, da dachte ich, dass ein paar gewichtigere Komponenten nicht so verkehrt wären ;)

Meinst Du, dass die Leistung ausreicht? Ich habe noch keinerlei Erfahrung mit Shockys...mit welchem Akku sollte ich den Motor betreiben...2 oder 3S?

Danke und Grüße,
Oli
* JR Airskipper 90
* Hirobo Sceadu EVO 6S
* Kyosho Caliber 450V
* Extra 300S Shocky
* MPX Gemini
* TT MTA4 S28

4

Donnerstag, 20. August 2009, 12:02

Wenn du auch bei etwas mehr Wind fliegen möchtest ist der MOtor aber nicht so empfehlenswert, da der nur bis 2S mitmacht.

Trotzdem sind 13g servos um 6-7g zu schwer. für Indoor sogar um 9
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

5

Donnerstag, 20. August 2009, 12:13

Okay...habe verstanden, dann muß ich meine Konfig noch mal überdenken :tongue:

Was haltet Ihr von diesen Servos ???
* JR Airskipper 90
* Hirobo Sceadu EVO 6S
* Kyosho Caliber 450V
* Extra 300S Shocky
* MPX Gemini
* TT MTA4 S28

6

Donnerstag, 20. August 2009, 12:17

das sind wohl die besten Shocky Servos die es gibt. Aber auch ziemlich teuer halt.

Ich habe aber auch gute Erfahrungen mit den GWS IQ 60 und IQ 80 das wär wohl ne günstigere Alternative.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. August 2009, 14:49

RE: Frage zur Shocky Konfiguration

Zitat

Original von FlyingOli
Der Flieger ist an sich schon ziemlich leicht, da dachte ich, dass ein paar gewichtigere Komponenten nicht so verkehrt wären ;)


Leicht wäre der Rohbau mit 40-50g ohne Elektronik. 60g für einen Rohbau sind durchschnitt.

13g Servos sind wirklich extrem übertrieben. Zum vergleich: Sowas fliegt mit 11g Servos.

Ich würde wirklich die D 47 nehmen. Die kaufst du einmal und kriegst sie nicht kaputt, der Hammer was die Servos aushalten!
Grüße, Felix