Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mramirez

RCLine Neu User

Wohnort: CH-Schaffhausen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 18. Oktober 2009, 09:44

Hallo " P-51D Mustang"-begeisterte,

ich plane auch, die Mustang zu besorgen. Soweit ich gesehen bzw. gelesen habe, ist aber das Standard-Setup für Gas-Minimum "unten". Nun fliege meine Helis/Flieger mit Gas-Minimum "oben", daher meine Frage: Kann man Gasfunktion Umstellen?

Besten Dank für Eure Antworten
Danke und Gruss

flieger70

RCLine User

Wohnort: NOK

Beruf: Segelflieger. nee leider net ;-)

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 18. Oktober 2009, 17:27

Hi wenn ich Deine Frage richtig verstehe ja
Zumindest wenn Du eine DX5 /6/7 als Funke benutzt.
Pilots know why Birds sing
-Blade mSR -ME BF 109 G PZ -MPX Mini FOX BL, DLG-1000, PZ SU29,FW 190 Giant BIG FMS -eFlight UMX sbach, Stella - MX2 ST-Model - 4site
Spektrum IX12
-DG-808B 1:1 Scale von DG

23

Sonntag, 18. Oktober 2009, 19:29

Nabend zusammen,

ich habe dann heute mal den Jungfernflug gewagt. Und da die Mustang mein erstes Modell mit Querrudern ist, mußte ich ganz schön kämpfen. Naja...der Tipp mit dem etwas Höhenruder eintrimmen war nicht so super...dadurch ist sie nach etwa 10 Metern Fahrtaufnahme fast senkrecht in den Himmel geschossen. Das habe ich dann ganz schnell wieder korrigiert. :)

Und nach einem leichten Absturz gegen Ende der Akkulaufzeit (so Querruder sind schon was Anderes :wall: ) mußte ich dann eh einpacken. Zu Hause habe ich dann den Spinner und die untere Befestigung des Seitenruders und -leitwerks mit Epoxy neu angeklebt. Jetzt sieht alles wieder ordentlich aus und ich hoffe, daß nächste Tage wieder schönes Wetter ist. Dann werfe ich vorher Baldriantropfen ein und dann klappt das auch mit den Querrudern. :ok:

Ich glaube, ich frage das jetzt schon zum dritten mal...aber ich versuche es immer wieder. Ich wäre für Tipps bezüglich der Programmierung des Senders echt dankbar...vielleicht könnte man für den Anfang die Querruderausschläge per DualRate reduzieren, aber ich weiß absolut nicht was ich da für einen Wert nehmen soll oder kann. Der Flieger muß ja noch manövrierfähig bleiben.

Und hat jemand vielleicht Tipps bei welchem Onlinehändler man ggf. Ersatzteile (Propeller, Spinner, Heckleitwerke, etc.) bekommen kann und wo die Teile auch auf Lager liegen?

Grüße aus Essen,

Sven.

24

Sonntag, 18. Oktober 2009, 20:01

Was du brauchst, ist EXPO! Geh´in das DR/Expo-Menü und knall´einfach mal 50% Expo
(+ nicht -!) auf alles: Höhe,Seite,Quer. All das legst du dir mit 100% Ruderausschlag auf
einen Schalter. Du mußt auch noch im Menü D/R Combi (in der Setup List) dir alle auf
einen Schalter legen - sonst hast du je einen Schalter für Seite,Höhe,Quer - was dich
sicherlich überfordert.
Wenn du das so machst,hast du volle Ruderausschläge - aber nicht mehr so giftig wie
ohne Expo. Das kannst du schön testen, indem du mal mit Expo fliegst - und dann
wieder ohne.
Wenn du dann ein Gefühl für kriegst, kannst du die Expo-Werte angleichen - Seite braucht
sicherlich keine 50%.
Bei meiner kleinen Sukhoi fliege ich maximale Ruderausschläge - und hab´75% Expo
auf Quer - so fühle ich mich wohl mit dem Kleinen.
Good luck!
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

25

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 12:51

Jupp, Expo ist das Mittel der Wahl, wenn einem die kleine Mustang zu hibbelig ist.
Für die Mustang brauche ich das nicht wirklich. Im Vergleich zu meinem Wild-Wing mit reduzierter Spannweite oder meinem BL-Ufo mit 3d-Setting empfinde ich die Micro-Mustang als "entspannend"...
Aber jeder hat andere Gewohnheiten und Vorlieben.

P.S.: vergrößert man den Höhenruderausschlag um zwei Löcher (in Richtung Ruder), klappt es bei der Micro-Mustang auch mit dem Rückenflug.
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old Stone« (21. Oktober 2009, 12:52)


26

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 13:37

Hallo,

naja...da mein Minium-Modell und damals (vor ca. 14 Jahren) mein Elektro-Segler nur Seitenruder hatten, bin ich etwas träge in den Reaktionen. An die Steuerung mit Querruden muß ich mich erst noch gewöhnen.
Der Tipp mit den 2 Löchern am Höhenruder ist für spätere Zeiten auf jeden Fall interessant und hilfreich. :)

Grüße aus Essen,

Sven

27

Dienstag, 1. Dezember 2009, 15:01

Funke RTF

Weiß jemand ob man die Funke aus dem RTF Pack irgendwie von Mode 1 auf 2 umbauen kann ?

Vielleicht gibt es ja auch eine Switch etc.

Danke !
EasyStar, Minimag
CopterX 450SE
Graupner MX12
Spektrum DX7 + AR6100
Sim: Realflight G4.5

28

Freitag, 25. Dezember 2009, 15:59

Hallo
die Frage ist zwar schon etwas älter, aber das wechseln zwischen mode 1 und 2 ist möglich.
Auf der Funke ist ein Knopf. heißt "MODE" , der geht nicht.
Aufschrauben und direkt auf der Platine diesen Knopf drücken und dann ists verkehrt rum

*aber die Potifeder ändert sich dadurch nicht ==[] :dumm:

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 10. Januar 2010, 21:54

Hallo,

hab mir Eure Beiträge durchgelesen und und bin total begeistert von der kleinen Mustang.
Leider habe ich keine Erfahrung mit Flugzeugen, fliege aber seit 1,5 Jahren Hubschrauber.
Kann mir das hilfreich beim Flächenfliegen sein?

Hier habe ich noch eine Mustang entdeckt.
http://www.hobby-lobby.com/micro_p51_mustang_rtf.htm


Viele Grüße
Michael
»Cecca« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010753.jpg

flieger70

RCLine User

Wohnort: NOK

Beruf: Segelflieger. nee leider net ;-)

  • Nachricht senden

30

Montag, 11. Januar 2010, 17:18

Ja ich denke schon das es von Vorteil ist Dein Heli fliegen.
Aber ich würde doch erst mit einem größeren E-Segler probieren. Easy Glider, Radian usw.
Pilots know why Birds sing
-Blade mSR -ME BF 109 G PZ -MPX Mini FOX BL, DLG-1000, PZ SU29,FW 190 Giant BIG FMS -eFlight UMX sbach, Stella - MX2 ST-Model - 4site
Spektrum IX12
-DG-808B 1:1 Scale von DG

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:15

Danke für die Antwort,

hab ich mir schon selber gedacht,
werde mir den Easy Glider und den Radian mal ansehen.
Hab vor mir einen Simolator zu besorgen, da kann ich dann mal testen wie es so funktioniert.

Hab es mir beim Hubi auch schwer gemacht, da ich mit dem 4#3er von Walkera angefangen habe.
Das gute an dem kleinen Ding war, das er etliche Abstürze ohne große Schäden überstanden hat.

Gruß
Michael

32

Freitag, 19. Februar 2010, 13:07

flächenmodell

das kommt aber auch darauf an wie gut du bist
du kannst auch am flugsimulator üben
ein gutes anfängermodell wäre der easy star oder easy glider(pro)

http://www.rclineforum.de/forum/images/smilies/duo.gif

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

33

Freitag, 19. Februar 2010, 15:26

RE: flächenmodell

Hi,


am Flugsimulator klappt`s eigentlich super.
Ist die Frage wie Real so etwas ist.


Wegen des schlechten Wetter bin ich leider noch nicht mit dem Modell geflogen.
Hab meine Zeit ins Basteln investiert.
Dabei habe ich die Haube der Mustang mit Magnete befestigt und eine neue Kanzel gemacht.



Gruß
Michael
»Cecca« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010828 (640x480).jpg

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

34

Freitag, 19. Februar 2010, 15:27

RE: flächenmodell

Hier noch ein Bild
»Cecca« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010829 (640x480).jpg

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

35

Freitag, 19. Februar 2010, 15:40

RE: flächenmodell

Noch ein`s
»Cecca« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010841 (640x480).jpg

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

36

Samstag, 10. April 2010, 22:14

RE: flächenmodell

Hallo,

hatte mal wieder Langeweile.
Das Ergebnis:
»Cecca« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010885.jpg

noobflieger

RCLine User

Wohnort: Schwabenländlä

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 11. April 2010, 12:27

Hallo,

ich bin am überlegen, ob ich mir den Mustang zulege.
Ich möchte halt ´n bissle nach Schulschlus im Garten
´n paar Rundflüge machen.

Ist es möglich, mit diesem Flieger Rollen und Loopings zu fliegen ?

Und wo ( website ) kann bzw. sollte ich ihn dann am besten bestellen ?
Hangar :
[SIZE=2]Helis:[/SIZE]
- G-Toys G15 Performance
- Graupner Jet Ranger
- Walkera Airwolf Alu Edition

Rennstall :
- Tamiya DF-03-MS
- Raybrig NSX 07 TA-05IFS
- Traxxas E-Revo VXL 1/16

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noobflieger« (11. April 2010, 12:30)


38

Montag, 19. April 2010, 00:24

Hab jetzt auch eine Micro Mustang :)
Ich kann nur sagen, jeder der den Silverlit A3d einigermaßen in der Luft halten kann, kann auch dieses Ding fliegen :)
Eigentlich ist es sogar leichter, da die ständigen Funkaussetzer wegfallen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das stark reagierende Querruder für mich gewesen, aber nach 5 Minuten hatte man das auch im Griff. ( ca 3 Abstürze ohne Folgen, sie hält also auch ein bisschen was aus ).
Zumindest in Verbindung mit der Spektrum Dx5e hat man eine wirklich gute Reichweite und so weit an sehen kann, kann man auch fliegen :) . Mal sehen wann meine KeyCam kommt und ob die Mustang sie tragen kann ....
Sehr empfehlenswert sind bessere Akkus, denn dann fliegt sie erst so richtig gut :). ( z.B. die 160mAh 30C Akkus dies bei ebay gibt )
Viele einfache 10C Akkus sind dagegen nicht so geeignet. Er schaltet dann sehr schnell ab und hat keine Leistung. Außerdem mögen die Akkus diesen Betrieb bestimmt auch nicht.

Ich hab jetzt hier schon mehrfach von Speed Propellern für die Mustang gelesen. Wie heißen die genau und wo bekommt man die? Bringen die viel und gibt es da vielleicht sogar ein Video das den Unterschied zeigt?
Bisher sind meine schnellsten Fliegerchen immer noch die umgebauten Graupner FunFly , aber vielleicht ändert sich das ja noch mit so einem Propeller :nuts: :nuts:

Außerdem wurde hier vom "Chinesen" erzählt und das er die 160er Akkus so günstig verkauft? Wer ist denn der "Chinese"?

Cecca

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Betriebskontrolleur

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 21. April 2010, 20:12

Hallo,

Speed Propeller für die Mustang kenne ich nicht.
Beim normalen Getriebemotor ist der GWS 4040 wohl recht gut.

Hier gibt es einige Infos für die kleine Mustang.

http://www.fly2air.com/k02/index-k02.htm

Bin gerade dabei mir eine Mustang fertig zu machen,wobei z.Z. erst einmal das Dekor dran ist.

Gruß
Michael
»Cecca« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010929.jpg

Roger70

RCLine User

Wohnort: Essen NRW (Deutschland)

Beruf: Musiker

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 22. April 2010, 14:07

Wo bekommt man denn die Pilotenpuppe her???

Werde mir die Mustang auch kaufen,nur welche Funke ??die DX5 oder DX6....kann man mit der DX5 auch einen Heli Fliegen?




Gruß aus Essen ......
Hangar


  1. Blade MSR :ok:
  2. Parkzone Ultra Micro P51 Mustang :ok:
  3. Silverlit X-Twin Sport :ok:
  4. Esky Lama V3 Alu Tuning :ok:
  5. Heli.Champ 3 Channel Indoor Heli :ok:
    [/list=1]