Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 29. September 2009, 19:38

Ist doch ein prima Wettbewerbsvorteil, eben mal nachschnibbeln geht nicht, weil man da schwerer ist :D

22

Mittwoch, 30. September 2009, 07:23

@Norbert...
alles klar..
ist ein Grund...wir hatten ein anderes Material gefunden, welches nur geringfügig instabiler war als Depron, trotzdem aber leichter...zufriedenstellend war das alles nicht, deswegen der Schritt von Martin da was mit dem Hersteller ordentlich auf die Beine zu stellen. Insofern ist es schon ein Vorteil für uns als Bausatzhersteller.....
@berat...
das ist ein nicht ausser Acht zu lassendes Argument...wenn ich mir die Situation in Frankreich anschaue, wo das Verhältnis verkaufter Originalbaukasten zu Kopie vielleicht 10:1 ist, ist es hier genau umgekehrt. Dazu kommt noch, dass es Firmen gibt, die ohne mit der Wimper zu zucken, unseren Manta und den Clik z.B. 1:1 kopieren und dann als billigen Teilesatz ins Netz stellen.
Die Extra ist sicherlich kein Massenprodukt, sonder für Leute die einfach nen sehr sehr guten Flieger für 3-D haben wollen und bereit sind, den Preis zu zahlen....Das das zur Zeit das Kaufverhalten der meisten deutschen auf den Kopf stellt ist allen bewusst.
Unser neuer Manta V3 wird deshalb als Teilesatz erhältlich sein, gelasert, ohne Druck.
Gerade der Druck verursacht hohe Kosten und erfordert hohe Auflagen. Es wird dann "Ausbaustufen" geben, bei denen dann Anlenkteilesätze, Carbon usw dazukommen. Somit ist für den sorry"Billigheimer" auch was dabei und der werte Kopierschuppen, ist dann nur minimal billiger als wir mit dem Original und Depron AERO....
Es wird aber auch 4-5 Baukästen pro Monat geben, die von uns geairbrusht werden, aber da Tippe ich, dass die eher ins Ausland gehen.
dass iss jetzt aber zu viel Off-Topic..
mfg
armin

23

Mittwoch, 30. September 2009, 18:43

habt ihr die Extra im Exklusiv-Vertrieb?
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 14:44

Speziell für Martin Müller hergestellt? Das erschüttert mich jetzt sehr, ich dachte, Selit hätte das Treibgas mir zuliebe umgestellt ;( !

Georg

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 17:46

bitte jetzt nicht jedem verraten dass die nun helium nehmen
(gut, der scherz war nun schlecht, wie jeder aus den guten alten ersten April zeiten her weiß....)
ne, die benutzen nun Heliumhexafluorit-DHMO-Copolymerisat, das ist ja bekanntlich größer und entweicht nicht mehr aus den Polystyrolzellen :ok:

FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 17:56

Zitat

Original von Mike Laurie

ne, die benutzen nun Heliumhexafluorit-DHMO-Copolymerisat, das ist ja bekanntlich größer und entweicht nicht mehr aus den Polystyrolzellen :ok:


Zum Glück hab ich davon noch 'ne Dose im Regal stehen. :D

BRINKI

RCLine User

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 21:24

Hallo alle zusammen...

Also ich kann nur sagen das Modell ist echt klasse. Habs erst kürzlich in Bleicherode zur deutschen Indoor Kunstflugmeisterschaft bestaunen dürfen. Die Lackierung allein macht schon ordentlich was her 8(

Fliegen tut das Fliegerchen auch absolut traumhaft... Soweit ich das als Zuschauer beurteilen konnte.

Denke schon das es sein Geld wert ist...
Gruß BRINKI

- Graupner Bell 47g micro (jetzt mit EC135 Rumpf)
- Procear F15
- J Power Cessna 182 (traumhaftes Flugbild)
- Depron F-18 :angel:
- mini Super Bandit :ok:
- Bipie :ok:
- mini EXTRA 300 Eigenbau ( Erstflug steht noch aus)

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 8. Dezember 2009, 16:43

sorry dass ich das alte Teil hier nochmal ausgrabe...

ABER

Ich hab nen Shop gefunden der Das Depron Aero verkauft.

http://rcfoam.com/cart.php?target=category&category_id=155

gibts in 3 und 6mm.

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

29

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:00

@ twinflyer

Das ist Gediplac...kein Depron

@Armin

Hat der neue Manta V3 zusätzlich zum Depron Aero auch noch Flächen, Ruder usw. in Rippenbauweise bekommen? Und falls ja, ist die Unterseite dann offen oder bereits bespannt? Oder ist das auf dem Bild auf Eurer HP ein Spezial-Modell?


LG,
Patrick


P.S. Ich hoffe, er ist bald lieferbar. Würde gerne vorbestellen...

30

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 14:24

spezial modell..von unserem Teammitglied markus zolitsch..
diese ausfräsungen werden im Teilesatz nicht vorhanden sein..macht die Kiste einfach zu teuer..
ich hoffe, wir haben am Freitag was hier im Lager.....freu..
Unser Problem: Wir ziehen bald in neue Geschäftsräume, da müssen zur Zeit alle Mann ranklatschen...
Deswegen kann es evtl. wegen der Bauanleitung zu Verzögerungen kommen....
mfg
armin

Alfdd

RCLine Neu User

Wohnort: DD

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 6. April 2010, 14:09

RE: kennt einer von euch Depron Aero?

Hallo an alle,

führe diesen Bereich mal nach langer Zeit weiter. Vielleicht für den einen oder anderen interessant.
Habe heute von R&G einen Newsletter erhalten.
+++++++++++++
Extrudierter Polystyrol-Schaum in Plattenform. Depron® Aero ist aufgrund des geringen Gewichtes hervorragend für den Modellbau geeignet und im Vergleich zur herkömmlichen Qualität um nochmals ca. 20 % leichter.
++++++++++++
3 Platten a 800x1250 sollen so um die 17,00 Euro kosten.

Wunder dürfte man da aber auch nicht erwarten, ich denke so um die 12-15 Gramm lassen sich da im Vergleich zu einem Hallenflieger mit normalen Depron sparen..... aber man kann sich das "ausfräsen" was jetzt in Mode kommt sparen ;-)

Wäre schön, wenn jemand berichten könnte wie das Material ist, wenn er schon damit zu tun hatte. Ich fange ja erst im September wieder an Hallenflieger zu bauen.
Alfdd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alfdd« (6. April 2010, 14:10)


Pat

RCLine User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 6. April 2010, 17:30

RE: kennt einer von euch Depron Aero?

Hi,
Man könnte sich dann aber auch das "teure" Depron Aero sparen, wenn man das "normale" Depron ausfräst oder spaltet :evil:

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 6. April 2010, 19:48

Wow, 3 Platten 17€, net schlecht, mal ehrlich? die 8g was des an evtl an nem Shocky ausmacht sparste dir doch leichter:D für des Geld bau ich lieber nochmal einen;)

würd mich echt auch interessieren ob das schon jemand gekauft hat?!
Viele Grüße,

Lukas :w

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 6. April 2010, 20:24

Und was, wenn du dir einen F3P baust, mit Depron Aero, und dem dann nochmal Ausfräsungen verpasst? Irgendwann sind es nurnoch schwebenende Modelle, bei denen man nur mit Motorkraft auf den Boden kommt ;)

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 6. April 2010, 23:58

und anstatt Ruder gibt es dann Stellungsmotoren welche wie bei Zeppelinen die Modelle in die richtige "umlaufbahn" bewegen. dann doch lieber die schwungvollere Masse, dann fetzt's wenigstens no bissl^^
Viele Grüße,

Lukas :w

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 7. April 2010, 10:24

Ich finde den Preis nicht übertrieben. Da kostet eine Platte 6 €, die normale etwa 3 €. Eine Platte reicht ja für'n Shocky.

Macht 3 € Aufpreis, um schätzungsweise 10 g einzusparen.
Und jetzt die Preisfrage: Was kostet es, wenn ich bei den Komponenten 10 g einsparen will?! :nuts:
Oder: Wie lange muss ich mich mit Kupferlackdraht, Servostrippen oder gar Ausfräsungen rumärgern, um eine ähnliche Gewichtsersparnis zu haben?

Die Frage ist lediglich, ob das Material ansonsten in den Eigenschaften (Steifigkeit) wirklich vergleichbar ist.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (7. April 2010, 10:26)


YaNnIk_

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 7. April 2010, 10:46

Das ist jetzt hier alles nur meine Persönliche Meinung - also bitte nicht anpepisst sein oder so! :w

Ich hab mir jetzt mal den Thread durchgelesen und finde es -sorry- lächerlich...

Was wiegen den bitte die Depron ROHBAU Teile eines Shockys?! Ohne Kleber, Carbon und alles...

Und davon 20% runter.. Das macht dann vielleicht 5-10g oder so..

Und ich bezweifel, dass das Material die selbe Festigkeit hat wie das "Richtige"..
Also ich hallte diese paar Gramm für lächerlich unbedeutend..

Ich will jetzt hier keinen angreifen oder so, aber : Wer irgendwas nicht fliegen kann und es dann darauf schiebt, das Modell sei zu schwer (Also wie gesagt wir reden jetzt hier von 10g oder so..) sei, für den hab ich kein Verständniss und ich glaube der sollte den Fehler lieber zwischen den Ohren suchen..
Leute wie Martin Müller sind nicht Deutscher Meister, weil ihre Modelle 10, 20 oder auch 50g leichter sind wie die eines 0815 Sonntagsfliegers ==[]

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 7. April 2010, 11:23

Wenn man der Meinung ist, dass 10 g bei einem Shocky nichts ausmachen, dann kann man sich das Depron Aero natürlich tatsächlich sparen. Und jeden anderen Leichtbau auch gleich... :nuts:

Aber wenn man wirklich leicht bauen will, bekommt man hier m. E. ziemlich viel Gewichtsersparnis für sehr wenig Einsatz (3 €)...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

YaNnIk_

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 7. April 2010, 11:36

Das Streite ich auch nicht ab..

Aber ich verstehe diesen Leichtbauwahnsinn eh nicht xD Ich nehm einfach leichte Komponenten usw. und bau das Modell so gut wie möglich auf und bis jetzt sind (fast) alle prima geflogen :D

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 7. April 2010, 11:47

schaut euch mal die Extra vom Martin an, da sind CFK versteifungen ohne ende dran, shcon allein an den Querrudern, ob es wirklich so steif zu sein scheint, wage ich zu bezweifeln;)
Viele Grüße,

Lukas :w