Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 11. Juli 2010, 22:39

Also ich habe nirgendwo in Hampfis Text irgendwelche Angriffe gefunden......komisch, was sich die Leute so denken.....
Grüße, Felix

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

62

Montag, 12. Juli 2010, 14:52

Sagmal, was eig mit euch los? Das war meine Meinung zum Thema Depron Aero, steckt mich in eine Kategorie in welche ihr wollt, aber kommt zurück zum Thema und hört auf darüber zu lästern wer jetzt was wieder falsch verstanden hat.

Meine einfache meinung war: Depron Aero = Halte ich für schlecht, da fast gleich wie Selitron, mir persönlich zu wabbelig, wieso könnt ihr damit nicht umgehn?

Grüße und out now
Viele Grüße,

Lukas :w

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 23. September 2010, 17:50

Gibt's inzwischen weitere Erfahrungen mit Depron Aero, insbesondere hinsichtlich der Steifigkeit im Vergleich zu "klassischem" Depron?
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Alfdd

RCLine Neu User

Wohnort: DD

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 26. September 2010, 13:05

Hi,

ich habe das Zeug jetzt da. von r und g .... es ist wesentlich "labbriger" als richtiges Depron. Habe nur noch kein Modell daraus gebaut. Ich denke, man muss es gezielt verstärken. Ob es dann wohl die Gewichtserspaniss wieder kaputtmacht ... :hä: :hä: ????

Leichter ist es.... aber nicht wirklich viel... hatte mehr erwartet. Habe bis jetzt nur eine Fläche mal ausgeschnitten. Die ist ca. 2 Gramm leichter als Depron. Macht also auf das Modell ca. 8-10 Gramm aus .... aber dann die Verstärkungen??? Ich schau mal ...
Alfdd

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 26. September 2010, 20:09

Zitat

Leichter ist es.... aber nicht wirklich viel... hatte mehr erwartet. Habe bis jetzt nur eine Fläche mal ausgeschnitten. Die ist ca. 2 Gramm leichter als Depron. Macht also auf das Modell ca. 8-10 Gramm aus ....


die werbung sagt ca. 20% leichter...

was wiegt ein Rohbau? ca. 50g

was sind 8-10g von 50g???

Meine Kiste liegt noch so im Keller wie sie geliefert wurde, keine Zeit. Aber bald werden die ersten leichten Modelle gefräst.

Die Panikmache mit den mehr verstärkungen kann ich nicht nachvollziehen, die üblichen Standardverstärkungen reichen bei der mm-extra zb ja auch aus....

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

66

Montag, 27. September 2010, 15:30

Danke für's Feedback!

8-10g Gewichtseinsparung finde ich schon ordentlich, wenn man bedenkt, was man dafür an anderer Stelle für Geld oder Zeit investieren muss. :ok:

Ich werd's mir auch mal bestellen.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

causemann

RCLine User

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 11. Januar 2011, 16:52

Hallo
Laut Eintragung beim deutschen Patentamt gibt es die Marke "Depron" gar nicht mehr.

http://register.dpma.de/DPMAregister/mar…ster/2036620/DE
http://register.dpma.de/DPMAregister/mar…ister/558216/DE

So wie ich das verstehe, kann seit 2003 JEDER den Name Depron benutzen.
Wer weiß, wo Mamo oder R&G sein angebliches Depron AERO her haben?
Hat schon mal jemand einen Karton gesehen, auf dem "DEPRPN AERO" steht und
nicht nur wie bisher "DEPRON"

Wir kaufen nach wie vor unseren Depron-Bedarf immer in Chargen um 50 Kartons bei
Depron NL. Das Material hat sich seit einigen Monaten tatsächlich, wie weiter oben bereits beschrieben, verändert. Es ist weicher und auch ein wenig dünner.
Das Maß beträgt immer um 2,7 - 2,8 mm
Geringeres Gewicht also 1. durch anderes Material und 2. durch geringere Stärke.

Das heißt nach meiner Meinung, dass das als "Depron Aero" genannte Material einfach nur das jetzt gelieferte Depron ist, wie es uns auch seit einigen Monaten geliefert wird.
Marketing- technisch nicht schlecht, das jetzt "Aero" zu nennen.
Aber als Alleinstellungsmerkmal taugt es nicht, das alles uns jetzt geliefertes Depron mit Aufdruck "DEPRON" diese Eigenschaften hat.

Mein Beitrag zur allgemeinen Verunsicherung bez. DEPRON AERO :-)

Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

Alter Fessler

RCLine User

Wohnort: Heinsberg Rheinland

Beruf: Produktioner

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:22

Hallo.

Ist denn noch niemandem aufgefallen, daß das "R", für eingetragenes Warenzeichen, immer hinter dem "DEPRON" steht und nicht hinter dem Wort AERO. D.h. doch, das DEPRON nach wie vor ein eingetragenes Warenzeichen ist, aber DEPRON AERO ist ein Fantasiename! Ein, zugegeben gut gemachter, Werbegag!

Wie ich schon zu Beginn des vergangenen Jahres in diesem Threat schrieb, ist das "DEPRON" "anders" geworden. Das "alte" Depron gibt es nicht mehr und wird es nicht mehr geben! Es dauert eben etwa 1 Jahr, bis alle Läger abverkauft sind. Jetzt müssen wir also mit DEPRON AERO leben!

Gruß
Willi
What goes up, must come down! (Tom Petty)

causemann

RCLine User

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:37

Hallo

Und nach den angezeigten Infos beim Patentamt (siehe 2 Beizträge zurück)
ist das "R" auch nicht mehr gültig?!

Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:43

das heißt, euer depron ist jetzt auch ca. 20% leichter und etwas weicher, vergleichbar mit "dem" AERO, aber immer noch mit dem grünen Schriftzug drauf?

Für manche Anwendungen war/ist das das "alte" Depron mit der etwas höheren Stabilität nicht von nachteil;)

causemann

RCLine User

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 11. Januar 2011, 22:17

Hallo

Bei R+G wird das Gewicht mit Schaumdichte: 33 kg/m³ (+/- 10%)
angegeben.
Man beachte die +/-10%!

Wenn mir jemand verbindlich eine Platte Depron Aero 3mm wiegen kann + Angabe der
genauen Stärke, bin ich gerne bereit, auch mal 10 Platten aus 10 unterschiedlichen Kartons nachzuwiegen.

Vielleicht lüftet sich ja so das "Aero" -Geheimis.

>20% leichter
Das möchte ich so herausfinden

... etwas weicher, vergleichbar mit "dem" AERO, aber immer noch mit dem grünen Schriftzug drauf?
Ja

Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »causemann« (11. Januar 2011, 22:19)


Alter Fessler

RCLine User

Wohnort: Heinsberg Rheinland

Beruf: Produktioner

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 12. Januar 2011, 08:24

Hallo.

Es gibt keine verschiedenen Arten "DEPRON"! Das DEPRON, daß man jetzt im Handel kaufen kann, ist das selbe wie DEPRON AERO! Depron unterscheidet sich nur in "Produktion vor 31.12.2009" und Produktion "nach 1.1.2010".

Mamo und Co. waren einfach schneller und einfallsreicher als andere. Sobald klar war, daß es das "alte" DEPRON nicht mehr geben würde und man wußte, wie das "neue" DEPRON beschaffen sein würde, da hat man aus der Not eine Tugend gemacht und die Sache DEPRON AERO genannt! Mit dem "R" hinter DEPRON! Ein bischen pfiffig aufgemacht und schon läuft die Sache!

DEPRON wird nach wie vor in einer Fabrik in Weert in den Niederlanden (nicht weit von mir weg) hergestellt! Und nur da. Und dieses Produkt DEPRON ist das, was alle Welt benutzt. Es gibt kein anderes "DEPRON".

Gruß
Willi
What goes up, must come down! (Tom Petty)

causemann

RCLine User

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:49

Hallo
Ok, das denke ich ja auch.

>Es gibt nur ein Depron!
Da der Name ja anscheinend nicht mehr geschützt ist, gibt es keine Grund, das zu 100%
festzustellen.

Was ist das hier z.B.:
http://www.depronfoam.com/depron-foam/depron.html

Das "R" im Logo ist hier nicht mehr vorhanden!
http://www.depronfoam.com/depron-foam/technical.html

Aber um es mal grundsätzlich zu prüfen und nicht nur zu behaupten, wäre ja mal ein tatsächlicher Vergleich des Gewichtes nicht schlecht, oder?
Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

74

Mittwoch, 12. Januar 2011, 14:36

eine standartplatte wiegt bei mir 101,9g...

vielleicht hilft das.
MfG
Torti

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 12. Januar 2011, 15:03

Das dürfte dann das "neue" Depron sein, das "alte" wiegt ja um die 130g je Platte.

Wo und wann hast du deins gekauft, Torti?
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (12. Januar 2011, 15:04)


causemann

RCLine User

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 12. Januar 2011, 15:16

Hallo
Ja, das hilft! Danke.
Eine Standart-Platte aus dem "Depron [SIZE=1]R[/SIZE] " -Karton hat bei mir die Maße 1250x800
Ich wiege immer um die 118 - 122 gr pro Platte.
Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

77

Mittwoch, 12. Januar 2011, 15:35

jochen & lars
ist die identische plattengröße. gekauft bei r&g...

ich muss aber auch gestehen, das ich "früher" schon lieber mit selitron anstatt depron gearbeitet habe.
das jetzige depron vereint eigentlich alle positiven eigenschaften beider materialien in sich.
es ist nicht ganz so spröde wie das alte depron und ähnlich leicht wie selitron.
es hat aber auch nicht diese extreme vorzugsrichtung wie selitron.
man muss sich halt etwas umstellen. versteifungen müssen logischer eingebaut werden und sinnloses ausschnipseln aus den platten ist auch nicht das wahre.

ich mag das neue material!
MfG
Torti

Alter Fessler

RCLine User

Wohnort: Heinsberg Rheinland

Beruf: Produktioner

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 12. Januar 2011, 15:41

Hallo.

Der Hersteller von DEPRON hat eine eigene Webseite, sogar auch auf deutsch. Vielleicht schaut ihr da mal 'rein:

www.depron.nl

Gruß
Willi
What goes up, must come down! (Tom Petty)

-MM-

RCLine Neu User

Wohnort: Speyer

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:48

Hallo zusammen!

Armin Mangelmann hat mir gerade von dieser Diskussion erzählt. Da ich in diesem Forum schon länger nicht mehr aktiv bin, habe ich diesen Thread leider auch nicht verfolgt.

Hier hat sich ja eine gewaltige Gerüchteküche zusammengebraut. Ich denke ich kann/sollte an dieser Stelle mal ein wenig Aufklärung leisten:

Die Geschichte mit den Giftstoffen im Herstellungsprozess ist interessant. Hierzu kann ich keine 100%ige Aussage machen. Allerdings ist mir derartiges nicht bekannt. Dass in den Niederlanden DEPRON- (Rest)Bestände vernichtet wurden, kann tatsächlich gut sein. Der Grund hierfür dürfte allerdings ein ganz anderer sein:

Die Produktion von DEPRON – Displayplatte (also jenes Material welches wir Indoorflieger so lieben) wurde, bereits vor längerem, an die Firma SELIT-TEC verkauft. (Richtig; jene Firma die auch das allseits bekannte SELITRON herstellt) In den Niederlanden werden seither nur noch Lebensmittelverpackungen produziert. Da ich seit vielen Jahren einen sehr guten Kontakt zur Firma Depron habe, wurde ich frühzeitig über diesen Verkauf informiert. Leider musste ich in diesem Zusammenhang auch erfahren, dass sich die Materialbeschaffenheit, aufgrund neuer Fertigungsanlagen, stark verändern würde. Es sah tatsächlich so aus, dass DEPRON, aus der neuen Produktion, für uns Modellbauer mehr oder weniger unbrauchbar sein wird. Daher entschied ich mich, den wenig erfolgsversprechenden Versuch zu unternehmen, mit dem neuen Hersteller in Kontakt zu treten, um diesen dazu zu bewegen, auch weiterhin DEPRON in der gewohnten Qualität zu produzieren. Es kostete mich einiges an Überzeugungskraft, aber letztendlich gab es tatsächlich die Bereitschaft, den Modellbau weiterhin zu bedienen. Die Lösung hierfür war dann sogar noch besser als ich mir erhofft hatte. Es wurde tatsächlich ein neues Material, nach meinen Vorgaben und speziell für den Modellbau, entwickelt: „DEPRON aero“.
Nicht zuletzt um eine erste Produktion dieses neuen Materiales ermöglichen zu können, habe ich mich damals für die Produktion meiner Extra300 entschieden. Die erste Firma welche DEPRON aero einkaufte und daraus eigene Produkte fertigte, war dann MAMO mit dem Manta V3.
Leider ist die Modellbaubranche derzeit schwer gebeutelt. Durch den erbarmungslosen Preiskampf und nicht zuletzt durch gewissenloses Kopieren, wird es immer uninteressanter, neue, hochwertige Modelle zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Daher bleibt mir nur zu hoffen, dass die Produktion von DEPRON aero nicht schon bald wieder eingestellt wird.

Zu all dem ist noch folgendes zu sagen:
DEPRON-Platten wurden bisher noch nie für uns Modellbauer produziert. In Relation zu anderen Anwendungsgebieten wie Trittschalldämmung, Foamboards, oder Isolierung, generiert der Modellbaubereich kaum nennenswerte Umsätze. Dass sich die Firma SELIT-TEC bereiterklärt hat DEPRON, in einer speziell für unsere Bedürfnisse angepassten Qualität, weiterhin zu produzieren, sollten wir als großes Glück betrachten! Für mich ist DEPRON aero ein unschätzbares Material, um meine Kreativität ausleben zu können!


Fakt ist:
- Die Firma Depron, in den Niederlanden, produziert und verkauft schon seit April 2009 keine DEPRON Displayplatten mehr!
- Die Produktionsrechte, incl. aller Schutz- und Namensrechte wurden verkauft.
- DEPRON aero wurde speziell für die Anforderungen im Modellbau entwickelt und wird ausschließlich für den Modellbau produziert.
- DEPRON aero ist ein eigenständiges, frei verkäufliches Produkt, welches (bei entsprechender Mindestabnahme) extra und nach besonders hohem Qualitätsstandard produziert wird.
- DEPRON aero wird höchstwahrscheinlich niemals in Baumärkten erhältlich sein.
- „normales“ DEPRON wird auch weiterhin produziert. Allerdings in eine Qualität, die für unsere Belange kaum noch zu gebrauchen ist.
- Es gibt inzwischen verschiedene Großhändler, wie z.B. die Firma R&G, bei denen DEPRON aero in kleineren Mengen erhältlich ist. (Zugegebener Maßen zu recht stolzen Preisen)



Und jetzt noch kurz zu Ihnen Herr Causemann; Es stimmt mich schon ein wenig nachdenklich, wenn ein Hersteller wie Sie, welcher ja bereits seit vielen Jahren in diesem Geschäft tätig ist und welcher selbst mit Slogans wie Zitat: „produziert vom langjährigen Spezialisten für Depron- Modellflugzeuge“ wirbt, noch nicht einmal mitbekommen hat, das jenes Material, von dem er da spricht seit fast einem Jahr nicht mehr produziert wird. Und dass obwohl die Firma Depron all ihre gelisteten Abnehmer in der Modellbaubranche sowohl über den Verkauf, als auch über die Verfügbarkeit von DEPRON aero frühzeitig informiert hat. Natürlich ist es für den normalen Endkunden, welcher sein DEPRON bisher in kleinen Mengen, im Baumarkt oder Zwischenhandel gekauft hat, schwierig an solche Informationen zu kommen. (aber dafür gibt es ja schließlich solche Foren;)
Überhaupt nicht kann ich dagegen verstehen, dass jemand wie Sie, der bekanntermaßen und ohne jeden Skrupel, geistiges Eigentum anderer kopiert und verkauft, sich so wenig mit Markenschutzrecherche auskennt. Oder sehen wir hier nur einen weiteren Versuch, die Modellflieger für dumm zu verkaufen? Frei nach dem Motto; was ich nicht verkaufen kann, muss ich halt schlecht reden…
Nichts desto trotz bin ich gerne bereit Ihnen, im Rahmen meiner beratenden Tätigkeit für die Firma SELIT-TEC, ein Datenblatt für DEPRON aero, als auch eines für das weiterhin verfügbare „normale“ DEPRON, zukommen zu lassen.


Grüße,
Martin Müller

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »-MM-« (13. Januar 2011, 13:43)


causemann

RCLine User

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 12. Januar 2011, 18:52

Guten Tag Herr Müller

Erster Teil: Vielen Dank, sehr informativ.

>Nichts desto trotz bin ich gerne bereit Ihnen, im Rahmen meiner beratenden Tätigkeit für die Firma SELIT-TEC, ein Datenblatt für DEPRON aero, als auch eines für das weiterhin verfügbare „normale“ DEPRON, zukommen zu lassen.
Das wäre sehr nett.

Zweiter Teil an mich gerichtet: War das nötig?

Markenrechte: Siehe weiter oben, laut deutschem Patentamt ist die Marke seit 2003 nicht mehr registriert bzw. gelöscht.

"geistiges Eigentum"
Lesen Sie doch mal bei Wikipedia nach, dann werden Sie feststellen, das Ihre Behauptung völliger Quatsch ist. Ups, da habe ich mich jetzt selbst ein wenig im Ton vergriffen. :-(
http://de.wikipedia.org/wiki/Geistiges_E…entums.E2.80.9C

>das jenes Material, von dem er da spricht seit fast einem Jahr nicht mehr produziert wird.
:-) Wo wir doch Depron in großen Mengen einkaufen.
Hier sollte lediglich geklärt werden, ob das als Depron verfügbare Material, welches sich in der Konsistenz tatsächlich verändert hat, nicht identisch ist mit dem als Depron Aero verkauften Material.
Und dem Kunden also quasi das gleiche Material unter anderem Namen von z.B. Mamo oder R6G, nur völlig überteuert, verkauft wird. Soviel zu "für dumm zu verkaufen?"
Denn bis jetzt gibt es nur Behauptungen von z.B. Herrn Mangelmann.
Ihre angebotenen Datenblätter wären wirklich hilfreich.

>Frei nach dem Motto; was ich nicht verkaufen kann, muss ich halt schlecht reden…
Wie gesagt, sehr schade, Ihr Ton. Und es ist leider falsch.
Ich möchte dieses überteuerte Material Depron Aero, das nach den Antworten weiter oben und mit den Eigenschaften von "normalem" Depron wohl sehr vergleichbar zu sein scheint, gar nicht verkaufen. Ich möchte dagegen weiter unserem Geschäftprinzip treu bleiben, den Modellbauer SEHR PREISWERT mit seinen benötigten Materialien und Modellen zu versorgen.
Mein Vorbild sind die Gebr. Aldi: Gute Qualität sehr preiswert.
Die großen Gewinnmargen pro einzelnem Artikel überlasse ich gerne anderen.

Viele Grüße und vielen Dank für den ersten Teil Ihres Eintrags.
Jochen Causemann
www.causemann.de