Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 2. Oktober 2009, 19:54

Immer wieder ein schöner und spannender Moment
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09591.jpg

22

Freitag, 2. Oktober 2009, 19:55

tärääää....
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09593.jpg

23

Freitag, 2. Oktober 2009, 19:58

Damit ist der Rumpf schon fertig lackiert.

Gleich geht´s an´s Leitwerk.

Bis später :w
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09592.jpg

24

Freitag, 2. Oktober 2009, 20:34

Seehr Nice wie Borat gesagt hätte.....
Lack Mesiter du. Mach weiter so.
Wird Goilö
gruß
Felix
Wenn bei der Landung die Trümmer in Flugrichtung liegen gilt die Landung als Geglückt :D

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

25

Freitag, 2. Oktober 2009, 20:51

Wunderbar :heart: ...und ich "muss" in den Urlaub und kann die Entstehung Deines Kunstwerkes erst in zwei Wochen wieder mitverfolgen! ;( ;(

Bis die Tage,
Reto

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RetoS.« (2. Oktober 2009, 21:08)


mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

26

Samstag, 3. Oktober 2009, 00:08

Hi nochmal,

genial :ok:

Schade, dass du ihn nicht in FH zeigst....

Gruß
Mathias

PS.: Armer Reto, MUSS in Urlaub... :D :D :D
:w

27

Samstag, 3. Oktober 2009, 00:33

Nochmals danke für eure netten Kommentare.

Zitat

Original von mathiasj
...Schade, dass du ihn nicht in FH zeigst....
Gruß
Mathias

Zitat



Ist mir doch ein wenig zu weit (ca. 840 km) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (3. Oktober 2009, 00:36)


mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

28

Samstag, 3. Oktober 2009, 09:18

Zitat

Original von braun.wolfg

Ist mir doch ein wenig zu weit (ca. 840 km) ;)


Hi,

das kann ich ein bisschen nachvollziehen (hab bis Bremen ca. 670 km :shake: )
und nach FH "nur" 124 km :w
Ist trotzdem schade ;(
(ich hoffe sehr, dass Jürgen und die anderen Piloten vieeeeel mitbringen ;) )

Gruß
Mathias


PS.: Und jetzt steh auf und mach weiter! :evil: :evil:
:w

29

Samstag, 3. Oktober 2009, 12:52

Da liegt man mal 3 Tage halb tot im Bett und schon entsteht sowas hier :shake: :shake:
Sieht wirklich klasse aus :ok:
Könntest du mal einen Link mit den Farben schicken, die du benutzt? Halten die 100%ig auf dem Depron? Wäre wirklich super nett :angel:
Freu mich schon auf neue Bilder :w
[SIZE=4][SIZE=2]Gruss Fredde[/SIZE] [/SIZE] :w

Signaturen stinken :D

30

Samstag, 3. Oktober 2009, 13:41

Zitat

Original von mathiasj
Und jetzt steh auf und mach weiter! :evil: :evil:


Du hältst mich ja ganz schön auf Trab, Mathias!

@ Fredde:
Ich verwende zum Airbrushen meiner Flugmodelle fast ausschließlich Vallejo Model Air-Farben. Sie sind meines Wissens die feinst pigmentierten Airbrushfarben auf dem Markt, decken sehr gut und sind sehr abriebfest.
Auf diesem Bild sieht man einige der Utensilien, die ich beim Airbrushen verwende.
Den Lack gibt es in etwa 100 fertig gemischten Farbtönen. Jede Flasche hat ein Tropfventil. So kann man selbst beliebige Farbtöne mischen. Das Tropfventil erleichtert auch das Befüllen der Airbrush.

In der Ausgabe 12/2009 der FMT wird ein Artikel von mir erscheinen, in dem ich am Beispiel meines Gloster Gladiator - der im Hintergrund zu sehen ist - ausführlich beschreibe, wie man ein Depronmodell vorbildgetreu airbrushen kann.

Und hier der gewünschte Link zu dem Händler, bei dem ich den Lack beziehe
http://www.fantasy-in.de/shop/view_f285_h/content.html

@alle:
Höhen- und Seitenruder sind fertig angeschlagen und mit Ruderhörnern ausgestattet. Gleich werde ich sie airbrushen und einkleben. Danach werde ich die Positive für die Motorhaube und die Kabinenhaube herstellen. Die Tiefziehbox wird schon langsam unruhig.
Heute abend gibt´s wieder Bilder
Bis dahin ==[]
Gruß
Wolfgang
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_Gladiator (4).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (3. Oktober 2009, 13:51)


31

Samstag, 3. Oktober 2009, 14:07

Danke für die ausführliche Antwort, aber was will man sonst bei dir erwarten :D
Zum Glück ist die FMT bei mir ein Abo, verpassen werd ich´s also nicht :ok:
Freu mich schon auf Bilder :nuts:
[SIZE=4][SIZE=2]Gruss Fredde[/SIZE] [/SIZE] :w

Signaturen stinken :D

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

32

Samstag, 3. Oktober 2009, 17:31

Zitat

Original von braun.wolfg

Zitat

Original von mathiasj
Und jetzt steh auf und mach weiter! :evil: :evil:


Du hältst mich ja ganz schön auf Trab, Mathias!





tschuldigung.... :shy: :shy: :shy: :w

Gruß
Mathias
:w

33

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:34

Habe gerade für heut Feierabend gemacht.
Die Zeit hat nur für die Lackierung des Leitwerks gereicht.

Das war zwar nicht schwierig, aber doch ein wenig zeitraubend, weil ich für die roten Umrandungen und für die Schatteneffekte auf den Rudern einige Masken ausschneiden musste.

Für die Schatteneffekte habe ich schwarz im Verhältnis 1:10 mit Thinner im Farbbecher der Airbrush gemischt.
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09594.jpg

34

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:44

Das Modell soll im fertigen Zustand aussehen, als sei es - von hinten betrachtet - von links oben beleuchtet.
Auf dem Original wären in diesem Fall rechts aller Rippen bzw. unterhalb der Rippen im Seitenruder schmale Schattenstreifen zu sehen.
Dementsprechend habe ich das Leitwerk abgeklebt und sprühe nun schmale Schattenstreifnen auf. Mit dem Sprühstrahl fahre ich nicht genau über die Kante des Abdeckstreifens, sondern etwas daneben, damit nur der äußere Bereich des Farbnebels auf die Fläche gelingt. Sonst besteht die Gefahr, dass die gesamte Fläche zwischen den Rippen grau wird.
Links ist schon ein fertiger Schattenstreifen zu sehen.
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09596.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (4. Oktober 2009, 04:54)


35

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:47

Die fertigen Schattenstreifen eines Höhenruders
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09597.jpg

36

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:55

Vom Höhenruder ein Zeitsprung zum fertig lackierten Seitenleitwerk.

Wenn ihr genau hinschaut, könnt ihr oberhalb der Schattenstreifen auch Lichtstreifen erkennen. Beim Original wirkt die Bespannung auf der Lichtseite der Rippen auch heller.
Die Lichtstreifen habe ich mit unverdünntem Reinweiß aufgetragen.

Das Ruderhorn war in seinem früheren Leben ein kreuzförmiger Servoabtriebshebel. Das Ruder wird später mit Garn angelenkt.
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09598.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (3. Oktober 2009, 21:02)


37

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:58

Und zum Schluss ein Bild vom heutigen Zwischenergebnis.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Mit Farbnebel-haltigen Grüßen
Wolfgang
»braun.wolfg« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC09600.jpg

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

38

Samstag, 3. Oktober 2009, 22:02

Hallo Wolfgang,
dein Baubericht mit den supertollen Fotos verdeutlichen die Freude die Modellbau machen kann.
Es ist immer wieder ein Genuß ein Modell von dir entstehen zu sehen weil du alle Baustufen so
gut fotografierst.

Gruß
Friedhelm

39

Samstag, 3. Oktober 2009, 22:10

Hallo Friedhelm,

nach einem so netten Kommentar mache ich gern so weiter.

Viele Grüße in die Heimat :w
Wolfgang

40

Samstag, 3. Oktober 2009, 23:31

Moin Wolfgang
Du übertrifst dich wieder mach weiter so,
Gruß Jan Henning