Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 8. November 2009, 02:15

Hallo Benny,

hast Du diese 3-Seiten-Ansicht schon gesehen ?

http://richard.ferriere.free.fr/3vues/grunin_3v.jpg

Ist ein L-325 Flarecraft.

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 8. November 2009, 10:12

Hi Bernd,

hatte ich noch nicht gespeichert, danke!

Gruß, Benny

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 11. November 2009, 00:27

Mein 2. (Papp-) Modell :




Vorbild war die L-325 Flarecraft. Ist ja so ähnlich wie das Flightship.

Am WE werde ich mal alles zusammenkleben und 'nen Motor dranpappen.

Die Flächen sehen sehr klein aus, aber soll ja nur im Bodeneffekt bleiben.

Größe des Modells :
Länge : 72 cm
Spannweite : 44 cm

Ich habe noch nie ein Modell selbst gebaut, deshalb tu ich mich mit allem schwer was nicht wie ein Würfel aussieht ;-)

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

64

Freitag, 13. November 2009, 06:59

Noch ein Video das ich bisher nicht kannte:

WIG

Das Gerät ist ziemlich wendig.

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 15. November 2009, 23:19

Das Hoverwing ist eine Mischung aus Hovercraft und WIG.

Vorteil : Es kann langsam auf festem Untergrund navigieren.

Als Modell ist es sicher zu aufwändig.

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 19. November 2009, 22:48

Mein WIG Nummer 2 sieht jetzt so aus :





Sieht etwas häßlich aus, aber die Funktion ist wichtig ;-)

Ich denke beim WIG Nummer 3 (aus Depron) werde ich die gleichen oder ähnliche Abmessungen benutzen.

Wenn alles getrocknet ist gehts mal raus. Mal sehen wie lange die Winglets halten ;-)

Am WE kommen dann noch Servos dran.

Hier hat jemand ein Tandem-Flairboat als Modell gebaut, ich war dann doch nicht der erste. Geflogen ist es auch nicht :

http://guenthers-hobby.de/flairboot.html

Ein Ekranoplan-Modell von Günther : http://guenthers-hobby.de/ekranoplan.html

Graham Taylor's WIG Web Site : http://freespace.virgin.net/home.taylor/

Sehr interessante Grundlagen über Bodeneffektfahrzeuge : http://de.wikipedia.org/wiki/Bodeneffektfahrzeug

Französische Beschreibung und viele Fotos von Ekranoplans :

Le monstre de la mer caspienne : http://jpcolliat.free.fr/ekra/ekraA.html
L'Orlyonok : http://jpcolliat.free.fr/ekra/ekraB.html
Le Lun : http://jpcolliat.free.fr/ekra/ekraC.html
Le Spasatel : http://jpcolliat.free.fr/ekra/ekraD.html
Les projets de Sukhoi : http://jpcolliat.free.fr/ekra/ekraE.html

Wer ein Ekranoplan nachbauen will :
3-Seiten-Ansicht L'Orlyonok : http://jpcolliat.free.fr/ekra/images/ale…orlyonok_04.jpg
3-Seiten-Ansicht Le Lun : http://jpcolliat.free.fr/ekra/images/alekseiv_lun_05.jpg

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BerndFfm« (19. November 2009, 23:04)


BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 19. November 2009, 23:38

Juchuuu ! Es fliegt !

:prost: :prost: :prost:

Wenn der Schwerpunkt zuweit vorne ist kippt er nur nach vorne um auf den Rücken.

Wenn der Schwerpunkt weiter hinten ist dann bäumt er sich bei Vollgas auf, bis 1 m Höhe, und fällt dann runter.

Wenn ich nach dem Abheben schnell Halbgas einstelle fliegt er eine große Strecke im Bodeneffekt.

Und was ich noch festgestellt habe : Die Schwimmer gehen schneller kaputt als die Winglets :-(

Morgen kommt das Servo ans Seitenruder dran und es wird weitergeflogen ;-)

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »BerndFfm« (20. November 2009, 00:44)


benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

68

Freitag, 20. November 2009, 06:52

Super!

Video! ;)

Wir hatten letztes Wochenende eine Vereinsmeisterschaft. Da ich immer alles alleine organisieren muss, hatte ich bisher nur Zeit einen groben Plan auf Papier auszudrucken ;(

Aber das wird schon noch ...

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

69

Freitag, 20. November 2009, 14:13

Modell eines Stauflüglers aus der FMT Extra Nr. 16/2003 Elektroflug :

http://www.rc-network.de/upload/1061270682.jpg

Sieht auch wie der Airfish bzw. Flightship aus, nur haben die Flügel keinen Anstellwinkel. Das Modell wird also immer mit Nase nach oben fliegen.

Oder es ist für Freiflug gedacht.

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

70

Freitag, 20. November 2009, 22:06

Ich werde meinen Monolog mal weiter führen :

Gerade habe ich Servos und Anlenkungen eingebaut. In ein paar Minuten ist der Kleber trocken und dann gehts mal raus, jetzt mit Höhen- und Seitenruder.

Für den Notfall habe ich einen Kreisel da (Gy401).

Morgen sind wir auf unserer großen Flugwiese, da können wir wieder ein Video machen !

Alex : Was macht Dein WIG ? Papp doch mal nen Motor dran !

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

71

Freitag, 20. November 2009, 22:38

Servus

Ich les schon immer gespannt und still mit und sitz sabbernd vor dem Kasten :dumm: .
Find ich echt klasse das es bei euch nach und nach so gut klappt und ihr auch an
der Sache dranbleibt :ok: . Weiter so!

Nur ich komm leider nicht zum bauen ;( . Ich hab ja schon mal geschrieben das
ich umziehe. Der Umzug ist recht kompliziert(private Gründe) und dauert locker
noch ein bis zwei Monate. Mein ganzes Werkzeug liegt in Umzugskartons und auch
sonst alle Materialien sind in der neuen Wohnung, aber ich wohn noch in der alten.
Eine Werkbank muss ich mir machen usw.. Das dauert noch ein wenig.
Vergessen hab ich meinen Gleiter auf keinen Fall. Mein erster Prototyp liegt noch
als Inspiration schön neben mir :D .

Berichtet aber auf alle Fälle weiter, ich lese mit Freude mit :) .
Und bald bau ich auch wieder mit..........

Grüße
Alex

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

72

Samstag, 21. November 2009, 09:18

Ich geb´s zu, ich les auch ganz gespannt mit... Schon seit längerem (genauer gesagt, seit "El Draco") überlege ich, auch mal ein WIG zu bauen. Bislang wurden´s aber immer nur normale Wasserflieger.
Was mich wundert, sind die riesigen Höhenruder, die die meisten WIGs haben.
Konnte irgend jemand bislang mit einem anderen als den für Modellflugzeugen üblichen Schwerpunkt Vorteile beim Gleiten nachvollziehen? Meine bisherigen Quick-and-dirty-Konzeptmodelle wollten letztendlich immer den SP, mit dem sie auch frei fliegen konnten. Aber das ist ja wohl nicht im Sinne des Erfinders. Irgendwie konnte ich den Effizienzsprung der WIGs gegenüber Flugzeugen noch nicht im Modell beobachten bzw. nachvollziehen.
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

73

Samstag, 21. November 2009, 11:45

Hallo Dieter,

mit WIG's gibt es bisher wenig Erfahrungen. Es gibt nur ganz wenig Modelle die auch als WIG funktionieren.

Bisher habe ich folgende Änderungen gegenüber einem Flugzeug rausgefunden :

- Weniger Fläche, dadurch höhere Flächenbelastung
- großes Höhenruder, nicht im Bodeneffekt
- Schwerpunkt weiter hinten
- Höhenruder positiver Anstellwinkel (Flugzeug hat immer negativ)
- schwächerer Antrieb

Das Höhenruder verhindert das Aufbäumen. Es darf nicht im Wirbel der Flächen liegen, deshalb ist es immer so hoch.

Problem der WIG's ist die Stabilität um die Querachse. Sie bäumen sich leicht auf. Das muss man entweder aussteuern oder durch Elektronik steuern. Die Russen hatten in ihren Ekranoplans Analogrechner mit Röhren dafür.

Hab noch einen Kreisel hier rumliegen, mal sehen ob der ins WIG kommt. Wäre dann das teuerste Bauteil ;-)

Tandem Flairboats haben ein anderes Prinzip, sie stabilisieren sich selbst in der Höhe. Allerdings hat der Entwickler (wohnt im Odenwald hier um die Ecke) auch 30 Jahre geforscht bis die Dinger geflogen sind.

Mein Modell des Tandem Flairboats funktioniert nicht, es rutscht nur rum. Naja, werde ich dann halt als Motorschlitten auf Schnee benutzen ;-)

Ein anderer Modellbauer hat 2 Modelle eines Tandem Flairboats gebaut, haben beide nicht funktioniert.

Also Du siehst, ein WIG ist eine richtige Herausforderung !

Um einiges schwieriger als ein Flugzeug.

Grüße Bernd

PS.: Jetzt gehts auf die Flugwiese, das WIG mal auf Asphalt und auf der Wiese testen.
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndFfm« (21. November 2009, 11:52)


Faronas

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Inschinjör

  • Nachricht senden

74

Samstag, 21. November 2009, 14:17

Zitat

- schwächerer Antrieb


Das ist glaube ich genau der Punkt : Bei den Antrieben, die für Elektroantrieb mittlerweile als normal angesehen werden, fliegt das immer auch als Flugzeug. Bei den Manntragenden hat da vermutlichdie Flächenbelastung einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Einen Efizienzsprung gegenüber einem Flugzeug merkt man somit vermutlich auch nicht, da es sich am Knüppel nicht viel anders anfühlt, ob die Kiste jetzt 10 oder 100 Watt braucht, bis sie fliegt. Auch das wird man eher bei den Manntragenden gemerkt haben - vermutlich ist auch der Unterschied Erkanoplan/Boot größer als Erkanoplan/Flugzeug.

Patrick

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

75

Samstag, 21. November 2009, 16:06

Zitat

Original von Faronas

Zitat

- schwächerer Antrieb


Das ist glaube ich genau der Punkt : Bei den Antrieben, die für Elektroantrieb mittlerweile als normal angesehen werden, fliegt das immer auch als Flugzeug. Bei den Manntragenden hat da vermutlichdie Flächenbelastung einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Einen Efizienzsprung gegenüber einem Flugzeug merkt man somit vermutlich auch nicht, da es sich am Knüppel nicht viel anders anfühlt, ob die Kiste jetzt 10 oder 100 Watt braucht, bis sie fliegt. Auch das wird man eher bei den Manntragenden gemerkt haben - vermutlich ist auch der Unterschied Erkanoplan/Boot größer als Erkanoplan/Flugzeug.

Patrick


ganz sicher sogar man bracuh sich ja nur die Dichte von wasser im vergleich zu luft anschauen.
Your-Aerial-Pic.de

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

76

Samstag, 21. November 2009, 18:13

So ... einen Flugtag später und weiser :

Es sind mir einige längere Gleitflüge im Bodeneffekt geglückt. Sogar bis zu 10 m über Wiese. Gestartet bin ich mit Vollgas und dann nach dem Abheben sofort Halbgas.

Allerdings ist das Teil sehr wackelig und instabil. Es bäumt sich sehr schnell auf wenn man zu schnell fliegt. Höhenruder kann ich nicht steuern, bei der kleinsten Steuerung bäumt es sich auf oder fällt runter. Wenn es zu hoch fliegt wird es total wackelig um die Längsachse.

Video gibt es leider keins.

Nach einigem Rumrutschen sind nun die Kufen aus Metallblech kaputt. Es rutscht nun nicht mehr.

Mal sehen ob ich Kufen aus Blech, aus Stahldraht oder aus Kunststoff anbringe, oder ob es kleine Räder kriegt.

Ich werde die nächste Zeit damit verbringen die Querachse stabiler zu kriegen : Dazu werde ich Geschwindigkeit, Schwerpunkt, Anstellwinkel Höhenleitwerk und Anstellwinkel des Motors variieren.

Später dann mal sehen ob das WIG eine elektronische Steuerung braucht oder ob es auch so geht. Eventuell einen Kreisel fürs Höhenruder, oder einen 3-Achs-Kreisel (V-Stabi Version 3.6), oder einen Bodenabstandsradar, der die Höhe regelt.

Immerhin, ein kleiner Erfolg heute. Aber es gibt noch viel zu tun.

Ich denke man kann später nur großflächig fliegen damit, in der Halle wird es wohl grenzwertig werden.

Oben hatte ich noch einen Unterschied zum Flugzeug vergessen :
- Der Motor hat oft einen positiven Anstellwinkel, beim Flugzeug ist er negativ.

Der Energieverbrauch im Bodeneffekt sollte 1/2 bis 1/3 des freien Fluges sein. Zum Abheben braucht man aber mehr Power.

Grüße Bernd

PS.: habe heute gemerkt dass so einige diesen Thread verfolgen ;-)
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndFfm« (21. November 2009, 18:24)


dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 22. November 2009, 10:01

Na, wenn´s so allgemein wird, möchte ich auch noch was dazu beitragen: Meine vor einigen Monaten in der foamie vorgestellte DO-X-Twin hatte keinerlei Probleme, auf Stufe zu kommen, abzuheben. Die Leistung reichte aber nur bei halbwegs warmem Akku auch zum Fliegen auf normaler Höhe. Starten konnte ich hingegen bis der Akku ganz leer war...
War das etwa schon ein WIG?!?

Im Ernst: Wieviel Energie man benötigt, um aus dem Wasser zu kommen, hängt von der Rumpfbodenform und -rauheit ab. Im günstigen Fall braucht man nicht mehr Gas, als zum Fliegen im Bodeneffekt. Das habe ich bei verschiedenen Flugbooten mehrfach verifiziert! Von einem echten WIG erwarte ich mir dann aber schon noch einen kleinen Quantensprung.

@ Bernd: Flugboote mit hoch angeordnetem Motor haben auch eine nach oben gerichtete Zugachse. Insofern sehe ich da keinen Unterschied zum WIG

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 22. November 2009, 10:23

Wir dürfen auch nicht vergessen das wir es unseren manntragenden Kollegen
gegenüber deutlich leichter haben, so ein Ding zu bauen. Ich möchte nicht wissen
an was für Gesetze und Vorschriften die sich halten müssen.

Die können auch nicht einfach einen Lipo und einen Aussenläufer reinklatschen
der das Teil dann fast senkrecht nach oben ziehen könnte :D . Und wie haben auch
den Vorteil Depron und EPP verwenden zu können. Wir Modellbauer können da
viel besser walten und schalten ohne die sicherlich massenhaften Einschränkungen.

Ich denke das größte Problem wird sein, das sich der Gleiter bei höheren
Geschwindigkeiten nicht aufbäumt. Was ich bis jetzt so gelesen habe machen die
Gleiter was sie wollen wenn man "zu schnell" wird.

Und auch Kurvenfahrten sind anscheinend ein Problem. Fährt man eine
Kurve zu eng kann er sich nicht mehr halten und rutscht dann am Boden rum.
Deshalb halte ich an meinen Entwurf fest. Ich werde alle Flügel die den Auftrieb
erzeugen so bauen, das sie mit Servos verstellbar sind. In Kurven dann irgendwie
sowas wie einen Quer/Seite - Mischer verwenden oder einen einfachen Kreisel
das man den Gleiter immer schön waagerecht halten kann. Aber wie ich das zum
Schluss genau mache kann ich erst sagen wenn ich das bauen anfange.

Grüße
Alex

Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 22. November 2009, 16:41

Ich versuche mich auch mal an einem Bodeneffekt-Dingens.

EPP RG 20 und 30, einen Schwimmer vom EPP-Versand.
Simprop MT 14-15 mit GWS 9*7" 3B in einer neigbaren Halterung.
EWD der Flächen komplett verstellbar.

Mal sehen, ob was draus wird.
»Hühnerpuster« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1 wig roh.jpg
MFG
Hühnerpuster

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 22. November 2009, 20:46

Hallo Hühnerpuster,

Dein Modell sieht auch gut aus. Wir wollen Fotos und Videos sehen !

Hast Du unten am Schwimmer eine Stufe damit das WIG sich vom Wasser lösen kann ? Verstellbarer Motor habe ich auch schon überlegt. Ich weiss nicht ob das notwendig ist.

Hallo Alex,

Zitat

Original von Sanguinius
Wir dürfen auch nicht vergessen das wir es unseren manntragenden Kollegen
gegenüber deutlich leichter haben, so ein Ding zu bauen. Ich möchte nicht wissen
an was für Gesetze und Vorschriften die sich halten müssen.


Na klar, darum baue ich ja auch Modelle und keine echten Großen ;-)

Zitat

Ich denke das größte Problem wird sein, das sich der Gleiter bei höheren
Geschwindigkeiten nicht aufbäumt. Was ich bis jetzt so gelesen habe machen die
Gleiter was sie wollen wenn man "zu schnell" wird.


Ja, ist es. Siehe auch http://guenthers-hobby.de/flairboot.html ganz unten.
Du musst als Abhilfe nur diese Formeln studieren : http://www.se-technology.com/wig/theory/stability.html ;-)

Zitat

Und auch Kurvenfahrten sind anscheinend ein Problem. Fährt man eine
Kurve zu eng kann er sich nicht mehr halten und rutscht dann am Boden rum.


Mit einem WIG, egal ob groß oder klein, kann man keine enge Kurven fliegen. Die Bauform nach A. Lippisch (mein WIG Nummer 2) legt sich etwas in die Kurve. Zuviel geht nicht, dann kommt ein Schwimmer aufs Wasser.
Das kaspische Monster (Ekranoplan) wurde statt 180 Grad Kurve gelandet, gedreht und neu gestartet.

Bin gerade noch einige Akkus verflogen, kriege das mit dem Kurvenhandling im Rutschmodus jetzt besser hin. Die Flugphasen sind noch recht wackelig und meistens kurz. Jetzt ist erstmal die Schnauze ab, weil ich immer gegen den Bordstein geflogen bin.
Kurven fliegen ging etwas, aber der Parkplatz ist viel zu klein. Der muss so groß wie 2 Fußballfelder sein ;-)

Morgen kommt mal ein Kreisel rein ;-)
Und das Depron wird bestellt !

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BerndFfm« (22. November 2009, 21:48)