Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Erkan

RCLine User

  • »Erkan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 75181

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. Oktober 2009, 21:01

Neue Indoorwettbewerbsidee

Hallö

da wir ja Alle :-)(-: gerade mords mässig Motorsegler :wall: am Bauen :dumm: sind ist mir die Idee für einen neue Wettbewerbsklasse gekommen. Dazu trägt bei, das ich persönlich sehr gerne den direkten Vergleich mit Anderen auslebe,....und Mir die kunstfluggeschicht komplett zu heavy geworden ist .

nunja. Grundgedanke war , wenn wir Motorsegler fliegen irgendwann zu sagen sooooo, jetzt :shake: Motor aus und segeln, der der am längsten segelt hat gewonnen,... bisschen unspektakulär gele,...

Daher diiiiieee Idee, F5B Indoor will heissen :

30 Sekunden Streckenflug, zwischen 2 Markierungen eben STrecken fliegen. Aber mit Motor an. Dann Zeitflug, besagter Flug auf maximale Höhe, durch Motor, dann Motor aus und Zeit messen wie lange das ganze segelt.. Dann wieder "Höhe", durch Motor und Punktlandung mit Zeitansage z.B. Landung in 20 Sekunden natürlich mit Motor aus.

So irgendiwe dann die entsprechenden Wettbewerbsteile über ein Punktesystem zu einem Gesamtergebniss addieren.,....
Jeder fliegt natürlich alleine ;(

man könnte die Modelle durch einen Standartluftschraube sowie natürlich eine zellenbegrenzung etwas vereinheitlichen

Was meint denn Ihr zu sowas !???

greetz Stefan

Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Oktober 2009, 21:48

Grundidee GOIL.....

..... aber da wären Hilmar (und warscheinlich bald Toby) benachteiligt weil die Grob mit Beleuchtung ausgestattet ist und somit schwerer Ist und auch benachteiligt sind.

Dazu kommt noch em Wolfgang seine Fournier die SUPER SCALE (voll Porno!!) aussieht, aber dafür auch schwerer ist und (Sorry) im falschen Maßstab ist.

So Stefan, jetzt hab ich dir glaub schon deine Idee Versaut [SIZE=1]Glaub das kostet mich in FN Abends nun ein Bier[/SIZE] :tongue:

Erkan

RCLine User

  • »Erkan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 75181

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. Oktober 2009, 22:21

Nee, Fabse

net mit den Scalemotorseglern, sondern mit speziellen F5b I Modellen,..


Was, die bauen schon am Licht 8( 8(

bis in einer Woche :-)

4

Freitag, 23. Oktober 2009, 22:38

hört sich gut an
Raketenwurm mini!

ariane xxs

5

Samstag, 24. Oktober 2009, 01:13

RE: Neue Indoorwettbewerbsidee

Gute Idee :ok:

Es wird interessant wie die unterschiedlichen Anforderungen eines solchen Wettbewerbs unter einen Hut gebracht werden können.
Es ist für die Konstruktion eines Modells ein Riesenspagat zwischen Strecken fliegen mit Antrieb, mit Höchstgeschwindigkeit auf der Geraden und minimalen Geschwindigkeitsverlust in den Wenden und Zeitfliegen zwischen Hallendecke und Hallenboden, wo geringstes Sinken gefragt ist. Man braucht gewissermaßen einen Indoorpylon der mit abgestelltem Motor zum langsamen Segler wird :nuts:
Trotzdem dürfte das einfacher realisierbar sein als Strecken fliegen ohne Antrieb.

Für den Anfang würde ich mit möglichst wenigen Technik-Regeln oder -Begrenzungen arbeiten. Wenn man die Technik limitiert bevor ein optimales Konzept gefunden wurde kann es ein, dass es nie gefunden wird weil es nicht regelkonform ist :shy: .
Wenn sich herauskristallisiert hat was zu bestmöglichen Flugleistungen führt kann man z.B. die Antriebsleistung oder Spannweite oder Flächeninhalt oder Gewicht oder ... in geeigneter Weise limitieren/vereinheitlichen und bei Bedarf auch eine Einsteiger- und eine Expertenklasse mit unterschiedlichen Technik-Limits aufmachen.

6

Samstag, 24. Oktober 2009, 08:43

RE: Neue Indoorwettbewerbsidee

Zitat

Original von Matthias R
Es wird interessant wie die unterschiedlichen Anforderungen eines solchen Wettbewerbs unter einen Hut gebracht werden können.


Auch ich finde deine Idee gut, Stefan.

Meines Erachtens würde sich ein motorisierter und gewichtsoptimierter Mini-HLG bzw. -SAL dazu anbieten, die unterschiedlichen Anforderungen zu bewältigen.
Die neuesten SAL-Profile (z.B. Von Marc Drela) haben einen enormen Geschwindigkeitsbereich (vom langsamen Joggingtempo bis >100 km/h beim Abwurf).

Meine gerade gebaute RF-4D, mit einem SAL-Profil ausgestattet, kann trotz ihrer für die Halle hohen Flächenbelastung erstaunlich langsam geflogen werden und geht, wenn ich nur ein klein wenig Tiefenruder geht richtig schnell. Und der Gleitwinkel ist auch nicht zu verachten.

Ein Beispiel für meinen Ansatz wäre m.E. der Funny Fast Birdy
http://farm4.static.flickr.com/3391/3476…_a231be4f4b.jpg

Mein Sohn Ingo hat ihn und fliegt damit auch begeistert in der Halle. Letztes Jahr bei der Bremer Messe hat er das Modell auch eingesetzt.

Gruß
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (24. Oktober 2009, 08:50)


Erkan

RCLine User

  • »Erkan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 75181

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. Oktober 2009, 09:43

Guten Morgen zusammen

Ja, so ein SAL profil ist da schon nicht verkehert. Wobei ich da fast doch in zwei Klassen unterscheiden würde. zm einen geschnittene oder geschäumte Flächen, da wären dann alle Nuris und Styrodurflächen , eventuell auch sowas wie der Merlin drin , zum anderen gebogegen Depronflächen,..

Da ich wie gesagt als einzige Reglementierung die Luftschraube und den Akku begrenzen würde wäre das ganze bestimmt nicht zu kompliziert.

Die Dinger sollten in meinen Augen beherschbar sein und daher dürfte die luftschraube nicht zu extrem sein, ich hatte mal ne 8x4 Klapplatte, von so einem netten Tschechen,...

in jeder Halle findet man ja eigendlich die gleichen Feldabmessunge (z.B. Basketballfeld. dort eine Peileinrichtung wie im F5B für die Strecken zu erschaffen und zu vereinheitlichen dürfte relativ simpel realisierbar sein. Auf diese Weisse könnte jeder "für Sich" trainieren .

Auch die Landewertung stelle ich Mir interessant vor, ich mache das bei den Jedermannseglerwettbewerben immer sehr gerne,..

Mir gefällt der Gedanke immer besser, lasst uns mal weiterspinnen,...

Greetz

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. Oktober 2009, 16:33

Ich glaube, da muss man noch eine klare Modellauslegung festlegen.

Wenn ich mir vorstelle, ich müsste mit der Grob oder dem Tyto gegen einen riesigen Elektro-Nurflügler von den Küstenfliegern antreten... da sind dann doch Welten zwischen.
Bis so ein Zagi-Gleiter wie z.B. der Thor wieder unten ist, habe ich den Akku nachgeladen...
:evil:


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

9

Samstag, 24. Oktober 2009, 16:40

Wieso festlegen? Was sich unter den speziellen Anforderungen am besten bewährt bürgert sich doch von ganz allein als Standard ein.

Man könnte allerdings zusätzlich eine Semiscale-Klasse aufmachen :ok:

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. Oktober 2009, 16:47

Zitat

Original von Matthias R
Wieso festlegen? Was sich unter den speziellen Anforderungen am besten bewährt bürgert sich doch von ganz allein als Standard ein.

Man könnte allerdings zusätzlich eine Semiscale-Klasse aufmachen :ok:


OK, da kommt wieder meine Vorliebe für Flugzeuge durch, die auch nach Flugzeug aussehen.
Ich persönlich hätte halt keine Freude an einer Motorsegler-Klasse, die sich später als Zagi-Klasse herauskristallisiert.

Das soll jetzt aber nicht die Ideenfindung ausbremsen.
:w


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Erkan

RCLine User

  • »Erkan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 75181

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. Oktober 2009, 19:26

Hm, ich denke einfach das sich das mit der Luftschraube/Zellenregelung ganz gut in griff zu bekommen ist. Man könnte ja auchnoch die kapazität begrenzen, ich glaube aus dem thor ist mit 2s 480 an einer 8x4 bei Streckenfliegen nicht so viel zu erwarten,... ich werd´s einfach mal ausprobieren. Man könnte natürlich auch sagen, das die Modell nach dem landen beim Zeitflug aus eigener Kraft und ohne fremde Hilfe wieder vom boden starten müssen,...

greeetz Stefan

12

Sonntag, 25. Oktober 2009, 11:51

Ich würde ja zu was tiefgezogenem tendieren..., so nen Orca oder Stringtanga
aus Depron reitzt mich schon sehr lange, weil es warscheinlich die grenzen des
möglich machbaren in sachen Depron-Tiefziehen darstellen würde.
Dazu dann ne Fläche mit nem SAL-Profil und mit den neuen Spectrumservos
wäre sogar an eine Vier-Klappen-Fläche zu denken, bei minimaler Bauhöhe.
Dazu schön nen Balsaholm aufdem man vieleicht unter Vakuum nen paar
Rovings aufbringt und das Ding sollte allen gerfoderten Belastungen standhalten.
Was haltet ihr davon?
MFG Max

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. Oktober 2009, 13:52

Zitat

Original von Studio54
so nen Orca oder Stringtanga
aus Depron reitzt mich schon sehr lange,


interessant. Mich würde eher ein Damen-Stringtanga aus Esspapier reizen, aber jeder wie er will.
:O


...mal im Ernst: was sind das für Modelle, von denen Du da sprichst?


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 25. Oktober 2009, 13:56

HI
f3b-modelle
hier zu finden
Lg
All you need is a lot of speed :evil:

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 25. Oktober 2009, 13:58

ok thx..

..au mann, jetzt fang ich auch schon an... ==[]
ich wollte sagen: Okay, vielen Dank für die Info und den Link.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Erkan

RCLine User

  • »Erkan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - 75181

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. Oktober 2009, 15:00

Mööönsch, das wären ja dann Scale nachbauten von F3B Modellflugzeugen, :wall: .

mir würde ein micro crossfire , mit verstärkter Styrodrurfläche und aktuellem SAL Profil schon völlig genügen,.. in weiss rot, bitte

Wobei Mich der Vergleich mit einen elektro thor dann in der tat mal interessieren würde,.. :O

Besonders toll fänd ich wenn sich bei solch einem wettbewerb eben nicht nur die typischen Hallenpiloten sondern eher auch die Szene, die normal sowas draussen fliegt ansprechen würde.

grüssle

17

Sonntag, 25. Oktober 2009, 17:39

Von drauss vom Walde komm ich her..., ne ich bin wirklich noch
nie in ner Halle geflogen!
So ich hab schon angefangen, ich hab grad mal nen Orca runterskaliert
auf eine Spannweite von 1300mm.
Näheres und vieleicht Bilder morgen...
MFG Max