Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 16. Februar 2011, 20:58

RE: Danke

Ich kann da aber nicht so ganz folgen:
Wenn es an der Ruderanströmung liegt,
warum reagiert er auf Tiefe und auf Höhe nicht?

Fragen über Fragen... ???
Gruß
Mathias
:w

162

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:03

RE: Danke

Zitat

Original von mathiasj
Wenn es an der Ruderanströmung liegt,

Weil direkt vor dem Höhenruder die 2 mächtigen Triebwerksatrappen sind, die dafür sorgen, dass dahinter, also direkt um das Höhenruder, starke Verwirbelungen auftreten?
So denke ich zumindest.
Gruß

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorsten_GTH« (16. Februar 2011, 21:07)


mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:28

RE: Danke

Zitat

Original von Thorsten_GTH

Zitat

Original von mathiasj
Wenn es an der Ruderanströmung liegt,

Weil direkt vor dem Höhenruder die 2 mächtigen Triebwerksatrappen sind, die dafür sorgen, dass dahinter, also direkt um das Höhenruder, starke Verwirbelungen auftreten?
So denke ich zumindest.


Jaaaa, ist schon klar, so weit hab ich das schon mitbekommen.
Aber ist ein Höhenruder nicht gleichzeitig ein "Tiefenruder"?
Warum gibt es diese Wirkung nicht hier?
Das sind doch die gleichen Flächen, auf die die gleichen Verwibelungen wirken, oder nicht?
Und jetzt komm mir nicht mit Schwerkraft.... :D

Gruß
Mathias
:w

di.gi

RCLine User

  • »di.gi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:31

auf

dem Bild sieht man das bei Geradeausflug warscheinlich das Höhenruder
noch vernünftig angestrahlt wird,
allerdings wenn sich das Flugzeug im langsamen Steig oder Sinklflug befindet,
und die Luft zu 90 Prozent immer noch von vorne kommt stelt sich die Turbine in den weg.
Da die Turbinen im Verhältniss ehr oberhalb des Höhenleitwerkes sitzen,
vermute ich wirkt sich das mehr auf Höhe als auf Tiefe aus.
Werd mir doch mal einen Windkanal zulegen müssen:nuts:

Ich hab die Turbinen schon entfernt, und der Rest sieht nach klebrigen Fingern aus.
Werd allerdings versuchen ihn nochmal zum Fliegen zu bringen,
eine Schönheit wird sie sicherlich nicht mehr,
aber allein um die Theorie zu untermauern.


Gruss
»di.gi« hat folgendes Bild angehängt:
  • vlcsnap-2011-02-16-21h20m28s204.jpg
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

High Speed Racing Boat FT007 2,4 GHZ 30 Euro

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »di.gi« (16. Februar 2011, 21:35)


165

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:41

RE: auf

Zitat


Da die Turbinen im Verhältniss ehr oberhalb des Höhenleitwerkes sitzen,
vermute ich wirkt sich das mehr auf Höhe als auf Tiefe aus.

Genau das wollt ich auch gerade schreiben. :D

Zitat


Ich hab die Turbinen schon entfernt, und der Rest sieht nach klebrigen Fingern aus.

Ich bastel grad an einer Polaris. Rumpfnase ".. Make 9 ..." Und dann noch Forum Tippen ... Die Tasta sieht aus!!!!! :wall:

Zitat


Werd allerdings versuchen ihn nochmal zum Fliegen zu bringen,
eine Schönheit wird sie sicherlich nicht mehr,
aber allein um die Theorie zu untermauern.

Mach mal. Bin gespannt ;)
Gruß

Thorsten

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:48

RE: auf

Zitat

Original von Thorsten_GTH

Zitat


Da die Turbinen im Verhältniss ehr oberhalb des Höhenleitwerkes sitzen,
vermute ich wirkt sich das mehr auf Höhe als auf Tiefe aus.

Genau das wollt ich auch gerade schreiben. :D


OK, ist ein Ansatz.

Zitat

Original von Thorsten_GTH

Zitat


Werd allerdings versuchen ihn nochmal zum Fliegen zu bringen,
eine Schönheit wird sie sicherlich nicht mehr,
aber allein um die Theorie zu untermauern.

Mach mal. Bin gespannt ;)


:ok: Ja, ich auch ;)

Gruß
Mathias
:w

167

Donnerstag, 17. Februar 2011, 14:19

Hab mir gerade das Video angesehen und würde auch gern meinen Senf dazu geben. Ich habe fast ausschließlich Eigenbauten mit Druckantrieb in Betrieb und kenn mittlerweile die Adrenalinschübe beim Einfliegen. In der Regel geht es in erster Linie um Schwerpunkt und Motorsturz. Die Ruderausschläge kommen meist erst ganz zum Schluß.
Hier nun meine Vorgehensweise:

1. Sofort nach dem Start auf Sicherheitshöhe gehen (sofern möglich).

2. Motor ausmachen und das Modell zum "gleiten" bewegen (beim ersten mal kommst Du mit der Trimmung nicht immer hinterher, lieber mit Stick den Gleitflug steuern). Weigert sich das Modell zu gleiten oder sackt es sogar schnell mit dem Heck ab, hast Du bereits zwei Tatsachen bestätigt: Der Schwerpunkt ist zu weit hinten und der Motorsturz zieht das Heck hoch. Dieses Verhalten sieht man auch bei meinem Space Shuttle Jungfernflug (damals war mir das auch nicht so ganz bewusst :dumm: ) http://www.youtube.com/watch?v=kaUh07Rlu5Q

3. Feineinstellung des Schwerpunktes: Schaffst Du es, das Modell (mit abgestellten Motor) so zu Trimmen, das es gleitet, steigst Du wieder hoch hinauf, Motor aus und kurz volles Tiefenruder, bis das Modell senkrecht Richtung Erde rast, dann Stick loslassen. Hier gibts nun 3 Möglichkeiten:
3.1 Das Modell fängt sich schnell ab und "pumpt" auf --> Schwerpunkt ist zu weit vorne
3.2 Das Modell fängt sich in einer sanften Kurve ab --> Schwerpunkt passt
3.3 Das Modell bleibt auf Kurs oder unterschneidet (legt sich auf den Rücken) --> Schwerpunkt zu weit hinten.

4. Sturzeinstellung: Fliegt das Modell wie bei 3.2 beschrieben, gehst Du wieder auf Höhe, dann Motor aus und gleiten, Motor ein und Modell beobachten. Wieder 3 Möglichkeiten:
4.1 Das Modell steigt --> Propeller mehr nach unten richten.
4.2 Das Modell fliegt gerade weiter --> Motorsturz passt.
4.3 Das Modell sinkt --> Propeller mehr nach oben richten.

5. Nun kommen meist erst die Ruderausschläge, da nun weder ein falscher Schwerpunkt, noch ein falscher Motorsturz die Steuerung des Modells behindern.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen :w

mfg
Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »R2D2 Bastler« (17. Februar 2011, 14:20)


frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

168

Donnerstag, 17. Februar 2011, 16:32

Hallo Robert,

gibt es auch noch eine Möglichkeit die korrekte EWD zu testen?

Gruss,
Frank

169

Donnerstag, 17. Februar 2011, 23:12

Zitat

Original von frank77
gibt es auch noch eine Möglichkeit die korrekte EWD zu testen?

Jepp. :) Ist aber hier schon so oft diskutiert worden, dass die Suchfunktion des Forums fast ein ganzes Lexikon ausgibt ;)
Gruß

Thorsten

di.gi

RCLine User

  • »di.gi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 17. Februar 2011, 23:16

Hy R2D2

Zitat

Original von R2D2 Bastler


4. Sturzeinstellung: Fliegt das Modell wie bei 3.2 beschrieben, gehst Du wieder auf Höhe, dann Motor aus und gleiten, Motor ein und Modell beobachten. Wieder 3 Möglichkeiten:
4.1 Das Modell steigt --> Propeller mehr nach unten richten.
4.2 Das Modell fliegt gerade weiter --> Motorsturz passt.
4.3 Das Modell sinkt --> Propeller mehr nach oben richten.



Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen :w

mfg
Robert


Danke für deine Tipps,
deine Videos kenne Ich bereits, aber das gezappel deines Space Shuttles hat mich nochmals grübeln lassen.
Übrigens sehr schöne Sachen die du baust :ok: :ok:

Ich hab mal ein paar Striche auf die A10 gelegt um meinen Gedankengang zu veranschaulichen:

Da die Motorachse über der gedachten Schwerunktachse liegt,
erzeugt der Motor im Druckbetrieb genau um diese Mass eine Drehbewegung und drückt die Nase nach unten. Je grösser das Mass des Höhenunterschiedes ist desto grösser damit auch die Hebelwirkun und somit der Effekt.
Liegt der Motor unterhalb der Schwerpunktachse ist der Effekt natürlich dann umgekehrt.
Die gedachte Verlängerung der Motorachse sollt somit idealerweise durch den Schwerpunkt gehen.
Übertragen auf die a10 sollte Ich also doch ein wenig Motorsturz nachrüsten,
allerdings glaub Ich nicht das das allein dieLösung ist!!

Gruss Martin
»di.gi« hat folgendes Bild angehängt:
  • a10000.jpg
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

High Speed Racing Boat FT007 2,4 GHZ 30 Euro

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »di.gi« (17. Februar 2011, 23:20)


171

Freitag, 18. Februar 2011, 00:02

RE: Hy R2D2

Zitat


allerdings glaub Ich nicht das das allein dieLösung ist!!
Gruss Martin


Sehe ich auch so und irgendwie will der Modellbauer ja auch immer ein bissl in der Nähe des Originals sein. :shake:

Von Beruf komm ich ja aus der IT....
Mir kam da grad ein ganz blöder Gedanke ins Hirn, der mich nicht los lässt!
8)

Schmeiß den Schubantrieb raus und bau ein paar Propeller in die Turbinengehäuse rein :D
1HE-Server sind deshalb so laut, weil sie so hoch drehen um die benötigten Luftmassen zur Kühlung der Prozessoren bewältigen zu können. :D
Sind keine Brushlessantriebe, brauchen also einen "normalen Fahrtregler" zur Drehzahlkontrolle, könnte aber funktionieren. Und das PREISWERT, als Experiment. :D
Einfach nur, um den benötigten Luftstrom zu erzeugen und ihn direkt auf das Höhenruder zu lenken.
Danach sind wir schlauer. Egal, wie es ausgeht ;)
Gruß

Thorsten

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

172

Freitag, 18. Februar 2011, 06:22

RE: Hy R2D2

Oh je, ein IT-ler.... :evil: :evil: :D
(Nicht böse sein!)

Um mal deine Idee etwas zu "untermalen": Martin, kennst du schon Jürgens Baby-Schwein?:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=1

Gruß
Mathias
:w

173

Freitag, 18. Februar 2011, 10:53

hi

wenn du sie noch mal baust dann lege einfach den schwerpunkt etwas weiter vor und mach alle winkel auf null.

gruß jens

174

Freitag, 18. Februar 2011, 14:35

Hallo Martin,
Das Bild mit Deinen Strichen erklärt das Verhalten eines Modells schon ganz gut. Neben dem Schwerpunkt muss aber auch noch der Luftwiderstand deines Modells berücksichtigt werden (und da vor allem der Widerstand der Tragflächen). Um bei Deinem Beispiel zu bleiben: Je höher der Motor über Deinen Tragflächen ist, umso mehr würde er (bei Motorsturz 0°) die Hebelwirkung verstärken, da die Tragflächen vom Luftwiderstand abgebremmst werden.
Ich war damals (beim Shuttle-Jungfernflug) echt überrascht, dass bei einem so langem und relativ schwerem Modell der Motorsturz solche Auswirkungen hat.
Bei meinen Nuris kannte ich das Motorsturz-Problem ja schon: Nuri gestartet, Nuri macht einen "1-Meter-Looping" und schlägt am Startpunkt (bei mir) wieder ein :nuts:

mfg
Robert

di.gi

RCLine User

  • »di.gi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

175

Freitag, 18. Februar 2011, 21:50

RE: Hy R2D2

Zitat

Original von mathiasj
Oh je, ein IT-ler.... :evil: :evil: :D
(Nicht böse sein!)

Um mal deine Idee etwas zu "untermalen": Martin, kennst du schon Jürgens Baby-Schwein?:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=1

Gruß
Mathias


Hy,

Na von dem handzahmen Flugverhalten von Jürgnes A10 kann ich ja nur träumen.
Vor allem der Bodenstart gefällt mir!

Ich hab inwischen schon ein paar cm Klebeband und einige Gramm Pu kleber aufgetragen und es scheint als ob meine a10 noch eine Chance bekommt.
Allerdings ist das Ferkelchen arg gezeichnet:shake: .

Ich werd den Schwerpukt ca 1cm vorverlegen, etwas Motorsturz zugeben und die Turbinengondeln entfernen, mal sehen vielleicht kann Ich morgen schon berichten!

Ansonsten warten ja noch mein Flinky und die Sukhoi auf den Jungfernflug, doch
die a10 weckt Ehrgeiz und die Neugier!
Das Ding mus doch in der Luft zu halten sein!!!!

Off Topic:
Nachdem sich hier inzwischen einige sehr gute "Bastler" im Fred beteiligen,
die Wiederbelebung meiner A10 lässt meine PU-Max Vorräte langsam zu neige gehen.
Weiss jemand ob Uhu, Ponal u. CO eine gleichwertige Alternative zu dem PU-Klebern auflegen??



Gruss :w
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

High Speed Racing Boat FT007 2,4 GHZ 30 Euro

176

Freitag, 18. Februar 2011, 22:04

RE: Hy R2D2

Zitat


Off Topic:
Nachdem sich hier inzwischen einige sehr gute "Bastler" im Fred beteiligen,
die Wiederbelebung meiner A10 lässt meine PU-Max Vorräte langsam zu neige gehen.
Weiss jemand ob Uhu, Ponal u. CO eine gleichwertige Alternative zu dem PU-Klebern auflegen??

Gruss :w


Ich klebe Depron und Co. mit Ponal Express.
Größere Spalten (z.Bsp. nach einem Crash) lassen sich bestens mit Bauschaum füllen. Diesen aber erst auf einen Depronrest sprühen und mit einem Holzstäbchen durchrühren. Dabei fällt er zusammen und bekommt eine geleeartige Konsistenz. Diese dann in die Spalten schmieren. Das dehnt sich wieder aus (aber nicht so doll wie ursprünglich) und wird dadurch in die kleinsten Ritzen gedrückt. Den Spalt mit Malerkrepp abdecken. Damit erhält man eine recht glatte Oberfläche und verhindert auch, dass der Spalt aufgedrückt wird. Man will ja nicht, dass das Modell hinterher krumm ist ;) Nach dem Aushärten mit feinem Schleifpapier drüber und alles ist wieder gut :D
Gruß

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorsten_GTH« (18. Februar 2011, 22:07)


di.gi

RCLine User

  • »di.gi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

177

Samstag, 19. Februar 2011, 11:33

so

mein Ferkelchen ist bereit zum letzten FLUG,
schon etwas traurig wie sie da zerknittert und kastriert da liegt ;(

Ich werd trotz der Kälte heute noch auf die Wiese gehen.......
der Ehrgeiz hat mich gepackt:wall:

Drückt mir die :ok:


Gruss Martin :w
»di.gi« hat folgendes Bild angehängt:
  • a10ohne.jpg
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

High Speed Racing Boat FT007 2,4 GHZ 30 Euro

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »di.gi« (19. Februar 2011, 11:34)


178

Samstag, 19. Februar 2011, 12:00

RE: so

Zitat


Drückt mir die :ok:

Gruss Martin :w


Ehrensache :ok:
Gruß

Thorsten

179

Samstag, 19. Februar 2011, 12:11

Zitat

Drückt mir die :ok:


Na klaro, son Tiefschlag kannst Du ja auch net auf Dir sitzen lassen :shake:
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

di.gi

RCLine User

  • »di.gi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

180

Samstag, 19. Februar 2011, 19:04

was

soll ich sagen,
sehet selbst.............:

http://www.rcmovie.de/video/431ce9018d02…-10-Fliegt-doch!-Totgesage-leben-Laenger!!

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:




und die Zero durfte heute auch mal wieder in die Luft.......:

http://www.rcmovie.de/video/9c09151aac5e…e/Eigenbau-Zero


Gruss Martin
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

High Speed Racing Boat FT007 2,4 GHZ 30 Euro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »di.gi« (19. Februar 2011, 19:04)