Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 2. November 2009, 15:53

RE: Sturz-Zug?

Danke für die schnelle Antwort!

22

Montag, 2. November 2009, 16:32

Okay, ich hab mich etwas schwammig ausgedrückt.
Was ich möchte ist, den Motor nach der Montage noch ausrichten können. Wenn ich jetzt aber ein Röhrchen einklebe und das hat jetzt meinetwegen 3° Sturz, dann wüßte ich nicht, wie ich das beheben soll?
Bei dem 2204 würde ich einfach unter der unteren Lasche was dünnes unterlegen und gut ist.

Gruß Andy
Vollblut-elektrischer :ok:

rose

RCLine User

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

23

Montag, 2. November 2009, 18:11

Hallo!

Klinke mich zusätzlich zu MEINEM THREAD hier mal ein.
Will meinen ersten Shocky bauen und es wird wohl zu 99,9% der Mandala Capricorn. Ich will den Shocky mit leichten Lipos (um 350mah 2S) in der Halle fliegen, aber auch mit etwas mehr Gewicht (500mah 2S) draußen.
Habe mich nun, wegen dem o.g. Thread für den Turnigy 3020 1800KV entschieden. Liege ich hiermit richtig? Oder halt als alternative den 2204 auch noch ordern. Was meint ihr?

Gruß

Michael
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--

24

Montag, 2. November 2009, 18:21

Hallo Andi,

Meine Frage hat sich nicht direkt auf deine zuvor gestellte Frage bezogen, die brannte mir schon länger unter den Nägel!

Bin auch schon eine Weile am Tüfteln eines Eigenbau- Motors.
Am Meisten an Gewicht kann man meines Erachtens an den Alu-Frästeilen sparen, denn der Stator, die Lager und die Wicklung (ausser natürlich weniger, falls jemand sich diese Meldung nicht verkneifen kann!) sind nicht veränderbar!
Da ich kein Elektriker bin weiß ich nicht wie es sich auf den Wirkungsgrad auswirkt, wenn man den Rückschlussring so dünn als möglich macht!
Vielleicht kann da jemand Auskunft geben?

Mir hat auf einer Messe mal eine Firmenbesitzer und leidenschaftlicher Motorenbauer gesagt, dass, wenn man einen "schlechten" Stahl nimmt, z.B. ST37, der Motor einen besseren Wirkungsgrad hat!! ???
Warum das so ist, weiß ich leider nicht mehr. :wall:

Mein Gedanke ist, die Glocke und das Trägerrohr einmal aus Kohlefaser zu machen, dafür fehlen mir aber momentan noch die richtigen Maschinen zum bearbeiten!
Damit zu einer Firma zu gehen und einen Prototypen, bzw. mehrere machen zu lassen, möchte ich mir gar nicht vorstellen, was das kosten würde, für 3-4 g!
Da müsste man dann schon in Serie gehen.

:w micholix

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. November 2009, 18:50

Zitat

Original von angelandy20
Was ich möchte ist, den Motor nach der Montage noch ausrichten können. Wenn ich jetzt aber ein Röhrchen einklebe und das hat jetzt meinetwegen 3° Sturz, dann wüßte ich nicht, wie ich das beheben soll?
Bei dem 2204 würde ich einfach unter der unteren Lasche was dünnes unterlegen und gut ist.
Gruß Andy

Hallo Leute,
wir haben es hier mit einem 15g-Motörchen zu tun...
Ich baue selbst meine DW8/18 bolzengerade in meine Shockys,und es fliegt.Meinen 2204 Turnigy übrigens genauso.
Lasst doch mal die Praxis inklusive der Neugier siegen und nicht die immer die blanke,fahleTheorie :ok:
Ach ja,Bilder habe ich im Moment keine.Ich hab den Schnurzz immer saugend eingepasst und mit Harz eingeklebt.Das hält :ok: Und mehr muss und soll das nicht.Bei einem Absturz reißt es einem da den Motor raus,das ist in 5 Minuten geklebt.
Gruß Denis
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

26

Samstag, 7. November 2009, 17:04

Hi,

habe mir diese Woche einen neuen Motor bestellt :D

Hier einige Daten dazu:

Motor : AS-17 Turbo von AS-Modellbau
Gewicht inkl. Propsaver und Motorträger: 13,3 Gramm
Wicklung: 20Wind. 0,4mm
Propeller: 8x4,3 GWS
Spannung Konstant vom Netzgerät 7,2V
Strom: 5,8A
Drehzahl: 6500 U/min.
Schub: 267 Gramm 8( 8(

Die Leistungsdaten sind schon beeindruckend, das wird glaube ich mein neuer Lieblingsmotor!!!

Danke Alfons:ok: :ok:

:w micholix
»micholix« hat folgendes Bild angehängt:
  • 06112009183_klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micholix« (8. November 2009, 12:56)


27

Samstag, 7. November 2009, 17:04

.. und noch eins! :ok:
»micholix« hat folgendes Bild angehängt:
  • 06112009181_klein.jpg

Andi12

RCLine Neu User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

28

Samstag, 7. November 2009, 20:26

hi

Meiner ist zur Zeit der Hyperion Z-1705-14 mit 17.5g eine gute und vorallem billige Alternative zum Axi--->26 Euro :tongue:

@micholix:
Habenundtestenwill :D
Lg Andi :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi12« (7. November 2009, 20:26)


29

Samstag, 7. November 2009, 22:33

Hi Andi,

Leider habe ich den Motor noch nicht, sollte nächste Woche im Briefkasten liegen, da noch was angefertigt werden muss! ;(

Die Bilder und Daten habe ich vorab von Alfons bekommen.

:w micholix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 8. November 2009, 11:05

Wo bekommt man denn den Hyperion?
Grüße, Felix

32

Sonntag, 8. November 2009, 23:33

Zitat

Turnigy 2204-14T
GWS 8x4,3 und 2s

Geht einfach geil.


Kurze OT-Frage: Kann man an dem Motor den Propsaver eigentlich abmontieren, oder ist der fest in die Glocke integiert?

Gruß,

Michael

33

Montag, 9. November 2009, 08:07

Propsaver!

Wie mich das ansieht ist der fix in die Glocke integriert!

:w micholix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micholix« (9. November 2009, 09:53)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

34

Montag, 9. November 2009, 10:15

Ja, der ist integriert. Finde ich aber super!

@micholix: Berichte mal, ob der Motor hält, was er verspricht! Das Gewicht ist schon sehr verlockend...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

35

Montag, 9. November 2009, 10:35

Motor AS 17 Turbo!

Hi Lars,

Werde natürlich berichrten, was halt meine Flugkünste so hergeben!
Bin aber von hovern und Messerflug noch weit weg! ;)

:w micholix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micholix« (9. November 2009, 10:41)


36

Montag, 9. November 2009, 10:50

Turnigy 2204-14T

Hallo zusammen,

habe bei mir mal Turnigy 2204-14T verbaut, die Motorleistung ist bei einem Gesamtmodell Gewicht von 148g schon ganz gut. Nur braucht der Motor bei mir eine ganze Zeit bis er auf Höchstleistung kommt, sprich wenn man senkrecht aufsteigen will sinkt erst das Modell ein wenig ab um dann nach und nach immer schneller zu werden bzw. Motorleistung aufzubauen. Sprich das Anlaufverhalten der Motor/Regler Kombination ist irgendwie super schlecht. Als Regler nutze ich einen YGE 8A Regler und habe dort auch mal verschieden Einstellungen des Timing ausprobiert jedoch ohne merkliche Verbesserung. Weiß jemand um Rat bzw. wie man den Motor zu einer vernünftigen Leistung überreden kann?

Gruß
Marc

37

Montag, 9. November 2009, 10:56

RE: Turnigy 2204-14T

Hi Marc,

Was verwendest du für einen Prop?

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. November 2009, 10:57

Hi Marc,

mit der Progkarte kannst du zwischen drei verschiedenen
Anlaufgeschwindigkeiten wählen.

Ob das per Stickmode einstellbar ist?...glaube aber in der
Anleitung nichts dazu gelesen zu haben.

Gruss,Andi.

39

Montag, 9. November 2009, 10:59

RE: Turnigy 2204-14T

Verwende einen GWS 8x4,3 Prop.

Dachte auch schon daran diesen mal zu wechseln, aber im Grunde habe doch hier wohl alle diesen Prop an dem Motor und vom Hersteller wird diese Größe auch empfohlen....

Eine andere Anlaufgeschwindigkeit klingt auch ganz gut, aber stellt man das im Grunde nicht über das Timing ein?!?????

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »racing_mag« (9. November 2009, 11:03)


40

Montag, 9. November 2009, 11:11

RE: Turnigy 2204-14T

Hi,

Ich kenne den Motor jetzt nicht, aber ich gehe davon aus, dass er 12 polig ist, so solltest du mit der Timingstufe 3 richtig liegen!
Alternativ könntest du ja mal eine 8x4er Latte probieren!

:w micholix
»micholix« hat folgende Datei angehängt:
  • YGE-8-12A[1].pdf (72,12 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. April 2014, 11:47)