Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

41

Montag, 9. November 2009, 11:14

Nein,sind zwei paar Schuhs.

Die Schraubenwahl wird das Anlaufverhalten auch nicht ändern.

Letztlich bleibt dir keine Möglichkeit,ausser das Progen
mit der Card.
Kennst du keinen Kollegen der eine hätte?,dann liesse sich das
unkompliziert und billigst probieren/lösen.

Wobei eine Progcard grundsätzlich eine lohnende Anschaffung
ist,die immer wieder zum Einsatz kommt.

Gruss,Andi.

42

Montag, 9. November 2009, 11:39

Die entsprechende Porg Card II habe ich (zumal ich noch andere Regler von YGE besitze) Habe auch alle verschiedene Timing Einstellungen ausprobiert, das jetzige Timing (Stufe 3) geht dann im Verhältnis schon noch am besten - allerdings ist der Motor immer noch "die Müde Ente"

Ist die Anlaufgeschwindigkeit zwischen smooth/middle und hard auszuwählen?

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

43

Montag, 9. November 2009, 12:40

Na Bestens!,sachs doch gleich! :w

Auf meiner PC2 unter
-"StartupSpeed"
-"Plane fast"!

Das solte dein Durchsackprob dann lösen,denk ich doch.

Sollte das dann auch nichts nutzen könnte man auch mit der
Erhöhung der PWM Frequenz etwas erreiche(Motorzbezifisch)

Berichte aber erst mal vom "Plane fast"Ergebniss.

Gruss,Andi.

44

Montag, 9. November 2009, 15:41

"Nicht verzagen Andi fragen!" :ok:

Das Ding scheint mit der Einstellung tatsächlich komplett anders auf das Gas anzusprechen - konnte es jetzt nur im Zimmer und nicht in der Halle ausprobieren, aber ich denke/hoffe dass das Problem behoben sein dürfte.

Besten Dank für Eure Tips!!!

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

45

Montag, 9. November 2009, 18:43

Schön,freut mich wenns jetzt passen sollte,ist ja keine Hexerei. :evil:

Gruss,Andi.

46

Sonntag, 15. November 2009, 12:20

Messergebnisse Turnigy´s

Hi @all, gestern habe ich mir mal die Zeit genommen die beiden hier genannten Turnigy´s zu vermessen (und in den Drivecalc einzugeben).
Ich würde mir solche Daten auch von den anderen Motoren wünschen. ;)

Es wurde alles mit dem Turnigy Plush 10A Steller mit high timing vermessen. Bald bekomme ich einen YGE 12, dann messe ich nochmal. Das juckt mich seit langem, wie gut oder schlecht diese China-Regler wirklich sind. Das Anlaufverhalten bis zur vollen Drehzahl ist auf jedenfall zu lang, Überschläge gehen damit garnicht...
Von allen Strömen müssen die 50mah Ruhestrom des Reglers abgezogen werden.

Turnigy 3020 - 1800, 22 Pole
Motor ohne Spant und Schrauben, auch ohne Propsaver-Schrauben inkl. Gummi= 22,2gr.
Propsaver-Schrauben = 1 gramm, die tauscht man besser gegen Madenschrauben, 1. leichter (0,4gr., somit 0,6gr. gespart) und 2. bekommt man um die originalen den Gummi nicht drum.
Spant und Schrauben = 2 gramm
Somit in Summe mit den originalen Schrauben 25,2 gramm

Leerlauf:
6,79V - 0,55A - 13111rpm - 1930rpm/V
7,82V - 0,61A - 15151rpm - 1937rpm/V

GWS6030: 6,72V - 4,57A - 10822rpm - 66%
GWS7035: 6,69V - 5,00A - 10330rpm - 79% (?!!)
GWS8043: 6,29V - 9,39A - 7253rpm - 55% - 400gr. Schub
GWS8043: 6,32V - 7,48A - 6818rpm - 57% - ca. 80% Gas

Der Motor könnte besser sein, wenn die Wicklungen sauberer und der Luftspalt kleiner wäre. Außerdem ist er mir 5-10 gr. zu schwer für den typischen Indoor-Eindecker.

Turnigy 2204-14T, 14 Pole
Motor inkl. Propsaver-Gummi und Madenschrauben: 21,1gr. + 0,8gr. Schrauben = 21,9gr.

Leerlauf:
6,79V - 0,49A - 10714rpm - 1578rpm/V

GWS6030: 7,15V - 2,96A - 9652rpm - 68%
GWS7035: 6,99V - 3,27A - 9236rpm - 84% (?!!)
GWS8043: 6,49V - 6,06A - 6533rpm - 61% - 320gr. Schub
GWS8043: 6,44V - 5,99A - 6454rpm - 60%

Auch dieser Motor ist unterirdisch gewickelt und hat zuviel Luftspalt. Allerdings ist die Montage optimal, da nachträglich optimierbar und er ist unglaublich crahsfest (fliegen alle bei uns und bei manchen knallt er pro Akku 3x auf...). Auch er könnte leichter sein.

Die Messungen mit der GWS 7035 fallen aus dem Rahmen, was den Wirkungsgrad angeht. Da auch die Steigerung des Stroms im Gegensatz zur 6030 moderat ausfällt nehme ich an, dass ich einen Ausreißer bekommen habe, wo die Steigung nicht stimmt. Die Messungen wurden mit denselben Latten vorgenommen.

Zusammengefasst sind die zwei billige Motoren zum anfangen, aber das Gewicht und der Wirkungsgrad sind alles andere als optimal. Bin gespannt auf die Messungen mit dem YGE.

Gruß Andy
Vollblut-elektrischer :ok:

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 15. November 2009, 19:00

Gibt bestimmt leicht bessere Werte,mit dem YGE.

Das dazu kennst du schon?

http://www.powercroco.de./Regler.html

Bin gespannt auf deine Ergebnisse!

Gruss,Andi.

48

Sonntag, 15. November 2009, 19:19

RE: Messergebnisse Turnigy´s

Hi Andy,

Interessante Ergebnisse! Danke für deine Mühe.

Hab mal ein Foto vom AS-17 Turbo gemacht, der verschwindet ja fast hinter dem Prop!! 8(

:w micholix
»micholix« hat folgendes Bild angehängt:
  • AS_17Turbo_web.jpg

49

Sonntag, 15. November 2009, 19:21

RE: Messergebnisse Turnigy´s

... und noch eines!
»micholix« hat folgendes Bild angehängt:
  • AS_17Turbo_web2.jpg

50

Sonntag, 15. November 2009, 19:36

Hi, sieht ja geil aus...!
Mißt du nach? Wie ist das mit der Montage?

Gruß Andy
Vollblut-elektrischer :ok:

51

Sonntag, 15. November 2009, 20:06

Zitat

Original von angelandy20
Hi, sieht ja geil aus...!


... da muss ich dir Recht geben!! :D

Zum nachmessen fehlt mir das Equipment, aber ich vertraue auf die Angaben von Alfons!

Bzgl. der Montage habe ich Alfons noch eine mail geschrieben, werde die Tage darüber berichten.

:w micholix

rcandirc

RCLine User

Wohnort: Österreich Wien

Beruf: Mechatroniker Lehrling 1.lj

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 15. November 2009, 21:05

Das selbe Problem hatte ich auch. Geht abr auch ohne Prog. Card.

Den As find ich geil! :nuts: Wenn deine Daten stimmen könnte das mein nächster motor werden.
Mein 'Hanger:
Logo 600 3d / Ac3x / Savöx / Scopion HK 4035-500 / Jive 80 HV / 10s 4000mah :nuts:
T rex 500 ESP / Ac3x / Ds 510 / Bls 251 / Scopion 3026 1600kv / Roxxy 9100-6 / 6s 2650mah 30c
Mini Titan
.....und eine Menge Fläche.

All Fasst. :D

53

Sonntag, 15. November 2009, 22:50

Hallo Andreas,

Wie schon gesagt, die Daten habe ich von Alfons und ich glaube seinen Angaben, da ich einen der Ersten bekommen habe und die Motoren sicher ausgiebig getestet wurden!
Zum Einsatz kommt mein Motor erst in einigen Tagen, da ich gerade am Aufbau einer neuen concepta bin.

:w micholix

sukram

RCLine User

Wohnort: A-6200

Beruf: Schüler,Schlossführer,Ski-Snowboardlehrer,Turntrainer,Trainer

  • Nachricht senden

54

Montag, 16. November 2009, 11:17

Kurze OT. -Frage:

Hallo zusammen

Ich würde mir gernen einen mini shocky bauen und hätte damal ein Frage.
Hab mir den ganzen Thread jetzt durchgelesen und hätte jetzt mal eine Frage.

Welche ist der leichteste shocky Motor den ihr kennt ?
habe bisher immer nur 22 gr und schwerere bl outrunner verwendet bin daher nicht so bewandert..

Danke im Voraus

mfg Markus
three sentences for getting success:
a)know more than other b)work more than other c)expect less than other

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sukram« (16. November 2009, 11:19)


55

Montag, 16. November 2009, 11:44

RE: Kurze OT. -Frage:

Hallo Markus,

Es gibt Motoren mit 2 g, die haben einen Standschub von ca. 35-40g.
Kommt halt darauf an, wie schwer dein Modell ist, um noch genügend Schub zu haben!

:w micholix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micholix« (16. November 2009, 12:00)


56

Montag, 16. November 2009, 12:29

Hallo Markus,

guck mal hier: http://www.pichler.de/shop/catalog/index…&sort=2a&page=2

Ich würde mir gerne verkneifen, dass es die Motoren noch woanders gibt, aber es geht nicht... Kleiner Tipp: Das Land hat eine lange Mauer... :nuts:

Gruß Andy
Vollblut-elektrischer :ok:

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

57

Montag, 16. November 2009, 12:37

@Andy: Interessante Messung! Bin mal gespannt, was die Messung mit einem anderen Steller ergibt.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, was der recht bescheidene Wirkungsgrad des 2204 bei der 8x4,3 wirklich aussagt. Schließlich ist der bei Vollgas gemessen, was man ja allenfalls kurzeitig fliegt.

Ich fliege den Motor mit 360er Akkus und ruhigem Flugstil knapp 10 min, was etwa 2 A im Mittel entspricht. 8( Nun ist die Frage, wie hoch dabei der Wirkungsgrad ist? ???
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

sukram

RCLine User

Wohnort: A-6200

Beruf: Schüler,Schlossführer,Ski-Snowboardlehrer,Turntrainer,Trainer

  • Nachricht senden

58

Montag, 16. November 2009, 17:46

@ andy: danke ist mir hinreichend bekannt ;)
@ All: sollte jemand einen guten bl motor wissen für shockys der ca 5-15 g wiegt und den man auch bei der hobbystadt kaufen kann-so wär es super wenn ich ne pn erhalte mit dem link .(pn -weil sonst gibt es hier einen aufstand ^^).

Danke im Voraus

mfg Markus
three sentences for getting success:
a)know more than other b)work more than other c)expect less than other

59

Dienstag, 17. November 2009, 13:33

Zitat

Original von micholix
Motor : AS-17 Turbo von AS-Modellbau
Gewicht inkl. Propsaver und Motorträger: 13,3 Gramm
Wicklung: 20Wind. 0,4mm
Propeller: 8x4,3 GWS
Spannung Konstant vom Netzgerät 7,2V
Strom: 5,8A
Drehzahl: 6500 U/min.
Schub: 267 Gramm 8( 8(

Die Leistungsdaten sind schon beeindruckend, das wird glaube ich mein neuer Lieblingsmotor!!!


Hallo, ich würde den Motor gerne mal mit anderen Latten vermessen. Die Leistungsdaten in den Drivecalc eingegeben ergibt erstmal Chaos, da 6500 Umdrehungen 320 gr. Schub erzeugen müssten. Ich gehe aber davon aus, dass mit einer Waage gemessen wurde, also habe ich die Drehzahl beim rechnen auf 6000 reduziert. Damit erreicht der Motor bei den gegebenen Werten mit den 42 Watt einen Wirkungsgrad von 44% - das ist Würgebetrieb. :tongue:
Das geht zwar kurz und ist sicher schuboptimiert, aber ich gehe davon aus, dass kurze Gasschübe nicht drin sind, weil der Motor lange braucht um die Riesenlatte anzudrehen. Ich denke eine Windung weniger und mit dickerem Draht gewickelt erreicht man mit einer 7x3,5 GWS ein insgesamt besseres Verhalten, zumal der Prop leichter ist...

Gruß Andy

PS: @Lars: Den 2204 teste ich mit dem YGE auch mal bei 2-3 Ampere, ich meine das schonmal gemacht zu haben und das war jetzt auch nicht sooooooooo toll.
Vollblut-elektrischer :ok:

60

Mittwoch, 18. November 2009, 07:44

Guten Morgen Andy,

Ja, das währe interessant den mal selber zu vermessen!
Ich bezweifle aber dass ein dickerer Draht, auch wenn man eine Windung weniger draufpackt noch reinpasst, da es so schon eine sehr knappe Geschichte ist!!

Was meinst du mit "Würgebetrieb"?
Leider kenne ich mich mit den Angaben von Wirkungsgrad und Watt nicht so gut, bis gar nicht aus! :wall:
Könntest du das einem Laien irgendwie umschreiben?

Danke und
:w micholix