Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. November 2009, 20:55

Unterschied zwischen Luftschrauben

Hallo ,


wollt mal fragen: "Was ist der Unterschid zwischen APC und GWS Luftschrauben?"
und gibt es noch andere Props die man im Slowly Bereich einsetzt?

freu mich auf antworten :D
Gruß Ananassaft

2

Mittwoch, 4. November 2009, 22:15

gibt es den überhaupt einen Unterschied? :D :D :D

warte auf antworten...
Gruß Ananassaft

3

Mittwoch, 4. November 2009, 22:20

APC:

-steifer (halten mehr Leistung aus)
-schwerer
-robuster
-teuer


GWS:

-leicht
-recht günstig
-geben nach und halten so Schäden vom Modell ab
-sind bei Crashs weniger gefährlich, was gerade in der Halle ein nicht unwichtiger Aspekt ist
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. November 2009, 23:27

Die APC habens auch mitlerweile auchnimmer so mit dem mittigen Bohren. Glau da gibts mitlerweile Freibier für die Mitarbeiter, die das Loch Bohren :tongue: :tongue:

Der Wirkungsgrad von den APC find ich auch net wirklich der Brüller!

5

Mittwoch, 4. November 2009, 23:50

Oh ja, die Bohrungen der APC latten bringen mich auch immer wieder zum weinen...
gerade bei den kleinen elektro und den Slowfly latten ist das schlimm.

Für leichte modelle (so bis 400g) würd ich jedenfalls GWS latten nehmen.
dadrüber nehme ich persönlich meist doch wieder APC elektro latten weil die einfach stabiler sind.

Gruß
Kolja

6

Donnerstag, 5. November 2009, 16:31

Gut zu wissen!

Danke :ok:
Gruß Ananassaft

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. November 2009, 17:35

Willst du schnell drehende Propeller mit großer Strahlgeschwindigkeit, so kommst Du um APC oder Graupner nicht drumrum... Eine kleine GWS hab ich ml zerrissen...
Liebe Grüße
Hartmut

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. November 2009, 17:40

Ich setze auf die Graupner Slowfly Props, wenn ich etwas zwischen 6´ und 7´ brauche. Die laufen wesentlich ruhiger als die GWS und sind kaum schwerer.
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. November 2009, 18:09

Zitat

Original von killozap
Willst du schnell drehende Propeller mit großer Strahlgeschwindigkeit, so kommst Du um APC oder Graupner nicht drumrum... Eine kleine GWS hab ich ml zerrissen...


Ich betreibe meine GWS 5" weit über der Max-Drehzahl, ich werde aber mal auf APC umrüsten, besonders wenn die Temperaturen in den Keller gehen wird ein Propriss wohl wahrscheinlicher werden.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. November 2009, 18:19

Mir hats damals den Motorspant samt Motor rausgerissen ... :)
Liebe Grüße
Hartmut

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. November 2009, 20:21

Zitat

Original von dieter w
Ich setze auf die Graupner Slowfly Props, wenn ich etwas zwischen 6´ und 7´ brauche. Die laufen wesentlich ruhiger als die GWS und sind kaum schwerer.
:) Dieter


Und vor allem sind sie WESENTLICH robuster :ok:

An einem Trainer hab ich seit einem Jahr dieselbe 8" Schraube, die hat mehr Gras gemäht und Bodenkontakte überstanden (etwas weiches Fahrwerk) als jede andere Schraube die ich kenne, hatte in der Zeit 2 verbogene Motorwellen - die Schraube hat ein paar Macken, ist aber noch voll brauchbar.

Mit APC oder GWS hätte ich da sicher schon mindestens ein halbes Dutzend oder mehr verbraucht.

Für mich sind die Graupner SF-Schrauben optimal wenn's robust sein soll - bei meine Fliegern kommt es nicht auf's letzte Gramm an, da zählt Praxistauglichkeit.

Paul

p.s.: Noch ein Bildchen von dem Trainer nach nem normalen Flugtag, mit den Rädern komm ich auch noch aus recht hohem Gras weg :D, auch wenn das Fahrwerk wieder mal gradegebogen gehört...
»Paul H.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Piperle.jpg
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. November 2009, 08:16

@ Paul: Hammer! ==[]

:D Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. November 2009, 09:27

@Paul: Mir sind die Graupner (Depron-Flieger ohne Fahrwerk) immer viel schneller gebrochen als die APC...
Liebe Grüße
Hartmut

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. November 2009, 11:49

Hattest du die Graupner Slowfly-Props? Bei mir halten diese Dinger auch ewig - wenn´s sein muss, noch länger...
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts: