Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. November 2009, 16:32

Indoorpylon - Mini Adrenalin (Nachfolger Rocket V3)

Hallo,

so sieht unser neues Indoorpylonmodell Mini Adrenalin aus.
Da die Rocket Serie schon bei V3 angekommen ist, musste ein neuer Name her :)

Video: Es ist das rote Modell, dass immer an den anderen vorbeifliegt ;)

Video - Vereinsmeisterschaft

Wir haben uns auf einen "Standardantrieb" geeinigt (13g Roxxy).
Die Höchstgeschwindigkeit ist daher gleich wie beim Rocket V3, aber die Wenden klappen wesentlich enger.

Schönen Gruß, Benny
»benny_911« hat folgendes Bild angehängt:
  • mini_adrenalin.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benny_911« (29. November 2009, 16:32)


Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. November 2009, 16:49

ist das ein Baukasten oder ist der frei geschnitten oder gibts irgendwo einen Plan
(rcgroups) und aus was ist der ?

Alexander15

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. November 2009, 16:59

Colles Teil :ok:

Ein paar Daten wären interessant (spw, Akku...).

Wird es davon einen Bausatz geben ?

MfG Alex
Su-29 rocks !!!

Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. November 2009, 17:03

Wird kaaft! :ok:

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. November 2009, 18:09

Hi, wie immer selbstgeschnitzt (cnc) aus EPP ;)

Auf meiner Homepage gibts ein paar Infos.
Spannweite 570mm
Akku: 2S Lipo (450mAh)
Regler: YGE 12
Servos: FS31/ D47
Gewicht: 110g

Ich hab für meinen Verein ein paar Bausätze geschnitten, bei Interesse bitte per PN melden.

Schönen Gruß, Benny

Faronas

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Inschinjör

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. November 2009, 21:58

Moin,

cool - bei Euch geht's ja ab wie bei uns - ich dachte schon, wir wären die einzige gruppe, die 5,6 Pylonflieger bei einem regelmäßigen Treffen zusammenkriegt...

Hast Du den Flieger nochmal in Folie eingepackt, oder besonders vorn irgendwie geschützt ?
Ich habe von solchen Konstruktionen bislang Abstand genommen, weil die Einstellungstoleranz sehr Klein ist.
Einmal reparieren heißt dann neu einfliegen Schwerpunt nachstellen etc.

Hast Du Erfahrungen damit ?

Patrick

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. November 2009, 22:11

Wir sind regelmäßig ca. 8 bis 10 Pylonpiloten im Verein, macht nach wie vor am meisten Spaß ;)

Ich bespanne den Rumpf im vorderen Bereich mit Filamentband/Fasertape und auch die "Nasenleiste". Damit geht eigentlich nie etwas kaputt. Ein paar Verstärkungen (CFK Flachprofile) an den richtigen Stellen machen die Modelle ziemlich unkaputtbar. Ein paar Tipps dazu habe ich in der Anleitung vom V3 Evo auf meiner Homepage...

Der Schwerpunkt muss schon recht genau passen, damit die Modelle wirklich gut fliegen. Aber wie gesagt repariere ich so gut wie...

LG Benny

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Dezember 2009, 00:16

Freue mich schon auf meinen Mini Adrenalin und bin jetzt auf der Suche nache einem passenden Motor.Wie lautet denn die genaue Bezeichnung vom Roxxy 13 g?
Werde das Modell nur outdoor fliegen und der Motor sollte genug Power haben.
Da ich bald wieder was bei UH bestelle würde sichdort ein Motorkauf anbieten.Könnt ihr mir da etwas empfehlen?Was nehme ich für eine Latte?2S oder 3S Antrieb?2s wäre für mich besser(da noch einige vorrätig),aber ich denke mit 3S erziehlt man die bessere Kraft oder?

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Dezember 2009, 07:26

Wir fliegen Indoor den ROXXY BL C1815-17.
Der Motor hat 2900 U/min/V.
Geflogen wird mit 2 Zellen und 3x3 (Indoor), bzw. 4x3 (outdoor).

Wenn ich nur im Freien fliegen möchte, würde ich wieder einen heiß gewickelten Motor von vs-modelltechnik nehmen. 9 bis 10 Windungen in Sternschaltung, dann geht die Post ab ;)

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Dezember 2009, 20:01

Habe leider mit Motoren wickeln überhaupt keine Erfahrung und möchte lieber einen kaufbaren verwenden.Kann man generell sagen das ich alle Motoren benutzen kann die um die 3000 U/min/V drehen und ca. 10-17 gr.wiegen?Leistung ca. 60 W?Oder worauf muß ich achten?

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. Dezember 2009, 20:29

Zitat

Original von benny_911
Wir fliegen Indoor den ROXXY BL C1815-17.
Der Motor hat 2900 U/min/V.
Geflogen wird mit 2 Zellen und 3x3 (Indoor), bzw. 4x3 (outdoor).

Wenn ich nur im Freien fliegen möchte, würde ich wieder einen heiß gewickelten Motor von vs-modelltechnik nehmen. 9 bis 10 Windungen in Sternschaltung, dann geht die Post
ab ;)


Welchen Bausatz kannst du mir denn von VS-Modelltechnikempfehlen(stehen dort ja mehrere zur Auswahl)?Würdest du outdoor mit 2 oder 3 Zellen fliegen?Reicht ein 8A Regler aus?Welcher Prop für einen heiß gewickelten?

Faronas

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Inschinjör

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. Dezember 2009, 21:30

... sag' einfach das Stichwort "Elfriede", und Volker weiß Bescheid ;)

Patrick

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

13

Montag, 7. Dezember 2009, 21:38

Genau, im Prinzip sollten alle Motoren gut gehen, die folgende Werte einhalten:

Luftschraube = 4x3
U/min/V = ca. 3000
Akkus = 2S Lipo
Motorgewicht = 10 bis max. 17g

Den Strom müsste man eventuell messen. Der Roxxy liegt mit der 3x3 zb. nur bei grob 4A.
Ich verwende einen 12A YGE, da der fast gleich leicht ist wie der kleinere Regler. Mit einem 10A Regler bin ich auch schon 17g Motoren an einer 4,7x4,7 und nur 10 Windungen im Stern ohne Probleme geflogen.

VS-Modelltechnik:
Speed-Elfi geht sicher gut. Den Vorgängermotor habe ich damals im Rocket V3 eingebaut (siehe Outdoor-Videos auf meiner Homepage).
Wenn es richtig heftig sein soll, wäre der VS2005/PRO mit 17g vielleicht fürs Freie noch interessant, ich werde den wahrscheinlich im Frühjahr verbauen.
Frag dort einfach mal nach, vielleicht kann man die Motoren auch wickeln lassen...

Gruß, Benny

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 21:03

Hmm,der VS2005/PRO sieht recht interessant aus.Ist der Motor aber nicht etwas zu schwer(17 gr. ohne Wicklung)?Mit wieviel Windungen würdest du den Motor denn wickeln?

Wo bekommt man eigentlich GWS 4X3 Props?Habe alle bekannten Shops durchgeforstet,aber alle führen nur 3x3,4 x 2,5 oder 4,5 x 3 GWS Props.

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 22:15

Wenn du auf Nummer sicher gehen und möglichst gutmütige Flugeigenschaften erreichen willst, dann nimm den Speed-Elfi, wickle mit 10 Windungen im Stern und montier die Graupner Cam Speed Prop 4x3.
Die Bezeichnungen sind leider nicht immer eindeutig, die heißen oft:
Cam Speed 4x3
Cam Speed 4x3,2
Cam Slim 4x3
Cam Slim 4x3,2

Der schwerere Motor bringt sicher extreme Leistungen, aber dafür wird das Modell bei den Langsamflugeigenschaften etwas einbüßen. In der Halle würde ich den Motor sicher nicht verwenden. Im Freien macht er mit einem etwas größeren Akku (Schwerpunkt) vielleicht Sinn. Aber wie gesagt ist das ein Experiment. Würde dir eher den Speed-Elfi empfehlen. Der geht schon sehr sehr gut. Man muss es ja nicht immer übertreiben ;)

Im Freien wäre ein Motor über 15g vielleicht sogar günstiger vorne als Zugantrieb einzubauen (Schwerpunkt), aber das macht die Motorbefestigung, oder Kühlung (falls Einbau) wieder komplizierter...

Gruß, Benny

16

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 23:10

Hallo,

fliege in meinem Rocket v3 und vorher v2 einen VS1784, ich meine auch mit 10 Windungen.
Der Motor ist wirklich super, ich fliege ihn mit einer GWS 4x4 mit 2 Zellen bei 12A.
Das steckt er locker weg, Power ohne Ende!

Habe mir bereits wieder einen bestellt für den neuen Adrenalin(danke Benni ;) )

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 10. Januar 2010, 19:02

Habe die Tage mal versucht den Speed Elfie zu wickeln.Ist definitiv nichts für mich.Die Wicklungen waren nicht gerade sauber und häufig hatte ich einen Statorschluss.Denke mal ich habe einfach zu stramm gewickelt und gezogen..
Den Baustaz fand dich auch nicht gerade optimal.Die GFK Isolierung für den Stator war etwas zu groß und zwischen Statorträger und Stator gab es auch Spiel.Nach einsetzen der Welle eierte es ein wenig.
Wie auch immer,gibt es bis auf den Roxy(der wohl nicht die Leistung eines Speed Elfi hat) noch einen weiteren kaufbaren Motor ?Gerne auch von HK den ich benutzen kann?

18

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:26

Bei VS gibt es doch auch den Wickelserivce! Also ich habe meinen Elfirieden Motor auch gleich da bewickeln lassen!

Toby

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:35

Das mit dem Wickelservice habe ich zu spät gesehen, ich hab gerade vor einigen Tagen für einen Kollegen einen Motor gewickelt. Es waren 11 Windungen im Stern für hohe Drehzahlen. Die wenigen Windungen passen leicht drauf. Heute hatte der Kollege das fertige Modell in der Halle mit. Geflogen ist er zwar nicht (wollte das Modell nur fürs Freie), aber der Motor dreht deutlich höher als der Roxxy. Für die Halle zwar zu schnell, aber für draußen macht er einen sehr guten Eindruck ;)

Bei mir hat die Welle nicht auf Anhieb durch die Lager gepasst. Diese habe ich kurz mit Dremel und etwas Schleifpapier angepasst. Dass das Röhrchen nicht ganz spielfrei auf den Stator passt stimmt, ich hab die zwei daher mit Beli-Zell verklebt (schäumt leicht auf). Der Motor läuft bei uns sehr ruhig.

Schönen Gruß, Benny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benny_911« (10. Januar 2010, 20:38)


Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 10. Januar 2010, 22:20

Zitat

Original von Tigger
Bei VS gibt es doch auch den Wickelserivce! Also ich habe meinen Elfirieden Motor auch gleich da bewickeln lassen!

Toby


Das mit dem Wickelservice war mir bekannt,aber ich wollte es halt mal selber probieren.Als Anfänger hatte ich die meisten Probleme mit der richtigen "Ziehstärke" des Drahtes,wobei ich immer noch nicht weiß wie stramm man den Draht beim wickeln ziehen muß.Verzählt habe ich mich dann immer wieder,nachdem ich den Draht mit einem Löffelstiel zusammen geschoben habe.War vielleicht auch etwas zu ungeduldig.