Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rc junior

RCLine User

Wohnort: Bocholt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 13. Dezember 2009, 12:17

Hallo
Das Modell ist sehr gut Gemacht bloß was hal das modell am ende 61gnet schlecht aber kohlefaser muss auch noch dran da kann gut sein das du mut 70g Roh rechnen musst das ist aber mit Elektronick zu retten wenn du Glück hast kommste sogar auf 140-150g Aber Gute Arbeit.



Mfg Lukas
:w :ok:
Meine Modelle:

Katana 2,23mx2,4m (SpannweitexLänge) :D:D
Yak 55m von Lindinger
Yak 55m Shocky von Mails Dunke+Axi
Lagemann EA 2,04m in bau

:w :w :w

patfuchs

RCLine Neu User

Wohnort: Mörschwil

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 13. Dezember 2009, 12:32

Habe den Ninth nach dem Reglerwechsel soeben noch einmal auf die Wage gelegt. Sie zeigt nun 131,4g am. :)

@Michael:
Leider kann ich auch nicht sagen, was das Ausfräsen der Taschen bringt. Da ich erst die Taschen fräse, dann die Umrisse wie die meisten die eine CNC besitzen.

Gruss
Patrik

63

Sonntag, 13. Dezember 2009, 12:32

@ michael

hast pn.
Gruss Thorsten :w

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 13. Dezember 2009, 16:56

Zitat

Da ich erst die Taschen fräse, dann die Umrisse ...

So gehts mir auch :wall:

65

Sonntag, 13. Dezember 2009, 17:46

:tongue:

Irgendwie fühle ich mich auf dem Arm genommen
MFG
Michael Modellbau

http://www.michael-modellbau.de.vu Weiter gehts auch auf der Page :D

66

Sonntag, 13. Dezember 2009, 18:03

also ich würde sagen irgendwas bei 10-12g wird das bringen,
habe gerade beim 50cm shocky was ausgefräst, aber nur kleine löcher und keine fläche mit der oberfräse und nur nen kleinen teil..
hat gut 2.5-3g gebracht



und benny, mach endlich deine pn`s auf....

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 13. Dezember 2009, 18:57

Hab grad mal die Teile hier gewogen. Meine kleine Kernwaage kommt auf genau 58.97gr.
Dabei musste ich mir schon das Atmen verkneifen, damit der Wert einigermassen stabil war 8(
Das Restmaterial der Taschen hat eine Dicke von 0.8mm laut Messschieber.
Also 10gr Ersparniss könnte schon hinkommen, vielleicht auch nur 8gr. Ich habs wie gesagt nicht nachgeprüft.
Das kann ja jemand anderes für mich machen. [SIZE=1]Ich kann mich nicht um alles kümmern[/SIZE] 8)

68

Sonntag, 13. Dezember 2009, 19:21

Depron ist im Randbereich dicker als in der Mitte. Wär's da nicht zum Gewichtsparen sinnvoller von beiden Seiten auszufräsen?
Also falls es sich dann beim bearbeiten der zweiten Seite nicht wegdrückt oder sogar in den Fräser zieht :shy:

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 13. Dezember 2009, 19:40

Hmm, ideal wäre BEIDE Randbereiche übrig zu lassen und nur das Mittenmaterial rauszunehmen ==[]
(Soll mir keiner mit der Idee kommen, das Depron zu spalten, auszufräsen und wieder zusammenzupappen :dumm: )
Nee, im Ernst: Einseitige Taschen sind schon genug Aufwand.
Spätestens auf der 2. Seite hat man keine Auflage mehr und der Vakuumtisch würde das dünne Material in den Taschen ansaugen.
Würde man es trotzdem schaffen das zu fräsen, dann hätte man in dem Bereich absolut keine Festigkeit mehr. Mit EINER "Haut" ist noch was da.

ePower

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:03

Zitat

Also 10gr Ersparniss könnte schon hinkommen, vielleicht auch nur 8gr. Ich habs wie gesagt nicht nachgeprüft. Das kann ja jemand anderes für mich machen. Ich kann mich nicht um alles kümmern cool


Alles muss man selber machen :evil: :D

Da ich dem Wägen nicht so traue und auch keinen Bock drauf habe einen Satz Teile ohne Taschen zu fräsen, habe ich mal überschlagsmässig das Volumen der Taschen berechnet. Ohne die Bremsen komme ich auf 90'000mm^3 Tönt ja schon mal nach ganz viel Depronstaub. Bei einem Raumgewicht von 40kg/m^3 ergibt das aber gerade mal 3,6g

Deshalb: Taschen fräsen wegen dem Gewicht ist wohl nicht der riesen Knaller . Aber Taschen fräsen wegen der Optik, das bringt's :-)(-: . Und vermutlich sind die aerodynamische Auswirkungen ebenfalls auf der Haben Seite :ok: :no:

Meine 9th bekommt das 9 o' clock Design. Der Quantensprung vom 6th zum 9th hat's ganz einfach gemacht :D

Die Taschen hat die EAS(Y) mit einem 2mm Diamantfräser ausgefräst. Das geht perfekt.

Gruss - Norbert
»ePower« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9th_Taschen.jpg

ePower

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:14

und noch ein erstes Bild vom 9 o' clock Design
»ePower« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9oClock.jpg

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:24

Na prima, dann spart man ein abgespecktes Servo und doch keinen halben Akku ;(
@Norbert: Hast Du die Airbrushschablone fürs Clockdesign mit der Maschine ausgeschnitten oder von Hand??

ePower

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:50

Zitat

Hast Du die Airbrushschablone fürs Clockdesign mit der Maschine ausgeschnitten oder von Hand??


Hallo Pat

Die Schablone habe ich auf einem Plotter geschnitten. In meinem Alter ist das keine Arbeit mehr für zittige Hände ;)

Gruss - Norbert

74

Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:51

Zitat

Original von ePower
Ohne die Bremsen komme ich auf 90'000mm^3 Tönt ja schon mal nach ganz viel Depronstaub. Bei einem Raumgewicht von 40kg/m^3 ergibt das aber gerade mal 3,6g


Einspruch eurer Ehren :)
Ganz schnell mal geklickt komme ich auf 99500mm^2, ohne Bremsen. Dann 2mm tief macht bei 40kg/m^3 ca.8gr Depronstaub.

Wenn jetzt die Rohdepronplatte schwerer als 120gr ist, spart man noch mehr :O
Die Gewichte der fertig ausgefrästen Teile liegen ja mehr als 10% auseinander. Bald ist eine Zelle komplett.

Gruß
Benjamin

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 13. Dezember 2009, 22:14

Hehe, hab die Rohdepronplatte vorher gewogen. Es waren genau 125 Gramm.
Pat

ePower

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

76

Montag, 14. Dezember 2009, 17:38

:wall:

Ich habe bei meiner Schätzung nur die eine Seite des Ninth gerechnet bzw. geschätzt und am Schluss die Multiplikation mit 2 vergessen :dumm:

Somit wäre das richtige Resultat meiner über den Daumen gepeilten Berechnung 7,2g Gewichtseinsparung. Da liege ich dann ja wieder in der Nähe der von Benjamin ermittelten 8g.

@Pat: Wo hast Du so schweres Depron her . 125g pro Platte ergeben ein Raumgewicht von 41,66kg / m^3. Das liegt ja 4% über der Spezifikation :tongue: Dafür sparst Du bei meiner Berechnung anstatt 7,2g sagenhafte 7,5g :ok:

Fazit: wir müssen viel schwereres Material finden um so richtig Gewicht mit den Taschen zu sparen :D :dumm: :D

Norbert

77

Montag, 14. Dezember 2009, 17:46

Zitat

Original von ePower
125g pro Platte


Meine wiegen im Schnitt so 113 gramm. Gibt es noch leichtere?

Hab letztes mal ne andere Charge erwischt, bei der sich Alles verzogen hat. Eine Seite war viel glatter als die Andere...

OT Ende

Merkt man als "normaler" Pilot bzw. eher Anfänger (wie ich) das Mindergewicht von 7 gramm?

LG,
Patrick

ePower

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

78

Montag, 14. Dezember 2009, 18:22

Zitat

Merkt man als "normaler" Pilot bzw. eher Anfänger (wie ich) das Mindergewicht von 7 gramm?


Überlege Dir mal, was die 7g im Verhältnis zum Fluggewicht bedeuten. Bei einem 140g Modell sind dies immerhin 5% des Gesamtgewichts. Und das ist definitiv spürbar.

Norbert

79

Montag, 14. Dezember 2009, 19:21

Zitat

Original von ePower

Zitat

Merkt man als "normaler" Pilot bzw. eher Anfänger (wie ich) das Mindergewicht von 7 gramm?


Überlege Dir mal, was die 7g im Verhältnis zum Fluggewicht bedeuten. Bei einem 140g Modell sind dies immerhin 5% des Gesamtgewichts. Und das ist definitiv spürbar.

Norbert


Denke ich auch hier im Indoor Bereich zählt jedes Gramm.

Frei nach dem Motto Je leichter desto besser
MFG
Michael Modellbau

http://www.michael-modellbau.de.vu Weiter gehts auch auf der Page :D

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

80

Montag, 14. Dezember 2009, 20:10

Zitat

@Pat: Wo hast Du so schweres Depron her

Ich denke mal nicht, dass es drauf ankommt, wo man die Schachtel her hat.
Mit 59gr Gewicht aller Frästeile (ausser Schablonenteile) liege ich aber wohl noch im grünen Bereich.
Pat