Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. November 2009, 17:28

Depron bedrucken wie?

Hallo,

ich suche eine Möglichkeit wie man z.b. einen ganzen Flügel eines Shocky aus Depron bedrucken kann.

Ich habe mir vorgestellt, einen alten Tintenstrahldrucker umzubauen, damit man solche Depronteile einlegen kann.

Gibt es jemanden, der so etwas bereits getestet hat?

MfG Thomas

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. November 2009, 18:04

Das wird wahrscheinlich nicht ganz so einfach.
Die normalen Tinten sind für Depron eher ungeeignet.
Eventuell kann man die Tinten verwenden, wenn man das Depron mit einem Primer vorbehandelt.
Ob der Druckkopf die Verwendung von anderen Farben zulässt, wage ich zu bezweifeln.

Die Mechanik der meisten Tintenstrahldrucker lässt ein gerades Durchschieben des zu bedruckenden Materials nicht zu (vom Transport mal ganz zu schweigen).

Am ehesten Erfolg könntest Du mit einem Stiftplotter (Flachbettplotter) haben. Die richtigen Stifte einsetzen und gut. Fotos und ähnliche Motive fallen dann natürlich als Motiv aus. Billig sind die aber auch nicht.

Aber durchaus eine interessante Idee, die man weiter verfolgen könnte.
Ist ja nicht jeder von uns ein Air-Brusher
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (30. November 2009, 18:11)


Faronas

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Inschinjör

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. November 2009, 18:12

Moin,

Haben wir schon vor Jahren probiert, das geht.
Von welcher Firma der Drucker war, weiß ich aber nicht mehr.

Patrick

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. November 2009, 19:28

Ich habe mal etwas gesucht und bin fündig geworden.
Bei rcgroups ist unter anderem ein Verfahren mit einer Beschichtung beschrieben (ganz unten).
Mit Verwendung der Beschichtung soll sich wohl scheinbar alles bedrucken lassen.
Brauchbare Druckermodelle für dicke Medien sind dort auch angegeben.
-

Flitsche

RCLine User

Wohnort: Mücke, wie die Fliege

Beruf: KFZ- Meister

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. November 2009, 21:37

Hi Thomas,
in der FMT 05/09 S. 26 war ein Baubericht einer Depron- Husky. Der Autor hatte dabei Depronplatten in einen ganz normalen Canon Pixma IP 4300 eingelegt und ohne Probleme bedruckt. Vorteil war das er dabei auch gleich die Schnittkanten auf dem Depron hatte. Materialstärke war 0,6mm. Einzigste Vorbehandlung war ein übersprühen mit normalem Haarlack. Um das ganze hinterher wasserfest zu bekommen kam noch eine dünne Schicht Klarlack (wasserbasierter) drüber.

Vile Grüße, Sascha :w

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. November 2009, 22:18

Ich habe eine Bauanleitung für eine Enterprise NCC-1701 hier, da sind Druckvorlagen bei, die der Autor auf sehr dünnes Papier drucken will, welches er dann auf das Depron aufbringt.

Ich würde aber auch mal einen test mit T-Shirt-Transferfolie machen ...
Liebe Grüße
Hartmut

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. November 2009, 23:15

Mit Primer und einen Portaldrucker geht das super auf 3 und 6 mm.
Man muss nur jemanden kennen der so einen teuren Drucker hat.

Mit 0,6 mm geht das mit fast jeden Drucker.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

8

Dienstag, 1. Dezember 2009, 07:48

Ich habe schonmal für einen Kunden einen Shocky beklebt.
Ich habe es mit einer dünner Digitaldruck Folie gemacht. Ca. 0,3mm Stärke.
Vom Gewicht fast zu vernachlässigen. Für mich selber nehme ich normale Klebefolie wie ich sie auch für Beschriftungen nehme.
»torty0778« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0024.jpg
Gruss Thorsten :w

9

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:21

was kostet des so en kopmpletten zu bedrucken/bekleben bei dir