Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Dezember 2009, 20:01

SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Hallo zusammen

Ich mache hier einen Baubericht von meinem neuen F3p-Aeromusical Modell. Diese SUltimate wird meine 3te, ich werde probieren sie so leicht wie möglich zu bauen..:) Die Sultimate wurde im Jahre 2007 vom Spitzen Piloten aus Litauen Donatas Pauzuolis konstruiert, er hat mit dem Modell etliche Wettbewerbe gewonne. Der Französische Indoormodellhersteller Donuts-models hatte in Zusammenarbeit mit Donatas das Modell hergestellt. Das Modell kann man bei DDonuts-models , eflight.ch oder beim Hempel –Modellbau für ca. 80 euro (135 Schweizerfranken) erwerben. Dies sollte keine Werbung sein für dieses Modell und ich werde auch nicht dafür bezahlt..xD ich mache diesen Baubericht, weil es mir Spass macht…=)

Beschreibung von der SUltimate
Die SUltimate ist ein sehr agiles Modell:P Ich hatte noch nie ein so wendiges Modell, das noch so präzise flog wie die SUltimate!! Mit der Sultimate hat man enormen Spass beim Fliegen, weil sie bei allen Figuren gut in der Luft liegt.


Zum Bausatz
Die SUltimate ist Wasserstrahlgeschnitten und mit einem sehr schönen Finish bedruckt. Dazu hat es gutes Zubehör (Anlenkset, Motorspant, Räder und Carbonstäbe). Die Anleitung hat viele gute Bilder und ist gut verständlich.



Hier noch ein paar Daten von der Vorgängerversion:
Motor Axi 2203/race
Regler Phönix 10
Servos QR Futaba s 3114 HR/SR JR 185
Empfänger Ar 6100
Akku Rhino 360 mAh 2s
Prop GWS 8x4.3
Gewicht 145 Gramm

Videos:
Sultimate v2 indoor

SUltimate outdoor

Sultimate outdoor 2


Ich hatte mal die SUltimate mit dem AXI 2203/race mit einem leichteren Antrieb versehen, aber da hatte ich zu wenig Power fürs Aeromusical. Flog aber viel besser so ..=)

Zwischenversion:
Motor Octopus F3p
Regler Phönix 10
Servos QR Futaba s 3114 HR/SR JR 185
Empfänger Ar 6100
Akku 240mAh
Prop WES 8x4
Gewicht 130 Gramm



die Neue werde ich leichter bauen, da ich ein bisschen herum experimentiert hatte und gemerkt habe, dass eine SUltimate v2 mit 120 Gramm viel besser geht für das Aeromusical, leider hatte ich da einfach mit dem Octopus F3p nicht mehr genügend Power fürs 3d fliegen.



In die Neue werde ich ein paar andere Komponenten einbauen, damit sie leichter wird.
Motor NEUtrino
Regler Thunderbird 6
Servos QR futaba s 3114 HR/SR fs 31 (am Lipo)
Empfänger Ar 6100
Akku Hyperion 240 mAh 2s
Prop cfk 8.8x 3.8 (Sergey Glavak Prop..:P)


Als Kleber verwende ich nur den Belli Zell 10min, da der Leim recht leicht ist und recht schnell hart wird. Ich habe alle Verstrebungen gemacht und alle Ruder anscharniert. Der Rohbau wiegt ca 55 Gramm. Mit dem Antrieb ist das Modell jetzt genau 75 Gramm schwer. Ich werde, sobald ich Zeit habe, die Servos und Anlenkung noch einbauen. Die Servos sollten am Donnerstag kommen, dann werde ich weiter berichten.;)

Die Sultimate hat jetzt ein Gewicht von 77 Gramm!!!










Dann werde ich das Modell mit der anderen Version mit 150 Gramm vergleichen und schauen welches besser fürs Aeromusical ist.

Wenn jemand Fragen hat zum Bau dieses Slowflyers, kann er sie ruhig stellen. ;-)

Hier ein paar Bilder vom Bau:





Neutrino Thunderbird 6 mit CFK Prop 8.8x3.8 by Sergey Galvak



Gebogene SFG‘s



Zubehör Spritzgussteile, CFK Ruderhörner, CFK Motorspant und Anlenkschnur








Gruss Christian
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »öple« (8. Dezember 2009, 20:19)


2

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 05:35

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Hallo Christian,

Super Bericht, die SUltimate hat mir immer schon gut gefallen! :ok:
Kannst du mir bitte sagen woher man die Sergey Glavak Props beziehen kann, bzw. was so ein Teil kostet?

Interessanter Motor dieser Neutrino Thunderbird!

:w micholix

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 15:24

Thunderbird heißt der Regler.....der Motor nur NEUtrino.
Grüße, Felix

Pat

RCLine User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 15:54

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Zitat

Kannst du mir bitte sagen woher man die Sergey Glavak Props beziehen kann, bzw. was so ein Teil kostet?

Entweder man kommt im Februar zu uns nach Arbon und fragt den Sergej ganz lieb, ob man einen haben kann (17Euro??) oder man wartet bis zur nächsten Modellbaumesse in FN und fragt ihn dort :evil:

5

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 16:58

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Hallo P@t,

Das dachte ich mir schon fast, du hast ja schon des Öfteren von den Latten geschrieben, dass du die direkt von Sergey bekommen hast! ;(
Leider ist das alles etwas zu weit entfernt für mich. :wall:

Sind die Propeller von Wes-Technik vergleichbar mit denen von Sergey?

Gruß
mike

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »micholix« (9. Dezember 2009, 17:04)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 17:40

zumindest finanziell;)

7

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 19:02

ich finde, das die Props von Sergey weniger Strom verbrauchen wie die Wes-Props, ich habe von beiden welche...:P
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

8

Samstag, 12. Dezember 2009, 12:32

Teil 2. vom Baubericht meines neuen F3P-Aeromusical Modells die SUltimate.





Sorry, dass die Bilder ein bisschen unscharf sind. Ihr seht immer die Komponenten im Lieferzustand und dann im gestrippten zustand mit der Gewichtsangabe ..:P

AR 6100e
Die Empfänger stippe ich nicht mehr seit ich 2 verbraten habe….xD


Futaba S3114
Der Lieferzustand!!

Das S3114 nach dem Strippen!!!


FS 31
Lieferzustand

Das gestippte Servo!!!


Die Werkzeuge die ich verwende um die Servos zustrippen ist eine Dremel mit einem Fräser und einer Trennscheibe und einen Lötkolben. Es ist eine sehr Zeitaufwendigearbeit die sich am Schluss lohnt.;) Ich nehme keine Gewähr, wenn ihr es nachmacht!!





Der Erstflug hat das Modell hinter sich. Es fliegt recht leicht im Vergleich zu meiner Alten. Sehr wahrscheinlich werde ich die 240mAh Akkus da die ein bisschen schwerer sind wie die 120mAh.
Das Modell wiegt mit den 120mAh Akkus genau 112 Gramm!

Wenn jemand noch Fragen hat kann er sie ruhig stellen oder Details wissen will wie ich etwas gemacht habe.

Grüsse Christian

p.s. meine Alte SUltimate könnte man kaufen;)
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »öple« (12. Dezember 2009, 14:29)


acromaster

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. Dezember 2009, 13:13

so leicht gebaut und dann so lange kabel vom motor zum regler :shake:


:D

Zitat

Kann ich nur aus Depronplatten einen Shockflyer bauen, rc rein und fliegen? und ohnt sich das?

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. Dezember 2009, 17:10

Hey,tolles Modell und toller Baubericht!

Soll jetzt kei Gemecker sein,nur n paar kleine Tipps,falls es noch leichter sein soll(fürs F3P-AM) :ok:
Da lassen sich noch mindestens 5-8g rausholen:
-Motorkabel kürzen
-weniger Kleber(SFGs) und auch sonst
-Anlenkungen mit dehnungsfreier Angel-Schnur,ohne Gabelköpfe,kein CFK für Seite und Höhe
-Querruderanlenkung ohne Gabelköpfe sondern mit Schrumpfschlauch
-Uhu-Por-Scharniere

Die damit gesparten Gramm könntest du ja theoretisch in den 240mAh Akku investieren :dumm:

P.S.: Lass die Deckel auf den D47, ansonsten hast du nicht lang Freude,denn sie leiern aus(das Gehäuse dient als Lagerung).Und 0,2g wirst du verkraften können :ok:

Grüße Denis
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

11

Samstag, 12. Dezember 2009, 17:36

Zitat

Original von knuffel v2
Hey,tolles Modell und toller Baubericht!

Soll jetzt kei Gemecker sein,nur n paar kleine Tipps,falls es noch leichter sein soll(fürs F3P-AM) :ok:
Da lassen sich noch mindestens 5-8g rausholen:
-Motorkabel kürzen
-weniger Kleber(SFGs) und auch sonst
-Anlenkungen mit dehnungsfreier Angel-Schnur,ohne Gabelköpfe,kein CFK für Seite und Höhe
-Querruderanlenkung ohne Gabelköpfe sondern mit Schrumpfschlauch
-Uhu-Por-Scharniere

Die damit gesparten Gramm könntest du ja theoretisch in den 240mAh Akku investieren :dumm:

P.S.: Lass die Deckel auf den D47, ansonsten hast du nicht lang Freude,denn sie leiern aus(das Gehäuse dient als Lagerung).Und 0,2g wirst du verkraften können :ok:

Grüße Denis


jo danke für die Tipps, aber der Kleber den ich verwende ist der belizelll und der ist genug leicht, ich baue halt gerne Masiv und verwende darum immer ein bischen zu viel Kleber..xD die Gabelköpfe die ich verwende wiegt jeder 0.3 Gramm, mit den Schrumpfschläuchen habe ich schon negative Erfahrungen gemacht an einem wettbwerb. ( im flug ist mir der eine kaputgegangen und dann das modell runtergefallen..) darum inwestiree ich lieber ein bisschen mehr Gewicht. Auch bei meiner Clik mit 85 gramm (Abfluggewicht!!!) verwende ich solche Gabelköpfe. mit den uhu-por scharnier konnte ich mich noch nie anfreunden.

zu den Servos, ich ver wende die D47 schon recht lange und ich hatte noch nie Problem obwohl ich sie immer soo strippte..xD im schlimmsten Fall müsste ich dann halt mal ein servo austauschen..xD

bei denn Akkus werde ich auch die 240mAh Akus rein machen oder sogar die 360mAh wegem Gewicht da sie viel zu leicht ist mit den 120mAh akkus..:P

gruss christian
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

12

Samstag, 12. Dezember 2009, 18:15

Zitat

Original von öple

Zitat

Original von knuffel v2
Hey,tolles Modell und toller Baubericht!

Soll jetzt kei Gemecker sein,nur n paar kleine Tipps,falls es noch leichter sein soll(fürs F3P-AM) :ok:
Da lassen sich noch mindestens 5-8g rausholen:
-Motorkabel kürzen
-weniger Kleber(SFGs) und auch sonst
-Anlenkungen mit dehnungsfreier Angel-Schnur,ohne Gabelköpfe,kein CFK für Seite und Höhe
-Querruderanlenkung ohne Gabelköpfe sondern mit Schrumpfschlauch
-Uhu-Por-Scharniere

Die damit gesparten Gramm könntest du ja theoretisch in den 240mAh Akku investieren :dumm:

P.S.: Lass die Deckel auf den D47, ansonsten hast du nicht lang Freude,denn sie leiern aus(das Gehäuse dient als Lagerung).Und 0,2g wirst du verkraften können :ok:

Grüße Denis


jo danke für die Tipps, aber der Kleber den ich verwende ist der belizelll und der ist genug leicht, ich baue halt gerne Masiv und verwende darum immer ein bischen zu viel Kleber..xD die Gabelköpfe die ich verwende wiegt jeder 0.3 Gramm, mit den Schrumpfschläuchen habe ich schon negative Erfahrungen gemacht an einem wettbwerb. ( im flug ist mir der eine kaputgegangen und dann das modell runtergefallen..) darum inwestiree ich lieber ein bisschen mehr Gewicht. Auch bei meiner Clik mit 85 gramm (Abfluggewicht!!!) verwende ich solche Gabelköpfe. mit den uhu-por scharnier konnte ich mich noch nie anfreunden.

zu den Servos, ich ver wende die D47 schon recht lange und ich hatte noch nie Problem obwohl ich sie immer soo strippte..xD im schlimmsten Fall müsste ich dann halt mal ein servo austauschen..xD

bei denn Akkus werde ich auch die 240mAh Akus rein machen oder sogar die 360mAh wegem Gewicht da sie viel zu leicht ist mit den 120mAh akkus..:P

gruss christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerhard`s Dad« (12. Dezember 2009, 18:16)


13

Samstag, 12. Dezember 2009, 18:19

wo kann man solche Gabelköpfe kaufen?

Gruß
Christian

14

Samstag, 12. Dezember 2009, 18:20

Zitat

Original von Gerhard`s Dad
wo kann man solche Gabelköpfe kaufen?

Gruß
Christian


beim eflight.ch Gabelköpfe

gruss christian
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

15

Donnerstag, 17. Dezember 2009, 23:28

SUltimate

Ich habe auch eine SUltimate V2.
Bin gerade erst am bauen.(Bausatz ist erst heute gekommen)
Ich habe mal eine frage an dich: Wo liegt bei dir der Schwerpunkt für das F3P-AM?

Du verwendest auch den AXi 2203/ Race.
Hast du kein Probleme mit dem Rhino 360 mAh akku.
Vom Strom bist du ja ziemlich hoch für den Akku.
Gernot Bruckmann verwendet deshalb bei dem Motor ja auch einen 450 mAh Akku.

16

Freitag, 18. Dezember 2009, 07:45

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Wie wirken sich die gebogene SFG‘s aus?

Wo liegen die Vorteile wenn man sie biegt?

17

Freitag, 18. Dezember 2009, 07:58

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Du hast bei deiner leichten SU den Rumpf gegen verdehen mit Depron verstärkt.
Das ist meiner Meinung nacht nicht die este Lösung.
Versuch mal nur auf einer Seite des Rumpfes mit 1mm CFK abzusteben.
Das ist auch gleich "schwer " bringt aber mehr festigkeit.

18

Freitag, 18. Dezember 2009, 22:00

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Zitat

Original von akakak

Ich habe auch eine SUltimate V2.
Bin gerade erst am bauen.(Bausatz ist erst heute gekommen)
Ich habe mal eine frage an dich: Wo liegt bei dir der Schwerpunkt für das F3P-AM?

Du verwendest auch den AXi 2203/ Race.
Hast du kein Probleme mit dem Rhino 360 mAh akku.
Vom Strom bist du ja ziemlich hoch für den Akku.
Gernot Bruckmann verwendet deshalb bei dem Motor ja auch einen 450 mAh Akku.


Du hast bei deiner leichten SU den Rumpf gegen verdehen mit Depron verstärkt.
Das ist meiner Meinung nacht nicht die este Lösung.
Versuch mal nur auf einer Seite des Rumpfes mit 1mm CFK abzusteben.
Das ist auch gleich "schwer " bringt aber mehr festigkeit.


ich habe den schwerpunkt irgend wo keine anung wo..xD

ich hatte den axi race verwendet, da dieser aber zuschwer ist verwende ich jetzt den neutrino

die akkus halten super finde ich mit dem AXi race das einzige problem ist mit dem septun ist der Fliegr viel zuschwer!!!!!!

zum depron das ich verwendet habe, es ist kein depron sondern ein matrial das 20% leichter ist wie das depron.

die modelle müssen auch nur soo stabil sein das sie im flug sich nicht verdrehen, das ist so der fall

zu den sfg`s
ich habe diese nur gebogen da sie bei donatas auch gebogen sind, meine erst sulti hatte auch gerade sfg`s aber die ist schon lange nicht mehr meine..
darum kann ich nichts darübersagen was besser ist und was schlechter.

Gruss Christian
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »öple« (18. Dezember 2009, 22:05)


19

Freitag, 18. Dezember 2009, 23:04

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Dank dir für deine Antwort
Dann werde ich wohl sfg`s auch biegen. Mal testen, ich hatte bis jetzt ja auch immer gerade sfg`s.
Verwendest du den Neutrino 1210/8Y ?
Der hat 16 grann und der Axi2203/Race 20 gramm.
ist da so ein grosser Unterschied das sich das so auswirkt beim fliegen ?

20

Freitag, 18. Dezember 2009, 23:20

RE: SUltimate V2 von Donuts-Models Baubericht

Zitat

Original von akakak
Dank dir für deine Antwort
Dann werde ich wohl sfg`s auch biegen. Mal testen, ich hatte bis jetzt ja auch immer gerade sfg`s.
Verwendest du den Neutrino 1210/8Y ?
Der hat 16 grann und der Axi2203/Race 20 gramm.
ist da so ein grosser Unterschied das sich das so auswirkt beim fliegen ?


ja ich verwende den Neutrino 1210/8Y

du siehst ja bei meinem ersten beitrag die kombonationen vom axi und beim neutrino
der unterschied ist auch noch meine Sulti mit dem axi race, das ich da eigentlich nix gestrippt habe und bei de SUlti mit dem Neutrino ist alles voll gestrippt.

Der Neutrino braucht auch nur 4-6 ampere und der axi race 10-13 ampere dadruch kann ich beim neutrino 120mAh akkus oderr 240mAh akus verwenden und dadurch länger fliegen kann wie mit dem axi race

das power vom neutrino (115gramm) ist ca gelich wie der axi (155gramm abfluggewicht)

ich empfehle dir das modell so leicht wie möglich zu bauen denn ich finde die sultimate fliegt besser wenn sie leichter ist. so 120-130 gramm ist perfekt.;)

Gruss christian
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch