Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Andreas 1989

RCLine User

  • »Andreas 1989« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 20:21

Faustformel für Flächenbelastung bei hallenfliegern

Hey leute ihr könnt mir doch sicher sagen ob so was wie ne regel für die flächenbelastung bei hallenfliegern gibt
hätte dann nen Wonder Nachbau mit 400 gramm
was ne flächenbelastung von circa 22,5 gramm ergibt
meint ihr der ließe sich in ner circa 60x30meter halle fliegen

mfg andreas
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

2

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 20:51

400gramm 8(

Das ist Hammer

Aber was ist das fürn Flugzeug, bitte mehr infos.
MFG
Michael Modellbau

http://www.michael-modellbau.de.vu Weiter gehts auch auf der Page :D

3

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 20:55

Moin
ist das der grosse wonder, oder der xxs?
(aber 400g für den xxs währe fast das originalmodell mit speed 400 )
meiner wog damals 476g mit 8x 500er ar zellen

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 21:12

Moin,

vor ein paar Wochen geisterte dieselbe Frage hier rum. Das Ergebnis war, für die Halle dürften 10g/dm² die Grenze sein. Das ergibt eine vmin von 5m/s.
Ich bin heute das Wondersche (1/2 Wonder) mit 67g -> 10g/dm² in einer kleinen Halle geflogen. Kannste vergessen, viel zu schnell. In einer Halle 60x 30m dürfte es damit gehen, aber mit 22g/dm² halte ich das für nicht praktikabel..

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

5

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 21:12

Also das wichtigst ist, das dein Modell langsam fliegt und wenig ist.
Und eine Formel kenne ich nicht, glaube auch nicht das es da was gibt.
MFG
Michael Modellbau

http://www.michael-modellbau.de.vu Weiter gehts auch auf der Page :D

6

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 21:51

Zitat

Original von aerostar
Moin,

vor ein paar Wochen geisterte dieselbe Frage hier rum. Das Ergebnis war, für die Halle dürften 10g/dm² die Grenze sein. Das ergibt eine vmin von 5m/s.
Ich bin heute das Wondersche (1/2 Wonder) mit 67g -> 10g/dm² in einer kleinen Halle geflogen. Kannste vergessen, viel zu schnell. In einer Halle 60x 30m dürfte es damit gehen, aber mit 22g/dm² halte ich das für nicht praktikabel..

Martin


die Flächenbelastung sagt nicht alles ;-) ich habe schon meine A-10 mit 1,3m und 820g bei knappen 30g/dm in der Halle geflogen, Hochauftriebsprofiel sei dank ;)

die gesammte Modellauslegung bestimmt, bis zu welcher Flächenbelastung man noch rumkommt :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Andreas 1989

RCLine User

  • »Andreas 1989« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 21:53

Es handelt sich beim modell um einen nachbau des original sig wonders
er hat 80 cm spannweite und ist aus depron gebaut

bin bis jetzt nur modell bis max 15 gramm flächen belastung in der großen wie auch in einer kleine ( 20x40m ) halle ( ist ein etwas verkleinerter wonder mit circa 150gramm ) dies ging prima

der große hat kein richtiges profil ich hab nen 18 mm Holm bei circa 4 cm zwischen zwei 3 er depronplatten geliemt
die fläche ist 18c plus ruder ( 4cm ) tief
es ist also eigentlich nen vollsymetrisches profil
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (16. Dezember 2009, 21:56)


knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 21:58

Zitat

Original von aerostar
Moin,
Das Ergebnis war, für die Halle dürften 10g/dm² die Grenze sein. Das ergibt eine vmin von 5m/s.


Ich kann nen Indoor-Pylon mit 10g/dm² nehmen.
v ist dann ungleich 5m/s :evil:
Ich würde sagen, eine Grenze /ein Sollwert,damits fliegt lässt, sich nicht festlegen.
Bsp:
Nimm 2 gleiche Flieger.Beide gleiche SPW. Der eine mit richtigem Profil, der andere mit dem altbekannten "Toastbrot-mit-Marmelade"-Profil, der 3 mm Depron-Platte ( meinen Dank an Hilmar für diesen wunderbaren Spruch :ok: ).
Wenn die Flächenbelastung gleich ist,welches Modell wird dann langsamer/schneller sein?Ich weiß es nicht 100-prozentig,ich tippe aber auf das Profil(mehr Widerstand,richtiger Auftrieb). Die ebene Platte erzeugt an sich nur Verwirbelungen, diese widerum bremsen-->langsamer, schlechtere Gleitleistung.

Auch kommt es auf deine Luftschraubenwahl an.
Flieg mal mit 7x 3,5 und mit 8x4,3.
Der Unterschied ist deutlich spürbar,da du einfach schon mehr Umdrehungen mit der kleineren Latte brauchst,um vorwärts zu kommen.
Deshalb:
Probieren geht über Studieren,aber Leichtbau hat noch niemandem geschadet...außer vielleicht mir, den ich würde am liebsten das ganze Haus abspecken ,Kupferlackdraht an den Mixer und an den Staubi ... :dumm:

Gruß Denis :w
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Dezember 2009, 12:38

Hat eigentlich schonmal jemand versucht die Streben durch Schnüre zu ersetzen?
Dann aber jeweils unten und oben angebracht, statt nur unten.

Eine Faustformel für die Halle gibts nicht, das ist zu modellspezifisch.
Wenn man das etwas konkreter formuliert, zum Beispiel eine Faustformel für Shockflyer, so ließe sich da bestimmt etwas zusammen basteln. Aber so ist das wohl nicht möglich.

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Dezember 2009, 13:41

ja das mit den schnüren geht...wird auch oft gemacht.
Ist aber wegen des höheren aufwandes nicht so weit verbreitet.
Als Schnur wird dann vorgedehnte Zahnseite genommen, weil sie leicht UND stabiel ist.
Such mal im Forum, da findest du was.

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Dezember 2009, 22:57

cool, Danke!

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus