Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 2. Januar 2010, 22:48

Boulton & Paul P9

Erst mal frohes neues Jahr alle zusammen!


Hier möchte ich die Gelegenheit nutzen, mein neues Projekt vorzustellen, eine Boulton & Paul P9 im Maßstab 1:20, das ergibt eine Spannweite von 419mm.
Gesteuert wird nur über Höhe und Seite.
Als Antrieb kommt ein Nano 5G zum Einsatz, bei dem erwarteten Fluggewicht von unter 90g sollte das genügen.

Angefügt ein paar Bilder.
»Schlaboma« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1046.jpg
Volkswirtschaft ist der Zeitpunkt, an dem die Leute anfangen, darüber nachzudenken, warum sie so wenig Geld haben

[Tucholsky]

2

Samstag, 2. Januar 2010, 22:49

Noch eins:
»Schlaboma« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1049.jpg
Volkswirtschaft ist der Zeitpunkt, an dem die Leute anfangen, darüber nachzudenken, warum sie so wenig Geld haben

[Tucholsky]

3

Samstag, 2. Januar 2010, 22:50

Nr. 3
»Schlaboma« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1050.jpg
Volkswirtschaft ist der Zeitpunkt, an dem die Leute anfangen, darüber nachzudenken, warum sie so wenig Geld haben

[Tucholsky]

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Januar 2010, 23:35

hey! der puni hatte auch mal so ein projekt!
siehe hier: http://freenet-homepage.de/punikaoase/
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Januar 2010, 23:45

8(

Wow. Wie stellst du die Teile her, und woraus? Womit bespannst du das Prachtstück?
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Januar 2010, 01:07

Die Rippen lassen zumindest einmal auf CNC-Fertigung schließen.

Eigenbau oder Bausatz?
:)


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Januar 2010, 13:01

Iiiiiiieh, Holz! :ok:

8

Sonntag, 3. Januar 2010, 13:14

@ Paul:
Das Teil ist aus Balsa und bespannt wird mit Papier.

@ Hilmar:
Die Rippen sind CNC- gefräst, richtig erkannt.

((;

Das Modell ist ein Eigenbau und es gibt noch einiges zu tun.

Hier ein paar Daten vom Original:
http://en.wikipedia.org/wiki/Boulton_Paul_P.9


Gruß, Mark
Volkswirtschaft ist der Zeitpunkt, an dem die Leute anfangen, darüber nachzudenken, warum sie so wenig Geld haben

[Tucholsky]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlaboma« (3. Januar 2010, 13:18)


9

Sonntag, 3. Januar 2010, 13:49

Sehr schön :ok:

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Januar 2010, 17:29

wow 8( super gemacht :ok:

bin schon sehr gespannt, wie das weitergeht

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Januar 2010, 00:33

sehr coole Sache, da kann man gespannt sein, definitiv!

J
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

der Puni

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Januar 2010, 08:14

Hey Mark,

Das sieht ja super aus. Vor allem die Rippchen... lecker ;)
Werde gespannt mitlesen.

Gustav hats ja bereits erwähnt. Ich hab mit meinerNieuport ein ähnliches Projekt realisiert. Hat prima funktioniert.
Bespannt habe ich den Flieger allerdings mit RA-Microlite - eine leichte Bügelfolie ca. 11 Gramm/m², also leichter als Papier. Ist auch etwas stabiler und hat den Vorteil, dass ein Verzug gleich ausgebügelt werden kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der Puni« (4. Januar 2010, 08:15)


RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Januar 2010, 08:24

Hallo Mark,

das gefällt mir auch sehr gut! :ok: :ok:

Bin gespannt wie's weiter geht!

Grüsse,
Reto

Master-of-desaster

RCLine Neu User

Wohnort: brunsbuettel

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. Januar 2010, 18:00

sieht ja super aus :ok:
habe eine S.E.5.A mit Gummimotor als Bausatz noch rum (f)liegen mit knapp 65 cm spw.
Die werde ich den glaube ich noch mal zusammen Basteln.
Wäre den das erste Balsa modell bei mir was nicht von Chinesenkinder zusammen gebaut wurde :wall:

Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Januar 2010, 15:34

hab heute in der Schule ghört dass in 50 Jahren das Erdöl und damit alle Kunststoffe ausgehen.
Ist das schon maln Anfang? ??? :D
kaputtgehen darf da nichts!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexander211« (8. Januar 2010, 18:47)


16

Freitag, 8. Januar 2010, 16:11

Und nur weil man sich etwas nicht vorstellen kann ist es noch lange kein Unsinn.

Nach allen bisherigen Erkenntnissen sind die Ölvorräte nicht unendlich (obwohl es Gegenthesen und gewisse Indizien zu geben scheint) , da sie nichts anderes sind als fossiles organisches Material das unter extremem Druck über lange Zeit zur bekannten schwarzen Pampe geworden ist.

Wann das Öl aufgebraucht ist hängt davon ab wie viele neue Lagerstätten gefunden werden, welchen Aufwand man treiben will um das Öl da raus zu bekommen (z.B. Ölsand in Alaska) und natürlich wie sich der weltweite Verbrauch entwickelt.

Bisher waren Prognosen über den Zeitpunkt des Endes der Ölvorräte nach wenigen Jahren hinfällig, hauptsächlich weil man mehr neue Öllagerstätten entdeckt hat als vorher angenommen.
Schon vor 10 Jahren gab es Prognosen über noch verbleibende 40-50 Jahre. Wenn es jetzt wieder 50 Jahre heißt, dann ist das schonmal eine Fristverlängerung von 10-20 Jahren.
Ich meine aber auch schon von 60-70 Jahren gehört zu haben.

Übrigens ist Atomkraft aus Kernspaltung keine Alternative, Uran ähnlich knapp wie Öl. Die Schätzungen wann es verbraucht ist gehen von ähnlichen Zeiträumen aus wie beim Öl, teilweise werden sogar deutlich niedrigere Zahlen genannt.

Egal wie viel Öl und Uran es noch gibt, es gibt genug Gründe mit beidem sparsam umzugehen.

Die Knappheit beider Rohstoffe sollte auch Grund genug sein die Kohleförderung nicht völlig einzustellen, sondern auf niedrigem Niveau weiterlaufen zu lassen. Je knapper Öl und Uran werden, desto wertvoller wird die Kohle wieder und es wäre ziemlich dumm wenn in 50 Jahren niemand mehr wüsste wie man sie fördert weil schon heute niemand mehr ausgebildet wird.
Kohle ist in viel größeren Mengen vorhanden als Öl.

Ein größeres Problem als die Versorgung mit Öl oder Uran ist aber heute schon die Versorgung mit seltenen Metallen, die für die Herstellung von Elektronik unverzichtbar sind.
Ein Großteil der bekannten Lagerstätten liegt in China und die Chinesen wissen auf welchem Schatz sie da sitzen und diktieren die Preise heute schon nach belieben. Da ist die OPEC Dreck dagegen.


Holz ist übrigens, weltweit nachhaltige Forstwirtschaft vorausgesetzt, in unendlicher Menge vorhanden .....

Außerdem ist so eine Holzkonstruktion robuster als ein gleichschweres Modell aus Spaltdepron :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (8. Januar 2010, 16:17)


Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. Januar 2010, 17:24

echt?
dann muss ich doch noch wieder anfangen mit Holz zu bauen.

18

Sonntag, 9. Mai 2010, 20:51

weiter geht's

Nach langer Winterpause geht es endlich weiter, mit dem Leitwerk und ein bisschen Dekoration habe ich mal angefangen.

Morgen werde ich mich über das Fahrwerk hermachen, ich werde mal ein Balsarad mit Moosgummireifen ausporbieren, da ich das Fahrwerk ansonsten starr gestalten möchte.

Für die genaue Position der Tragflächen zueinander und dem richtigen Anstellwinkel zum Rumpf werde ich mir noch ein Gestell bauen, aber nichts Wildes.

Soviel erstmal dazu.


Gruß, Mark
»Schlaboma« hat folgendes Bild angehängt:
  • BP9.jpg
Volkswirtschaft ist der Zeitpunkt, an dem die Leute anfangen, darüber nachzudenken, warum sie so wenig Geld haben

[Tucholsky]

19

Sonntag, 9. Mai 2010, 22:00

RE: weiter geht's

einfach schön :)

Du musst noch eine bauen, transparent bespannt um die filigrane Holzkonstruktion sichtbar zu machen :O

20

Dienstag, 11. Mai 2010, 09:40

RE: weiter geht's

Zitat

Original von Matthias R
einfach schön :)

...


Dem kann ich mich nur anschliessen!!! :ok:

Eine Frage: täuscht das auf den Fotos, oder ist der Knick in der Oberen Fläche nur einmal??

:w micholix