Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Januar 2010, 19:56

Wie Slowflyer am besten verkleben?

Hallo,

ich in gerade beim bau einer Yak 55. Nun muss ich den Rumpf auf die Flächen kleben.

Welche Kleber sollte ich da verwenden? Beli Zell oder Uhu por?

Ich habe schon oft gesehen, dass viele beim Rumpf solche kleinen "Dreiecke" ausschneiden, kann man durch dieses Vorgehen den Rumpf besser verkleben.

Nun ich habe bereits den Rumpf in zwei Hälften geschnitten, wie bekomme ich diesen am besten auf den Flieger, dass dieser auch richtig hält?

MfG Thomas

2

Samstag, 16. Januar 2010, 10:52

hallo,

also wenn die Yak aus Depron ist, dann nimm UHU POR
Gruß Ananassaft

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Januar 2010, 17:28

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…672#post2037672

Ich persönlich bevorzuge PU-Kleber (Beli Zell ist wohl auch sowas).
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. Januar 2010, 20:53

Ich nehm styrotauglichen Sekundenkleber und Aktivatorspray:ok:

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Januar 2010, 18:46

wenn es sich um depron handelt wird uhu por wohl das leichteste und haltbarste sein
mfg Andreas
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

6

Sonntag, 17. Januar 2010, 19:51

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meinen ersten Breeze aufzubauen. UHU Por funzt super für das verkleben der Depron Teile.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er auch bei den Torsionsverstärkungen bzw- bei Fahrwerk funktioniert. Hier wird viel von Epoxy gesprochen. Oder Sekundenkleber mit Aktivator.

Könnt Ihr Spezis mir hierzu einen Tip geben, was Ihr nehmt für die unterschiedlichen Bereiche?

Danke
Kai

7

Sonntag, 17. Januar 2010, 20:59

Zitat

Original von Royalstar
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meinen ersten Breeze aufzubauen. UHU Por funzt super für das verkleben der Depron Teile.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er auch bei den Torsionsverstärkungen bzw- bei Fahrwerk funktioniert. Hier wird viel von Epoxy gesprochen. Oder Sekundenkleber mit Aktivator.

Könnt Ihr Spezis mir hierzu einen Tip geben, was Ihr nehmt für die unterschiedlichen Bereiche?

Danke
Kai



ich finde den belli zell den besten kleber für depron flieger :ok:
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

8

Sonntag, 17. Januar 2010, 21:15

klebst Du damit auch die Torsionsverstärkungen für die Tragflächen und auch das Fahrwerk??

9

Montag, 18. Januar 2010, 11:17

ich bracdhe für alles bellizell:ok:
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. Januar 2010, 12:25

Oder man kaufts einfach im baumarkt im grossen Gebinde, packt den Rest luftdicht ein, nachdem man sich eine Spritze rausgezogen hat und lässt sich nicht länger mit dem sauteuren Zeug abzocken.

rose

RCLine User

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. Januar 2010, 14:07

Stehe vor ähnlichem Problem Hab einen Mandala Capricorn EPP hier liegen. Soll ich den, genauso wie meine anderen Schaumwaffeln, mit CA und Activator bauen? Oder gibt es bessere Möglichkeiten was Haltbarkeit, Flexibilität und Gewicht angeht.

Zitat

Oder man kaufts einfach im baumarkt im grossen Gebinde, packt den Rest luftdicht ein, nachdem man sich eine Spritze rausgezogen hat und lässt sich nicht länger mit dem sauteuren Zeug abzocken.


Klär uns mal auf...


Gruß
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. Januar 2010, 15:13

Immer UHO-Por, alleine wegen der Elastizität und der Ablösbarkeit. Belizell ist zwar gut für spaltfüllende Sachen, ergibt mit dem unkalkulierbaren Quellungsverhalten aber gerne Sauerei!

markus
8)

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. Januar 2010, 09:25

Einfach nen PU Klebstoff nehmen, gibts in verschiedenen Gebinden, Marken, Topfzeiten, da gibts genügend nicht überteuertes.

Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. Januar 2010, 17:54

bählizell.
Nach dem Motto; was sich verbiegt, bricht nicht!