Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 21. Januar 2010, 14:06

Das "Kreuz" beim Kreuzrumpf durch CfK ersetzen.... macht das Sinn?

Hi Ihrs!

Ich plane gerade (noch sehr theoretisch) einen kleinen Slowflyer nach einer Dreiseitenansicht in Ultraleicht zu basteln.
Zum Einsatz kommen ~15-20g RC-Komponenten.
Welches Modell es denn wird, bin ich mir noch nicht sicher.

Im Zuge meiner Überlegungen, kam mir die Idee statt eines Kreuzrumpfes, den ich bis dahin im Sinn hatte, nur die Seitensiloutte aus Depron zu basteln, und das "Kreuz" durch ein 3x0,6mm CfK-Flachprofil zu ersetzen.
Dieses sollte doch bei weniger Gewicht, deutlich bessere Seitenstabilität geben.

Macht das Sinn, oder hat das Kreuz bei einem Kreuzrumpf außer der Optik und der seitlichen Stabilität noch einen Sinn?

Thx 4 Info
Mike

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Januar 2010, 14:43

Mit dem CfK-Stab erreichst du sicher ausreichend seitliche Steifigkeit, aber die Torsionssteifigkeit wird das Problem werden...

Dazu sparst du vermutlich nichtmal nennenswert Gewicht, da anstelle des Depron der CfK-Stab + Kleber über die volle Länge kommt.

Von der Optik ganz zu schweigen... :shy:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

3

Donnerstag, 21. Januar 2010, 14:56

Hi Lars!

Also die Optik würde mich noch am wenigsten stören eher im Gegenteil, zumal man beim niedrigen Fliegen eh nur die Silouette sieht und nicht die Draufsicht.

Die Torsionssteifigkeit ist allerdings ein Argument....hmmm :hä:

Dazu fällt mir eigentlich nur ein, das ich das CfK-Profil nicht gerade durch die Längsachse legen könnte, sondern schräg oder sogar in einer Kurve.

Ich werde mir dazu einfach eine Platte zurechtschneiden und das mal testen...

Danke jedenfalls schon mal für die Anregung.

Gruß Mike

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Januar 2010, 15:18

Da der Flieger ja bestimmt nur um die 40 cm sein wird, könnte die Torsionssteifigkeit des verstärkten Deprons auch so reichen.

Hab die Fläche des Rennflohs (50cm) mit einem Flachstab 3x0,5 verstärkt, das wird schon erstaunlich stabil, selbst gegen Torsion.

Dein Rumpf ist ja eher noch viel kürzer. Am besten einfach mal probieren. Schräg oder in Kurve legen bringt aber eher nichts, der Rumpf bleibt ja trotzdem flach, und gegen Torsion brauchst du ein räumliches Gebilde.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Januar 2010, 15:21

Ich fliege zwar keine Shockys aber ich denke mal dass die Draufsicht ja als zusätzliche Tragfläche wirkt und weil sie von vorne bis hinten durchgeht, auch die horizontale Fluglage weiter stabilisiert.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

6

Freitag, 22. Januar 2010, 01:42

So, gesagt getan...
Ich habe mich kurzentschlossen für eine LazyBee entschieden, und diese auch gleich gebastelt.
Gesteuert wird bei der MicroBee natürlich auch nur über Seite / Höhe und Motor.
Gebaut komplett aus 3mm Depron.
Rohbaugewicht liegt bei 8,35g
Erstflug ist für morgen geplant.

Hier noch ein paar Daten:

SpW: 32cm
Flächenbelastung ~10g/dm²
Abfluggewicht: 32,4g
Motor: 2g China BL + passsender Regler
Empfänger: 3g / 35Mhz
Servos: 2x 2,5g ebenfalls aus Fernost
Akku: 138mAh LiPo

Es ließen sich sicherlich noch ein paar Gramm bei den Kabeln einsparen, aber das mache ich erst, wenn ich mir sicher bin, wo die Komponenten schlussendlich eingebaut werden.

Gruß Mike
»Mexalen« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6408.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mexalen« (22. Januar 2010, 01:49)


7

Freitag, 22. Januar 2010, 01:44

irgendwie schaffe ich es nicht, mehrere Bilder an einen Beitrag anzuhängen... :shake:
»Mexalen« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6409.jpg

8

Freitag, 22. Januar 2010, 01:45

und noch eines...
»Mexalen« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6410.jpg

9

Freitag, 22. Januar 2010, 01:46

und noch eines...
»Mexalen« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6413.jpg

10

Freitag, 22. Januar 2010, 01:47

und noch eines...
»Mexalen« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6415.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mexalen« (22. Januar 2010, 01:47)


11

Freitag, 22. Januar 2010, 01:47

und das letzte...
»Mexalen« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG6416.jpg

buchi

RCLine User

Wohnort: Muenchen Landkreis

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. Januar 2010, 10:42

Hallo Mex,

gute Idee noch rechtzeitig fuer den naechsten Hallentermin. Die UH Komponenten
liegen eh noch rum. Bin neugierig, wie sie fliegen wird.
Koenntest Du bitte noch paar Daten preisgeben, wie Flaechentiefe, Rumpflaenge,
EWD u. Sturz/ Seitenzug (vermutlich erst nach dem maiden).

Viel Erfolg
Volkmar

13

Freitag, 22. Januar 2010, 13:16

Hi!

Also da bin ich ja fast schon überfragt ==[]
Bin eher ein "Bastel drauf los Typ" und weniger ein "das messe ich mir mal aus Typ" :nuts:

Werde aber mein bestes tun...
Seitenzug habe ich keinen angedacht, Sturz habe ich schon ein wenig... wieviel genau... hmm... keine Ahnung 8(
Flächentiefe beträgt 10cm.


Gebaut habe ich nach dem angehängtem Bauplan, in 60%-Verkleinerung, nur eben nicht mit Kastenrumpf sondern mit "Flat-Rumpf"

Einzig die Tragfläche habe ich ein wenig vergrößert (2cm Spannweite), um die Flächenbelastung noch ein wenig runter zu bekommen. Ich denke, hier könnte man auch noch ein wenig mehr wagen.

Erste Segel-Versuche lassen mich hoffen, obwohl sie doch auf flottere Flugweise schließen lassen... naja, 10g/dm² eben


Gruß Mike
»Mexalen« hat folgende Datei angehängt:
  • LazyBee.pdf (104,96 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. April 2014, 11:47)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mexalen« (22. Januar 2010, 13:21)


14

Freitag, 22. Januar 2010, 21:16

sieht interessant aus, aber ob das fliegt?

auf jeden Fall sehr schön gebaut, allerdings befürchte ich, dass es nicht sehr stabil in der Luft liegt, da ja das "Kreuz" als Auftriebgeber (sorry für das besch...eidene Wort) fehlt.
Runter kommen sie alle!

Flieger: REELY Cessna 182, Parkzone F4U Corsair, Multiplex FunJet, Dualsky Breeze ES, Robbe Arcus, Parkzone Micro Sukhoi

♪♪♪♪♪♪♪♪

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. Januar 2010, 23:53

Bei der Riesenfläche kommt's ja auf die paar cm² Rumpf nun wirklich nicht an...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

16

Samstag, 23. Januar 2010, 00:11

Hi!

Das Problem wurde ja schon mal angesprochen, ich habe das eben mal kurz überissen....
Die Draufsicht wäre bei diesem Maßstab etwa 2,5cm breit.
Bei der Rumpflänge von 20cm, wobei sich der Rumpf nach hinten ja verjüngt, wäre die zusätzliche Fläche etwa 0,4dm², also ziemlich genau der Gewinn, den ich durch die Flächenverbreiterung von 2cm erreicht habe.

An "Auftriebsgebern" sollte es daher nicht mangeln.

Habe heute einen kurzen Flug gewagt, allerdings hat sich bewahrheitet, das Geräte dieser Größenordnung wirklich nur etwas für absolute Windstille sind. Eine rasche eher ungewollte Landung im Schnee war die Folge.
Da die Elektronik ja komplett offen liegt, und Schnee ja auch Wasser ist, habe ich die Flugversuche lieber eingestellt.

Wirklich schade das ich keine Halle zum Fliegen habe ;(

Naja, ich werde also auf eine Flaute warten müssen...

Inzwischen habe ich mir mal so die anderen Bee's angesehen.... eine Stagger Bee in dieser Bauweise gäbe noch zusätzliche Tragfläche bei unwesentlich mehr Gewicht... Das könnte sich also nochmals bei der Fluggeschwindigkeit auswirken...

Ich denke, das wird mein nächstes Projekt :O

Gruß Mike