Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

581

Montag, 22. März 2010, 19:35

Hallo Jürgen,
gut dann machen wir es genau so.
Welche Ruderausschläge habt ihr eigentlich auf Seite, Höhe und Quer?

Gruß Uwe

Lokomotive

RCLine Neu User

Wohnort: Nidda

Beruf: Freiberufler

  • Nachricht senden

582

Montag, 22. März 2010, 19:49

Hallo toby.Wie gehts voran.
Gruß Hans-Wilhelm

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

583

Montag, 22. März 2010, 22:51

Hi Uwe,

Ruderausschläge sind bei mir:

Querruder: 15mm oben, 10mm unten
Höhenruder: jeweils 12mm
Seitenruder: jeweils 20mm
überall 40% Expo aufgemischt. Hab bei den letzten Flügen festgestellt, daß Höhe und Seite weniger sein dürften, dafür Quer etwas mehr. Für ne Rolle reichen die Ausschläge nicht. Müsste ich neue Anlenkungsdrähte machen und am Ruderhorn weiter innen einhängen. Ginge dann nach oben noch etwas mehr, nach unten schaff ich nicht, da ist der Spalt zu klein. Aber die Stinson muss auch nicht unbedingt Kunstflug machen.

@ Alexander
musst du selber entscheiden, ich möchte niemand im Forum Vorschriften machen.
Hört sich aber interessant an, was du da vor hast.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

584

Dienstag, 23. März 2010, 07:33

Überlegs mir wenn ich soweit bin, dass ich erst Bilder reinstellen kann.

585

Dienstag, 23. März 2010, 10:02

Hallo Jürgen,
danke für die Infos.
Ich bin grade dabei die Tragflächen auszufräsen, damit wir heute Abend wieder was zum Basteln haben.

Klebe- und Biegelinien zuerst angezeichnet und danach ausgefräst.

Gruß Uwe

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

586

Dienstag, 23. März 2010, 11:57

Hi Uwe,

eigentlich ne gute idee, das erst anzeichnen zu lassen. Aber bitte auf der anderen Seite.
Die Seite der Platte mit der Aufschrift sollte später aussen sein, die glänzende Seite innen, weil die härter ist und sich nicht so gut biegen lässt. Wenn meine Info jetzt zu spät kommt, kannst du die glänzende Seite vor dem biegen in dem Bereich anschleifen und so die Härte nehmen. kommt auf nen Versuch an..................

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

587

Dienstag, 23. März 2010, 13:20

Ups, dumm gelaufen.
Sind jetzt schon alle fertig.
Vielleicht klappt es ja auch so, wenn nicht dann schleif ich an.

Gruß Uwe

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

588

Dienstag, 23. März 2010, 14:12

probier`s erst an nen Reststück, hab die Erfahrung gemacht, daß die glänzende, härtere Seite, bei engen Radien / Knicken, feine Risse bekommt, oder sogar bricht. kann man durch anschleifen mit feinem Schleifpapier vermindern. Zusätzlich noch mit nem Klebeband ( Malerkrepp) beim Biegevorgang verstärken. Das aber sonst auch.

Bekommst du schon hin ;)

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

589

Dienstag, 23. März 2010, 15:37

Hallo Jürgen,
ich habe grade eine Probetragfläche geklebt.
Die glänzende Seite im Biegeradius angeschliffen und sicherheitshalber das Biegen mit einem Heißluftgerät von innen unterstützt.
Das klappte eigentlich ganz gut.
Hier die Bilder

Grob zusammengelegt

Von vorne gesehen. Flügelmittelteil und das kleine Flügelteil liegen flach auf, die Tragfläche steht an der Spitze ca. 3cm hoch.
Sollte es so aussehen?

Mitte von oben gesehen.

Gruß Uwe

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

590

Dienstag, 23. März 2010, 15:50

Hey Uwe, suuuuper :ok: :ok:

das erste mal so ne Fläche gebaut und gleich perfekt :shy: :ok: :O

Das passt so mit der V-Form, bei ist etwas weniger, paar mm aber nur. So wie du`s hast schadet nicht, haben Martin und Hans-Wilhelm auch so gemacht.

Du hältst ganz schon mit, für das, daß du sagtest, keine Erfahrung mit Depron.
Klasse, weiter so :ok: :ok:


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

591

Dienstag, 23. März 2010, 16:17

Hallo Jürgen,
ich habe ja hier ein gute Anleitung und deine Hilfe.

Gruß Uwe

592

Dienstag, 23. März 2010, 16:42

Q Uwe: sieht super aus, mit den Gefrästen Teilen geht das viel schneller, oder?

Zitat

Original von Jürgen Be
...anschleifen mit feinem Schleifpapier...
Gruß Jürgen :w

welche Körnung nehmt ihr da??? bei mir sieht die Oberfläche nach dem Schleifen immer etwas...naja...aus???

Gruß Martin, der jetzt dann gleich mit seiner Stinson Gassi geht :D

593

Dienstag, 23. März 2010, 16:50

Hallo Martin,
schneller weiß ich nicht. Ich habe ja keinen Vergleich.
Man muß ja erst die Zeichnung für die CNC-Fräse lesbar machen, danach geht es aber flott. Der Vorteil ist, das man schnell Teile nachfräsen kann, wenn man mal Mist fabriziert hat.
Vorschleifen tu ich mit 120er Körnung und fein mit 600er.

Gruß Uwe

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

594

Dienstag, 23. März 2010, 17:27

Zitat

Original von Martin Kuklinski

Gruß Martin, der jetzt dann gleich mit seiner Stinson Gassi geht :D


Angeber ==[] :D :D mach blos nicht wieder was kaputt:O

Ich nehm auch 120er, aber auch mal 180-220, höchstens mal 400, das aber nur um was Lackiertes zu überschleifen.

@ Uwe
freu mich, wenn du so klar kommst und für sowas ist ein Forum ja eigentlich gedacht.
Vielleicht stossen so noch andere dazu und lassen sich zum Eigenbau animieren.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (23. März 2010, 17:28)


Tobiwahnknobi

RCLine User

Wohnort: Nidda/Eichelsdorf

Beruf: Gärtner/Baumschule

  • Nachricht senden

595

Mittwoch, 24. März 2010, 11:56

SO dann will ich mich auch mal wieder melden .

Is im moment alles bissle turbulent bei uns.

Also STinson war bis auf Finish fertig und Flog Klasse bis das Bec ausgestiegen ist .

Totalschaden reparieren lohnt nicht wirklich also werd ich eine neue bauen .

Dann auch hoffentlich mit neuem Akku für die Kamera damits wieder Bilder gibt.

So long . Tobiwahn.
God Bless :ok:

Tobi

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

596

Mittwoch, 24. März 2010, 12:14

==[] ohhhh mann, sowas aber auch ==[]

Schade drum Tobi, aber du hast zum Glück ne gute Teilequelle. Für die nächste wünsch ich dir mehr Erfolg.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

597

Mittwoch, 24. März 2010, 14:08

Hallo Jürgen,
ich habe mir grade deine Bilder von der Tragflächenverriegelung angeschaut. An der hinteren Seite der Tragfläche hast du ja ein steckbaren Stahldraht zu Befestigung benutzt. Leider kann man nicht erkennen, wie du die Vorderseite gesichert hast. Ist da von unten eine Lasche geklebt oder stecken auf der Vorderseite Bolzen?

Gruß Uwe

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

598

Mittwoch, 24. März 2010, 14:18

Hallo Uwe,

genau, Lasche geklebt. 3 mm Depronstreifen unter die Fläche, Länge ca. 5mm weniger als Rumpf innen und ca. 3cm breit. Zur Hälfte unter die Fläche geklebt.

Die halterung mit dem Draht muss nicht sein, kannst auch von oben eine Verschraubung machen. Ich wollte da halt nur keine Schraube sehen ;)

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

599

Freitag, 26. März 2010, 08:59

Was gibts Neues?

Hallo,
gestern habe ich die erste Tragfläche zusammen geklebt.
Um eine leichte V-Form zu erreichen mußte ein wenig geschliffen werden, hielt sich aber in Grenzen.
Diese hat schon eine geniale Form.
Bilder

von Vorne gesehen

etwas näher

Ein schöner Rücken, erinnert mich irgendwie an einen Vogel

Die Tragfläche von unten gesehen, etwas stören mich noch die Klebenähte.

Die Oberseite der Fensterrahmen habe ich noch mit einem 3 x 0,5mm Flachkohlestab verstärkt.

Die Kohlestäbe gehen bis vorne durch.
Gleich versuche ich mich an den Leitwerken.

Gruß Uwe

Lokomotive

RCLine Neu User

Wohnort: Nidda

Beruf: Freiberufler

  • Nachricht senden

600

Freitag, 26. März 2010, 13:06

Bilder

Hallo Uwe.Sieht doch prima aus.
Gruß Hans-Wilhelm