Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:51

Mode 2 oder Mode 4

Immer mehr gute Piloten sagen mir, ich soll von Mode 2 auf 4 umsteigen,
also Seite und Höhe auf einen Knüppel.

Lohnt sich die Mühe des Umstiegs? (meine jetzt vom Einüben her, weniger
vom Sender ändern).

Denke da an Messerflug, Rollen, Torquen.

Gibt es irgendwelche VORTEILE von Mode 2 (Höhe und Quer auf einen Knüppel)?
Sehe derzeit eigentlich nur Nachteile...

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:55

also ich fliege auch Mode 2. Den einzigen Nachteíl den ich sehe ist Rollenkreis, Rollenloop etc.
Ein Vorteil ist, dass du mal eben mit einer Hand fliegen kannst und immer noch
Höhe un Quer Steuern kannst (wenn mal wieder ne Fleige nervt oder so :D )

Mit den Wechseln hab ich das auch mal probiert , ist aber sehr schwer. Was einmal drin ist ist drin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cars1992« (17. Februar 2010, 17:57)


flep

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Februar 2010, 18:18

Ich flieg zwar weder Mode 2 oder 4, aber Mode 1.
Ist eigentlich Mode 4 nur umgekehrt. Aber es liegt alles sowieso nur an Übung.
Wenn du dich schon an Mode 2 gewöhnt hast, würd ich nicht umsteigen, zwar ist der Unterschied zwischen 2 und 4 nicht enorm, aber man kann sich schon mal verknüppeln. Bersuchs mal mit üben, der Fortschritt kommt dann mit der Zeit.

Gruß Flep

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Februar 2010, 18:19

Als Anfänger und Wiesenflieger bin ich auch Mode2 geflogen. Im Verein flogen (fast) alle Mode1 und mir wurde dringend empfohlen umzulernen. Hab ich dann getan, und habe es nicht bereut. Beim Flächenfliegen gibt es einfach eine Menge Vorteile wenn man Mode1 fliegt, wie Carsten schon sagt, der Rollenlooping und überhaupt alle Rollfiguren. Außer dem Fliege verscheuchen gibt's auch keine Nachteile.
Beim Heli sieht das natürlich wieder anders aus.......
Grüße, Felix

5

Mittwoch, 17. Februar 2010, 18:24

gut, Mode 1 ist ja wie Mode 4, nur die Knüppel vertauscht.

Das Problem kommt eigentlich erst beim Kunstflug mit der Rollerei auf....

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Februar 2010, 22:23

Hallo


Also an deiner stelle würde ich bei dem Mode bleiben den du gelernt hast.
Mir wurde z.B auch schon genug gesagt das man mit Mode 4 kein Heli fliegen kann, ist natürlich auch nicht war. Zumindest kann ich mit Mode 4 ein Heli in der Luft halten.
Natürlich hat jede Knüppel Belegung seine vor und nacheile.
Ich kenne genug Piloten die wahnsinnig gut mit Mode 2 Kunstflug fliegen, das ist nur eine Übungssache.
Wenn irgendwann eine Kunstflug Figur „Mode“ wird die mit Mode X Y irgendwie leichter geht willst du dann auch wieder umlernen??


Gruß Rolf-K.

flep

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Februar 2010, 00:52

Da geb ich dem Rolf auch vollkommen Recht.
Ich bekomm auch genug gesagt, dass es mit Mode 1 ist unmöglich einen Heli zu fliegen. Ich flieg jetzt eine knappe saison und muss sagen, es geht wohl :D
Sogar 3D ist machbar.
Ich kann dir auch nur empfehlen bei deinem Mode zu bleiben, wie gesagt mit Übung geht das schon.


Gruß Flep

JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Februar 2010, 10:33

Ich misch mich mal ein: (wobei ich meinen Vorrednern eigentlich komplett recht geben möchte!)

Überlegen wir doch mal welche Funktionen beim Modell die Hauptfunktionen sind: Diese sind, beim Flächefliegen meiner Ansicht nach Quer (Bewegung um die Längsachse) und Höhe (Bewegung um die Querachse). Dies sind die Funktionen mit denen Richtungsänderungen maßgeblich eingeleitet und geflogen werdem. Seitenruder hat beim normalen rumfliegen eher eine (unter)stützende Funktion.
Warum also nicht die Hauptfunktionen auf zwei verschieden Sticks legen um sie wirklich völlig einflußfrei aufeinander steuern zu können? So bekommt jeder Stick noch eine der "sekundärfunktionen" (Seite bzw. Gas) dazu. Soviel zum "Normalen" Fliegen.
beim 3d stellt diese Belegung (Also Mode 1 oder 4) auch keinen Nachteil, denn man hat sozusagen das Leitwerk auf einem Stick, was bei Figuren wie Rollenkreis aber auch Messerflug ausschließlich für Richtungsänderungen verantwortlich ist. (und dann übrigens auch völlig autonom vom Gas ist). Soviel zu Mode 1 und 4.

Die andere Seite ist, wenn ich Quer und Höhe auf einem Stick fliege (Mode 3 und 2) habe ich die Hauptfunktionen auf einem Knüppel sozusagen der "Primärstick", der Rest kümmerrt sich um den Ausgleich. Mit Sicherheit ist das ein Argument beim Helifliegen und es entspricht ja auch im wesentlichen der "Belegung" in der manntragenden Fliegerei, wobei da noch andere Argumente zum Tragen kommen.

Ich denke beim 3d fliegen sind eh alle funktionen unabhängig voneinander zu bedienen, daher ist es hier wohl wirklich eine Gewöhnungssache, hängt also davon ab was man hauptsächlich fliegt.

Ich selbst fliege Mode 1, also gespiegeltes Mode 4, sowohl im Model, 3d und Heli.
Ich kann keinen Nachteil erkennen, aber ich habs halt auch von Anfang an so gemacht.
Von umgewöhnen bin ich kein Freund, bedenke man doch mal was für ausgezeichnete Piloten es gibt die mit ganz unterschiedlichen Belegungen fliegen, (teilweise noch mit zusätzlichen Drehpotis am Knüppel für Seite etc).
Oder z.B. Horst Fenchel, der seite Jahren seinen Nuris mit einem 1 Stick Sender fliegt und das mit einer Präzision daß einem schwindelig wird.

Kurzum, es gibt wohl kein "Gold-Standard"!
Flieg wie es Dir am besten liegt, bzw, teste es mal am Lehrer Schüler oder am Sim aus.


beste Grüße, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

9

Montag, 8. März 2010, 15:11

So, jetzt sind ein paar Wochen verstrichen und ich muss sagen,
daß ich das umlernen von Mode 2 auf Mode 4 nicht bereue.

Vor allem das torquen geht definitiv leichter.

Jetzt noch eine Frage!
Bin ca. 2 Jahre Heli in Mode 2 geflogen,
habe es aber dann sein gelassen.

Jetzt liebäugel ich aber doch wieder einmal mit dem Heli.
Bin überzeugt, daß wenn man NUR Heli fliegt, am besten mit Mode 2 (oder wegen mir gespiegelt) zurechtkommt.

Jetzt habe ich aber Fläche umgelernt auf Mode 4.
Sollte ich Heli nun einfach in Mode 2 lassen, oder auch umlernen?
:(

10

Montag, 8. März 2010, 21:14

wenn du 3d fliegen willst bleib bei Mode 2...
Selbst am Sim krieg ich mit Mode1 die Piroflips noch nicht hin... bei mode 2 sieht das deutlich leichter aus und klappt auch schneller...
Hmm is das normal wie der Heli fliegt - sieht aus wie ne besoffene Libelle :nuts:

Helis:
-Picooz Apache Papiermod
-Walkera 4#3B u. 4#3B boardless
-Blade MCX u. SR
-2x Gaui 200
-Minititan Cobra
-Kyosho EP Concept SR
-T-REX 500

11

Montag, 8. März 2010, 21:55

Fliegst Du AUCH Fläche?

12

Montag, 8. März 2010, 22:27

ja... ich flieg seit ca. 10 Jahren Fläche... (leider immer wieder mit sehr großen Pausen, deshalb sehen meine 3D Figuren immer noch nicht so toll aus ^^) und erst seit rund 1 1/2 Jahren sehr regelmäßig (anfangs jeden Tag) Heli...
Bei den Fliegern nehme ich ebenfalls Mode 1...

Hauptsächlich, weil der Großteil bei mir im Club auch Mode 1 fliegt... wäre sonst beim Einfliegen immer sehr doof gewesen!
Wobei bei Helis alle gleich von anfang gesagt haben, dass ich die selbst einfliegen "darf"^^
Hmm is das normal wie der Heli fliegt - sieht aus wie ne besoffene Libelle :nuts:

Helis:
-Picooz Apache Papiermod
-Walkera 4#3B u. 4#3B boardless
-Blade MCX u. SR
-2x Gaui 200
-Minititan Cobra
-Kyosho EP Concept SR
-T-REX 500

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »csdragon« (8. März 2010, 22:32)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. März 2010, 02:00

also ich fliege Fläche auch Mod 4 bei allem was 3d angeht ist das der um Längen einfachere mod. es ist viel angenehmer beim Torquen oder bei Rollenfiguren.

Heli und copter fliege ich Mod zwei auch da weils einfach einfacher ist.

So hat man bei den Figuren die stark stabilisiert werden müssen bzw sehr feinfülig gesteuert werden müssen die wichtigen und vor allem Zusammenhängenden und voneinander abhängigen Funktionen auf einem Stick.
würde dir also auch empfehlen fläche mod4 und bei heli bleib bei Mod2


Dank meine Mod2 Erfahrung vom heli habe ich aber kaum Probleme die Modelle von nem bekannten der mod2 fliegt zu steuern.

Heli auf Mod4 geht aber gar nicht.

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

14

Dienstag, 9. März 2010, 08:53

:) vielen Dank!
Das wollte ich so hören! Scheint mir sehr schlüssig zu sein!

Luftpirat2

RCLine User

Wohnort: Thurgau Schweiz nähe Bodensee

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. März 2010, 22:17

Stickmode

Ich möchte auch noch kurz meinen Senf dazugeben.

Ich fliege Mode 2

Meine Meinung: Kein Mode bringt weder Vorteile noch Nachteile im Bezug auf sämtliche Roll und sonst komplexe Figuren mit sich. das ist alles reine Übungssache. Mit jedem Mode ist es möglich alle Figuren in Perfektion zu fliegen.

Auf der ganzen Welt fliegen sie die verschiedenen Stickmodes und auf der ganzen Welt fliegen sie Rollenkreise Rollenloops und das ganze Zeug

Ich fliege nun seit 6Jahren Fläche dachte am anfang auch Rollenkreis mit Seiteneinsatz ist unmöglich. Quatsch einfach nur Quatsch!! heute fliege ich Rollenkreise, Rollenloops, Rolling Harrier Spinns. alles was dein Herz begehrt ich fliege eigentlich alles was du sehen wilst mit einem Flächenmodell.

Stick Mode wechseln ist meiner Meinung nach das dümmste was du überhaupt machen kannst. Wen du dich daran gewöhnt hast schon garnicht. Mode 1 oder 4 bringen vieleicht am Anfang beim lernen der Rollfiguren geringfügige Vorteile da du es so von Anfang an machen kannst ohne gross zu Studieren. Ich meiner seits habe das Rollen mit Seiten und Höhenruder instinktiv endeckt als ich noch kein Simulator hatte und noch nie die Stick MOvements dazu gesehen hatte. Seit dem kann ich es und habe das Timin noch ca ein halbes Jahr perfektioniert und jetzt kann ich nach 3-4 rollen (rein theoretisch) die Augen schliessen und weiterrollen.

Das Problem ist einfach das du am Anfang von der Koordination noch nicht so weit bist 2Funktionen kontroliert miteinander zu Steuern und zu Kontrolieren. Aber wie gesagt das kommet alles mit dem üben

Mein Tipp an dich: Zum Erfolg gibt es nur ein Rezept: Früh in deinem Leben anfangen(habe mit 10angefangen) und dann gibts nur eins : ÜBEN ÜBEN ÜBEN ÜBEN ÜBEN das ist wie beim ja ich vergleichs mal mit Turmspringen da brauchst du auch die nötige Koordination um solch wahnsinnige sprünge zu meistern und diese erlangst du nur durch das üben. Ist beim fliegen ja genau gleich. also bleib dran und gieb alles!!

Mit besten Grüssen aus der Schweiz

Adrian Zobrist
MSH Mini Protos
T-Rex 450Pro
T-Rex 550 FBL BeastX
T-Rex 700 LE E-Umbau
RJX X-Treme 90

Futaba T8FG

The sky is not the limit, the ground is the limit.

http://helituning.ch/

berti.z

RCLine User

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. August 2010, 19:43

Soo, ich fliege auch Mod2 Flächenmodelle. Immoment fliege ich viele Depron-Flieger (aber nicht 3D, sondern "normalen" Kunstflug). Da ist Mod2 also ganz gut.

Jetzt möchte ich mit meiner Mini Showtime aber auch 3D fliegen, nicht nur normalen Kunstflug. Als Rechtshänder finde ich es aber schwer, das Seitenruder mit Mod2 richtig zu koordinieren. Daher würde ich auch gerne auf Mod4 umsteigen.

Nun meine Frage: Wie soll ich das machen? Ich habe keinen Simulator. Daher möchte ich mit meinen Fliegern in echt üben. Meint ihr, meine Cessna Corvallis von Hype würde das Experiment überleben? Mit der Mini Show Time möchte ich nicht üben, das wäre zu riskant.

Kann man das überhaupt von einem auf den anderen Flug umgewöhnen, oder würde das den sicheen Tod des Fliegers bedeuten?

Gruß,
Berti

17

Mittwoch, 25. August 2010, 19:49

Das ist das schlimmste was du machen kannst.

Dir fällt es jetzt schwer ein einzigstes Ruder vernünftig zu koordinieren willst aber umlernen das du komplett alles neu lernen musst?

Lass es so wie es ist und übe übe übe. Was besseres kannst nicht machen.

berti.z

RCLine User

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. August 2010, 21:31

Ok, in dem Fall mache ich das so.

Dann muss ich halt mal mehr Showtime fliegen ;) und vor allem nicht sinnlos in der Gegend rumfliegen sondern das Seitenruder gezielt einsetzen. Ja das ist komisch als Rechtshänder. Bei Start, Landung und am Boden nehme ich immer voll automatisch das Seitenruder, aber in der Luft rühre ich es (außer bei Messerflug oder Turn) nicht an!

Der Slowly von Christian hat ja nur Seitenruder, also habe ich es auf den rechten Knüppel gelegt, wo normal ja Quer (und eben Höhe) ist. Bei der Landung hätte ich ihn fast vor ne Hecke gefahren, weil ich ja automatisch mit der linken Hand das "nicht vorhandene" Seitenruder bedient habe (weil ich es nach rechts gelegt habe), da passierte dann aber nichts :wall:

Ich hoffe mal, dass ich nach ner gewissen Übung auch die Rollenkreise und so "automatisch" mit Seitenruder mache. Es geht zwar auch gut ohne, aber halt nur mit ner gewissen Rollrate, nicht so schön langsam. Und da hat schon wer meine Showtime geflogen, der in einem Kreis genau eine Rolle gemacht hat. Das will ich auch können ;(

Gruß,
Berti

19

Freitag, 27. August 2010, 21:51

Besorg' dir ein Senderpult mit guter Handauflage, das macht vieles einfacher. Ich hab' Mode 2 auf Fläche und Heli, vor ewigen Zeiten Mode 1, aber der Unterschied zwischen den Modes ist minimal, verglichen zu mit/ohne Handauflage.

berti.z

RCLine User

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Freitag, 27. August 2010, 22:25

Das wäre auch noch ne Überlegung. Bisher hebe ich den Sender einfach so ganz ohne Gurt in der Hand.