Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

41

Freitag, 13. August 2010, 00:00

weiter so :ok: :ok:

schön, wenn dich die P39 zum weitermachen angestckt hat ;)

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

42

Freitag, 13. August 2010, 07:19

Schön, dass es weiter geht!! :ok:

Gruß
Mathias
»mathiasj« hat folgendes Bild angehängt:
  • popcorn.gif
:w

43

Freitag, 13. August 2010, 07:46

Hallo Mark,

auch ich schaue dir interessiert über die Schulter und wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Bau ==[]

Gruß
Wolfgang

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

44

Freitag, 13. August 2010, 22:46

Danke Euch!! Zur Belohnung für Eure Treue gibts heut ein paar neue Bilder. Ich hab heute geschliffen, geschliffen, geschliffen, geschliffen....

Zuerst die Form grob mit dem Messer herausgearbeitet, dann mit 240er und zum Schluss mit 600er verschliffen. Nachher werd ich noch Parkettlack draufpinseln und morgen dann spachteln und wieder schleifen.... gibt eine feine Oberfläche!

Und hier Bild 1:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD5876.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

45

Freitag, 13. August 2010, 22:47

Bild 2:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD5884.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

46

Freitag, 13. August 2010, 22:48

Bild 3:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD5887.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

47

Freitag, 13. August 2010, 22:51

und ein letztes Bild für heute:

Ich finde das Design der FW190 einfach total klasse. Diese Form gefällt mir schon immer! Kurt Tank hatte damals echt einen feinen Designergeschmack. Die Maschine vermittelt eine Eleganz und Kraft... einfach faszinierend :heart:

Grüße
Mark
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD5889.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

48

Montag, 16. August 2010, 14:08

Ach ihr seit doch alle Freaks :dumm:
Flieger sieht natürlich super aus :ok:

Mal ne Frage, wie machst du die ganzen Rundungen? Außen breites Tesa und über die Tischkante oder anderst?

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

49

Montag, 16. August 2010, 19:18

Hi Tobias,

hab ich am Anfang so gemacht, hab dann rausgefunden dass das Tesa bei 3mm Selitron alleine schon reicht. Nur bei ganz engen Radien biege ich noch ein bischen vor. Aber generell: Bei der Beplankung nehme ich das breite Paket-Tesa und klebe die Aussenseite komplett überlappend zu. Wenn dann der PU ausgehärtet ist, ziehe ich den Tesa wieder ab. Auf Heißmachen/Föhnen verzichte ich mittlerweile komplett.

Grüße
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (16. August 2010, 19:19)


50

Dienstag, 17. August 2010, 09:35

Hallo Mark,

in der Flugzeug-Classic 8/2010 (könnte sein, daß die 9 schon im Handel ist!) war ein Bericht über die Sturmgruppen.
http://www.flugzeugclassic.de/zeitschrif…eft=507&nav=621

Mehrere Seiten, durchaus lesenswert.
Oder hast du sie auch abonniert?

Über dien Motörchen habe ich keine Daten gefunden.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uwete« (17. August 2010, 09:37)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 17. August 2010, 14:12

Wow danke für den Tipp, da weiss ich doch, was ich mir heute Abend gleich kaufen werde :D Danke Uwe!

Mein Motörchen ist ein Multiplex Permax BL22-18, der hat folgende Konfig:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • permax.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

52

Samstag, 21. August 2010, 15:57

Hallo Mark,

danke für die Motordaten!
Demnach ist der ja vergleichbar mit meinem CF2810.

Ein Hinweis noch:
Du solltest dir vor der endgültigen Fertigstellung im klaren sein, zu welcher Zeit und in welcher Einheit dein Sturmböckle fliegen soll.

Die 30 mm Stahlplatten (2,5 mm Selitron) am Cockpit waren bis gegen Ende der Sturmgruppen Ära montiert.

Die Scheuklappen aus 30 mm Panzerglas wurden manchmal sofort in der Einheit entfernt.
Bei der Frontscheibenpanzerung ist mir nicht klar, ob es mit zusätzlichen 15 mm dann 30 mm waren, oder ob es zusätzliche 30 mm Scheiben waren.

Gerade diese zusätzlichen von außen aufgebrachten (hinzugepfuschten) Panzerungen machen in 1:12 einen wesentlichen und gut sichtbaren Aspekt des Sturmbocks aus. Natürlich auch die zusätzlichen MK108 im Flügel (2,5 mm Bohrloch im Lauf!).
Auch den Zusatztank solltest du ins Auge fassen. Natürlich nur, wenn du mit Fahrwerk landest. Sonst deute einfach nur das ETC an.

Im übrigen finde ich toll, was du bis jetzt schon geschafft hast.

Ich bin in einem Stadium, wo die Dinger einfach fliegen müssen und gut erkennbar sein sollen. Meistens fehlt mir sogar die Geduld, die Verstärkungstapes faltenfrei aufzubringen :no:
Und ein top lackierter Warbird ist leider gruselig zu erkennen ;(

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »uwete« (21. August 2010, 16:06)


53

Samstag, 21. August 2010, 19:08

OT:
@Pramus:
Meinst du diese Haube? PKZ 1613
Wo gibt es die für 4€?

OT off

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 23. September 2010, 22:30

Kleine Fortschritte

Liebe Modellbaufreunde, es geht wieder ein bischen weiter mit meiner Focke. In letzter Zeit habe ich einige für mich neue Techniken ausprobiert, Slowly gebaut, Multijet geübt usw.. daher gab es nur kleine sichtbare Fortschritte. Allerdings sind es wie immer diese kleinen unsichtbaren Dinge, die einen lange Zeit beschäftigen.U.a. musste ich mir Gedanken darüber machen, wie ich zu einer tiefziehtauglichen Gippsform meiner Styrodur-Hauben-Urform komme. Nach einigem Schmökern im Netz bin ich über das Zeugs gestolpert, was der Zahnarzt für die Herstellung von Gebissabdrücken verwendet: Alginat. Das hat den Vorteil, dass es billig (Ebay) und leicht in der Küche zu verarbeiten ist. Hier mal meine Vorgehensweise (Gerade vor 30min durchgeführt ==[] ):

Zunächst habe ich einen Behälter gebaut (natürlich aus vernünftigem Material ;) ):
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6087.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 23. September 2010, 22:33

RE: Kleine Fortschritte

Diese Form habe ich dann noch rechts und links mit Styrodur aufgefüttert, da sich beim befüllen mit Wasser herausgestellt hat, dass die Form satte 2 Liter schluckt...

Hier mal die 'Trockenübung':
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6089.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 23. September 2010, 22:36

RE: Kleine Fortschritte

..sorry, erst auf diesem Bild ist die Styrodureinlage zu sehen. Nebendran liegt das Alginat (500gr). Bei der Übung mit Wasser habe ich festgestellt, dass ich noch was gegen das Aufschwimmen der Styrodurform unternehmen muss. Dieses wird nun durch Klettbänder verhindert:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6091.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (23. September 2010, 23:00)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 23. September 2010, 22:40

RE: Kleine Fortschritte

Die nächsten Schritte mussten nun sehr zügig durchgeführt werden:
- 35 sek Alginat anrühren (600ml Wasser, 285gr Alginat)
- 1min 30sek reinfüllen und Urform reindrücken, Klettbänder rumschnallen
- 1min 20sek warten
(Das Tolle an dem Alginat, das ich gekauft habe: es verfärbt sich (lila, gelb, orange) je nachdem in welcher Phase man gerade ist...

et voilá:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6092.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 23. September 2010, 22:41

RE: Kleine Fortschritte

und schon fertig zum entformen:
(Tolles Erfolgserlebnis :D da es auf Anhieb geklappt hatte)
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6094.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 23. September 2010, 22:43

RE: Kleine Fortschritte

und letztendlich: Gipps rein und warten bis er durchgehärtet ist. Das wird dann auch erst morgen so weit sein...
(Ich hab noch eine Entformungshilfe mit eingegippst)
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6096.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 23. September 2010, 22:47

RE: Kleine Fortschritte

Neben der Kabinenhaube habe ich noch eine weitere Problemzone in Angriff genommen, nämlich die Flächenübergänge. Hierfür habe ich zunächst mit Selitron entsprechend der Seitenansicht und der Draufsicht etwas aufgefüttert und zurechtgeschliffen. Dann Moltofill Leichtspachtel und wieder schleifen. Ich verwende 600er Schmirgel, damit habe ich die besten Ergebnisse bei Selitron und Moltofill erzielt. Das Spachteln und Schleifen muss ich noch ein paar mal wiederholen, bis der Übergang perfekt aussieht. Hier mal der Zwischenstand:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6097.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan