Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 23. September 2010, 22:50

RE: Kleine Fortschritte

Vorne hat sich auch was getan: Die Motorhaube ist fast fertig. Ich muss noch den abschließenden Ring herstellen, den ich aus Sperrholz auf der Bohrmaschine drehen will. Sperrholz deshalb, damit vorne die Crashresistenz etwas erhöht wird. Ausserdem werde ich die Haube und den Bauchbereich des Rumpfes noch mit 20gr Glas parketieren um den Vogel für meine Art der Landungen tauglich zu machen... Die MG-Abdeckung habe ich abnehmbar gemacht, hier soll dann später der Lipo unterkommen:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6100.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 23. September 2010, 22:52

RE: Kleine Fortschritte

und noch eins (weils mir so gut gefällt :tongue: )
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6101.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 23. September 2010, 22:56

RE: Kleine Fortschritte

Und dann hab ich mir für den nächsten Schritt mal etwas Equipement zugelegt: Kompressor und Airbrush. Die Farben sind schon bestellt (RLM 70,74,75,76). Nachdem ich Wolfgang Brauns Threads schon verschlungen hatte und auch sein klasse Airbrush-Video (Lackiertipps an seiner P-40) schon zigmal angeguckt habe, bin ich auf den Geschmack gekommen und möchte das auch mal ausprobieren. Bisher hab ich ja immer nur gepinselt... Bestellt habe ich mir übrigens die Vallejo Model Air Farben (Auch Wolfgangs Empfehlung).
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6104.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (23. September 2010, 22:57)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 23. September 2010, 22:58

RE: Kleine Fortschritte

Sodele, das wars für heute, muss jetzt warten, bis Gipps und Spachtel trocken sind...

Viele Grüße
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

65

Samstag, 25. September 2010, 00:35

Hallo Mark,

meine Anerkennung für deine bisherige Arbeit !
Da entsteht ein kleines Juwel unter deinen Händen. :ok:

Und mit dem Equipment, das du dir für die Lackierung zugelegt hast, bist du gut gerüstet.
Viel Erfolg bei der Vollendung deines kleinen Meisterwerks!

Gruß
Wolfgang




P.S.: Ich bin zurzeit auch am Depronieren ;)

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

66

Samstag, 25. September 2010, 11:08

Hallo Mark,

dein Baubericht liest sich wie ein spannendes Buch - ich hatte vor längerer Zeit mal die

"Langnase" von Optimist gebaut.

Ich wünsch dir viel Freude mit dem schönen Modell.

Gruß

Friedhelm

67

Samstag, 25. September 2010, 19:38

Was mir auffält, willst du den Akku Deckel so angeschlagen lassen? Ich würde den von vorne anscharnieren und hinten Magnete,Stift o.ä. verwenden weil so ist die Gefahr größer das der Wind den Deckel aufklappt. Ist er vorne Anscharniert drückts ihn runter anstatt das er aufklappen kann..

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

68

Samstag, 25. September 2010, 21:33

Hi,

danke Euch für das Lob! Da macht das Projekt doch gleich viel mehr Spass :D
Wolfgang, ich lerne bei jedem Baufortschritt dazu. Die kleine Focke ist bisher mit Abstand mein anspruchsvollstes Projekt. Allerdings merke ich doch auch, dass hier und da manche Dinge besser gelöst werden könnten. Aber es folgen ja noch ein paar Modelle ;)
Friedhelm, danke, das Bauen macht mir so schon viel Spass... ich hab da eher Angst vor dem Erstflug, da ich bisher noch jedes Modell dabei zerdeppert hatte... Daher übe ich grad auch immer wieder mit dem Multijet, ich denke da lerne ich ein bissl die notwendige Reaktion für den kleinen Warbird.
Jürgen, ich hab die MG-Abdeckung nur für das Fotoshooting mit Tesa angeklebt. Beim Original ist an dieser Stelle das Scharnier und ich hatte auch kurzzeitig überlegt, das auch so umzusetzen. Allerdings will ich mich bei der Focke jetzt noch nicht verkünsteln, dafür isse mir auch zu klein. Ich hab ja schon den Flügel nicht Scale gebaut (Querruder)... Der Deckel ist steckbar und ich werde in noch mit ein paar kleinen Magneten fixieren.
Im wesentlichen soll der FW190 Charakter eingefangen werden und sie soll auch gut fliegen. Ich versuche aber auch an der FW190 alles mögliche auszuprobieren und meine modellbauerischen Fähigkeiten zu steigern.

Apropos, die Gipsform ist immernoch am durchtrocknen.. Den Gips den ich verwendet habe, hatte ich noch von meiner Hobbyraum-Renovierung übrig (Gips-Haftputz)... ich muss leider sagen: völlig ungeeignet. Da muss ich noch einige Luftlöcher nachspachteln. Nächstes mal werd ich auch hier auf Zahnarzt-Equipment zurückgreifen (Hab da nen Bekannten, der kann mir da was besorgen :D ).. Da gibts Zeug, das ist innerhalb von Minuten durchgetrocknet und auch viel feiner von der Körnung her. Naja wie gesagt, man lernt immer wieder dazu..

Die Flächenübergänge sind schon fast perfekt, heute nochmal kurz die letzten kleinen Unebenheiten füllen und morgen nochmal drüberschleifen, dann versiegle ich die komplette Oberfläche mit einem Parkettlack-Talkum-Gemisch, das füllt auch die letzten Poren. Morgen gibts dann wieder Bilder für Euch!

So long
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (25. September 2010, 21:38)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 26. September 2010, 21:40

Genug geschliffen... Die Flächenübergänge sind soweit fertig:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6115.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 26. September 2010, 21:41

Und unten ebenso:
(Der Übergang vorne wird natürlich auch noch schön gemacht. Das entsprechende Selitronstück liegt schon bereit)
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6118.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (26. September 2010, 21:55)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 26. September 2010, 21:44

Hier mit abgenommenem Flügel. Wolfgang hatte mir noch den Tipp gegeben eine Querverstärkung auf Höhe der Flächenverschraubung einzuarbeiten, so dass beim einhaken der Fläche bei der Landung nicht gleich alles rausreist.. (Muss mich schon beim Fliegen beobachtet haben, der Wolfgang ;) )
Danke für den Tipp!! :ok:
Ein bischen fräsen musste ich noch, so dass die Querruderanlenkung reinpasst.
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6119.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (26. September 2010, 21:45)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 26. September 2010, 21:46

Hier die Querruderanlenkung über ein zentrales Servo.. (Ich werde das Teil noch tauschen, nachdem ich schon zu viel schlechtes über diese Servos vom großen c gelesen habe...
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6123.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 26. September 2010, 21:48

Und hier noch der Akkuschacht, mit der Kabel-Durchführung für das Querruderservo:
(Wenn Ihr dieses Bild mit einem der früheren vergleicht, seht Ihr, dass ich noch ein bischen Platz im Cockpit geschaffen habe... Na was da wohl reinkömmt :D )
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6126.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (26. September 2010, 21:49)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 26. September 2010, 21:52

Der Rumpf ist nun so langsam fertig. Nun werde ich die Leitwerke aufsetzen und auch hier entsprechende Übergänge anformen.
(PS: Der Gips des Haubenklotzes trocknet immer noch...)

Viele Grüße
Mark
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6127.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

75

Sonntag, 26. September 2010, 22:27

Zitat

Original von mabu72
....
Danke für den Tipp!! :ok:


Gern! ;)

Sieht richtig gut aus!

Gruß
Wolfgang


Ich bin auch gerade am ==[]

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 26. September 2010, 22:37

Zitat

Original von braun.wolfg
Ich bin auch gerade am ==[]


Bin schon sehr gespannt!! :nuts: *Freu*

Gruß
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 28. September 2010, 21:57

Frage an Wolfgang

Hallo Wolfgang,

ich hätt da mal noch eine kurze Frage, und zwar, in Deinem :ok: P-40 Lackiervideo grundierst Du den Flieger bevor Du mit der eigentlichen Airbrush-Lackierung beginnst. Machst Du das nur auf EPP, oder hast Du das z.B. bei Deiner Gloster auch so gemacht? Ich habe heute meine Vallejo Farben bekommen und bin in den letzten Zügen was meine Focke angeht, das Lackieren steht also in den nächsten Tagen an und ich will den Vogel nicht gleich versauen...

Dank und Gruß
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

78

Dienstag, 28. September 2010, 23:22

Hallo Mark,

der Einfachheit halber, eine Kopie aus meinem Stampe-Thread:

"Vor dem Lackieren entfette ich die Oberfläche mit Spiritus.
Größere Flächen neble ich vor und lackiere sie anschließend in 3-4 möglichst dünnen Schichten deckend. Wenn es schnell gehen soll, beschleunige ich die Trocknung mit Heißluft.

Tiefgezogenen Plastikteile rauhe ich mit 600er Schmirgel an, besprühe sie hauchdünn mit Vallejo Primer und lackiere sie dann."

Übe doch einfach, bevor du mit der Lackierung des Modells beginnst, an einem Abfallstück aus Depron und mach dich mit mit der Viskosität und mit der Deckkraft der Farbe vertraut!

Gruß
Wolfgang

mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

79

Samstag, 2. Oktober 2010, 12:44

Hi Wolfgang,

ich werde vorher auf alle Fälle mal üben.. Ursprünglich war die Focke ja zur Übung gedacht, aber da sie mir jetzt schon so gut gefällt, werde ich mich aber doch erstmal auf ein Stück Selitron stürzen und mich darauf mal etwas 'einsprühen'.

Nachdem ich die letzten Abende hauptächlich wieder mit Spachteln und Schmiergeln beschäftigt hatte, und das langsam zu langweilen angefangen hatte, hab ich mal wieder ein bischen was kreatives tun müssen. Hierzu hab ich mir die MG-Abdeckung rausgesucht und die etwas verscalert. Dazu wieder von der Draufsicht eine Schablone der Ausbeulungen angefertigt und anschließend auf 3mm Selitron übertragen. Diese Selitronteile hab ich dann mit dem Messer etwas vorgerundet und anschließend an die passende Stelle mit Uhu Por angeklebt. Dann wieder Spachteln und schleifen, bis alles schöne 'Smooth' aussieht. Die Öffnungen vorne habe ich mit 8mm Fischer-Dübeln realisiert... Hier mal das Ergebnis:
(PS: Der ganze Bereich vorne wurde zwischendurch zweimal mit einem Parkettlack-Talkum-Gemisch bepinselt und anschließend mit 600er Nassschmiergelleinen abgeschliffen. Das ergibt eine festere, glatte und geschlossene Oberfläche, von der ich mir erwarte, dass sie für ein gleichmäßiges Lackbild sorgt)
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6133.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mabu72« (2. Oktober 2010, 12:50)


mabu72

RCLine User

  • »mabu72« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

80

Samstag, 2. Oktober 2010, 12:45

und draufgesteckt:
»mabu72« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD6130.jpg
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan