Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Mittwoch, 23. Juni 2010, 20:06

Hallo
@Jürgen Danke
@Hilmar Gibt es da auch ein Patentrezept ohne den Drachen zu zerlegen?
Hier noch zwei Bilder.



Gruß Uwe

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

222

Mittwoch, 23. Juni 2010, 20:33

Zitat

Original von wonti
@Hilmar Gibt es da auch ein Patentrezept ohne den Drachen zu zerlegen?


Ich seh auf den Bildern schon, dass das ruhig mehr sein könnte.
Es würde nicht schaden, da satte 8° einzubauen, glaub' mir.

Zum Umbau würde ich hinterm Motorspant oben einen Schnitt bis zum Rumpfboden machen und mit einem keilförmigen Depron-Einsatz auffüllen.


Tipp:
besorg' Dir Ponal Construct PU-Leim. Weiß, große Tube, 12 Euro. Alternativ Beli-Zell weiß als 10-min. Version.
Der Kleber härtet in 'nem Stündchen durch, und lässt sich in Deinem Falle folgendermaßen einsetzen:

Keilstück mit Klebstoffauftrag passgenau einsetzen und außen mit Malerkrepp-Klebeband bündig abdecken und somit fixieren. Nach ein, zwei Stunden nimmst Du das Klebeband runter und fertig ist die nahezu unsichtbare OP-Naht.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (23. Juni 2010, 20:33)


223

Mittwoch, 23. Juni 2010, 21:30

Hallo Hilmar,
danke für den Tip.
Laß ich mir mal durch den Kopf gehen.
Aber kannst du mir als Laien erklären, wie du das auf den Bildern erkennen konntest?

Gruß UIwe

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

224

Mittwoch, 23. Juni 2010, 22:03

Hab' ich mittlerweile im Augenmaß.
;)

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

225

Mittwoch, 23. Juni 2010, 22:21

Deine Augen möchte ich haben :tongue:

Uwe

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

226

Mittwoch, 23. Juni 2010, 23:00

Ok, mehr Sturz ist natürlich auch ok............

aber den Rumpf an- / abschneiden würde ich dann doch nicht. Du hast doch sicher diesen Motorhalter verbaut, den könntest du oben einfach etwas unterlegen.

@ Hilmar
meinst du wirklich 8° 8( find ich bischen sehr viel.
So ne große EWD hat der Drache nämlich auch nicht, eigentlich nur die, die das Clark Y sowieso schon aufweist, also ca.2°. Der vorgesehene Sturz von mir, ist auch so 2-2,5°.

EDIT: nachgemessen..............Sturz 3°, Seitenzug 2°

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (24. Juni 2010, 03:42)


Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

227

Donnerstag, 24. Juni 2010, 11:29

Zitat

Original von Jürgen Be
meinst du wirklich 8° 8( find ich bischen sehr viel.
So ne große EWD hat der Drache nämlich auch nicht, eigentlich nur die, die das Clark Y sowieso schon aufweist, also ca.2°.
nachgemessen..............Sturz 3°, Seitenzug 2°


Ja, und dann ist das noch ein Schulterdecker, so dass der Antrieb unterhalb des Flügels liegt. Gibt ja auch noch mal ein Aufbäum-Moment.

Rein nach Gefühl würde ich da schon 8° ausprobieren. Ich lass' mich noch auf 6° runterhandeln, :O aber darunter gibt's halt starkes Wegsteigen.

Ist natürlich alles nur graue Theorie, solange man das nicht an einem gegebenen Antrieb wirklich austestet.
Die maximale Stärke des Antriebs ist ja auch noch mal entschiedend. Während ein Nullschieber-Motörchen vermutlich kaum Sturz benötigen würde, hast Du mit einem mega-3D-Setup natürlich einen Vorwärtsdrang, der dem Profil extremen Auftrieb entlockt.

Andersherum wären vergrößerte 8° Sturz bei besagtem Nullschieber-Flau-Antrieb auch nicht problematisch. Es wird eigentlich nur dann kritisch, wenn zu wenig Sturz in Kombination mit kraftvollen Antrieben vorgesehen wird.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

228

Donnerstag, 24. Juni 2010, 13:01

Die kleine Depron-Piper die ich mal gebaut habe hat sogar annähernd 10° Sturz! Ein Modellbaukollege hat die entworfen und gesagt es müsste sein, nachdem ich ihn ungläubig angeschaut habe. Schlussendlich hat es sich auch bewarheitet, die Kleine fliegt super so!

Grüsse,
Reto :w

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RetoS.« (24. Juni 2010, 21:14)


Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

229

Donnerstag, 24. Juni 2010, 13:56

Naja, der Antrieb ist eher keins von beiden, liegt irgenwo in der Mitte.Und ein wirklich starkes wegsteigen ist das, zumindest bei meinem Drachen, nicht. Steigt halt.........
Bei ner Piper liegt der Motor noch einiges weiter unten.................

Ich hab mal zeichnerisch im CAD den Motor um weitere 3°, also mit 6° Sturz eingezeichnet, bez. um den Motorhalter gedreht. Mit unterlegen von 1mm kommt man dann da hin..................
Also auch gut zu sehen, daß da evtl. kleine ungenauigkeiten beim Bau oder ausschneiden, was ich dem Uwe nicht unterstelle, für ne Wirkung zeigen können.
Bild hab ich davon auch.......

EDIT: Bild vergessen

Gruß Jürgen :w
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sturz.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (24. Juni 2010, 14:02)


230

Donnerstag, 24. Juni 2010, 16:06

Hallo,
ich behaupte mal das der Sturz ziemlich genau stimmt.
Ich versuche morgen mal den Motor auszubauen und den Sturz auf 6° zu vergrößern.
Mit einem Vergleichsflug werde ich dann merken ob sich etwas verändert.
Berichte dann.

Gruß Uwe

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

231

Donnerstag, 24. Juni 2010, 17:29

Mal sehen, worauf die Überlegungen überhaupt beruhten:


Zitat

Original von Jürgen Be
Und ein wirklich starkes wegsteigen ist das, zumindest bei meinem Drachen, nicht. Steigt halt.........


das klingt schonmal gut.


Zitat

Original von wonti
Bei mehr als Halbgas stieg der kleine Drachen aber stark in die Höhe.


Das klingt hingegen eher schlecht.

Da fehlt mir aber noch die Angabe, was bei Vollgas passiert.
Loopingtendenz? -> Handlungsbedarf!
Kraftvolles Wegsteigen bzw. stetiger, starker Höhengewinn? -> Alles OK.

Sonst reden wir uns hier um Kopf und Kragen, und in Wirklichkeit war gar nix.
:evil:

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

232

Donnerstag, 24. Juni 2010, 17:53

So etwa hab ich das ja weiter vorne auch schon beschrieben==[]



Zitat

Original von Jürgen Be

Sollte aber ein steigen sein, nicht stark die Nase nach oben.................




Uwe bekommt das schon hin ;)

Haben die anderen Drachenpiloten damit kein Problem, meldet sich zu Thema keiner ???

@ Hilmar

wir können meinen am We gerne mal an deine DX7 binden, sofern du noch nen Speicher frei hast, oder umbauen kannst......................so kleine Modelle bist du ja eh gewohnt :D


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (24. Juni 2010, 17:54)


233

Donnerstag, 24. Juni 2010, 18:29

Hallo,
ich werde dann doch noch zur Sicherheit am WE noch ein paar Testflüge machen.
Ich meine aber es sah aus, wie Hilmar es nannte, nach Loopingtendenz bei Vollgas.
Ich schiebe auch mal den Akku weiter nach vorne, so das der kleine Drache vorne leicht nach unten zeigt.

Gruß Uwe

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

234

Freitag, 25. Juni 2010, 06:59

2. Fragen zum Comic-Flyer

Ein faszinerender Flieger :ok:
Wie gut kommt er mit etwas mehr Wind klar???
Gibt es beim Zusammenbau etwas zu beachten was hier jetzt nicht steht??? (die Foami 03/10 ist ja leider nicht mehr im Handel).

Postet bitte mal Eure Ruderausschläge für QR, SR & HR die sich bewährt haben und was für Komponenten Ihr eingebaut habt. :w .
Doc Brushless

235

Freitag, 25. Juni 2010, 08:29

Hallo,
ich bin grade vom Probeflug mit verändertem Schwerpunkt zurück.
Ich habe diesen nun so eingestellt, das die Nase leicht nach unten zeigt.
Zusätzlich habe ich wohl beim Erstflug in der Aufregung die Trimmung auch verstellt.
Nun ist aber alles gut, nochmal allen danke.

Gruß Uwe

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

236

Freitag, 25. Juni 2010, 08:33

Zitat

Original von wonti
Ich meine aber es sah aus, wie Hilmar es nannte, nach Loopingtendenz bei Vollgas.
Ich schiebe auch mal den Akku weiter nach vorne, so das der kleine Drache vorne leicht nach unten zeigt.



Argh... nicht tun! Genau verkehrt!
Das haben wir in einem anderen Thread bereits lang und zäh durchgekaut, warte ich such' mal...

Link zu meinem Beitrag im Arcus-Sport-Thread


Die einzigen beiden sinnvollen Lösungen sind das Korrigieren des Motorsturzes, oder alternativ ein Beimischen von Tiefe auf Gas.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

237

Freitag, 25. Juni 2010, 08:40

Moin Hilmar,

Zitat

Zusätzlich habe ich beim Erstflug in der Aufregung die Trimmung auch in die falsche Richtung verstellt.

Das war wohl leider mit der Grund des steigends, meine Dummheit :O
Entschuldigung wenn ich hier Verwirrung gestiftet habe, bin halt noch beim Fliegen unerfahren.

Gruß Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wonti« (25. Juni 2010, 08:42)


238

Freitag, 25. Juni 2010, 13:07

Hallo,
ich habe Snoopy eine strenge Diät verpaßt.
Er hat nun von 26g auf 15g abgenommen, da ich ihm seine Innereien herausgedremelt habe :evil:
Die Scheibe habe ich auch schon mal provisorisch eingesteckt.


Gruß Uwe

Ach ja, zu der Frage oben von FlyingFred
Servos sind Turnigy 1440A Servo 4.4g/1.0kg
Motor hexTronik 16gram Brushless Outrunner 1700kv mit
TURNIGY Plush 10amp 9gram Speed Controller
GWS EP Propeller DD-7035
Akku Rhino 610mAh 2S 7.4v 20C Lipoly Pack

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

239

Freitag, 25. Juni 2010, 13:20

Hallo Uwe,

schön, daß das Problem dann wohl beseitigtt ist..........................
So was nennt man bei uns im Verein.....Angsttrimmung :D lieber zum Start etwas auf Höhe stellen, nur manchmal ist das zu viel und es gab dadurch schon so manchen "Überzieher" ;)
Beim einstellen vom Schwerpunkt darf, oder sollte die Nase leicht nach unten zeigen, nicht nur beim Drachen........................

Dein Snoopy sieht schon klasse aus, besser als nur gedruckt, aber trotzdem etwas übergewichtig, find ich. Sind bei dir im Mom. fast 10% vom ganzen Flieger.........

@ Andreas
der Bau sollte dich nicht überfordern ;) schön, daß du auch nen Drachen haben möchtest.
Zu den Ausschlägen wäre für mich auch nicht schlecht, wie die anderen da was letztlich eingestellt haben. Meine Angaben sind : Quer +/-10mm Höhe +/- 10-15mm Seite +/-20mm, jeweils etwas Expo drauf.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (25. Juni 2010, 13:26)


slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

240

Freitag, 25. Juni 2010, 17:44

Hallo,

komme gerade aus dem Urlaub zurück und lese die letzte Woche nach... aha, da wird also auch mein Problem mit der Torsionsanlenkung geklärt! Ich hatte das mit dem "beidseitigen Anschrägen" auch so verstanden, dass beide Seiten einseitig angeschrägt werden :dumm: Die Röhrchen von der Torsionsanlenkung liegen schon im Drehpunkt, der sitzt aber logischerweise an der Oberkante. Die Röhrchen halten dank Beli-Zell auch in dieser Lage bombenfest, und die Anlenkung funktioniert einwandfrei, aber so erklärt sich, warum ich mich mit der Abdeckung der Anlenkung schwergetan habe. Naja, so liegen meine Anlenkhebel halt an der Oberseite frei, sieht man im Flug eh nicht.

Wegsteigen beim Gasgeben habe ich auch, allerdings noch im beherrschbaren Bereich. Daher werde ich weder mehr Sturz, noch einen Mischer einsetzen.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator