Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

161

Freitag, 11. Juni 2010, 19:13

Mal eine Frage zu den Ruderausschlägen: Wo habt ihr SR- und HR-Ausschlag gemessen? Zwischen Mitte und Rand ist ja schon ein gewaltiger Unterschied. Und habt ihr das SR am unteren Rand modifiziert (stärker angeschrägt)? Mit Seitenruder nach Plan komme ich auf maximal 8 mm Ausschlag (am äußersten Rand gemessen). Oder reicht der Ausschlag?

Eventuell muss ich auch noch die SR-Dämpfungsfläche etwas verstärken. Sie bewegt sich leider recht stark mit. Könnte am etwas weicheren Selitron liegen.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

162

Freitag, 11. Juni 2010, 19:25

Zitat

Original von slowhand_47


Eventuell muss ich auch noch die SR-Dämpfungsfläche etwas verstärken. Sie bewegt sich leider recht stark mit. Könnte am etwas weicheren Selitron liegen.

Gruß
Jan


oder es ist etwas schwergängig.......

Hi Jan,

ich hab die Ruderausschläge innen gemessen, etwa an der Anlenkung. 8mm am Seitenruder find ich ewas arg wenig. in der Luft könnts reichen zum fliegen, die Wirkung ist recht gut. Zum lenken am Boden ist zu wenig.

EDIT: ohh......du meinst sicher, daß das Seitenruder den Höhenruderausschlag begrenzt........Also wenn dein Höhenruder da anschlägt, hast du reichlich.............


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (11. Juni 2010, 19:28)


slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

163

Freitag, 11. Juni 2010, 19:32

Hallo Jürgen,

genau das! Das HR schlägt am SR an. In der foamie steht was von 15 mm, daher kamen mir 8 mm doch recht knapp vor. Und in der Mitte an der Anlenkung gemessen ist es halt nochmal weniger.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

164

Freitag, 11. Juni 2010, 20:04

Stimmt die Größe und der Winkel an deinem Seitenruder??

Hab jetzt nicht genau nachgemessen, aber schon vom Augenmaß her, sind das im Plan schon weitaus mehr, als nur 8mm, die sich das Höhenruder , in der Mitte bewegen kann, bis es am Seitenruder ansteht............vergleich doch mal deine Maße mit dem Plan.........

EDIT: doch gemessen und Bild gemacht==[]


Gruß Jürgen :w
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • k-P1010540.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (11. Juni 2010, 20:14)


slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

165

Samstag, 12. Juni 2010, 11:48

Danke für das Bild! Sieht irgendwie steiler aus als bei mir. Ich habe gerade nochmal nachgemessen, es sind doch so ca. 12 mm frei. Im Plan sind es gut 14-15 mm, keine Ahnung, woher die Abweichung kommt. Eventuell vergrößere ich den Ausschnitt nochmal.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

166

Samstag, 12. Juni 2010, 12:13

Hi Jan,

das reicht, musst nix nachschneiden...............auch für nen Looping........der Drache ist wendig genug und zum Fliegen brauchts eh keinen Vollausschlag.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

167

Samstag, 12. Juni 2010, 12:16

Na dann ist ja alles :ok:

Wenn jetzt nur noch das Wetter besser würde... vielleicht wird es ja gegen Abend etwas ruhiger.
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

168

Samstag, 12. Juni 2010, 12:26

dann drück ich dir mal alle Daumen ;) und bin auf deinen Flugbericht gespannt........

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

169

Sonntag, 13. Juni 2010, 21:33

Ok, dann werde ich mal berichten... Nachdem gestern noch der Pilot Platz genommen hatte, konnte es heute eigentlich losgehen:
»slowhand_47« hat folgendes Bild angehängt:
  • KleinerDrache_6.jpg
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slowhand_47« (13. Juni 2010, 21:34)


slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 13. Juni 2010, 21:55

Den ganzen Tag war es zu windig, aber heute abend flaute es endlich ab. Der Rest der Nation wartete gerade auf den Anpfiff, also hatte ich den Feldweg für mich. Absolute Premiere: da ich sonst hauptsächlich Elektrosegler fliege, bin ich (außer im Simulator) noch nie vom Boden gestartet. Der erbärmliche Klang einiger Vuvuzelas verhallte in der Ferne, also los...

...und rein in die Grasbüschel am Wegesrand. O.k., etwas mehr gegenhalten und nicht so zögerlich! Der zweite Versuch klappte dann gleich vorbildlich, schnurgerade stieg der Drache auf und flog kreuzbrav seine Runden. Ein richtig schöner Feierabendflieger! Nicht vollekannesenkrechtbisindiewolken, statt dessen schön gemütlich mit Drittelgas in Augenhöhe herumkurven. Das Flugbild ist durch die auffällige Silhouette wunderschön. Die Ruderausschläge passen gut, zumindest auf Höhe und Seite. Letzteres habe ich recht großzügig eingestellt, damit sind enge Turns eine wahre Freude. Nur auf Quer muss ich nochmal nacharbeiten, da könnte es etwas flotter gehen. Gestern hatte ich nochmal alle Ruderanlenkungen gelöst und die Ruder eine Zeit lang hin- und herbewegt, um die beim Lackieren scheinbar etwas schwergängig gewordenen UHU-Por-Scharniere wieder gangbar zu machen. Auf der Werkbank sah das auch gut aus, aber eben im Flug war es auf der linken Seite halb Querruder, halb Flächenverwindungssteuerung :angel: Rollen kamen demnach etwas langsam.

Nach ein paar Zwischenlandungen habe ich dann nach knapp 8 Minuten den 610er Akku gegen einen 360er ausgetauscht und bin nochmal 3:30 geflogen, bevor ein Regenschauer mich zurück ins Haus trieb. Mal sehen, was in die Akkus jetzt wieder reingeht. Gefühlsmäßig müssten noch ein paar Minuten drin gewesen sein.

Ach ja, Abfluggewicht: 193g mit dem großen Akku. Für Outdoor absolut o.k.! Mit dem kleinen Akku sind's ein paar Gramm weniger, aber rein gefühlsmäßig fehlt auch ein Tick Leistung. Etwas Gewicht kommt noch rein, ich werde den Zwischenboden mit dünnem Sperrholz versteifen. Beim Akkuwechsel blieb das Gegenstück des Klettbands inklusive etwas Selitron am Akku hängen. Auf Dauer geht das nicht gut.

Nochmals vielen Dank, Jürgen, für den Plan zu diesem tollen Flieger!

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slowhand_47« (13. Juni 2010, 21:56)


Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 13. Juni 2010, 22:53

Hi Jan,

gratuliere zum erfolgreichen Erstflug :ok:
freu mich, daß du mit dem Kleinen Drachen deinen Spaß hast und dir der Umstieg auf Bodenstart damit leicht gefallen ist. Wenn du das mit den Querrudern auf der Reihe hast, wird der Spaßfaktor noch grösser. Ein Update auf Schwimmer setzt dann noch mal einen oben drauf, wenn du ein geeignetes Gewässer zur verfügung hast.
Was hast du jetzt als Antrieb verbaut? Bei ähnlichem Gewicht, eher etwas mehr, hat der Mathias einen Pichler-Nano-Red und einen 8 x 4 Prop drin. Geht absolut super damit.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

mabu72

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

172

Sonntag, 13. Juni 2010, 23:25

Nabend.. Mein Drache durfte heute auch raus!
Nach dem Handstart, leicht nach oben getrimmt und er zieht sehr schön die erste Runde. Dann ähnlich meinem Bipie-Erstflug Desaster: Aussetzer! Keine wirkliche Kontrolle mehr über den Kleinen. :wall: .. Einschlag war glücklicherweise nicht so hart wie bei meiner Bipie, trotzdem muss der kleine jetzt in den Hangar ==[] . Der rechte Radschuh hat sich verabschiedet, und die Seitenflosse ist komplett ab.. Sonst zum Glück nichts passiert.
Jetzt kommt das 35Mhz Geraffel weg :angry: !! Keine Lust mehr meine mühevoll zusammengebauten Flieger dieser Sche*** Anlage zu opfern...
Komischerweise konnt ich mit meinem Easyglider zuvor schöne Runden drehen! Ich vermute mal, dass der träge EGE diese Aussetzer einfach besser verkraftet und nicht so schnell drauf reagiert. Da könnte man dieses Verhalten durchaus mit einer Windbö verwechseln..

Aber: Die kurze Runde hat mich heiß auf mehr gemacht! Vielleicht etwas übermotorisiert, da der kleine Drache schon mit Halbgas ganz schön ab ging! Also nächste Woche Spektrum rein und dann am WE zweiter Erstflug :D

Gruß
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

173

Montag, 14. Juni 2010, 09:56

...hier wächst auch noch einer....

Hallo zusammen,

bei mir auf dem Baubrett wächst auch ein kleiner Drache. Da der Jürgen :w so freundlich ist, sich Flugschülertechnisch meiner anzunehmen haben wir uns auf den kleinen als Trainer geeinigt.

Ich werde meine ersten Versuche dann hier machen.....
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=262009&sid=

...ich hab da noch eine kleine Frage zum Bau....irgendwie hab ich da gerade einen Knoten im Gehirn, der Zusammenbau des Tragflächenmittelstück erschließt sich mir nicht so ganz. Wie gehört das zusammen, das es später auch in die Aussparung am Rumpf passt?

Oder hab ich zzz und es in der Anleitung überlesen ?

Viele Grüße aus Bonn

Jörg
»Jörg B« hat folgendes Bild angehängt:
  • P6130450.jpg
>Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.<
Quelle Avatar: Tintin, "L' Étoile Mysterieuse"", S.42, Tournai 1942

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

174

Montag, 14. Juni 2010, 10:21

Hi Jörg,

bist ja gut vorangekommen, schaut gut aus:ok:

bin mir da jetzt auch nicht sicher, ob ich das in die Anleitung geschrieben hab ???
Sollte sich aber durch die Größe / Breite der Teile ergeben..............

Also:

die beiden Rippen gehören seitlich an das 6mm Depronteil, das im Plan als "Tragflächenmittelteil" bezeichnet ist. Nicht obendrauf ==[] anschliesend vorne / hinten die Überstände beschleifen / anpassen. Das Ganze dient dann auch als Schablone für die gebogene Fläche...........

Hoffe hilft dir weiter ;) freu mich schon auf das Treffen...............

@ Mark
schade, daß das schon wieder solche Probleme gemacht hat. Nachdem du ja schon andere Empfänger probiert hast und Regler, könnte evtl, der Sender / Senderquarz nen Schuss haben. ???
Toll, daß du nen neuen Anlauf mit neuer Technik machst und nicht alles in die Ecke stellst :ok:


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

MatthiasW

RCLine User

Wohnort: 04317 Leipzig

  • Nachricht senden

175

Montag, 14. Juni 2010, 14:12

Erstflug

Mein kleiner Drache, ähh Spongebob, durfte am WE auch zum erstenmal raus! Gleich mit dem Wasserschuhen. Fliegt wirklich Klasse, Liegt wunderbar in der Luft und Schwerpunkt stimmte auf Anhieb!

Also wer noch keinen Drachen hat: ran ans Depron!!!

Viele Grüße
Matthias
»MatthiasW« hat folgendes Bild angehängt:
  • vlcsnap-00004.jpg

MatthiasW

RCLine User

Wohnort: 04317 Leipzig

  • Nachricht senden

176

Montag, 14. Juni 2010, 14:13

und noch eins:
»MatthiasW« hat folgendes Bild angehängt:
  • vlcsnap-00001.jpg

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

177

Montag, 14. Juni 2010, 14:37

Hi Matthias,

dann hat er sich also nicht mit Wasser vollgesaugt :evil:

Glückwunsch zu deinem Erstflug und gleich auf dem Wasser 8( :ok:

Ich wünsch dir weiterhin viel Spass damit ;)


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

mabu72

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

178

Montag, 14. Juni 2010, 15:46

Zitat

Original von Jürgen Be
@ Mark
schade, daß das schon wieder solche Probleme gemacht hat. Nachdem du ja schon andere Empfänger probiert hast und Regler, könnte evtl, der Sender / Senderquarz nen Schuss haben. ???
Toll, daß du nen neuen Anlauf mit neuer Technik machst und nicht alles in die Ecke stellst :ok:
Gruß Jürgen :w


Der AR6100 ist schon unterwegs ;) Werd die MX12 mal in die Wartung geben und dann verkaufen...

Gruß
Mark

PS: Das mit dem Depronmittelstück in der Flügelunterseite hab ich dann definitiv falsch gemacht :wall:
Naja ist jetzt halt nen bisl customized, werd das aber nochmal überarbeiten...
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

179

Montag, 14. Juni 2010, 16:36

Zitat

Original von mabu72

Gruß
Mark

PS: Das mit dem Depronmittelstück in der Flügelunterseite hab ich dann definitiv falsch gemacht :wall:
Naja ist jetzt halt nen bisl customized, werd das aber nochmal überarbeiten...


Das kann man aber auch erkennen, wenn man die ausgeschnittene Rippe auf die Seitenansicht im Plan legt. Das "6mm Mittelteil" , zusammen mit den Rippen aussen dran, ergibt auch wieder die Rumpfbreite(vorne, da wo die Fläche eingreift) ==[]

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

180

Montag, 14. Juni 2010, 18:27

Zitat

Original von Jürgen Be
Ein Update auf Schwimmer setzt dann noch mal einen oben drauf, wenn du ein geeignetes Gewässer zur verfügung hast.


Hallo Jürgen,

das passende Gewässer ist ein Problem... obwohl... auf unserem Rückhaltebecken sind ja nur RC-Boote verboten :evil: :evil: :evil:

Ich habe aber schon überlegt, ob ich ein paar Schwimmer für den nächsten Schnee baue. So herbstlich wie das Wetter gerade ist, kann es ja nicht mehr lange dauern... zzz

Zitat

Original von Jürgen Be
Was hast du jetzt als Antrieb verbaut? Bei ähnlichem Gewicht, eher etwas mehr, hat der Mathias einen Pichler-Nano-Red und einen 8 x 4 Prop drin. Geht absolut super damit.


Ich bin mit der Leistung gar nicht unzufrieden, der Kleine geht sauber durch alle möglichen Figuren. "Senkrecht" und "torquen" passt so gar nicht zu dem Modell.

Verbaut ist ein Turnigy 2211-1700, ein Hextronik 10 oder 12 A Steller, Rhino 2S 610 mAh, GWS 7035. Dazu ein Jeti 5 (der immer mal wieder Störungen produziert und daher gegen einen Corona RS410 II ausgetauscht wird), ein HS55 auf QR und zwei HXT500 auf HR und SR. Alles nicht speziell auf Leichtigkeit getrimmt, es lag halt bis auf Motor und Akku so rum.

Das Mittelstück ist meiner Meinung nach der einzige Schwachpunkt beim Aufbau. Auch ich habe die Rippen erstmal falsch aufgeklebt und nach Anprobe und Blick in den Plan noch eins gebaut :dumm:

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator