Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m-ultimate

RCLine User

  • »m-ultimate« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. März 2010, 18:42

Probleme mit Mamo VPP

Hallo,
bei meinem VPP system von Mamo vibriert der Antrieb wie verrückt. Erst habe ich gedacht, dass die Propeller nicht richtig gewuchtet sind. Ein Stück Tesa hat geholfen und der Schub nach vorn war in Ordnung. Dafür gab es aber beim Rückwärtsschub ein starkes Vibrieren.
Dann dachte ich, es liegt vielleicht an zu viel Pitch. Bei Test hatte sich ja schon rausgestellt, dass volles Pitch unsinnig ist. Die richtigen Werte hatte ich eigentlich gefunden. Dann habe ich den Flipfloh neu programmiert und minimal Pitch aus Rückwärtsrichtung rausgenommen. Gebessert hat sich nix, dafür vibriert es aber nun wieder bei Vorwärtsschub. Das ganze macht mich irgendwie verrückt.

Der Motor (DW8/18 ) ist eigentlich sehr gut fixiert und hat mit einer GWS und selbst 3 Zellen keine Probleme. Da läuft alles rund.

Wo liegen denn die meisten Probleme bei VPP und woran könnten meine starken Vibrationen liegen?

Gruß Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m-ultimate« (19. März 2010, 18:42)


Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. März 2010, 21:43

Sind deine Blätter vielleicht lose?
ich hab den Mamo am Schnurzz v2 das geht wunderbar... ???

Mfg Martin Wicke
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w

m-ultimate

RCLine User

  • »m-ultimate« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. März 2010, 01:10

Was meinst du mit "lose"?
Könnten die Blätter an der Arretierung zu viel Spiel haben?
Bis Halbgas dreht es nach vorn und hinten einwandfrei.
Der Motorspant ist nich nur angeklebt, sondern mit Tape gesichert und hat nun für VPP extra nochmal cfk-stäbe bekommen, die Tief ins EPP gehen
»m-ultimate« hat folgendes Bild angehängt:
  • JD310008.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m-ultimate« (25. März 2010, 01:11)


ManuelF

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Edv-Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. März 2010, 22:24

ich sehe das du zur befestigung eine schribe verwendet hast (geschlitzt)

ich hoffe du hast das auf beiden seiten (falls möglich) gemacht.

wenn nicht dann tausche diese mal auf madenschraube.

epp schnautze schön und gut, aber selbst mit cfk kann die noch zu schwach sein.

falls du noch platz hast, dann rutsch mit dem vpp system noch etwas zurück das wird sicher enorm helfen.
im allgemeinen sollte das pitch in der mitte (knüttel) immer nur umspringen auf einen fixen punkt (pos/neg) und dann nur noch die drehzahl raufgehen.
pitchwerte sind nicht leicht einzustellen. am besten mit nem halbvollen accu einfach anhängen und vollgas neg pitch/pos geben und das pitch so weit verändern das er sich wegen nullast nicht aufschwingt und auch nicht einbricht (lieber etwas weniger als zuviel pitch)

ansonsten musst du das ganze system wuchten (motor + vpp system)

mfg
:D

m-ultimate

RCLine User

  • »m-ultimate« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. März 2010, 00:11

Danke für deine Antwort.
Du meinst sicher "Schrauben"? ;)
Die waren schon dran. Habe das System über die Börse gekauft.

Du hast recht, das EPP ist nich gerade stabil. Ich habe heute weitere Tests gemacht und bin auf neue Erkenntnisse gekommen. Zum einen ist es blöd, dass am DW8/18 kein Sicherungsring ist und die Glocke nach hinten weggedrückt. Zum anderen habe ich das EPP noch etwas verstärkt und zumindest auf normalgas läuft es wieder einwandfrei. Es war viel zu weich.

sollte man die schnauze lieber aus Depron machen? zb 6mm

ManuelF

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Edv-Techniker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. März 2010, 20:11

da du ein front system verwendest kannst du das gerne machen, da ein crash auf die schnautze sowieso das system beschädigt.
:D

Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. März 2010, 21:32

Ich meine mit losen Blättern, dass sie in der Befestigung nach vorne und hinten bewegen könnten Ähnlich als wären die Kugellager zu klein.

Ganz dumme Sache aber bei meinem war das beim neuen System so.
habs aber Beseitigt:tongue:

PS: Lass die Nase in EPP, Mit Frontmotor passiert bestimmt mal der eine oder andere Crash. Das EPP nimmt beim Absturz sehr viel Energie auf.
Bei der EPP Nase musst du beim Crash nur die Blätter oder die Blatthalter schrauben tauschen.Bei ner 6mm Depron nase die ganze Mechanik....


Mfg Martin Wicke
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Koziol2« (27. März 2010, 21:33)


m-ultimate

RCLine User

  • »m-ultimate« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. April 2010, 04:19

Ich habe die Kugellager und sonstige Mechanik nochmals übedrprüft und beispielsweise zwischen den beiden Blättern ein 0,5mm dickes Kunststoffstück geklemmt, weil dort noch Raum war. Hat aber auch nix gebracht.
Das System hat bis auf die Anlenkung (das Kugellager für die Führung kann ja immer nur auf einer Seite rollen) kein Spiel und macht eigentlich einen guten Eindruck.
Und trotzdem bekomme ich es nicht in den Griff. Es ist zum heulen...

Gibt es von diesen Dingern eigentlich Kopien aus Fernorst? Eventuell habe ich gefälschte Ware... habe leider keinen Vergleich. Oder könnte das Material der Blätter ermüdet sein und nun bei hohen Drehzahlen nicht mehr rundlaufen?

So langsam finde ich wirklich keine Ideen mehr. Eventuell mache ich mal ein Video vom genannten Problem.

Gruß Martin