Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. April 2010, 11:26

Rumpf teilbar aus Depron, aber wie?

Hallo

Ich möchte mir in naher Zukunft einen größeren mehrmotorigen Bomber aus
Depron nachbauen. Das "Problem" ist aber, das die Maschine zum Transport
nicht länger als ca. 1,5m sein darf. Teibare Flächen sind ja kein Problem, aber
leider der Rumpf.

Ist es möglich den Rumpf ohne allzu große einbußen in Bezug auf die Festigkeit
teilbar aufzubauen? Wenn ja, wo teilt man ihn am besten und wie macht man die Steckung?

Grüße
Alex

2

Montag, 5. April 2010, 21:26

RE: Rumpf teilbar aus Depron, aber wie?

Hallo, ich
war auch schon bei der ueberlegung wegen einer do x mit 2 m rumpflaenge. Bei dem do Rumpf ist es allerdings einfacher weil eckig und weil man an der Stufe gut teilen kann. Aber hier mein plan: Rumpf am ganzen stueck bauen, an der trennstelle je einen Spannt mit 6 mm depron / 0,4 mm Sperrholz Sandwich , in jede Ecke eine steckung aus 1,8/3mm cfk Rohr steckung/ Stab eingeklebt in den noch nicht getrennten Rumpf. Dann in die 2 spannten noch 4 Stckz. M4 nylonschrauben auf der einen Seite geklebt und durch
vier Löcher gesteckt, damit wird das ganze dann spartet verschraubt, zweckmaessigerweise ist die Trennung daher unter der abnehmbaren tragflaeche damit man an die schrauben kommt. Dann Rumpf fertigbauen und auseinander schneiden.
Gruesse
Joerg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. April 2010, 22:58

Hey ihr 2 ,

ich weis net wo, aber irgendwo habe ich hier vor ein paar Tagen/Wochen schonmal von so einer Idee gelesen, aber ich finde es nichtmehr :wall: :wall: :angry: :angry:

Vielleicht begebt ihr euch ja selbst mal auf die Suche.

lg
suche:


normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. April 2010, 10:50

Ich hab mir nen Shocky mit teilbarem Rumpf gebaut, dabei habe ich an der Trennstelle hinter der Tragfläche in den ..ähm..ich nenn ihn mal Konotenpunkt,ein Rohr eingeharzt(auf beide Seiten) in welches dan wieder ein Rohr gesteckt wird um die beiden Teile zusammenstecken zu können.
An die Außenkanten der Platten (auch an der Trennstelle) harze ich noch auf jede Seite ein Röhrchen rein wovon eines ein Gewinde bekommt.
Dann kann ich durch das eine Röhrchen eine Schraube durchstecken welche ich dann in dem anderen verschrauben kann.

Wenn man das auf deinen Bomber überträgt kannst du entweder auch von innen ein Rohr zentral einkleben und an die Trennstelle mehrere Röhrchen welche du dann mit einer Schraube fixierst oder, was noch einfacher wäre,du klebst von innen an die Rumpfwand mehrere Außenrohre in welche dann Innenrohre kommen; dann kannst du die Innenrohre auf einer Seite fest verkleben und den Rumpf nach dem zusammenstecken von außen mit Madenschrauben durch die Außenrohre der anderen, nicht verklebten Seite, fixieren.

Falls Fragen aufkommen sollten bitte kurz ne PN schreiben^^


Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Sanguinius

RCLine User

  • »Sanguinius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. April 2010, 18:11

Servus.

Erstmal danke für die Tipps :D . Einen Spant an jede Rumpfhälfte, die Steckung
mit Rohren und das der Rumpf dann fest hällt in dem man ihn von innen verschraubt
klingt in meinen Ohren auch am besten.

Einfach irgendwo abschneiden ist ja schon fast wieder zu einfach :tongue: , ich
hätte da schon während des Bau's schon etwas vorgearbeitet.

Direkt bei den Tragflächen den Rumpf trennen hatte ich auch schon im Kopf. Nur
weiß ich nicht wie das hält. Bis zu den Leitwerken ist es doch noch ein ganz schöner
Hebelarm, da können schon Kräfte wirken. Oder übertreib ich da jetzt ??? .
Generell hab ich die Macke zu stabil zu bauen.........

Grüße
Alex

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. April 2010, 12:51

Hi,
deine Überlegungen sind schon nicht verkehrt, die nächste harte Landung kommt bestimmt und dann ist man froh wenns umso stabiler war!
Also am besten möglichst weit hinten abschneiden und gerne die Teile mit Rovings verstärken damit die Kräfte nicht nur an der Kante wirken sondern auch noch etwas weiter im Rumpf verteilt werden, dann bleibt ein eventueller Schaden am geringsten.
Gerade an der Trennstelle würde ich lieber etwas mehr als zu wenig verstärken , denn wenn vorgesorgt ist leichter als nachgeflickt und umso weiter die in Richtung Leitwerk liegt umso schwerer wirds (im Prinzip...).

Aber das liegt bei dir was du machst..kannst auch erstmal so leicht wie möglich bauen und nach dem Erstflug gucken wieviel Spielraum du noch hast um eventuell zu verstärken,das wäre wohl das beste...


Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus