Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 9. Juni 2010, 22:56

Die wird klasse!! :ok: :ok:

Grüsse,
Reto

22

Montag, 14. Juni 2010, 22:12

nicht viel aber etwas...nachdem ich festgestellthabe das meine Leitwerke zu duenn sind...im 3 seitenanriss ist das SLW 1.8 cm und das HLW 1.2 cm dick...habe ich es verdickt...waere vor dem Einkleben natuerlich einfacher gewesen...aber waere ja unsportlich es gleich richtig zu machen.. :dumm:
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00319 (Medium).jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

23

Montag, 14. Juni 2010, 22:13

3 gramm mehr am Leitwerk...aber mein SP passt bisher immer noch ohne Akku..wenn ich das halten kann waere das genial..dann kann ich fuer langsamflug mit 500 mAh und fuer lange mit 1800 fliegen..
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00321e (Medium).jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 17. Juni 2010, 12:09

Phantastische Arbeit! Respekt!
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim222« (17. Juni 2010, 12:09)


25

Donnerstag, 5. August 2010, 20:54

auch mein Langzeit Projekt geht mal wieder weiter...Tragfläche mit innenausbau. Übergang von aussen nach innenteil mit etwas CFK auf dem Holm verstärkt
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2176s.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

26

Donnerstag, 5. August 2010, 20:55

hier mal anprobe
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2178e.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

27

Donnerstag, 5. August 2010, 20:56

Waage steht bei 360 gr ohne Tragflächenservos und Motoren..ohje oh je
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2182e.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

28

Donnerstag, 5. August 2010, 20:57

QR und Landklappen ausgeschnitten...habe mich doch der einfachheit halber und weil es ein Alltagsflieger sein soll fuer normale Landeklappen entschieden..wenn ich die Scale aus dem Fluegel ausgefahren haette haette es sicher gehakelt....jetzt noch Motoren ran dann geht es erst mal ohne finish und Verkleidungen zum Erstflug..naja Frontscheibe klebe ich vielleicht zu damit es aerodynamisch keinen Einfluss nimmt..
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2184e.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »greenmunster« (6. August 2010, 13:09)


mabu72

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 5. August 2010, 21:27

:ok: :ok: Wird sehr schööön!! :ok: :ok:

Gruß
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 5. August 2010, 21:58

wow, sehr cool :ok:
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 5. August 2010, 22:51

Hut ab, sehr schööön!
Die Flügelform gefällt mir enorm!!

Viel Glück beim Maiden :ok:

Grüsse,
Reto

32

Freitag, 6. August 2010, 12:10

gefällt mir sehr gut !
viel glück beim maiden
lg
günther

33

Sonntag, 8. August 2010, 13:07

Hallo Joerg,

klasse Modell!

Bei den Landfliegern schaue ich im Gegensatz zu den Wasserfliegern regelmäßig rein.

Jetzt habe ich mal eine Frage zum Flügel. Genau genommen zur Gestaltung der "Nasenleiste". Bisher konnte ich immer Ober- und Unterseite aus einem Stück machen und einfach umklappen. Innen eingedrückt, außen Tape.

In nächster Zeit muß ich auch mal Stückeln und ein paar Rippen einbauen.

Wie machst du das?
Stumpf voreinanderkleben?
Anfasen und aneinanderkleben?
Tape außen?
Vorbiegen vor der Montage?

Ich stehe im Moment noch etwas auf der Leitung, wie Stückelung und einigermaßen Profiltreue auf eine Reihe bringe.

Wie kommst du denn mit Gewicht und Schwerpunkt hin?

Viel Glück zum Erstflug!

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uwete« (8. August 2010, 13:51)


34

Sonntag, 8. August 2010, 22:47

Hallo Uwe,
der Fluegel wird bei mir auch umgeklappt, ueber die Rippen aus 6mm, also Rippen unten aufkleben, eindruecken, Tapen und vorbiegen..
Die drei Teile, Mittelstueck und 2 Aussenstueke habe ich unten stumpf mit Uhu Por verklebt und oben mit Belizell..weiss aber nicht ob das optimal ist..war auch das erste mal so eine Form..bei der Puddle Twin muesste man mal reinschauen wie es da geloest ist.
Gewicht naja schau mer mal..Schaetzt mal so grob 500 gr Abflug Gewicht werden es wohl werden ..habe auch gerade vorgenommen das ganxze mit Oracover zu beziehen...sollte es alltagstauglicher machen und ein schoenes finish geben...habe das was von einer Beach im Wasserflugforum gelesen..naja oefter mal was neues..
SP kommt im Moment fast ohne Akku hin..so das ich den mehr oder weniger auf den SP legen kann.
Gruesse
Joerg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

35

Dienstag, 10. August 2010, 19:56

Hallo Joerg!

Danke für die schnelle Antwort! :ok:
Ich dachte erst, du hättest im Nasebereich gestückelt. Dann werde ich das auch lieber lassen. 6 mm Rippen? Ich hatte eigentlich 3 mm vorgesehen, aber wenn ich darüber nachdenke ist das doch indiskutabel, vor allem im Inneren Bereich mit Profildicken bis über 70 mm.

Womit drückst du ein? Feuerzeug und CD sind ja gängig, aber hinterlassen völlig verschiedene Vertiefungen. Ich nehme meist CD, aber wie gesagt, ich habe noch nie Rippen eingebaut.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

36

Dienstag, 10. August 2010, 22:13

Hallo, 3mm Rippen habe ich bei meiner 212 gemacht, aber die halten die Form beim umbiegen von kleinen Radien nicht . 70 mm koenntenschon wieder gehen, das biegt sich mit selitron leicht, da musst du evtl nicht mal eindruecken, bei meiner Dox konnte ich auch so rumbiegen. Eindruecken tu ich mit enem 60 cm langen Alu Lineal , einfach mit der Kante aufsetzen und druecken
Gruesse Joerg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

37

Donnerstag, 12. August 2010, 21:54

aaah, da isse ja, Deine Do...

Haste Du wunderschön umgesetzt. Lob von mir !!!
Bei den vielen Geraden Rumpfseiten wirst Du es sehr einfach haben das Modell zu bebügeln mit Oracover.
Gewicht passt doch auch, sehe da keine Schwierigkeiten.


Bin auf die ersten Folien Fotos gespannt.

Gruß
Frank
Scale-Parkflyer.de

Dornier Do 214 / Dornier Wal / B24 Liberator / Airbus A 380 / Mc Donnel Douglas MD83 / Fokker Dr.1 / Pilatus Porter PC6 / Icon A5 / Hibou / Piper PA 15 "Vagabond"
Beriev Be 200 " Sandrova :tongue: " / Dipper aus Planes 2 / Jupiter Shrimp 90 cm

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 12. August 2010, 22:30

Wow Joerg,

die wird ja :ok: :ok: :ok:
ich bin dann auch mal auf dein Finish gespannt und wo du am Ende Gewichtsmässig landest. Ich bin mir aber auch sehr sicher, daß das in der Größe und deinen angestrebten 500g noch gut geht.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

39

Freitag, 13. August 2010, 10:23

Hallo danke euch!'
Ich denke das die geraden Linien gut geeignet sind fuer erste folien versuche ...Das Gewicht werde ich nicht halten koennen...'habe gerade mal grobmueberschlagen das ca 80er Folie draufkommen, dann noch ca 30 gr Rest depronarbeiten, dann 35 gr Motoren, 80 gr Akku, Mecht in Summe ca 600 gr, aber das sollte noch ok sein... Meine pz trojan hat 875 und die ist perfekt.
Wuerde am liebsten gleich loslegen ...dumm das ich uebers we weg bin
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »greenmunster« (13. August 2010, 10:30)


40

Sonntag, 15. August 2010, 22:03

nachdem Frank mich auf die Foliensache gebracht hat habe ich heute abend mit Folien losgelegt. Habe es bewusst gemacht bevor der rumpf untem am Fahrwerkverkleidet ist weil ich so erst einfach mal die geraden linien kleben kann.
Das macht ja mega Spass :D :D :D auf jeden fall mehr als mit Atemschutz und lackierpistole und zig mal schleifen bis es glatt ist..
Warum kannte ich das vorher noch nicht :dumm:
Ok bei meinen Oldtimern bleibe ich bei Japanpapier und parkettlack..sonst wäre die Oberfläche zu glänzend..habe mal eine DoX in einem Forum in Folie gesehen..kam nicht wirklich gut..
aber bei einer Modernen Maschine mit Lackierung.. der Hammer und super einfach..danke Frank das war ein neuer riesenschritt für mich..übrigens du machst doch bausätze..eine Do228 wäre auch mal ein toller Bausatz :D mach doch mal...
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • do228unterseite1.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »greenmunster« (15. August 2010, 22:08)