Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Sonntag, 15. August 2010, 22:03

so ende für heut
Jetzt weiss ich auch warum in der web ANleitung stand das man erst aussen rum fixieren soll und dann mit dem Heissluftfön die Mitte macht..wenn man mit dem Bügeleisen grosse Flächen durchmacht die nicht gerade sind gibt es falten..mit dem Fön spannt es sich drüber..
grüße
Joerg
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • do228seite1.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »greenmunster« (15. August 2010, 22:05)


F3B

RCLine User

Wohnort: Edersee top of the World

  • Nachricht senden

42

Montag, 16. August 2010, 10:06

Top Modell wieder

Hallo Jörg....

ein super Modell hast Du hier wieder in Bau.....!!!!

Ich hoffe die Foto CD war angekommen (edersee).

Deine Baustufenfotos ....wie aus dem Lehrbuch :ok: ......!!!!

Grüße vom Edersee....

Thomas :w
»F3B« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040833.jpg

43

Montag, 16. August 2010, 16:02

RE: Top Modell wieder

Hi Thomas, ja vielen Dank fuer die CD..konnte mich nicht bedanken weil ich deine Kontaktdaten nicht hatte .. :dumm:
Wir sollten beim naechsten Treffen Muetzen oder T-shirts mit unseren Forums Nicknames haben .. :D Das wuerde vieles vereinfachen..
Gruesse
Joerg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

44

Dienstag, 17. August 2010, 22:06

Folie macht spass...

oracover ist ein geiles Zeug....es nimmt langsam Form an
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2211do228seite.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

45

Dienstag, 17. August 2010, 22:08

RE: Folie macht spass...

jetzt kenne ich auch den unterschied zwischen KFZ folie und Oracover..wollte die Schwarzen Kanten aus meinem Vorrat an KFZ folie machen..aber wenn man das trocken verarbeitet ist es fast unmöglich blasenfrei zu platzieren...oracover geht da viel einfacher und Nass arbeiten macht am Modell keinen Spass..daher muss ich jetzt noch mal oracover nachordern.. :wall:
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2212do228heck.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 17. August 2010, 22:24

Hi Joerg,

sieht ja super aus, aber sicher nicht ganz einfach, die Folie so im Borgen zu legen. Kann mir vorstellen, daß du an den Schablonen ne ganze Zeitt gesessen bist.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

mabu72

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 17. August 2010, 22:43

Oh Wow!! 8( Da hast Du es Dir aber voll gegeben mit der Folie! Sieht spitze aus, da kannste den Flieger später neben einen Spreisselflieger stellen und es wird den Holzbauern gar nicht auffallen, dass Deiner aus Depron ist :)

Kannst Du mal ein paar Nahaufnahmen machen, mich würden die Übergänge und Rundungen interessieren. Auf Deinen Bildern siehts perfekt aus, lässt sich das Oracover da wirklich problemlos rumziehen, oder ist das eine qual?

Viele Grüße
und weiter so!!

Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

48

Mittwoch, 18. August 2010, 01:23

Wenn man es warm genug macht kann man es sogar über einen Spinner stülpen ;)
Depron begrenzt halt die mögliche Hitzezufuhr und ist nicht steif genug um die Folie "brutal" um enge Rundungen zu ziehen, da muss man mehr stückeln.

Bedenken hab ich noch wegen der Flugeigenschaften mit gebügeltem Flügel. Die TNT Randbögen sind in dieser Größe sowieso problematisch, mit glatter Oberfläche könnte das ziemlich unangenehme Abreißeigenschaften bekommen.
Da hiflt dann Schränkung oder Turbulator oder beides :shy:

49

Mittwoch, 18. August 2010, 06:36

Hallo Leute ,'es war ganz einfach und machte echt Spaß
Die Schablonen : ich hatte die dreiseitenansicht ja in original baugroesse, also einfach Design draufgemalt , zerschnippeln und mit 3'm Spray auf die Folie geklebt.
Die do hat praktisch keine sphärischen Rundungen. Bei den seitenuebergaengen sieht man praktisch nichts auch wenn man die Nase ganz nah ranhaengt , das ging super, einfach drauflegen und anbuegeln. Wo ich ein paar falten habe ist die Nase und die Ecken ueber dem Cockpit , da haette ich vielleicht mehr ziehen muessen.
Tja der fluegel... Ich muss zugeben ich habe ganz unscale ein Clark y gemacht... Da bin ich mal gespannt ob der fliegbar ist... Ich mache mich dann mal ueber Tabulatoren schlau..werde den Erstflug vorsichtshalber ueber Wasser werfen ( nein ich habe den flieger nicht verwechselt ;-)) weil da kann ich notfalls weich Wassern und wenn alles klappt auf einem weg an land landen
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »greenmunster« (18. August 2010, 06:37)


50

Mittwoch, 18. August 2010, 11:15

Ist bei euch das Getreide schon abgemäht?

Ich denke, das dämpft besser als Wasser.
Clark Y ist zwar uralt aber viel gutmütiger als Hochleistungsprofile und beim Originalprofil habe ich so meine Zweifel zur Tauglichkeit bei diesen Re-Zahlen.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

MichaelB737

RCLine User

Wohnort: Bodensee

Beruf: Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 18. August 2010, 17:54

Hey Joe, wusste gar nicht dass Du hier bei den Nichtwasserfliegern unterwegs bist, die D-IASS hab ich auch schon geflogen, allerdings nur ein paar Stunden, weil dann auf die 228-200 umgestellt wurde. War´n geiler Flieger, mit super Flugeigenschaften. Auf den Bildern sieht die ja sensationell aus. Das Abreissverhalten sollte mit den von Dir geplanten scale Landeklappen kein Problem sein, da hieraus eine riesen Schränkung entsteht. Ausserdem war die echte Lammfromm, mir ist nichts bekannt warum die Flächenform Probleme aufwerfen sollte. Beim Landen solltest Du allerdings Gas stehen lassen, wegen dem nicht unerheblichen Wiederstand der beiden Propeller. Ich mach Dir gerne den Erstflug, hehe ..... Bin ab dem 27. am Bodensee, vieleicht geht ja was

Viele Grüße Fibi

52

Donnerstag, 19. August 2010, 00:15

In 1:1 hat man auch mit TNT Randbögen ganz außen noch genügend Flächentiefe. Bei einem kleinen Modell hat man außen nur noch eine winzige Flächentiefe, das gibt verdammt kleine Re-Zahlen da außen, das Profil funktioniert also nicht mehr so wie es soll. Meist resultiert daraus ein mieserables Abreißverhalten.

Außerdem hat man beim Modell keinen Fahrtmesser mit dessen Hilfe man die im (nicht vorhandenen) Handbuch angegebene Landegeschwindigkeit genau einhalten kann, da hilft nur Augenmaß und Gefühl.

Dein Argument mit den Klappen ist aber gut, das sollte das Problem weitgehend beheben :ok: .

Also gleich beim Erstflug in ausreichender Höhe die Klappen testen und schon vorher mal ein paar % Tiefe beimischen, damit die Klappen bei der Erstlandung gleich genutzt werden können :w


@Uwe: Das Getreide steht vielerorts nur deshalb noch weil das Wetter zu nass ist, nasses Getreide kann man zwar ernten aber nicht lagern. Ertrag und Qualität leiden schon, wenn da jetzt auch noch jemand im Feld rumlatscht könnte es sein, dass ein Bauer etwas heftiger reagiert ;)
Früher im Jahr ist das alles nicht so schlimm.

53

Donnerstag, 19. August 2010, 11:07

Heih..... das sieht ja schon richtig Toll aus :-)

Die Folie verändert gleichmal das Modell und lässt das Depron "verschwinden" :-)
Freut mich, dass der Tipp von mir Dir so gut gefällt.
Bei der Do228 ist das Bügeln natürlich nochmal etwas einfacher, da kaum runde stellen.

Bin gespannt, wie es weitergeht im Bau. Klar wäre eine Do 228 interessant für meinen Shop als Bausatz. Es gibt soooo viele interessante Modelle. Im Moment setze ich ja meine kl. Beechcraft aufs Wasser. Wenn das abgeschlossen ist wird diese und eine große Version aus Depron in den Shop als Plan und Bausatz integriert. Das ist aber ne Menge arbeit immer und so wirds msicher später Herbst, bis das online steht. Dazu kommt das Equator Commuter Projekt was mich auf Trapp hällt.

Anbei mal ein Bild meiner Oracover MD83 für alle Folien-Interessierten und dass es auch auf runden Rümpfen "irgendwie" geht :-)

MD83: 1,67m Rumpflänge, 1,30m Spannweite 1100Gramm Gewicht

Gruß Frank
»Scale-Parkflyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • MD83.jpg
Scale-Parkflyer.de

Dornier Do 214 / Dornier Wal / B24 Liberator / Airbus A 380 / Mc Donnel Douglas MD83 / Fokker Dr.1 / Pilatus Porter PC6 / Icon A5 / Hibou / Piper PA 15 "Vagabond"
Beriev Be 200 " Sandrova :tongue: " / Dipper aus Planes 2 / Jupiter Shrimp 90 cm

54

Donnerstag, 19. August 2010, 20:14

Hey Frank, klar gibt es so viele interessant Modelle...aber doch keine Do's :-) wie machst du eigentlich die genialen Beschriftungen? Folienshop? Die MD ist ja auch der Hammer..mir gefallen alle deine Flieger super..auch die DRI ..leider bin ich bei Bausaetzen immer so unmotiviert..habe noch eine Stinson im Keller..aber bei fertigen Sachen kann ich mich einfach nicht aufraffen..entweder es ist RTF oder von nulle....
Fibi, ich habe die Landeklappen doch nicht scale gemacht sondern mit normalem Scharnier..schien mir alltagstauglicher...aergert mich aber fast schon...hatte es doch im Fluegel versenkt machen sollen weil dann wird der Fluegel viel groesser wenn die rauskommen..naja mal schauen.
Wegen Kritisch TNT Fluegel..ich habe da auch etwas Bammel aus den von Matthias geschriebenen Gruenden..andererseits habe ich wo gelesen das die TNT fluegel im Modellflug enorm angesagt waren wegen ihrer tollen Eigenschaften..also am Ende lasse ich mich ueberaschen und fliege ueber Wasser...ich habe da die Ufferpromenade in Meersburg im Sinn...da kann ich den Handsart in 5 m Hoehe machen ..die 5 m sollten ausreichen das ich den Flieger in den Griff bekomme..hat bisher immer so geklappt....wenn es mies laeuft kann ich notwassern..der Flieger ist wie alle meine Wasserflieger ..daher elektronik sollte trocken bleiben..das einzige waere der Fahrwerkservo..wenn es gut laeuft ist eine Grosse Wiese und wenn es super laeuft kann ich auf dem geteerten Weg landen..also ideal :D aber bis zum 27. wird das nix mehr vor allem weil ich jetzt mit dem Folienfinish angefangen habe..daher werde ich erst den Fluegel bebuegeln und dann die Treibwerke anbauen...ist eher mein Langzeitprojekt..
Gruesse
Joerg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

55

Donnerstag, 19. August 2010, 22:29

Hi Jörg

Da Deine Do ein Depronmodell ist, gehe ich mal stark davon aus, dass Du eine niedrige Flächenbelastung haben wirst. Demnach stell die bedenken der Tragflächengeometrie etwas in den hintergrund.

Die Folien auf der MD83 z.b. werden über ein CAD Plotterprogramm zusammengestellt und mit einer speziellen Schneidemaschine ausgeschnitten. Ein guter Bekannter macht dies professionell. :
modellbau-beklebung.de

Das sind Folien aus der Autobranche und werden auf Trägerfolien fixiert.
Wenn Du da was brauchen solltest, schreib ihn mal an.

Man kann ja mal überlegen die Do228 "anzugreifen" als Projekt. Aber aaaalles sooo weit bis ich mit allem durch bin.
Scale-Parkflyer.de

Dornier Do 214 / Dornier Wal / B24 Liberator / Airbus A 380 / Mc Donnel Douglas MD83 / Fokker Dr.1 / Pilatus Porter PC6 / Icon A5 / Hibou / Piper PA 15 "Vagabond"
Beriev Be 200 " Sandrova :tongue: " / Dipper aus Planes 2 / Jupiter Shrimp 90 cm

MichaelB737

RCLine User

Wohnort: Bodensee

Beruf: Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

56

Freitag, 20. August 2010, 11:12

Hey Joe, alles was ich mit TNT Flügel geflogen habe war von den Flugeigenschaften obergenial (zugegeben alzuviel wars nicht, die Auswahl ist ja ziemlich begrenzt, fehlt eigentlich nur die 328, aber ein Köllege von Cirrus hat die geflogen und war auch völlig begeistert) also warum sollte das Modell nicht gut fliegen? Verstehe allerdings nicht so viel von RE Zahlen usw. Ich würde nur gut auf die Schwerpunktlage achten,die dürfte nicht allzu leicht zu berechnen sein. Ich glaub ich hab noch ein Original Loadsheet daheim mit Schwerpunkt-Graph das könnte helfen. Der Schwerpunkt vom Original kann fürs Modell ja auch nicht so verkehrt sein. Bring ich am 27. mit. Nimm nicht dieses Profili, da liegt der CG immer zu weit hinten. Dass Du ein EZFW realisiert hast finde ich ja obergenial, die Landeklappen wären eigentlich auch nicht so kompliziert gewesen. Von den Scharnierklappen halte ich nicht soviel,die Bremsen nur und bringen keine nennenswerte Auftriebserhöhung.

viele Grüße Fibi

57

Freitag, 20. August 2010, 14:25

RE: Folie macht spass...

Zitat

Original von greenmunster
jetzt kenne ich auch den unterschied zwischen KFZ folie und Oracover..wollte die Schwarzen Kanten aus meinem Vorrat an KFZ folie machen..aber wenn man das trocken verarbeitet ist es fast unmöglich blasenfrei zu platzieren...oracover geht da viel einfacher und Nass arbeiten macht am Modell keinen Spass..daher muss ich jetzt noch mal oracover nachordern.. :wall:


sehr gut sieht es bisher aus :ok:

Gruß
Hans-Jürgen

58

Mittwoch, 25. August 2010, 22:00

RE: Folie macht spass...

Danke Hans-Jürgen..bist ja nicht ganz unbeteiligt :ok:
Habe jetzt die Fenster von Folie befreit und das Leitwerk gebügelt. Die Fenster bekommen mit dem Glass dann noch Rahmen die evtl ungleichmässigkeiten ausgleiche.
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • Do228Seite2.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

59

Mittwoch, 25. August 2010, 22:02

RE: Folie macht spass...

hier mal nah..eine Seite hatte ich zu heiss..ist wie bei Schrauben, nach ganz fest kommt ganz lose..daher eine Seite ist nicht ganz so schoen weil nach dem Schrumpfen das Depron drunter uneben geworden ist..ist aber trotzdem ok..sieht man nur wenn man genau seitlich die Spiegelung peilt. eine Seite ist perfekt..bekomme meine Bügeleiseneinstellungen in den Griff langsam
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • Do228LeitwerkNah.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

60

Mittwoch, 25. August 2010, 22:03

RE: Folie macht spass...

Jetzt geht es an den Flügel...auch hier sind die Ruder schon eingeklebt da ich nicht mit folie geplant hatte...aber geht trotzdem
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fluegel1.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..