61

Dienstag, 1. Juni 2010, 20:07

das Verhalten beim Wurftest ist recht einfach zu erklären:

Das Dicke Profiel erzeugt bei hoher Geschwindigkeit (Wurf) viel Auftrieb, das Modell nimmt also die Nase hoch, ist die Fahrt dann weg, fehlt der auftrieb und er sackt nach vorne durch...
Die Gleiteigenschaften des Slowly sind eh recht becheiden, dafür ist das Profiel zu dick und die Streckung des Flügels viel zu gering
Es ist nicht prinzipiell ein Unterschied zwischen Segler und Motormodell, aber für ein auf langsam getrimmtes Modell recht typisch
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

62

Dienstag, 1. Juni 2010, 20:10

Aha! Ok, danke Dir ganz herzlich! :ok: Dann kann ich in den nächsten Tagen ja mal den Erstflug wagen. :)

Viele Grüße

Stefan

63

Donnerstag, 3. Juni 2010, 00:34

Hallo Zusammen!

So! Hatte heute Erstflug, den ich mal unter die Überschrift "Erfolg und Rückschlag" stellen möchte.

Kommen wir zuerst zum Positiven:

Hab es geschafft den Slowly für zwei Runden in der Luft zu halten. Das ist immerhin länger, als die meisten anderen meiner selbst gebauten Modelle.

Das Negative:

Vorweg muss ich sagen, dass ich den Flieger mit einer völlig unpassenden Schraube geflogen bin (6x3), weil die 8x4,3 heute leider noch nicht in der Post war. Der Slowly war also untermotorisiert in der Luft und dementsprechend seeehr "slow". Dennoch hat mein Slowly die verhängnisvolle Tendenz sich relativ unvermittelt aufzustellen und quasi an der Schraube aufzuhängen. Das sieht sogar ganz witzig aus...bis zu dem Augenblick, in dem er über eine Fläche wegkippt und kurz darauf einschlägt. Nun, so schlimm war es nicht, ich konnte heute Abend noch alles kleben.

Ich weiß, dass Ferndiagnosen immer ne schwere Sache sind, aber das riecht doch verdächtig nach falschem Schwerpunkt, oder? Da ich aber dachte ich hätte den Schwerpunkt mit 8 cm hinter der Vorderkannte der Fläche ziemlich genau getroffen, kam mir die Idee, ob der Motorsturz vielleicht nicht stimmt.

Hat jemand eine Idee, welcher der beiden Fehler es vielleicht ehr sein könnte?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Wünsche Euch einen schönen Feiertag morgen!

Stefan

Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 3. Juni 2010, 14:29

Da ist wohll beides Typisch , aber das läst sich ja Messtechnisch ermitteln, nimm die verlängernde Linie des H.Lw. als null-.Lienie und gib 3° sturtz als Motorzug.
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 3. Juni 2010, 14:46

Zitat

Original von rintintin Tendenz sich relativ unvermittelt aufzustellen

Je weiter der Motor unter dem Flügel liegt, umso mehr versucht er automatisch den Flügel nach hinten zu drehen, also Drehmoment. Bei diesem Flieger ist das ja so, dass der Motor weit unter dem Flügel platziert ist. Also liegst du schon richtig mit deiner Vermutung, dass da mehr Motorsturz nach unten rein muss.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luftschrauber« (3. Juni 2010, 14:47)


66

Donnerstag, 3. Juni 2010, 16:40

Hallo!

Besten Dank für die Antworten. So ein Forum ist für einen (relativen) Anfänger wie mich wirklich Gold wert. :ok: Werde den Sturz nach unten korrigieren und dann noch mal berichten! Heute ist es allerdings zu windig!

Viele Grüße

Stefan

67

Freitag, 4. Juni 2010, 20:54

Hallo Zusammen!

Die Bilder sprechen für sich.

OK! Er ist in den Augen eines erfahrenen Modellbauers wahrscheinlich jämmerlich zusammen geschustert und noch nicht mal vollständig, weil auch noch Räder und Motorhaube fehlen, aber....ER FLIEGT!!! :D :D :D

In diesem Sinne erst einmal ein herzlichstes Dankeschön an Christian H, dass er einen Plan für so einen schicken Flieger eingestellt hat und an alle, die mir bei den aufkommenden Fragen geholfen haben. :ok:

Bezüglich der Feinjustage hab ich auch noch ein Unklarheiten, die würde ich später noch mal ausformulieren, aber für den Moment bin ich erstmal glücklich und auch ein klein wenig stolz. ;)

Beste Grüße

Stefan
»rintintin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0708 klein.jpg

68

Freitag, 4. Juni 2010, 20:55

...und noch eins
»rintintin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0726 klein.jpg

Runkel

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

69

Freitag, 4. Juni 2010, 21:51

Geht doch gut!
Ich habe den Erstflug auch ohne Farbe gemacht.
Wirst viel Spaß haben mit dem Fliegengewicht :ok:
»Runkel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Farbe2.jpg
im Hangar:
Möwe, Bussard, Bipie, kleine Hexe, Piper Super Cub, Sopwith Camel,
T28 Trojan, ECO 8, Spad XIII, Bleriot, Sport Palio, just4you, L39
, PuddleTwin 2 XL, Slowly, MaxiSwift, Magnum rel., TT-Copter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Runkel« (5. Juni 2010, 17:45)


70

Sonntag, 13. Juni 2010, 12:49

Hallo Zusammen!

Ich war die letzten Tage nicht untätig und habe meinen Flieger jetzt auch angemalt. Die Farbe, (aqua-color von Revell) ist auf meinem "möchtegern" Depron allerdings etwas verlaufen. Na ja. Der Künstler interpretiert das so: "Die Farbgebung unterstützt den Charme des Unperfekten". ;)
Perfekt sind allerdings mittlerweile die Flugeigenschaften. - Das gute Stück macht einfach nur Spaß, wenn kein Wind geht und im Zeitalter der "flys right out of the Karton" - Flieger ist einem die Anerkennung gewiss.
Wie man sehen kann ist die Motorhaube immer noch nicht drauf. Hintergrund ist, dass ich den Motor wahrscheinlich noch mal wechseln werde. Momentan wird die Flugfreude nämlich etwas dadurch gebremst, dass Motor und/oder Regler einen kleinen "Hau" haben. Mit einem zweizelligen Lipo mit 800 mAh geht alles wunderbar, aber bei einem dreizelligem Lipo hat der Motor plötzlich Aussetzer. Das kann zum einem damit zu tun haben, dass die 8x4,3er Schraube vielleicht zu groß für den Motor bei 3S ist. Allerdings entwickelt der Regler auch die seltsame Eigenschaft, dass er das Gas selbstständig von beispielsweise 50% unmerklich auf fast null zurück regelt. Hmmm...kenne mich im Thema Elektronik aber auch nicht wirklich aus.
So oder so. Regler und Antrieb wechseln jetzt wieder zurück in meinen anderen Flieger und der Slowly bekommt nen neuen, etwas stärkeren Antrieb, sobald der Chinamann geliefert hat.

Viele Grüße an alle!

Stefan
»rintintin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0737 Klein.jpg

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 13. Juni 2010, 13:06

Hallo Stefan,
es kann gut sein, dass sich der Motor mit 3s an der 8x4,3 Latte zu viel Strom genehmigt
und der Regler in dieser Konfiguration dann die Leistung herunterregelt, damit es ihn durchbrät.

Wichtig wäre jetzt zu wissen, welchen Motor verwendest Du (vorallem wichtig: Umdrehungen pro Volt)
und an welchen Regler (wie viel max. Ampere) dieser angeschlossen ist.

Am besten postest Du von beiden die genaue Artikelbezeichnung. :)

Btw.: mein Slowly steht auf meiner To-Do-Liste, aber zuerst muss hier die Nemesis fertiggestellt werden. :angel:

Beste Grüße,
Felix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FLX« (13. Juni 2010, 13:06)


Skipper61

RCLine Neu User

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 13. Juni 2010, 21:17

hallo Leute,
als forumsneuling möchte ich mich erst einmal vorstellen,
mein name ist roland und ich bin Schreiner von beruf.meine große leidenschaft ist die modellfliegerei,und nach fast 35 jahren flugmodellbau (von 1-28 kg)möchte ich nun neuland betreten und mich den depron und epp modellen widmen.ich hab nun schon einige modelle besichtigen und probefliegen können,aber leider alle nur in der halle und allesamt waren shockflyer.da ich aber "draußenflieger"bin gefiel mir die Slowly in der "foamie2 auf anhieb sogut das ich mir den plan schon geladen und ausgedruckt habe.was ich nurnoch wissen müßte,kann ich meine "alten sender" in 35 und 40 mhz weiterverwenden unter neuanschaffung kleiner ung leichterer empfänger oder sind die nicht mehr geeignet.
danke für eueren tollen tips und anleitungen fier im forum.
und nochmehr dank an den konstrukteur von slowly für ein mir auf anhieb gefallendes modell

gruß roland

73

Sonntag, 13. Juni 2010, 21:24

Hallo Roland,

freut mich, dass dir der Flieger so gut gefällt und dich zum Einstieg in diese Modellkategorie ermuntert hat, glaub mir, damit hast du genau das richtige :ok:


als Empfänger hat sich bei mir in etwa 6 Jahren Indoorfliegerei der GWS 4Kanal bzw. 6 Kanal Empfänger bestens bewärt, sogar besser als die meisten teureren !

bekommst du zum Beispiel hier:
Klick

auch den passenden Motor gibts im selben Shop
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (13. Juni 2010, 21:26)


Skipper61

RCLine Neu User

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

74

Montag, 14. Juni 2010, 19:43

Hallo Christian,
danke für die schnelle Antwort,da liege ich ja mit meinem ACT 6 kanal garnicht so schlecht,der wiegt ohne gehäuse auch nur 11 gramm.Ich dacht nämlich zuerst das ich meine vorhandenen Komponente nicht verwenden kann.Da muß ich moch ein bisschen Literatur wälzen.


Gruß Roland

75

Montag, 14. Juni 2010, 19:48

Zitat

Original von Skipper61
Hallo Christian,
danke für die schnelle Antwort,da liege ich ja mit meinem ACT 6 kanal garnicht so schlecht,der wiegt ohne gehäuse auch nur 11 gramm.Ich dacht nämlich zuerst das ich meine vorhandenen Komponente nicht verwenden kann.Da muß ich moch ein bisschen Literatur wälzen.


Gruß Roland


der ACT passt :ok:

was hast du denn noch rumliegen, bzw. was willst du verbauen, liste doch alles mal auf, dann können wir dir hier weiterhelfen :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (14. Juni 2010, 19:48)


Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

76

Montag, 14. Juni 2010, 23:13

Hi Roland,

gratuliere zu deiner Wahl mit dem Slowly V2, nen einfacheren Wiedereinstieg gibts selten nochmal.............auch was deine vorhandenen Teile angeht, einfach mal auflisten, wie Christian schon sagte. Da dürfen schon auch andere Teile rein, als nur mini-micro. Der Konstrukteur betreibt seinen Slowly nämlich auch als "Lastenesel"...........200g Bonbons, oder wie war das Christian :D


@ Christian

nächste Woche gibt´s wieder mal ein Rudelfliegen, aber auf dem Wasser, hab dein post schon gesehen :evil: freu mich drauf.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

77

Montag, 14. Juni 2010, 23:31

Zitat

Original von Jürgen Be
Hi Roland,

gratuliere zu deiner Wahl mit dem Slowly V2, nen einfacheren Wiedereinstieg gibts selten nochmal.............auch was deine vorhandenen Teile angeht, einfach mal auflisten, wie Christian schon sagte. Da dürfen schon auch andere Teile rein, als nur mini-micro. Der Konstrukteur betreibt seinen Slowly nämlich auch als "Lastenesel"...........200g Bonbons, oder wie war das Christian :D


@ Christian

nächste Woche gibt´s wieder mal ein Rudelfliegen, aber auf dem Wasser, hab dein post schon gesehen :evil: freu mich drauf.


Gruß Jürgen :w


jaaaaa, 180g warens mit dem 20g Flyware Motörchen, im aktuellen werkelt aber ein Silber-DW :D :evil: der darf am WE erstmal am Flugplatzfest schuften :D

letztes Jahr hab ich um die 5kg an 2 Tagen verflogen :nuts:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

78

Montag, 14. Juni 2010, 23:46

Hallo Zusammen!

@ Felix: Danke für Deine Antwort. Ich hab hier mal die technischen Daten von Motor und Regler aus dem Internet heraus gesucht. Die Links sind ebenfalls anbei. Bei dem Motor konnte ich jedoch nur schätzen, bzw. ein vergleichbares Angebot aus der Bucht suchen, da ich die original Rechnung vom Anbieter nicht mehr finde. Der Motor sieht jedoch genau so aus und wurde ebenfalls in der Bucht zum gleichen Preis erworben.
Ansonsten; pack den Slowly mal schön weit nach oben auf Deine ToDo-Liste. Mir jedenfalls macht das Modell wirklich sehr viel Spaß. Mit einer Nemesis (ist es die von Graupner?) wäre ich im Gegenzug aber wohl heillos überfordert.

Viele Grüße

Stefan

BRUSHLESS-FLUGREGLER ECO-LINE 20A

Technische Daten

Betriebsspannung 6 - 12 V
Dauer-Strom 20 A
BEC-Daten 5 V/2 A
Abm. (L x B x H) 40 x 26 x 8 mm
Gewicht 16 g
Taktfrequenz 12 kHz
Ausführung 20 A
Zellenzahl NiCd/NiMH 5 - 10
Zellenzahl LiPo 2 - 3
Max. Strom 25 A
Stecksystem JR-Buchse
Stecksystem Akku -
Stecksystem Motor -

http://www.conrad.de/ce/de/product/20786…INE-20A/1209061

Brushless Motor Turnigy 2204-14T

Technische Daten :

- Drehzahl 1450 U/min/V (kv)
- Spannung 7 - 12 V
- Strom max. 8 A
- Leistung 90 W
- Gewicht 19 g
- Abmessungen 27,6 x 11,5 mm
- Welle Prop-Safer (3 mm innenliegend)
- Luftschraube max. 8 x 4,3 (2 Zellen LiPo)

http://cgi.ebay.de/19g-Brushless-Motor-T…1#ht_977wt_1003

Skipper61

RCLine Neu User

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 15. Juni 2010, 20:08

Hallo Jürgen,Hallo Christian
und hallo an alle anderen,
wahrscheinlich hab ich mich falsch ausgedrückt ich bin kein wiedereinsteiger sonder steige aus Zeitgründen nur um auf Depron- Modelle da ich aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr habe Monate lang an einem Modell zu bauen.(mein letztes Modell war ein L-Spatz 55 mit 5,5metern Spannweite und 2Jahre 4Monate bauzeit.)

Meine Ausrüstung besteht z.Zt:
-7 ACT 6Kanal Empfänger a 16 gramm mit Alu-Gehäuse
-12 8gramm HITEC -Servos
-1 Pichler RED Silver (neuerwerb) mit 20 A Regler
-2Robbe F-16 Sender
-2 Robbe Luna Sender (alt,zuverlässig und einfach nur gut)
-div.Lader,Akkus (auch LIPO´s von 120mAh bis 5,0 Ah)

so das wärs so im Groben was mein Equipment angeht.

Gruß Roland

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 15. Juni 2010, 22:33

Zitat

Original von Skipper61
(mein letztes Modell war ein L-Spatz 55 mit 5,5metern Spannweite und 2Jahre 4Monate bauzeit.)

Gruß Roland


oooops, in der Zeit lassen sich viele Depronmodelle bauen :D

Also Roland,

bei deiner Ausrüstung ist eigentlich nix dabei, das du nicht verwenden könntest.

Empfänger war ja schon vorher klar,
Servos gehen auch gut,
der Nano Red mit Regler passt perfekt
Akku einen 2s, was um 600 - 1000mAh, darf aber auch etwas mehr sein, ich flieg öfter mit nem 1350er
Brauchst dann noch ne Luftschraube. zB 8 x 4,3 von GWS


für die restlichen Empfänger und Servos finden wir dann auch noch was für dich :D :evil: wenn du dich erstmal mit der Depronbauweise angefreundet hast ;)


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/