Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Mai 2010, 12:36

Junkers J.10

Hallo zusammen,

ich möchte hier meine Bericht über die Entstehung, Planung und den Bau einer Junkers J.10 starten. Habe mich in der Vergangenheit mit dem Flugzeugtyp immer etwas mehr beschäftigt und mir nun als kommendes Winterprojekt auf die Fahne geschrieben.

Zur Vorgeschichte wieso, weshalb und warum dieser Modelltyp:

Vor ca. 30 Jahren hatte mein Vater eine Junkers J.10 bereits nach eine Plan in Balsa mit 1,40m Spannweite realisiert. Diese Modell kam aber leider nicht zum Einsatz und wurde mal in grauer Vorzeit und in Unwissenheit des Verkäufers auf einem Flohmarkt dann verhökert. :angry:

Mir hatte es die "Wellblechkiste" schon damal angetan und ich möchte nun auch in Erinnerung an die gemeinsame Bauzeit diese Projekt für mich wieder starten.

Zum Original: (Quelle Junkers.de)

Das Junkers-Flugzeug J 10 wurde die Serienausführung des Versuchsbaues J 8, ausgelegt für die militärische Mehrzweckverwendung, vor allem als Beobachtungs- und Erdkampfflugzeug.
Der Zweisitzer war am Pilotensitz mit einem starren und am Beobachtersitz mit einem beweglichen MG ausgerüstet. Besonders geschätzt wurde zudem die hohe Witterungsempfindlichkeit der Metallflugzeuge, die es erlaubte, sie wochenlang auf freiem Felde abzustellen und dabei lediglich Motor und Propeller mit einer Schutzplane abzudecken. Diese Möglichkeiten trugen dazu bei, dass die Idflieg ihre Aversion gegen die Junkers'sche Ganzmetallbauweise aufzugeben begann.
Die J 10 war der erste einsatzfähige zweisitzige Ganzmetall-Tiefdecker und wurde in zwei Versionen gebaut, die sich hauptsächlich in der Flügelspannweite und Motorisierung unterschieden. Gefertigt wurden 44 dieser Flugzeuge, acht davon bis zum Kriegsende geliefert.

Zum Modell:

Geplant ist ein Depronbauweise mit einer Spannweite von 0,7 -1,0m Spannweite.

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Mai 2010, 12:37

RE: Junkers J.10

PS: .......Fotos und weitere Infos folgen demnächst.

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Mai 2010, 12:40

RE: Junkers J.10

Frage: In vergangenen Berichten habe ich Depronplatten auf Fotos mit gewellter Oberfläche ähnlich der Wellbechbeplankung gesehen.

Hat jemand hierzu evtl. Herstellerangaben bzw. wo wurden die Platten bezogen?
Wie ist die Verarbeitungsrichtung der Platten, d.h. quer zu Welle oder längs?

4

Freitag, 7. Mai 2010, 13:29

Die "Wellen/Rillen" wurden mit Hilfsmitteln wie z.b. einer Gabel eingedrückt. Das Material war ganz normales Depron.

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Mai 2010, 13:34

Gibts im Baumarkt(TO...).
Mal bei uns :D
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Mai 2010, 13:45

Alternativ gibt's noch diese 5mm Selitac-Platten die auf einer Seite gerillt sind, Trittschalldämmung.
»Paul H.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Selitac 5mm.jpg
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

7

Freitag, 7. Mai 2010, 15:09

RE: Junkers J.10

Zitat

Original von Juergen0505
Frage: In vergangenen Berichten habe ich Depronplatten auf Fotos mit gewellter Oberfläche ähnlich der Wellbechbeplankung gesehen.

Hat jemand hierzu evtl. Herstellerangaben bzw. wo wurden die Platten bezogen?
Wie ist die Verarbeitungsrichtung der Platten, d.h. quer zu Welle oder längs?


das Zeug gibt (gab?) es von Sellit, allerdings nicht als Dämplatte sondern als Trittschalldämmung

ich kanne es als 6mm Platte mit glaube ich 100x110 oder auf der 10m Rolle mit 3mm
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (7. Mai 2010, 15:10)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Mai 2010, 16:21

RE: Junkers J.10

Das auf der Rolle ist aber nicht gerillt, oder?
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

9

Freitag, 7. Mai 2010, 16:24

RE: Junkers J.10

Zitat

Original von Paul H.
Das auf der Rolle ist aber nicht gerillt, oder?


doch, ich meine jetzt nicht dieses grüne 2mm Zeug, ist was anderes

ich habs aber auch vor ein paar Wochen das erste mal gesehen, wenn ich dran denke mache ich heute abend mal ein Foto
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. Mai 2010, 21:04

RE: Junkers J.10

Zum Original:

hier ein paar Links >>>>

Beschreibung, dann klick hier
Blueprint, dann klick hier

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen0505« (7. Mai 2010, 21:31)