Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. Juli 2010, 07:53

Slowflyer Reichweitenproblem

Hi Leute

Bin mit meiner EXTRemA 330S noch nicht lange am fliegen.

Jetzt, wo das Feld gegenüber wieder schön hoch ist gehe ich mit meinem Vogel wieder Fliegen. Ich behersche das Torken noch nicht so gut und fühle mich beim landen einfach sicherer, wenn das ding auf einem weichen Grasfeld aufsetzt.

Das eigentliche Problem, ist, daß nach ca 60m anscheinend die Funkverbindung abreist. Merke ich daran, daß der Motor zu stottern beginnt. Halte ich dann die Funke höher, fange ich den Vogel wieder ab.

Normaler Brushmotor
35MHz Empfänger auf der gleichen Seite montiert. LEXO RS MR-6
Sender Futaba SC-16 (ja SC-16, die gibt es wirklich)
Kondenstatoren am Motor.
Antenne entlang der unteren Fliegerkante bis zum Heck verlegt.

Jetzt habe ich die letzten 15cm der Antenne sogar frei hängen lassen. Nur leichte Besserung.

hat mal jemand einen Tip für mich

vielen DANK
lg
Andi

PS: gibts eigentlich einen Spruch bei uns Piloten (so wie Hals und Beinbruch)
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

Rc junior

RCLine User

Wohnort: Bocholt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Juli 2010, 09:23

Hallo

Ich hatte das mit der Pitts auch mit 2,4 GHz aberwenn man viel Kohlefaser verbaut hat dann ist das die erklärung.

Oder du nimmst ein Yeti Empfänger mit 35 Mhz und dann muss es weg sein.

Mfg Lukas B.
Meine Modelle:

Katana 2,23mx2,4m (SpannweitexLänge) :D:D
Yak 55m von Lindinger
Yak 55m Shocky von Mails Dunke+Axi
Lagemann EA 2,04m in bau

:w :w :w

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Juli 2010, 10:51

Hi

Der ist komplett aus Depron und nur 4 Stäbchen aus Kohlefaster.

mehr nicht.

Und jetzt!?
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Juli 2010, 11:01

das muss man bei 35 MHz akzeptieren. also auf 2,4 GHz umrüsten oder weiter frust und ärger haben beim hobby...

5

Samstag, 3. Juli 2010, 11:16

Gründe kann es viele geben.

Mit Google findest du ein paar ungünstige Kommentare zum Empfänger.

Allgemein gilt für 35 MHz:

Größte abgestrahlte Leistung quer zur Antenne, also nicht auf das Modell zielen
Beste Empfangsleistung quer zur Antenne, Antenne im Winkel verlegen
Empfang im Tiefflug schlechter weil in direkter Richtung und am Boden reflektierte Funkwellen sich teilweise gegenseitig auslöschen können.

Entstörung beachten, Antenne und andere Leitungen mit Abstand verlegen und wenn unvermeidbar im 90° Winkel kreuzen

Mit durchschnittlichem Equipment und ohne Fremdstörungen sollten über 1 km kein Problem sein.

2G4 spart die Kanalabsprache und lässt sich durch französischen Bündelfunk und andere Überreichweiten nicht stören, aber zigtausende Modelle sind auch vorher geflogen :wall:

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uwete« (3. Juli 2010, 11:23)


Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. Juli 2010, 11:20

Ja, das ist so eine Sache mit 35Mhz, aber angesichts den preisen von 2,4Ghz Anlagen, würde ichd ir gleich zu einer solchen raten, sicherer, keine Störungen und schneller.

Ja, es gibt einen solchen Spruch: Holm und Rippenbruch:D
Viele Grüße,

Lukas :w

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. Juli 2010, 11:36

Hi Leute

Danke für die Tipps

Heli fliege ich mit 2,4 doch ich habe von meinem ersten Heli noch die 35MHz Anlage, mit der ich jetzt die Boote, den Paragleiter und den Shocky betreibe.

Wenn ich den Shocky besser behersche, wird der nächste sicherlich mit 2,4 ausgestattet.

Frage noch am Rande...

Das Höhenleitwerk ist bei meinem Flieger noch oben gewölbt, wie eine Schale.

Wie bekomme ich sowas wieder gerade???

lg
Andi
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

Rc junior

RCLine User

Wohnort: Bocholt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. Juli 2010, 11:39

Andi


Wenn du aber auf einem Akker fliegst ,wo ein Modellflugplatz c.a. enfernt ist dann musst du dich net wundern 8( 8( .

Die reichweite bertägt c.a. 1000m die abstrahöung reicht bis zu 2000m 8( .

Wenn das so ist dann gehst du zu platz und fliegst da :ok: .

2,4GHz muss net sofort sein aber es kann auch sein das, dass ein Shocky Empfänger verbaut ist dann ist der nur für halle ausgelegt oder du hast eine Wendel antenne drauf

http://www.google.de/imgres?imgurl=http:…26tbs%3Disch:1.

Diese Antenne ist für Indooreinsatz und nicht für Draußen ;)

Mfg Lukas B.
Meine Modelle:

Katana 2,23mx2,4m (SpannweitexLänge) :D:D
Yak 55m von Lindinger
Yak 55m Shocky von Mails Dunke+Axi
Lagemann EA 2,04m in bau

:w :w :w

Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Juli 2010, 12:45

Hi Lukas

Ich fliege auf einem freien Feld.

Ich benutze eine voll ausgezogene Funke Antenne und der Empfänger hat auch einen langen Draht als Antenne, der an der Flieger Unterkante bis nach hinten gezogen ist. Und sogar ein stück frei baumelt.

lg
Andi
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

10

Samstag, 3. Juli 2010, 12:53

Hast mal einen anderen Empfänger versucht?
Eventuell hat der Empfänger einen weg, und will deswegen nicht mehr.

Hab einen MPX RX6 synth light, der hat auch nicht die volle Reichweite, mein zweiter hingegen schon, und der geht soweit, bis das Modell ausser Sicht ist.

Hab mit 35MHz auch im sehr tiefen Tiefflug keine Aussetzer, auch sonst keine Störungen, 2,4 ist da nicht immer die Lösung schlechthin, einfach mal den Empfänger tauschen hilft da oft schon Wunder, nicht immer, aber immer öfter.

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. Juli 2010, 13:22

Zitat

2,4 ist da nicht immer die Lösung schlechthin


warum nicht?

seitdem funktioniert bei mir IMMER ALLES zu 100%, hätte es das schon vor 10 jahren gegeben hätte ich mehrere tausend euro gespart (fehlkäufe, lügen der hersteller, materialverlust usw.)

aber muss jeder selber wissen. ich hasse 35 MHz nun, sage ich auch ganz offen, ich will mit dem Dreck nichts mehr zu tun haben, habe mich lange genug geärgert, sollen andere sich doch ärgern (wenn sie es unbedigt noch wollen in der heutigen zeit)

beispiel: habe doch noch mal einen shocky mit langer antenne geflogen, und da war es wieder, das längst verdrängte zucken in satten 50m entfernung. seitdem lange antenne reingeschoben, und lieber 2,4er empfänger einbauen und spass am hobby haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (3. Juli 2010, 13:24)


Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. Juli 2010, 13:35

Hey Atze

Du darfst aber nicht vergessen, daß ich sicher schon länger auf dieser Erde wandere und desshalb einiges mit 35MHz noch betreibe.

Alles umrüsten kostet halt auch Kohle...
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

13

Samstag, 3. Juli 2010, 14:06

Nuja, jeder wie er mag.
Habe mittlerweile auch schon so einige 2,4er ihre Flieger vom Himmel fallen sehen, was mir erspart blieb.
Von daher bin ich noch nicht vom dem Technikkram überzeugt.

Wie gesagt, mal nen anderen Empfänger testen, in meinem besagten Modell oben werkelt jetzt ein Corona Synth 6 Kanal, ohne Probleme oder sonst was, macht das, was er soll, zufriedenstellend.

Skipper61

RCLine Neu User

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. Juli 2010, 17:22

Hallo Leute,hallo Atze,
ich fliege nun schon seit 25 jahren ,anfangs mit 27,dannach mit 35 und sogar mit 40 Mhz anlagen und mir ist nich kein flieger wegen Reichweitenproblemen vom Himmel gefallen.Die meisten Probleme hat man meiner bescheidenen Erfahrung nach wenn man falsche Quarze verwendet,die sollten schon geprüft und von namhaften Herstellern sein.(Die dinger ohne Namen aus diversen Versandhandeln verursachensolche schönen abstürze.)
Ein Freund und Wettkampfflieger schwörte bis vor kurzem auch auf 2,4 Ghz hatte aber nur probleme mit der Anlage und ist nun wieder glücklich bei 35 Mhz gelandet.

Den Empfänger,wenn man draußen fliegt sollte man auch für draußen wählen da die typischen Indoor Empfänger weniger Empfangsleistung haben.Indoor Fliegen ist halt eine andere Klasse die sich auf engem Raum abspielt .

Ich jedenfalls werde solange es erlaubt ist bei 35und 40 Mhz bleiben.


Gruß Roland

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. Juli 2010, 20:34

ja wie gesagt bei mir persönlich ist alles besser geworden, und bei den kollegen die ich persönlich kenne, die umgerüstet haben auch, aber es muss jeder selber wissen, ich kann und will niemanden zu seinem glück zwingen;)

PS ich komme bestimmt wegen dem avatarbild unseriös rüber, aber bei mir gabs echt nur probleme, echt einen verstelligen verlustbetrag weil der XXX "mehr als 1000m reichweite" hat und nach 20m voll tiefe reinballert oder ein SAL direkt nach dem abwurf einen tiefenzucker bekommt. ich fliege modelle im extrembereich da merkt man sowas, wer mit holzmodellen oben seine runden dreht, da mag es funktionieren. aber wenn man elektro und cfk hat, geht es meiner erfahrung nach kaum, den rest erledigen dann die französischen oberwellen und ballern dich runter zb an der wasserkuppe. nun arschlecken, ich kann nun fliegen wann und wo ich will und das ohne die ständige angst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (3. Juli 2010, 20:39)


Rc junior

RCLine User

Wohnort: Bocholt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Samstag, 3. Juli 2010, 22:32

Aloa

Ich würde jetzt hir mal ein Punkt machen. das ist kein Streitforum sonderen ein Modellforum um Probleme usw. zuklären

Ich denke auch das der Empfänger ein weg hat und dadurch eine Meise hat.
Ursachen:

-Empfänger im feuchten Keller gelagert
-im Winter in Schnee gefallen ohne festes Gehäuse.
-durch einen crash
-usw.

Mdg Lukas B.
Meine Modelle:

Katana 2,23mx2,4m (SpannweitexLänge) :D:D
Yak 55m von Lindinger
Yak 55m Shocky von Mails Dunke+Axi
Lagemann EA 2,04m in bau

:w :w :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rc junior« (3. Juli 2010, 22:32)


17

Mittwoch, 7. Juli 2010, 23:01

Zitat

Original von Mike Laurie
das muss man bei 35 MHz akzeptieren. also auf 2,4 GHz umrüsten oder weiter frust und ärger haben beim hobby...

Das sehe ich anders. Ein Reichweitenproblem hängst meist an einem schlechten Empfänger, selten auch an einem schelchten Sender oder leerem Senderakku. Das lässt sich auch mit 35MHz vermeiden wenn man kein Billiggelump verwendet.
So heftig kann der kleine Mabuchimotor garnicht funken, dass damit ein halbwegs brauchbarer Empfänger ein Problem hätte.

Fragt sich nur ob das ein GWS oder ACT Empfänger ist den Ikarus da gelabelt hat. Der GWS 6-Kanal ist relativ zuverlässig. ACT ist halt ACT :shy: .
Ein MZK ist es in dem Fall jedenfalls nicht, der hätte, außer Penta, auch kein Reichweitenproblem.

Billigempfänger kommen mir nicht mehr in die Tüte. Ebensowenig Schulze Alpha "mit Punkt", die neigen zu dem von Dir beschriebenen hold bis zum Einschlag nachdem sie sinnigerweise als letztes Signal voll Tiefe und Vollgas akzeptiert haben ==[]
Alpha "ohne Punkt" machen so Mucken nicht.


Sehr viel CFK im Modell lässt übrigens auch 2,4GHz nicht kalt. F3B/F/J Maschinen die normalerweise einen CFK Rumpf haben gibt es manchmal sogar in speziellen 2,4GHz Versionen ohne CFK im Bereich des Empfängerplatzes 8( .



@Andi: Wenn Du mir mit einem 35MHz Boot über Weg läufst musst Du laufen, das ist aus gutem Grund VERBOTEN :angry: :angry:
Über Störungen jammern und dann andere mit so einem Mist mutwillig aus der Luft holen :angry: :angry:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (7. Juli 2010, 23:48)


18

Mittwoch, 7. Juli 2010, 23:49

Zitat

Original von Matthias R

Zitat

Original von Mike Laurie


Fragt sich nur ob das ein GWS oder ACT Empfänger ist den Ikarus da gelabelt hat. Der GWS 6-Kanal ist relativ zuverlässig. ACT ist halt ACT :shy: .
Ein MZK ist es in dem Fall jedenfalls nicht, der hätte, außer Penta, auch kein Reichweitenproblem.


waren das nicht die von Hitec?
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

19

Mittwoch, 7. Juli 2010, 23:57

Zitat

Original von Christian2005

Zitat

Original von Matthias R

Zitat

Original von Mike Laurie


Fragt sich nur ob das ein GWS oder ACT Empfänger ist den Ikarus da gelabelt hat. Der GWS 6-Kanal ist relativ zuverlässig. ACT ist halt ACT :shy: .
Ein MZK ist es in dem Fall jedenfalls nicht, der hätte, außer Penta, auch kein Reichweitenproblem.


waren das nicht die von Hitec?
Könnte sein.
http://www.google.de/images?hl=de&q=LEXO…=og&sa=N&tab=wi
Ist das GWS oder Hitec?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (7. Juli 2010, 23:58)


Sandy

RCLine User

  • »Sandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. Juli 2010, 08:09

Hi Matthias

Zu deiner Beruhigung, betreibe ich meine Boote nur auf meinem Grundstück, oder abends auf einem riesen Badesee, wo kein anderes Flugobjekt was zu suchen hat.

Ich bin nicht so ignorant, daß ich darauf nicht achte.

Außerdem... sobald man einen Kollegen in der Ferne erkennt, sollte man sich auf alle Fälle mal absprechen.

Oder tut ihr das etwa nicht???

lg
Andi
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]