Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. August 2010, 21:52

Pilatus PC-6 von ScaleParkFlyer

Hallo zusammen,

ich wollt hier mal mein laufendes Bauvorhaben im Abschluß kurz vorstellen und ein paar Fragen platzieren. Vielleicht treffen hier sich ein paar weitere Pilatusjünger welche mit der Maschine bzw. dem Bausatz schon Erfahrungen gesammelt habe.

Kurze Vorgeschichte, ich hab nach ca. 30 Jahren Modelflugenthaltsamkeit wieder den Einstieg in das schöne Hobby gefunden. Gesagt, getan da muss ein Trainer her, aber eben nicht ein einfache aussehender.

Da bin ich nach einer Weile der Suche auf den o.g. Depronsatz gestoßen und hab mich an die Arbeit gemacht.

Und hier nun das Ergebniss:

Mal im Ganzen mein schweizer Pilatus:


Hier meine Problemzone, die Frontscheibenverglasung transparent im Übergang zur Nasenleiste.


Ein paar kleine Details:


...und das Hinterteil:


Nun zum Abschlußß meine Frage:

Kann mir jemand eine Tipp geben wie man den Übergang am Besten in Griff bekommen kann?

Grüsse JürgenM

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. August 2010, 22:55

RE: Pilatus PC-6 von ScaleParkFlyer

Hallo Jürgen,

einen wunderschönen Porter hast du da gezaubert! :ok: :ok:

Habe vor kurzer Zeit auch einen gebaut (nicht nach Plan von ScaleParkFlyer) und die "Problemzone" so gelöst:

Ich hoffe die Bilder können Dir helfen!

Grüsse,
Reto
»RetoS.« hat folgendes Bild angehängt:
  • PC-6 Turbo Porter 004.jpg

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. August 2010, 22:55

RE: Pilatus PC-6 von ScaleParkFlyer

Modell der Haube zum Tiefziehen:
»RetoS.« hat folgendes Bild angehängt:
  • PC-6 Turbo Porter 005.jpg

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. August 2010, 22:57

RE: Pilatus PC-6 von ScaleParkFlyer

und der ganze Flieger :w
»RetoS.« hat folgendes Bild angehängt:
  • PC-6 Turbo Porter 064.jpg

5

Mittwoch, 11. August 2010, 23:22

Hallo Jürgen

Die erste Frontscheibe baute ich aus 3mm Depron aus einem Stück geformt .

Sah gut aus , aber ich musste sie leider Aufgrund einer Kaltverformung des Modells neu bauen . ;)

Diesmal baute ich sie so wie im Bauplan angegeben ( auch 3mm Depron aber dreiteilig ) .

Die Kanten habe ich so gut es geht verschliffen .

Nicht schön aber selten .



( das Modell war zu dem Zeitpunkt noch nicht komplett repariert )

6

Samstag, 21. August 2010, 11:49

Hallo Jürgen (Schraubnix ), sollst doch Deine PC6 nicht auf der Nase landen :-)

Die schweizer Militärversion als Finish gefällt mir sehr gut. Hoffe Du bekommst das hin mit der Scheibe. Denke tiefziehen wäre da echt die beste alternative wie Reto es gelöst hat.

Grüße
Frank
Scale-Parkflyer.de

Dornier Do 214 / Dornier Wal / B24 Liberator / Airbus A 380 / Mc Donnel Douglas MD83 / Fokker Dr.1 / Pilatus Porter PC6 / Icon A5 / Hibou / Piper PA 15 "Vagabond"
Beriev Be 200 " Sandrova :tongue: " / Dipper aus Planes 2 / Jupiter Shrimp 90 cm

7

Montag, 6. September 2010, 12:37

Hallöchen

und Jürgen , was macht deine Porter ?

Meine fliegt ( trotz meiner Landekünste ) immer noch . ;)

http://www.youtube.com/watch?v=9XhCN-yq5…player_embedded

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. September 2010, 12:10

Zitat

Original von schraubnix
......., was macht deine Porter ?


JaJa .........bin dran und komm nicht voran im Thema Frontscheibe.
Werd mir heut im Baumarkt einen neuen Fön und nee Kartuschenspritze holen und den Tipp von Wolfgang mit dem Tiefzieh versuchen.

Das Thema Farbauswahl der Grüntöne ist gefixt und nun gehts ans testen und probieren. Hab noch nie so "richtig" mit Airbrush gearbeitet. Melde mich wenn´s was zu sehen sprich berichten gibt.

Gruss Jürgen

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Oktober 2010, 21:05

....so nun ging´s wieder mit kleine Schritten etwas weiter.

Die Frontscheibe hab ich nun nach 5 Anläufen einigermassen in Form
gebracht. Das Umfeld noch etwas freigeschnitten, aufgefüttert und wieder gespachtelt.

Ein paar kleine Detail´s wie Sitze, Gurte, Seuerknüppel, Cockpit, Antenne, Einstieg und
Flächenbefestigung fertig gemacht und mein Airbrushgedöns ist nun auch komplett und startklar.

Aber hier die paar Fotos von heute:






Grüsse Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen0505« (12. Oktober 2010, 21:09)


10

Sonntag, 24. Oktober 2010, 23:33

Hallo Jürgen

sieht ja echt Klasse aus Deine Porter-
schon geflogen???

Bilder für mich :-)?

Grüße
Frank
Scale-Parkflyer.de

Dornier Do 214 / Dornier Wal / B24 Liberator / Airbus A 380 / Mc Donnel Douglas MD83 / Fokker Dr.1 / Pilatus Porter PC6 / Icon A5 / Hibou / Piper PA 15 "Vagabond"
Beriev Be 200 " Sandrova :tongue: " / Dipper aus Planes 2 / Jupiter Shrimp 90 cm

11

Sonntag, 24. Oktober 2010, 23:47

Hallo Jürgen,

auch mir gefällt deine Pilatus Porter sehr gut.
Schön, dass es mit dem Tief -"drücken" der Frontscheibe geklappt hat.
Ich habe bei der ersten Anwendung dieser Methode auch ein paar Versuche gebraucht.

Mit diesem Modell wirst du beim Fliegen bestimmt viel Spaß haben :ok:

Gruß
Wolfgang

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Oktober 2010, 12:47

Zitat

Original von Juergen0505
.............und mein Airbrushgedöns ist nun auch komplett und startklar.


So nun ist Schluss mit dem Detailgedöns :O , ab Mittwoch wird zurückgeschossen mit Pistole, Airbrush. ==[]

OOOhhhhhhh ich hab da nur irgendwie ein komisches Gefühl im Farbkübel. Hoffe das klappt auch richtig. Bilder folgen dann.

Gruss Jürgen

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Oktober 2010, 20:04

Hallo zusammen,

so nun geht´s hier auch mal wieder etwas weiter: ==[]

Wie verprochen habe ich mich nun an die Airbrusherei rangewagt.
Die nun aufgetragen Grundfarbe ist etwas grün-gelblicher als meine selber zusammen gerührte Fassadenfarbe.

Ich habe hier die Farben von Vallejo Model Air verwendet. Was mich erstaunt hat war die Fläche, welche aus den kleine 17ml Fläschen rauszuholen war. :ok:
Ich hab mit knappen zwei Flaschen den 140-Flieger auf der kompletten Oberfläche grundieren können.

Für den Grunton habe ich nach langer Suche 012 Dark Green genommen.



Hier hab ich mir ein paar Schablone zurechtgeschnitte, um nicht ganz alles der künstlerischen Freiheit zu überlassen.
Könnten dann ja evtl. böse Überraschungen :angry: aufkommen.



Für die dunklere Flecktarnung hab ich dann 018 Cam. Black Green und mich dann mal an der gleichmäßig verlaufenden Fleckenränder versucht.



Pooooh :nuts: , im Hintergrund sieht´s ja aus wie bei Schwein´s! Ich glaub da sollte man mal wieder etwas Übersicht ins Chaos bringen.

Gruss JürgenM

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Oktober 2010, 22:43

........und die Eidgenossen lassen grüßen. :D

Nach dem Airbrush- Tutorial von Wolfgang B. hab ich mir die Schablonen für die
schweizer Hoheitsabzeichen mit Kreisschneider und Skalpell hergestellt.



Dann den weisse Grundton zuerst aufgebracht. Schon an meiner Pistole gezweifelt, aber die weisse Farbe war zu dick.
Das mit der Milch, als Anhaltspunkt ist gar nicht so schlecht. Die Kreuze reingepasst und mit Rot nochmal drüber.
Schablonen runter, fertig.



Oder doch nicht, muss noch etwas nacharbeiten. Aber was solls, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Als nächstes, werd ich die Blechstöße, Klappen und Türen mit Linien nachziehen.

Gruss JürgenM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Juergen0505« (31. Oktober 2010, 22:45)


Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. November 2010, 22:33

Hallo zusammen,

momentan verwendete ich immer 6gr Servos mit 1,7 kg Stellkraft.
Taugt so ein Servo auch am Seitenruder was, wenn auch das Spornrad mit dran hängt und alles was mit Lenkung am Boden auf den Servo knallt.

Hab noch einen Graupner C 515 mit 2,7 kg über. Sollt ich eher den verwenden? Was meint Ihr?

Gruss JürgenM

16

Freitag, 5. November 2010, 18:10

Hi Jürgen

wow, echt klasse die Lackierung. Kommt echt gut rüber.

Magst mir ein paar Bilder für die Kundengallerie rübermailen?
wäre nett.

Grüße
Frank
Scale-Parkflyer.de

Dornier Do 214 / Dornier Wal / B24 Liberator / Airbus A 380 / Mc Donnel Douglas MD83 / Fokker Dr.1 / Pilatus Porter PC6 / Icon A5 / Hibou / Piper PA 15 "Vagabond"
Beriev Be 200 " Sandrova :tongue: " / Dipper aus Planes 2 / Jupiter Shrimp 90 cm

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

17

Samstag, 6. November 2010, 11:18

Hallo Frank,

kommen bald, ist momentan noch etwas zu "nackt".

Gruss JürgenM

Juergen0505

RCLine User

  • »Juergen0505« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen Ulm und Sigmaringen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 2. Januar 2011, 12:05

....und bei mir ging´s auch wieder in kleine Schritten etwas weiter:

> Auspuffhutzen aus Textmerkekappen mit Heissluftföhn geformt.
> Tragflächenstreben aus Klemmrücken
> Fahrwerkverkleidung aus Trinkhalmen
> Kennung, Blechstöße und etwas Alterung

hergestellt und verbaut.

Hier die Fotos dazu: