Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

twinflyer

RCLine User

  • »twinflyer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. September 2010, 15:09

Ultraleichtsegler

Hi alle zusammen...
Angeregt von diesem video hab ich vor ein paar tagen angefangen auch etwas in der art zu bauen.
Ich hatte noch einen AR6400 hier, Depron ist eh immer im Haus ;)

Angefangen mit den Leitwerken:
Leitwerke aus Depron ausgeschnitten und ca. 1-1.5mm runtergeschliffen. Danach noch Erleichterungslöcher rein und mit dünnem Transparentpapier einseitig bespannt.
Alles in allem wiegen die Leitwerke (HLW + SLW) dann laut Küchenwaage 2g.

Der Rumpf ist nach dem Gleichen prinzip entstanden, allerdings beidseitig bespannt (ca. 3-4g)

Die Fläche besteht aus 3 Teilen. Ein Mittelteil und 2 "Ohren". Die Nasenleiste wurde rund geschliffen, die Endleiste so dünn wie möglich. Macht insgesamt bei ca. 68cm Spannweite laut Küchenwaage 8g.

Um dem ganzen mehr Stabilität zu geben ist die Rumpfnase sowie Das Leitwerk mit der Fläche an stelle des Knicks verspannt. Das Seitenleitwerk ist zusätzlich mit dem Höhenleitwerk verspannt.
Dann unter die Fläche noch 4 Verspannungen wie beim Shocky wenn man mit CFK verstrebt.

So wie er unten auf den Bildern zu sehen ist wiegt er 21-22g. Inclusive kompletter Elektronik!
Momentan muss ich auf den Kleber warten, die Verpannungen sind noch nicht zu 100% fest. Heute Abend werden die Anlenkungen fertig gemacht. Die Ruderhörner sind schon drin, es kommt noch etwas Schnur für die Seilanlenkung dazu, dürfte Gewichtsmäßig im Rahmen sein :D

Mein ziel war unter 30g zu bleiben, hat scheinbar ganz gut geklappt.
Natürlich werdet ihr von mir auch noch einen Flugbericht bekommen, sollte ich einen Kameramann finden auch Flugbilder/Video [SIZE=1](Rufus halt dich bereit wenn du das liest ;) )[/SIZE]

Gruß Max



Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. September 2010, 15:47

RE: Ultraleichtsegler

Sieht echt gut aus! :ok:
Welche Spannweitehat der Segler denn?

Beste Grüße
Christian :)

F R E A K

RCLine User

Wohnort: Erlenbach ZH

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. September 2010, 16:06

RE: Ultraleichtsegler

Zitat

Original von FlyingMonkey
Sieht echt gut aus! :ok:
Welche Spannweitehat der Segler denn?

Beste Grüße
Christian :)

68 cm, steht drinn.


Super Projekt! :ok: :ok: :ok:
In meinem Keller stapeln sich die Leichen...

FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. September 2010, 16:17

RE: Ultraleichtsegler

Zitat

Original von FlyingMonkey
Sieht echt gut aus! :ok:
Welche Spannweitehat der Segler denn?

Beste Grüße
Christian :)

Edit: Ah Ok überlesen: 68cm Spannweite

twinflyer

RCLine User

  • »twinflyer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. September 2010, 20:20

so ich nochmal :tongue:

Ich hab gerade noch alles fertig gemacht und die ersten Testwürfe sind auch schon durch.

Ich hab mehrere neue Erkenntnisse:

1. Seilanlenkungen beim AR6400 weit vom Getriebe fernhalten, sonst gibts Salat (schon behoben)
2. Verspannungen der Fläche verhaken sich gerne im Gestrüpp (nach 5 min aber wieder heil draußen gewesen)
3. 7-8m Garten reichen dem kleinen aus der hand nicht aus und führen zu Erkenntnis 2 :wall:

Fakt: Das Modell fliegt hervorragend und ich freue mich schon auf den ersten aufwind bei Fast windstille :angel:

Gewicht liegt übrigens Abflugfertig bei 22g
Neue Bilder/Videos kommen wenn die ersten richtigen Flüge waren.

Gruß Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »twinflyer« (15. September 2010, 20:21)


Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. September 2010, 20:47

Hallo Max,

tolles Konzept!

Ich habe im Moment 3 Segler aus Depron Gebaut von 80-170 cm und so ein Ultraleicht - Segler
interessiert mich auch.

Gruß

Friedhelm

JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. September 2010, 21:57

Hallo Max,

ich freu mich sehr daß meine Idee vom Leichtsegler in dem Stil Schule macht.

Prima, halte uns bitte weiter auf dem laufenden.


Fliegergrüße, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

twinflyer

RCLine User

  • »twinflyer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. September 2010, 21:39

Hi nochmal an alle,
Ich glaube ich hab etwas zuuuuu filigran gebaut.
So wies momentan aussieht werde ich einen neuen Rumpf/Leitwerke bauen müssen, das ist mittlerweile krumm und instabil, hat sich einfach verzogen.
Ich werde beim nächsten die verspannung nicht nur bis ans Leitwerk machen, sondern an 2-3 Punkten den Rumpf stützen, auch das Leitwerk wird besser verspannt.

Die guten Nachrichten sind: das ding flog hervorragend.
Leider hatte ich bis jetzt nur einmal richtiges Flugwetter, bei dem der wind schwach auf den "hang" weht. Aber das warten lohnt sich :ok:

Gruß Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

garnelenfieber

RCLine User

Beruf: Dipl.Kfm. in der Energiebranche

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Oktober 2010, 22:05

Hallo zusammen

Kann mir mal jemand nen Tipp geben, welche Technik man dafür nimmt?
Bzw wo man so UL Teile am besten ausschlachten kann?

Ich habbe bisjetzt noch nix unter 2kg aber der kleine hats mir angetan
Gruß
Thorsten

Graupner Secco //\\ Graupner Fokker E1 //\\ Ripmax ME 109 //\\ Kyosho Stratus //\\ Simprop Fokker DR3 //\\ SIG Demoiselle //\\ MPX Easyglider

10

Sonntag, 3. Oktober 2010, 13:30

Das einfachste und günstigste wäre so ein Minimum Modell von Kyosho.
Das bessere wäre das ganze von Horizon/Spektrum mit dem ar6400. Da wiegt die komplette Proportionale Steuerung mit akku ca 5gramm.

garnelenfieber

RCLine User

Beruf: Dipl.Kfm. in der Energiebranche

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Oktober 2010, 15:50

Gibt es das auch für ne 35mhz Funke?
Gruß
Thorsten

Graupner Secco //\\ Graupner Fokker E1 //\\ Ripmax ME 109 //\\ Kyosho Stratus //\\ Simprop Fokker DR3 //\\ SIG Demoiselle //\\ MPX Easyglider

twinflyer

RCLine User

  • »twinflyer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. Oktober 2010, 17:00

klar geht das auch mit 35mhz Komponenten, allerdings nicht so leicht wie mit dem Spektrum Brick.
Das Modell aus dem Video ist mit normalen Komponenten gebaut. Dann muss man allerdings abspecken, da selbst ein Servostecker zu schwer ist.
Alles nicht benötigte weg, Kabel so kurz wie möglich (oder Cu-Lackdraht) Stecker ab, Teile der Servogehäuse weg, Empfänger aus dem Gehäuse raus, Stecher ablöten und Servokabel direkt auf die Empfängerplatine löten. Das ganze mit nem 1s Lipo.
So kann man das Gewicht ganz schön nach unten drücken.

Gruß max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(