Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Andreas 1989

RCLine User

  • »Andreas 1989« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Oktober 2010, 21:53

Fragen zu F3Pler speziell Malibu F3P von pichler

Hallo Leute

das oben gennante modell ist mein erster F3P ler
nun eine frage
1. die SFG^s sind ja nicht paralell zum Rumpf stimmt das und wenn ja warum ?
2. soll ich wie bei den meisten F3Pler die Bremsen hinten an den Querrudern lochen
( Vor und Nachteile wären )
3: ich wollte eigentlich denn motor heir verwenden
http://cgi.ebay.de/Jamara-Magnum-A2204-1…9QQcmdZViewItem

ist ja meines erachtens mit dem von Pichler empfohlenen identisch von der leistung her oder etwa nicht

aber im Plan steht nun mann soll einen 2204/54 Axi verbauen
der ist aber ja um 10g schwerer und auserdem für 3S

ich wollte halt den jamara motor weil er vorhanden ist und ich auch meine 2S 350er verwenden will und nicht auf 3S gehen will

den leichter fleigt besser oder ist das bei F3P lern anders
und bei angegebenen 150-180g gewicht langt ja der jamara motor leicht oder täusch ich mich da

mfg Andreas

edit sagt
es istnach 2 knuffeln sowie 1 eigenbau in der größe mein 4 Schocky
und die flogen / fliegen alle mit 2S sehr gut leistung langt locker
der leichteste wiegt eta 135 gramm mit Pichler Nano RED silverwind
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (26. Oktober 2010, 21:55)


Andreas 1989

RCLine User

  • »Andreas 1989« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 21:56

RE: Fragen zu F3Pler speziell Malibu F3P von pichler

offenbar hat hier noch nie wer nen F3P ler wirklich gefolgen oder hat ahnung davon

wo sind den die schocky experten des forums wenn man sie braucht
( sommerschlaf ) zzz ??? ??? ??? ???
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 22:27

Hi,

also zu den SFGs:

Wenn du im Messrflug bist, hat der Rumpf ja nen gewissen Anstellwinkel. Durch die Neigung der SFGs verursachen die oberen SFGs einen größeren Luftwiderstand als die unteren, dadurch musst du weinger mit dem SR arbeiten, weil der RUmpf durch die oben angreifende Luftwiderstandskraft ein Moment erhält und sich von selbst anstelt.

zum Motor:

Wenn er das hält, was er verspricht sollte es gehen.

Gruß TIMO
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

Andreas 1989

RCLine User

  • »Andreas 1989« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 19:51

der motor hält was er verspricht zumindest wenns der pichler motor auch tut
hab nämlich beide sind von der leistung her identisch
nur ist der pichlermotor verbaut

edit sagt
danke für die erklärung zu den SFG°s
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (28. Oktober 2010, 19:52)


Andreas 1989

RCLine User

  • »Andreas 1989« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 21:54

nun ist er fertig
hat leider 170 g bekommen
da ich aber eh draußen fliegen werde wird das schon gehen
für die halle nehm ich weiter mein 135g Knuffel

hoffe das ich morgen oder spätestens übermorgen zum erstflug komme

edit sagt
wo bekmmt man den günstig einen schocky im design einer Yak 54
so in der größe des Knuffel V2
mir wäre auch ein plan recht um mir selber eine auszuschneiden


edit die zweite
ich hab mich sogar an einige tips gehalten aus der leichtbauanleitung
nur soviel kleber wie unbedingt nötig ( uhu Por )
laschen an den servos abeschitten
dünngeschliffene servos
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (28. Oktober 2010, 22:05)