Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 23. November 2010, 07:15

Ich stelle mir ganz vereinfacht die Stirnflächen, wie abgebildet, vor. Alle anderen Flächen habe ich mal weg gelassen, weil sie entweder symmetrisch oder aerodynamisch sind.
Dort habe ich mal eine angenommene Höhenachse eingetragen.
Nun kann man sich leichter vorstellen, was passiert, wenn der Anstellwinkel der Tragflächen zu gering ist.
Ein Pendelhöhenleitwerk wäre für die Einstellung gut, aber wahrscheinlich für das Modell viel zu aggressiv.

EDIT: Wenn man den CW-Wert der einzelnen Flächen wüsste und die tatsächliche Lage der Höhenachse, könnte man auch rechnen.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • stirnflächen.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (23. November 2010, 07:20)


Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 23. November 2010, 07:26

Hallo Klausi,

ich fange gerade an zu biegen und merke das gefällt mir!

da ich das Modell mit 33 cm Spannweite bauen werde kann ich eine EWD
von 1,5 Grad erst einmal probieren und den Motorsturz werde ich 2,5° geben.
Seitenzug 1,5°

Das müßte funktionieren den es ist doch ein ganz normales Flugzeug mit
einem sehr dicken Rumpf.

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • Compressed_0186.jpg

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 23. November 2010, 09:01

Friedhelm,

ich bin begeistert und gespannt, was Du daraus machst!
Die Abwicklungstechnik werde ich mir auch auf jeden Fall später noch genauer anschauen.

Ich baue die PA 28 so, wie der Schöpfer das gemacht hat, um das Risiko eines Fehlschlages zu minimieren. Um im Vorfeld schon Änderungen vorzunehmen, fehlt mir noch die Erfahrung (Bin zwar auch nicht mehr der Jüngste, habe aber mit Modellbau auch erst sehr spät angefangen).

Gruß, Klaus
-

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 23. November 2010, 09:41

Klaus,ein Micromodell ist praktisch nicht kaputt zu kriegen!

auch kann man schon sehr gut feststellen wie die Flugeigenschaften sind.

Gruß

Friedhelm

mabu72

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 23. November 2010, 14:29

Cooles Projekt!

z.Thema Abwicklung: Ich hab mal im Fernsehen eine Reportage gesehen, wie ein Schuhdesigner seine Schuhe fertigt... nicht dass mich Schuhe interessieren, aber die Art und Weise wie er die Abwicklung für das flache Stück Leder gemacht hat, fand ich dann doch interessant und hab das mal genauer verfolgt:

Er hat ein Urmodell (Ich glaube das ist der 'Leisten') genommen und dieses mit Malerkrepp komplett umklebt. Das Malerkrepp schmiegt sich schön an der Form entlang. Danach hat er die Krepp-Überstände abgeschnitten und angefangen die einzelnen Schnitte garauf zu malen.
Nun der Clou: Er hat anschließend diesen Klebebandüberzug an der Ferse angeschnitten und dieses dann komplett nach vorne abgezogen. Fertig ist die Abwicklung.

Das sollte bei einem Flugzeugrumpf genausofunktionieren, man muss halt nur die entsprechenden Segmente markieren und an der markierung entlangschneiden, bzw. wie bei Deiner Piper entsprechende Trennschnitte machen.

Konstruktive Grüße
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 23. November 2010, 19:23

Hallo Mark,
ein sehr interessanter Ansatz!

Ich hab dann mal angefangen....

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • Compressed_0192.jpg

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 23. November 2010, 19:25

Gewicht:1,5g Spantenlos

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • Compressed_0193.jpg

Berni007aut

RCLine User

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 23. November 2010, 21:08

30cm echt geil aus welchen material hast du den rumpf gemacht???
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 23. November 2010, 21:55

Der Rumpf ist aus 0,8 Spaltdepron

Gruß
Friedhelm

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 23. November 2010, 22:23

Friedhelm, das sieht schon richtig gut aus. Ich kann es kaum abwarten.

Bei mir gab es heute nur ein paar kleine Korrekturen. Das Höhenleitwerk habe ich ausgeschnitten und ein neues eingesetzt. Vorne am Bug habe ich die "Ecke" beseitigt.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • cpa18036.jpg
-

Berni007aut

RCLine User

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 23. November 2010, 22:56

Spaltdepron hmmm hab ich fast vermutet muss noch ca 10 tage warten dann werd ich das projekt deprongeige und diesen flieger in angriff nehmen daweil kann ich nur mit voller Spannung mitlesen
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berni007aut« (23. November 2010, 22:56)


Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 24. November 2010, 00:37

Hallo Klaus,

leider fehlt mir momentan die Zeit zum bauen - sonst hätte ich die Micro-Piper schon
fertig gebaut! (die Micro-Pitts baue ich in 4 Stunden)

Vielleicht kann ich morgen am späten Nachmittag weiterbauen.
Ich überlege eine Rippenfläche mit Clark Y zu bauen wobei ich ein Gesamtgewicht
von 17-20g nicht überschreiten möchte.

Gruß

Friedhelm

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 24. November 2010, 13:42

Fläche fertig!
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • Compressed_0201.jpg

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 24. November 2010, 13:44

Gewicht:4g leider!
Daten:0,8 Depron,10 Rippen 3mm.

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • Compressed_0200.jpg

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 24. November 2010, 14:01

Hallo Berni,schön das du dich für den Baubericht interessierst!

Gruß

Friedhelm

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 24. November 2010, 14:20

Das ist echt ne super Idee das das selbe Modell mal in zwei verschiedenen Varianten gleichzeitig gebaut wird!
Ich lese auch gespannt mit:D

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 24. November 2010, 20:34

So,jetzt erst eine Pause...
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • ##TMPCompress##.jpg

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

98

Mittwoch, 24. November 2010, 20:35

Im Wurf-Gleitflug schon getestet und für gut befunden....

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • Compressed_0203.jpg

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 24. November 2010, 21:20

Sagt mal ist das Teil dann eigentlich scale?:D

Bis auf die Länge könnts doch fast hinhauen..^^

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 24. November 2010, 22:51

Friedhelm, die Piper sieht aber schon schick aus. Da fehlt ja nicht mehr soviel.

Ich habe heute nur ein paar Kleinigkeiten machen können. Meine Haupttätigkeit war der Motorholm aus 3mm Sperrholz, der an die Tragfläche geklebt wurde.
Das Konzept von Ey finde ich für das Modell gut.

Ich muss mir noch Lösungen einfallen lassen für
- lösbare Tragflächenbefestigung
- Spinner (ohne geht gar nicht)

Noch ein paar Kleinigkeiten und dann kann ich auch schon die Komponenten verbauen.

Gruß, Klaus
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • cpa18037.jpg
-