Berni007aut

RCLine User

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

121

Freitag, 26. November 2010, 18:36

Ja da muss ich euch Recht geben im Moment fliege ich noch mit Graupner MX12 35Mhz überlege aber ein Jeti Modul mit 2,4Ghz einzubauen.
Bin jz endlich wieder daheim nach langem Weihnachtsgeschenke einkaufen.
Also um zum Modell zurückzukehren ich werde mir einfach ein Skelet bauen und das dann nach und nach mit Spaltdepron einpacken.
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

122

Freitag, 26. November 2010, 18:53

@ Klaus und Friedhelm

super , was ihr hier zeigt, könnte glatt in Versuchung kommen ==[] hab aber leider zuviele andere Sachen anstehen. :shy:

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Berni007aut

RCLine User

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

123

Freitag, 26. November 2010, 19:06

Eine Frage die Spanten die im Plan sind, sind die geraden Seiten im Rumpf alle ca auf einer linie???
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

124

Freitag, 26. November 2010, 22:12

Komm Jürgen,
für die Microausführung brauchst du nur wenig Material was du an Depronresten
halt noch liegen hast....

Berni:meine Micro hat nur den Motorspant!


Gruß

Friedhelm

Berni007aut

RCLine User

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

125

Freitag, 26. November 2010, 22:26

Achso ... ja dann werd ich beide Versionen pobieren sprich zuerst das Biegen ohne Spanten mal schaun ob ich das hinbekomme =)
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

126

Freitag, 26. November 2010, 23:08

Zitat

Original von Friedhelm Hess
Komm Jürgen,
für die Microausführung brauchst du nur wenig Material was du an Depronresten
halt noch liegen hast....


Gruß

Friedhelm


hab ich was von Materialmangel gesagt ??? ==[] :tongue: :tongue:


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

127

Samstag, 27. November 2010, 00:08

Nein Jürgen hast du nicht!

entschuldige meine blöde Äußerung!

Gruß

Friedhelm

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

128

Samstag, 27. November 2010, 08:52

Zitat

Eine Frage die Spanten die im Plan sind, sind die geraden Seiten im Rumpf alle ca auf einer linie

Nein, sind sie nicht.
Ob und welche Spanten Du brauchst, hängt davon ab wie groß Du baust und wie fest dein Material ist.
Durch das Biegen und dem Verkleben des Rumpfteils bekommt der Rumpf schon eine Eigenstabilität. Die vorderen Fenster erhöhen die Stabilität zusätzlich.
Bei deiner Größe (50-70cm) wirst Du wahrscheinlich nur einen Spant gebrauchen.

Gruß, Klaus
-

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

129

Samstag, 27. November 2010, 09:13

Berni, wenn Du die Rumpfhälften zusammen klebst, musst Du ein ein paar Stellen nachschneiden (rote gestrichelte Linie).
Vorne, die kleinen, damit sich die Schnauze etwas mehr verjüngt und oben am Rumpf. Die vordere Korrektur lässt sich aber auch nachträglich noch gut machen.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • cpa18009_b.jpg
-

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

130

Samstag, 27. November 2010, 20:35

Zitat

Original von Friedhelm Hess


entschuldige

Gruß

Friedhelm


Also Friedhelm ;)

wofür denn, passt doch alles :tongue:

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

131

Samstag, 27. November 2010, 22:14

Der Einbau der Komponenten geht los.
Leider habe ich nur einen schnell drehenden 40g Motor, wodurch die Propellergröße normalerweise bei 2s beschränkt ist auf 7,5 x 4. Weil ich aber ca. 10cm und damit ca. 1/4 der "Propellerfläche" abdecke kann ich bei 2s auf 8,5 x 4 gehen (habe ich nachgerechnet).
Besser wäre bei meiner Größe des Modells irgendwas um 10".
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • cpa18042.jpg
-

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

132

Samstag, 27. November 2010, 22:17

Zusätzlich muss ich noch zwischendurch noch die Tragflächenfixierung kleben und nutze die Trockenphase um einen Eigenbauspinner herzustellen.
Dies natürlich möglichst leicht, damit der nicht während des Fluges zerfetzt wird.
Das mache ich dann im gleichen Stil wie das Modell.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • cpa18043.jpg
-

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

133

Samstag, 27. November 2010, 22:20

Noch schnell eine 2mm Balsa Grundplatte ausgeschnitten und in die Hülle eingelegt und zur Kontrolle, ob alles zentrisch ist, einen 2mm CFK-Stab durchgesteckt.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • cpa18044.jpg
-

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

134

Samstag, 27. November 2010, 22:31

Wenn doch nur der Küchentisch größer wäre, dann könnte ich noch parallel am Rumpf arbeiten (Tragflächenbefestigung, Höhenruderanlenkung, ...).

Ich mach mir jetzt erstmal einen neuen Charly.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • cpa18045.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (27. November 2010, 22:34)


Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

135

Samstag, 27. November 2010, 23:44

Ein kleiner Spinner-Test. Eine kleine Unwucht ist vorhanden, aber der Spinner ist zentrisch. Leider habe ich ihn etwas zu klein gemacht (8cm anstatt 10cm). Für den Jungfernflug muss das aber reichen.

[RCLEMBED]3638[/RCLEMBED]
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (27. November 2010, 23:46)


Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 28. November 2010, 02:20

Beim Video: bei 17sekunden:
"Ich hab mit aller Kraft versucht die Hände auseinanderzubekommen, aber es funktionierte nicht" :D
Du hättest den Spinner auch aus Styropor oder styrodur machen können.
Einfach grob zu schneiden, in die Bohrmaschiene oder Akkuschrauber einspannen und Während er sich dreht mit Schleifpapier bearbeiten.
Das gibt einen sehr schönen, sauber laufenden Spinner. ;)

Mfg Martin Wicke
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

137

Sonntag, 28. November 2010, 09:12

Zitat

Original von Koziol2
Das gibt einen sehr schönen, sauber laufenden Spinner. ;)

Mfg Martin Wicke


Schon, aber der wiegt dann auch das 10fache;)
Vielleicht kann man das Teil ja auch noch in ner Bohrmaschine einspannen und glattschleifen...?
Der Stab dafür ist ja schon drin^^

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

138

Dienstag, 30. November 2010, 14:42

Zitat

Original von normalfreak

Zitat

Original von Koziol2
Das gibt einen sehr schönen, sauber laufenden Spinner. ;)

Mfg Martin Wicke


Schon, aber der wiegt dann auch das 10fache;)
Vielleicht kann man das Teil ja auch noch in ner Bohrmaschine einspannen und glattschleifen...?
Der Stab dafür ist ja schon drin^^

Gruß,Marcus




Deswegen höhl ich die immer innen aus :tongue:
Dann wiegt so ein spinner un die 1-2g mit 10cm Durchmesser
Den den Klaus(i) jetzt gebaut hat, wird er wohl kaum nachschleifen können, da er nachgibt.
Wann geht es denn weiter, ich will wieder Bilder vom Fortschritt sehen :angel:


Mfg Martin Wicke
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

139

Dienstag, 30. November 2010, 16:10

Zitat

Original von Koziol2

Zitat

Original von normalfreak

Zitat

Original von Koziol2
Das gibt einen sehr schönen, sauber laufenden Spinner. ;)

Mfg Martin Wicke


Schon, aber der wiegt dann auch das 10fache;)
Vielleicht kann man das Teil ja auch noch in ner Bohrmaschine einspannen und glattschleifen...?
Der Stab dafür ist ja schon drin^^

Gruß,Marcus




Deswegen höhl ich die immer innen aus :tongue:
Dann wiegt so ein spinner un die 1-2g mit 10cm Durchmesser
Den den Klaus(i) jetzt gebaut hat, wird er wohl kaum nachschleifen können, da er nachgibt.
Wann geht es denn weiter, ich will wieder Bilder vom Fortschritt sehen :angel:


Mfg Martin Wicke


Daran hatte ich auch gedacht, nur habe ich keine sinnvolle Lösung gefunden wie man den auch von innen so sauber leer bekommt das er auch danach keine Unwucht hat.
Wie machst du das?

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

140

Dienstag, 30. November 2010, 19:30

Hi Martin, Marcus,

der Spinner ist nur ein Experiment und ich wollte mal versuchen, ob und wie es funktioniert.
Im Moment habe ich etwas Fahrt raus genommen. Ein Blick auf die Wetterkarte hat mich nicht gerade motiviert.
Bei der Modellgröße habe ich mich auch vergriffen, weil ich damit ein Lagerproblem habe.
Weil ich das Monster in der Wohnung nicht lackieren kann, wird es nach dem Jungfernflug bis zum Frühjahr eingemottet.

Für einen Jungfernflug fehlt auch nicht mehr viel:
- Höhenruderanlenkung
- Abdeckung des Bugs
- Spinnermontage
Mal schauen, ob ich das bis zum Wochenende hinbekomme. Sonntag könnte es nach Windfinder mit einem Flug klappen.

Gruß, Klaus
-