Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 31. Januar 2011, 20:06

Schockflyer dreht sich !?

Hallo,

Hab mir schon vor längerem nen Sbach 342 Shockflyer zugelegt.

Leider konnte ich ihn noch nie Fliegen denn er dreht sich immer sobald man gas gibt. Und mit den Querrudern gegentrimmen bzw. Mixen geht auch nicht weil die Drehung die Wohl durch die ach ich weis nicht wie man das nennt halt er dreht sich in die entgegengesetze Richtung als der Prop. So wie bei nem Heli mit kaputtem Heckrotor.

Motor Magnum Al-s 1600 u min

Prop 8x5

Wie kann ich das Problem beheben ?

Danke im Voraus :ok:

Cu Weisheitsgranate :D

Flieger Klaus

RCLine Neu User

Wohnort: Kreis Recklinghausen

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. Januar 2011, 21:11

RE: Schockflyer dreht sich !?

Dreht er sich um die eigene Achse?
Beim Shocky braucht der Motor keinen Sturz und Seitenzug. Also alles auf null. Hast Du mal den Seitenzug überprüft?

Gruß Klaus

3

Montag, 31. Januar 2011, 21:23

Bischen Sturz bisschen Seitenzug nach rechts und er sollte es weniger machen.
Querruder stehen auf neutral oder in irgendeine Richtung?

mfg Peter

4

Montag, 31. Januar 2011, 21:24

RE: Schockflyer dreht sich !?

Ja er dreht sich um die eigene achse und der Motor ist absolut gerade montiert.

Er dreht sich so wie wenn man einen Flieger ohne Flügel senkrecht starten liese um die Eigene Achse.

Querruder normal und nur mit extremer Korrektur also ca 35° würde er gerade in der Luft stehen. Er dreht sich nicht seitlich so wie bei nem vertrimmten Seitenruder sondern so wie bei nem vertrimmten Querruder um die Eigene Achse

Cu Felix :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WEISHEITSGRANATE« (31. Januar 2011, 21:26)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. Januar 2011, 21:29

Und wo ist genau das Problem? Ist doch normal, dass wenn du Gasgibst, dass das Drehmoment den Flieger dreht.

Dafür hast du an deinem Sender normalerweise einen Knüppel, der die Querruder ansteuert. Wenn du den in die entgegengesetzte Richtung der unerwünschten Drehbewegung steuerst, sollte dein Problem behoben sein.


Mal ganz im Ernst, das ist doch ganz normal bei so kleinen Fliegern, die eine rießen Luftschraube haben, dass die sich drehen, wenn du Gas gibst. Das muss man eben wegsteuern. Beim Torquen dreht sich der Flieger auch die ganze Zeit von alleine, wenn du nicht an den Querrudern machst.
Gruß Frank!

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. Januar 2011, 21:34

Andere machen das mit Absicht....und nennen es Torquen.....

Dir Granate entdeckt die Physik, live im RC-Line Forum :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (31. Januar 2011, 21:36)


Flieger Klaus

RCLine Neu User

Wohnort: Kreis Recklinghausen

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. Januar 2011, 21:37

Ein Shocky muss mit einer neutralen Trimmung geradeaus fliegen und darf nicht rollen. Es sei denn da ist etwas verzogen oder eben ein falscher Motorsturz. Versuche mal den Schwerpunkt so weit wie möglich durch den Lipo nach unten zu legen.
Beim Torquen dreht er sich allerdings um die Achse, wenn du nicht gegensteuerst.

Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flieger Klaus« (31. Januar 2011, 21:43)


8

Montag, 31. Januar 2011, 22:13

Taucht das Problem beim normalen Fliegen oder beim Torquen (Hoovern) auf?

Oder immer?

mfg Peter

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. Januar 2011, 23:54

Hm ich gehe mal bei solchen Anfängerfragen davon aus, dass er noch nicht torquet... :D
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

-KOMET-

RCLine User

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Februar 2011, 11:46

Versuch mal eine 8x4,3 Schraube ;)
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

11

Dienstag, 1. Februar 2011, 16:03

Das mit dem Drehmoment ist mir schon klar aber ich muss ca 30° mit den Querrudern gegenlenken damit er normal fliegt und das erscheint mir etwas viel. Wohlgemerkt 30° wenn man ihn senktecht aus der Hand statren lässt. Also fiegt der Flieger wenn man gerade fliegt durch... Ach mir fehlen die worte um das zu beschreiben.

Soll ich einfach fliegen und kräftig gegenlenken oder Mixen?

Ach ja ich würde wie in der Anleitung empfohlen die Ruderausschläge für den Erstflug auf 20° minimieren und dann kann man ja nicht mehr gut gegenlenken. :(

Kleinerer Prop geht leider nicht denn schon jetzt reicht der schub schon kaum mehr aus damit der Flieger senkrecht nach oben Fliegen kann.

Cu Weisheitsgranate :D

Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. Februar 2011, 16:14

Wie groß ist denn der Shocky?
bei sehr kleinen Modellen ist das völlig normal, aber bei einem 80cm shocky sollte das eigentlich kein problem sein...
da rollt ormalerweise nichts...(außer beim Torquen ohne Qerruderausschlag ;) )

Und: Video kann nie schaden ;)

Mfg Martin
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w

13

Dienstag, 1. Februar 2011, 16:43

Zitat

Original von Koziol2
Wie groß ist denn der Shocky?
bei sehr kleinen Modellen ist das völlig normal, aber bei einem 80cm shocky sollte das eigentlich kein problem sein...
da rollt ormalerweise nichts...(außer beim Torquen ohne Qerruderausschlag ;) )

Und: Video kann nie schaden ;)

Mfg Martin


Link ist zwar schon ganz oben aber http://www.pressebox.de/pressemeldungen/…ek/boxid/198649

Hat 760 mm spannweite.

Cu Felix :D

Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:10

Sorry hab ich übersehn.. :wall: (dabei les ich die freds doch immer komplett :D )
Dann fällt mir auch nichts mehr dazu ein...
Ich schätze, jetzt helfen nur noch Bilder und/oder Videos...

Mfg Martin
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:37

hallo,
die sbach hat unten keine flächenstreben. wenn nicht leicht gebaut wurde oder minimaler verzug drin ist, wirds natürlich beim gas geben bzw. schnellem fliegen nicht besser...
guck mal ob da alles passt.
mein erster shocky mit einfacher abstrebung unten hatte im winter draußen etwa 30° verzug drin;) eine x-förmige abstrebung hilft, ist evtl. auch hier ratsam, aus 1,3er oder 1,5er cfk

16

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:50

Ich binn soeben draufgekommen dass man bei meiner Funke die Mods umstellen kann und da ich dachte dass man das nicht kann hab ich in den letzen wochen stundenlang am sim geübt dass ich die mods nicht verwechsle.

Zurück zum Thema ich habs jetzt mit nem 8x4 prop probiert aber hilft nichf viel.

:(

Naja n Video hilft wohl auch nicht da ich den flieger so lieber nicht richtig fliegen lassen sollte. ( hab ichg schon gemacht. Leider nicht gefilmt, wobei es nach ca 20 sek sowieso den Prop vom motor gerissen hat( billiges chinagumiband).

Und n Video wo ich den flieger für 2 sek senkrecht stehen lasse ist wohl auch nicht hilfreich.

Cu Felix :D

17

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:59

Also die Flügel sind komplett symetrisch und gerade. Der Rest ist auch gut gebaut. Leider sieht der Schoky schon etwas hässlich aus da er mir noch vor vertigstellung vom Kasten gedonnert ist aber sowas kann einem 11 jährigem schon mal passieren. ( war vor zwei Jahren ) :D

18

Dienstag, 1. Februar 2011, 20:52

also erstens man startet erst wenn man gut hoovern kann den Shocky senkrecht.
zweitens macht er es anscheinend nur wenn du ihn senkrecht stellst, da muss man immer mit querruder dagegen steuern sonst macht er immer torquerollen

leg dich auf einen Mode fest sonst kommt dein gehirn nie nach beim steuern!!
hab mode1 gelernt und hab mal probeweise weil ich einen gebrauchten hubi fliegen wollte auf mode2 umgeschult das würde ich keinem mehr empfehlen!

also wenn du einen guten sim hast musst du immer beim torquen quer gegen geben!

die 30° sind jetzt bezogen auf den knüppel oder das querruder?
wenn das am querruder kleiner werden soll dann musst du die Fläche des Querruders vergrössern!

flieg mal normal eine runde dann weist du wie du neutral trimmen musst und dann kommt alle von ganz alleine.

bei den erstflugseinstellungen kannst du hoovern(torquen) auch vergessen.

spätere auschläge sind dann eh so viel wie nur geht.

hast du expo einprogrammiert?

wie schwer ist der Flieger flugfertig?

mfg Peter

Martin92

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 1. Februar 2011, 20:59

Was ist das Problem?
Wenn der Flieger vertikal in der Luft steht, dann dreht er sich immer, begründet durch Motordrehzahl. (Ist ja dann eigentlich ein Helokopter ohne Heckrotor) Dann musst du halt dagegenlenken, wenn du nicht torquen(=drehen) willst.

20

Dienstag, 1. Februar 2011, 21:02

Nicht Drehzahl => Drehmoment!!!!