Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

41

Montag, 14. Februar 2011, 00:01

Zitat

Original von winni22
Die Reifen habe ich aus Rohrisolierung aus dem Baumarkt (1,5m= 1€) realisiert und ich bin absolut begeistert.
Die Porung ist nicht so grob wie bei dem Fugenprofil und läßt sich auch gut schleifen.
Einfach mit dem Cutter die gewünschte Breite abschneiden und dann mit Sekundenkleber auf die Felge "wuchten".


Ein super Tipp!
Da bin ich ja noch gar nicht drauf gekommen. Direkt nahtlos, wie praktisch.
:ok: :w

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

42

Montag, 14. Februar 2011, 15:03

Akku

Ich habe jetzt kleine Akkus gefunden (44x24x10mm), mit denen alles hinten an den Spant passt: oben der Empänger und unten der Akku. Als Akkuhalterung habe ich einen Rest EPP zugeschnitten und eingeklebt. Dies klemmt den Akku genügend fest. Jetzt muss nur noch ein Anfasser zum Rausziehen an den Akku (eine Schlaufe Tesafilm).
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Akku.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vollker« (14. Februar 2011, 15:08)


Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

43

Montag, 14. Februar 2011, 19:23

Zitat

Original von winni22
...Die Reifen habe ich aus Rohrisolierung aus dem Baumarkt (1,5m= 1€) realisiert und ich bin absolut begeistert.
Die Porung ist nicht so grob wie bei dem Fugenprofil und läßt sich auch gut schleifen.
Einfach mit dem Cutter die gewünschte Breite abschneiden und dann mit Sekundenkleber auf die Felge "wuchten"....
Jörg zzz


Hallo Jörg, die Reifen sehen aus der Ferne sehr gut aus. Hast Du vielleicht mal ein Foto und die Querschnittsmaße von der Rohrisolierung? Die Sorten, die es bei uns im Baumarkt gibt, kann ich mir dafür nicht so recht vorstellen.

winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

44

Montag, 14. Februar 2011, 20:51

Also die Rohrisolierung hat einen Innendurchmesser von 47mm und einen Aussendurchmesser von 70mm.
Hat bei meinen Reifen sehr gut gepasst.
Was mir noch einfällt ist die Möglichkeit jedes beliebige Stück Rohrsiolierung zu nehmen und nicht Quer, sondern längs abzuschneiden, damit hatte ich meiner S.e.5a auch zu neuen Pneus verholfen. Man hat dann eben eine Klebestelle, aber das fällt nicht weiter auf.
Sieht man bei Deinen Reifen (die übrigens auch sehr gut aussehen!) ja auch nicht.

Gruß
Jörg
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »winni22« (14. Februar 2011, 20:51)


Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

45

Montag, 14. Februar 2011, 21:27

Nun ist auch der Deckel vorne aufgeklebt und verschliffen. Die Flächen wurden in ihre Nuten im Rumpf geklebt. Vor dem Lackieren wird noch das Höhenleitwerk zu den Flächen ausgerichtet und aufgeklebt (Ruder und Dämpfungsfläche sind bereits mit UHU-Por anscharniert).
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • flaechenanbau.jpg

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

46

Montag, 14. Februar 2011, 21:59

Für Spielkälber

Da ich Alexanders Super-Baubericht zur DC-6 verfolge, musste ich mir einen Kreuzlaser von Tschibo bestellen und ausprobieren. Was für etwas größere Flugzeuge gut ist, kann für die Nieuport nicht schlecht sein 8)
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • laser2.jpg

winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 15. Februar 2011, 00:00

@ volker: Wenn ich mir so Deine Flügel anschaue, überlege ich mir glatt alles neu zu bauen.
Das mit dem Rohr walken geht mir nicht mehr aus dem Sinn 8(
Leidet dann aber nicht die Stabilität der Flügel darunter?
Werden sie dadurch weicher?

Edit: Sieht einfach nur schön aus :ok:

Gruß
Jörg
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »winni22« (15. Februar 2011, 00:02)


Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 15. Februar 2011, 00:07

Hallo Jörg,
es ist super schnell selber ausprobiert. Irgendein Rohr oder Besenstil und einen Rest Depron zum Testen....

Bei dem kurzen Flügel der Nieuport mit zusätzlicher Verspannung wird es keine Rolle spielen, ob fester oder weicher. Die Wölbung des Profils versteift die Fläche zusätzlich. Es sind übrigens nur wenige zehntel Milimeter, die vom Eindrücken übrigbleiben, der Rest federt zurück.

Edit: Foto zugefügt. Es sind genau 0,45 mm also ca. 15% der Dicke.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Beulen.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Vollker« (15. Februar 2011, 07:14)


winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 15. Februar 2011, 20:57

Vielen Dank Volker :ok:
Werde ich genau so machen, sieht wirklich täuschend echt aus!
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 16. Februar 2011, 08:13

Vor dem Aufkleben des Leitwerks wurde die Auflage noch leicht nachgeschliffen. Um Zeit zum Ausrichten zu haben, wurde mit Weißleim geklebt und mit Nadeln fixiert.

Der Motorraum wurde mit Kreppband abgeklebt, damit der "Marabu Buntlack Colorspray Professional" den Motorraum nicht einnebelt.

Für den Dom waren mehrere Versuche nötig, bis er an endlich mittig saß und alle vier Auflagepunkte am Rumpf anlagen. Die Nadeln erleichterten das Ausrichten. Oben aufgelegt und mit Holzleim geklebt.

Vor dem Lackieren nochmal gerade auf die Fliesen gelegt, um die Winkel zu kontrollieren: passt.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Leitwerk_Dom.jpg

51

Mittwoch, 16. Februar 2011, 15:09

Hallo,
hier mal ein paar Bilder vom Baufortschritt.

Gruß Uwe
»wonti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Forum-2.jpg

52

Mittwoch, 16. Februar 2011, 15:10

Fahrgestell
»wonti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Forum-3.jpg

53

Mittwoch, 16. Februar 2011, 15:11

Motor
»wonti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Forum-4.jpg

winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 16. Februar 2011, 15:35

Hallo Uwe,
sieht ja schon ganz gut aus Dein Flieger :ok:
Ist das ein 10gr. Motor?
Ich muss leider noch auf meinen 2.4Ghz Empfänger warten, sonst hätte ich auch schon das Landegestell drauf ;(

Gruß
Jörg
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal

55

Mittwoch, 16. Februar 2011, 16:03

Hallo Jörg,
das ist ein hexTronik 16gram Brushless Outrunner 1700kv vom bösen Chinesen.
Diese habe ich beim kl. Drachen und der Stinson verbaut.
Grade habe ich der Nieuport ein wenig Farbe spendiert.

Gruß Uwe

56

Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:47

Ei bisschen Farbe

Hallo,
das Wetter war heute prima und so ging es in den Garten zum brushen.
Anbei das Bild.

Gruß Uwe
»wonti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Forum-5.jpg

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 16. Februar 2011, 20:07

Hallo Uwe und Jörg,
ich finde es toll, wenn man nicht alleine baut, sondern (fast) gemeinsam :-)(-: :-)(-: . Und alle Flugzeuge werden ein bisschen anders... :shy:

Ich habe heute noch die Ruderhörner ausgeschnitten und angeklebt. Und zwar so, dass der Draht (in L-Form abgewinkelt) mit ein bisschen Vorspannung eingehängt werden kann.

Dann habe ich meine vielen fettigen Fingerpatscher mit Spiritus abgewischt und die erste Lage Farbe aufgesprüht. Das Gewicht stieg durch die Farbe schon mal um 3 Gramm. Eine zweite Lage folgt noch und die Motorhaube wird anschließend mit einem Fasermaler silbern gemalt.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • farbe.jpg

winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 16. Februar 2011, 22:32

Hallo Volker und Uwe,

na das geht ja recht flott bei euch, ich bin leider gezwungen auf meinen neuen 2.4Ghz Empfänger zu warten, daher kann ich das Landegestell noch nicht montieren.
Aber morgen kommt schonmal Farbe auf das gute Stück. Die Motorabdeckung wird natürlich auch angemalt, ich nehme dazu Revell Aqua Color in Alu metallic, sieht am edelsten aus da ich das schon auf einem Depronrest ausprobiert habe.
Achja, die Tragflächen hatte ich trotz anfänglicher Bedenken nachträglich mit dem Eisenrohr bearbeitet und war angenehm überrascht das die Wölbung keinen Schaden genommen hat :angel:
Danke nochmal Volker!

Mal was anderes: Das Cockpit schreit doch geradezu nach einem vernünftigen Ausbau mit Instrumententafel und Steuerknüppel nebst Pilot, oder?
Aber wo bekommt man da denn eine einigermaßen authentische Darstellung wie es ausgesehen haben könnte?

Edit @Uwe:Habe genau den gleichen Prop drauf wie Du GWS 7x35 :tongue:

Gruß
Jörg
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »winni22« (16. Februar 2011, 22:35)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 16. Februar 2011, 23:33

Hallo zusammen,

das sieht ja schon ausgesprochen vielversprechend aus bei euch!!
:ok:


Jetzt bin ich ein bißchen gespannt, ob ich die Verläufe der Fäden verständlich genug dargestellt habe. Falls da noch Unklarheiten herrschen sollten - einfach fragen.
:w

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 16. Februar 2011, 23:59

Hier bildet sich gerade ein kleines Geschwader :D
Wäre mal lustig alle im Formationsflug zu sehen ;)
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal