Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 17. Februar 2011, 16:04

Blechfarbe

Ich hatte bereits gute Erfahrungen mit einem goldfarbenen Edding 750 paint marker bei anderen Slowflyern gemacht, deshalb wollte ich auch für den Nieuport einen solchen in Silber nehmen. Leider hatte mein Künstlerladen (Architektenbedarf) diesen nicht. Ich habe mir deshalb einen Centropen 2690 Silver empfehlen lassen. Der Test war noch einigermaßen erfolgreich, aber bereits nach dem Kopfspant ließen die Metallpartikel stark nach und es wurde nur noch grau und sehr blass. Ergebnis: linkes Bild :shake: . Also brauchte ich doch einen Edding. Ergebnis: rechtes Bild :tongue:

Das Gewicht ist übrigens durch die Farbe (beige und silber) nur um insgesamt 3 Gramm gestiegen (nach dem Trocknen).

Edit: Der silberne Edding färbt etwas ab. Muss ich wohl noch fixieren.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • blech.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Vollker« (18. Februar 2011, 07:33)


Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 17. Februar 2011, 17:05

Könnte schon fliegen...

... es fehlen nur noch die Fäden und das Fahrwerk
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • ohneFahrwerk.jpg

winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 17. Februar 2011, 17:36

..und ich muss noch warten ;(
Schaut mal was ich gefunden habe:
»winni22« hat folgendes Bild angehängt:
  • 800px-Nieuport_Monoplane_Ernest_Anderson_2.jpg
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal

64

Freitag, 18. Februar 2011, 15:19

Fertig!

Hallo,
nun bin ich bis auf ein paar Kleinigkeiten fertig.
Gewicht mit 370mAh ca. 135g.
Was noch fehlt ist die Motorattrappe.

Gruß Uwe
»wonti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Forum-6.jpg

65

Freitag, 18. Februar 2011, 15:20

Detail.
Wie fliegt sich die Kleine eigentlich?
Kann man die Nieupot in der Halle einfliegen, oder ist sie zu schnell?

Gruß Uwe
»wonti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Forum-7.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wonti« (18. Februar 2011, 15:26)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

66

Freitag, 18. Februar 2011, 16:29

Ich habe sie auch in einer Dreifachhalle eingeflogen, das geht schon.
Sieh' halt zu, dass die Summe aller Verzüge Null ergibt ;)

Bedenke: wenn alle Parameter laut Bauplan eingestellt sind, fliegt das Modell auch. Soviel als gedanklicher Rückhalt.

Etwas blöd ist halt dass sie nicht vernünftig geradeaus rollt, weil der hintere Auflagepunkt der Kufe kaum Führung bietet. Deshalb kannst Du Dich darauf einstellen, flott Gas zu geben und direkt auf Abhebegeschwindigkeit zu beschleunigen.

Wer keine Lust auf den Ringelpiez hat, der muss abweichend vom Original ein kleines Rädchen am Heck hinzufügen.



...übrigens fehlt bei Dir noch die Diagonalverspannung der Fahrwerksstreben untereinander sowie die Abspannung der Radachsen nach vorn.

Sehr schön gebaut!
:w

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (18. Februar 2011, 16:32)


Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

67

Freitag, 18. Februar 2011, 21:31

Kufe

Da der Schwerpunkt noch zu weit hinten liegt, kann ich Gewicht vorne gebrauchen. Die Kufe bietet sich dazu an. Ich hatte noch ein Messing-Steckungsrohr (Durchmesser innen 3,1) und ein Kohlerohr (außen 3mm).

Auf einigen Fotos hat die Nieuport vorne an der Kufe eine Art Löffel, das finde ich recht charakteristisch und auch praktisch. Ein Rohr ist nämlich flachgeklopft leichter zu biegen ;) .

Damit beim Übergang von Messingrohr zu Kohlerohr keine Stufe sichtbar bleibt, habe ich noch eine passende Bowdenzughülle über das Kohlerohr geklebt.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kufe.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vollker« (19. Februar 2011, 19:53)


Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

68

Freitag, 18. Februar 2011, 21:39

Kufengestell

Jetzt braucht man unbedingt eine Helling. Durch den schon montierten Verspann-Dom und das ausladende Seitenleitwerk kann man sonst den Rumpf nicht auf den Rücken legen. Also analog zur Kufenhilfskonstruktion drei Depronteile ausgeschnitten und zusammengesteckt.

Jetzt wurden die Kufenhilfskonstruktion und die Kufe mit Krepp fixiert und vier 3 mm Löcher in den Rumpfboden bis auf die Holzspanten gebohrt. Nach dem Anpassen der 4 Streben wurden sie mit Epoxy an die Spanten und unter die Kufe geklebt.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kufengestell.jpg

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

69

Freitag, 18. Februar 2011, 22:06

Spannfäden

Mit der Nähnadel wurden zwei Fäden durch die Tragflächen und über den Dom geführt und an der Kufe verknotet. Nach dem Ausrichten wurden alle Knoten und Durchführungen mit Sekundenkleber und Weißleim gesichert.

Dann wurde die Achse auf die Kufe geknotet und nach dem Ausrichten verklebt. Mit zwei Fäden wurde die Achse zum Kufengestell abgespannt.

Bringt die noch fehlende Diagonalverspannung eigentlich etwas oder kann ich die weglassen?

Das Gewicht beträgt jetzt flugfertig 135 Gramm und der Schwerpunkt liegt noch zu weit hinten. Ich brauche 10 Gramm Blei im Motorraum oder 5 Gramm vorne am Bogen der Kufe, um den Schwerpunkt 35 mm hinter die Nasenleiste zu bringen.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Verspannung.jpg

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

70

Freitag, 18. Februar 2011, 22:25

Diagonalverspannung

Hallo Hilmar,
ich verstehe den Bauplan so, dass zwei Fäden vom vorderen Knotenpunkt (Kufe) V-förmig nach hinten oben an die Streben führen.

Ebenso vom hintern Knotenpunkt an der Kufe nach vorne oben. In Deinem Bauplan habe ich das in gelb markiert.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Diagonalverspannung.jpg

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

71

Freitag, 18. Februar 2011, 23:31

Diagonalverspannung

Ok, die Diagonalverspannung bringt eine ganze Menge. Insbesonder Kräfte, die von vorne oder hinten auf das Fahrwerk wirken, werden damit gut in den Rumpf geleitet. Meine Befürchtungen, dass ich dann nicht mehr an den Akku komme, haben sich nicht gestätigt. Es klappt noch ganz gut. Ist aber ein ganz schön wildes Hexenspiel geworden.
»Vollker« hat folgendes Bild angehängt:
  • diagonal.jpg

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

72

Samstag, 19. Februar 2011, 17:50

RE: Diagonalverspannung

Hallo Vollker,

das hast Du alles korrekt verstanden und wie üblich perfekt umgesetzt.
Du siehst, dass die Diagonalverspannung des Fahrwerks viel bringt, weil es vorher konstruktiv gesehen ein Parallelogramm war. Das würde sich im Belastungsfall nach hinten wegklappen, also müssen da Dreiecke rein.

Pack' da ruhig die 5g Blei vorne rein. Besser etwas schwerer als gedacht als hecklastig!


Da sehe ich ja schon einen Erstflug in greifbarer Nähe.
:)

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

winni22

RCLine User

Beruf: Jugendcoach, EDV-Dozent

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 20. Februar 2011, 00:26

Bin schwer begeistert vom Ergebnis :ok:
Das sieht ja mal sehr gut aus!

Wie steht es denn mit einem Flugbericht?

Bin ja eher selber ein Anhänger der Querruderfraktion, aber das Original kam anscheinend auch ohne diese Funktion aus.
Sind die Kreise damit nicht ziemlich weit?
Bin gespannt auf den ersten Flugbericht hier :ok:

Gruß
Jörg
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.

Es zu bauen, ein Anfang.

Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal

74

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:07

Kurzer Baubericht

So hier mal eine Kurze Bilderreihe meiner Nieuport als abgespeckte version für die Halle.


Die Räder hab ich etwas einfacher im Aufbau gestaltet.
Gewicht 0,8gramm pro Rad
»xsteal« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

75

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:08

Räder mit Achse 2,5 gramm
»xsteal« hat folgendes Bild angehängt:
  • 33.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »xsteal« (20. Februar 2011, 23:11)


76

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:12

Komplettes Fahrwerk aus Federstahl, Kohlestab, Buchenrundholz.
5gramm komplett.
»xsteal« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

77

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:12

Sperrholz- Motorspant mit allen elektr. Komponenten


8gramm Aussenläufer mit 2000Kv
2x 2,5gramm Servos
Turnigy Plush 6a Regler
6kanal Synth. E,pfänger, hier wäre natürlich ein 4kanal GWS völlig ausreichend. Allerdings war zum Bauzeitpunkt keine GWS Empfänger frei.
»xsteal« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xsteal« (20. Februar 2011, 23:17)


78

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:14

Fertiges Modell.

Allerdings habe ich die Nieuport bewusst noch nicht lackiert und keine Details angebracht da ich erst schauen wollte ob alles so funktioniert wie ich mir dass gedacht habe.
»xsteal« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6.jpg

79

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:16

Abfluggewicht 89gramm mit 2s 360 mAh Lipo. Mit 2s 180mAh Lipo komme ich auf 78gramm.


Mit Farbe und Details werden wohl noch so 5-8gramm dazu kommen.
Dass kann sie aber sehr gut ab!
»xsteal« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7.jpg

80

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:21

Kleines Video habe ich auch gedreht.

Danke an Jens fürs filmen ;-)

http://www.rcmovie.de/video/ff0dab2d0a72…e-Halle-89gramm



Viel Spaß beim anschauen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xsteal« (21. Februar 2011, 14:14)