Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Februar 2011, 22:20

JP Micro Spitfire träge am QR

Tach zusammen,

meine JP Micro Spitfire reagiert irgendwie äusserst träge auf Querrudereingaben, wenn sie eine Kurve fliegt. Aus dem Geradeausflug heraus kein Problem, aber wenn sie z.B. eine leichte Linkskurve fliegt und ich gebe Querruder voll auf rechts, um z.B. eine Acht zu fliegen, dauert es gefühlte 2 Minuten (OK, real dann eher so 5-8 Sekunden) bis sich da was tut. Aus einer engen Kurve heraus ist es natürlich noch schlimmer. Normal kann das doch nicht sein, oder? Da, wo ich fliege, habe ich war sehr viel Platz für solche Sperenzchen, aber eigentlich sollte sie doch wohl etwas direkter ansprechen. Mache ich etwas falsch? Haben andere ähnliche Erfahrungen? Ich fliege das Maschinchen nur bei absoluter Windstille, am Wind sollte es also nicht liegen.
LG vom Niedersax
LG
Der Niedersax

Skipper61

RCLine Neu User

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Februar 2011, 12:41

Hallo Niedersax,

Hatte das gleiche Problem bei einem Leihflieger eines Freundes bemerkt und habe festgestellt daß die Tragfläche viel zuviel V-Form hatte(ca.12 Grad).Mit einem Heißluftfön haben wir diese verringert und es war schon viel besser.

Ich hab die Mustang und die liegt gut an den Rudern,nur die Motorleistung ist mir etwas zu schwach(was demnächst geändert werden soll,suche noch den passenden Motor).


Gruß Roland

3

Sonntag, 20. Februar 2011, 22:55

Hallo Roland,
danke für den Tip! Wo hast Du denn mit dem Fön genau angesetzt, an der Flächenwurzel oder woanders?
Danke,
Uwe
LG
Der Niedersax

F R E A K

RCLine User

Wohnort: Erlenbach ZH

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. Februar 2011, 18:02

Zitat

Original von Skipper61
Hallo Niedersax,

Hatte das gleiche Problem bei einem Leihflieger eines Freundes bemerkt und habe festgestellt daß die Tragfläche viel zuviel V-Form hatte(ca.12 Grad).Mit einem Heißluftfön haben wir diese verringert und es war schon viel besser.

Ich hab die Mustang und die liegt gut an den Rudern,nur die Motorleistung ist mir etwas zu schwach(was demnächst geändert werden soll,suche noch den passenden Motor).


Gruß Roland


wegen der schweachen Motorleistung, lies mal das hier durch.
In meinem Keller stapeln sich die Leichen...

Skipper61

RCLine Neu User

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Februar 2011, 12:27

Hallo Niedersax,
du hast richtig vermutet.An der Flächenwurzel aber mit vorsicht bitte sonst gibts löcher.

Hi Leo,
Danke für den Tipp,werd mir erst einmal den 4-Blatt prop besorgen und dann nach ermessen Motorisierung ändern.Hab da gerade eine NONAME Brushless in der Hand der von den Massen passt(auf das Getriebe)

Gruss Roland