Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

101

Samstag, 16. Januar 2016, 09:06

Guten Morgen :)
Was Du baust, ist ja ein Hybrid aus der H1 und Hilmars Ike/Mike- beide fliegen gut, also hat Dein Projekt prima Gene.
Die Gedanke und Hoffnung habe ich von Anfang an.
Ich soll halt kein Mist bauen. dann klappt es.
Schwerpunktrücklage ist echt ganz großer Mist
Habe ich jetzt richtig verstanden?. Soll ich SP doch lieber von unten messen, statt wie bei Tiefdecker üblich auf dem Rücken?

Ich habe Aviator schon mal gesehen. Schon damals fand ich das Flugzeug toll. Am Mittwoch sitze ich natürlich vor der Glotze. Ich wollte mir schon DVD kaufen :D .

Es hat sich nicht viel getan. Erst ab Morgen Nachmittag, habe ich etwas Zeit zum basteln.
Die Motorhaube hat aber etwas mehr Form Richtung Original bekommen. Ich musste mit der Hand schleifen. Sonst wäre mir das Ding um die Ohren geflogen. Nur Augenmaß.
Die erste Anprobe mit der Luftschraube hat geklappt. Es wird noch viel geschliffen.
Soll die Kiste gut fliegen, muss ich über eine Motoratrappe nachdenken.
Es sieht etwas leer aus wie auf dem Bild 3.


Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 55.jpg
  • 56.jpg
  • 57.jpg

102

Samstag, 16. Januar 2016, 15:09

Habe ich jetzt richtig verstanden?. Soll ich SP doch lieber von unten messen, statt wie bei Tiefdecker üblich auf dem Rücken?

Das ist egal, Hauptsache der Schwerpunkt ist nicht zu weit hinten. Lieber kopflastig anfangen und dann vorsichtig nach hinten verschieben, bis du zufrieden bist und die Position dann markieren, damit du nicht wieder experimentieren musst, wenn das Modell mal ein paar Monate im Keller lag und du nicht mehr so genau weißt, wo du den Akku positioniert hattest.

Ein kopflastiges Modell ist etwas "taub" auf Höhenruder, aber sonst kontrollierbar. Ein hecklastiges Modell ist schwer steuerbar, lässt sich nicht austrimmen und neigt zum Trudeln. So flog Hilmars Mike sehr unbestimmt und unruhig, als sie hecklastig war; mit dem richtigen Schwerpunkt lag sie dann trotz böigem Wind super in der Luft und ließ sich bei Fuß landen.

Ich empfehle, den Schwerpunkt von meinem Plan maßstäblich auf deine größere Version zu übertragen und ihn dann für den Erstflug 5- 10mm nach vorne zu schieben.

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

103

Samstag, 16. Januar 2016, 15:29

Ich empfehle, den Schwerpunkt von meinem Plan maßstäblich auf deine größere Version zu übertragen und ihn dann für den Erstflug 5- 10mm nach vorne zu schieben.
So... dann haben wir es. Danke Thomas. Mein erstes Denkfehler. Hab vergessen, daß ich vergrößert habe :shake: :shake: . Hab als SP, 6cm aus dem Plan genommen. Sollen aber bei 1,33 Vergrößerungsfaktor ca.8cm sein. Ich versuche dann bei ca. 7,5 cm zu bleiben. Soll ohne Probleme machbar sein.
Wie die Fliegerchen sich verhalten, wenn SP zu weit hinten ist, kenne ich schon zu gut. Angenehm ist das wirklich nicht :D .

Viele Grüße Leo :w

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 17. Januar 2016, 17:50

Auch wenn sich optisch nicht viel verändert hat, es gab etwas Arbeit.
Querruder wurden ausgeschnitten. EWD gemessen und Flügel mit dem Rumpf verklebt.
Vorher habe ich den Regler schon mit dem Motor verbunden. Die Kabel vom Motor sind kurz. Ich kam besser von unten an die Kabel dran.
EWD habe ich mit Hilfe von diesem Tool geprüft
http://www.rc-network.de/magazin/trickki…05/trick05.html
Schreit zwar, daß es nicht OK ist, weil 0° zu wenig wäre, war mir aber egal. Ich wollte nur wissen, ob ich 0° habe. Ich halte mich an Plan und es soll 0° bleiben. Der Ausschnitt im Rumpf passt sehr gut zum Flügel. Ich musste nichts nacharbeiten oder unterlägen. Hab 0° 8) :)
Die Abstände zwischen dem Flügel und HLW passen. Scheint alles symmetrisch zu sein.
Der Flügel wurde mit dem Rumpf, mit 2K 30min. Epoxykleber verklebt.
Auf dem Bild 2. Sieht blöd aus, es ist aber egal. Belasten muss man ein bisschen :D .
Ich lasse es bis Morgen richtig trocknen.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 58.jpg
  • 59.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

105

Montag, 18. Januar 2016, 07:41

Guten Morgen.
Es geht weiter.
Die untere Seite würde mit Depron bedeckt.
Der Übergang zwischen dem Rumpf und dem Flügel war keine simple Sache. Ganz zufrieden bin ich nicht.
Das Profil wurde aus 3mm Depron gemacht und mit Uhu Por geklebt.
Jetzt muss ich die andere Seite genau so bekommen. Dann etwas spachteln und schleifen.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 60.jpg
  • 61.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 19. Januar 2016, 07:38

Hallo.

Gestern wurde mit Molto Innenspachtel gespachtelt. Das ganze musste trocknen. In dieser Zeit, habe ich mich mit dem Cockpit beschäftigt. Ist Abnehmbar, um Zugang zu Servos zu haben.
Hinterwand und der Rahmen, habe ich aus 3mm Sperrholz ausgeschnitten.
Übergänge Rumpf-Flügel sind schon geschliffen.
Heute wird noch weiter geschliffen. Dann kann ich mit dem Parkettieren anfangen.
Parkettiert wird mit 9g Glasseide und Parkettlack.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 62.jpg
  • 63.jpg
  • 64.jpg
  • 65.jpg
  • 66.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 19. Januar 2016, 15:30

Hallo!
Der Versuch mit 9g Glasseide ist leider gescheitert. Ich habe erstmal mit Seitenruder versucht. Obwohl ich das Stück Glasseide faltenfrei angebracht habe, haben sich nach paar Minuten Falten gebildet.
Wäre nichts neues, nur es soll sich auch von alleine glätten wenn es trocken wird.
Tja, 18g Glasgewebe wäre hier richtig. Habe ich leider nicht, dafür aber ganze Menge Pack/Seiden Papier. OBI, 100 Blätter für 5€. Ist sehr leicht. Sieht hässlich grau, aber egal. Farbe kommt doch drauf :D .
Damit habe ich wenigstens schon Erfahrung gesammelt.
Erstes Segment ist schon auf dem Flügel. Wirft auch paar Blasen, die verschwinden aber wenn es trocken wird.
So wird es jetzt Stück für Stück weiter gearbeitet. Bis das ganze Flugzeug damit parkettiert ist. Wenn man will, kann man so auch Blech-stoße simulieren .
Dauert etwas. Ich melde mich zwischendurch.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • 67.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 19. Januar 2016, 18:31

Hallo Jungs.

Ich bin etwas weiter gekommen.
Der Flügel ist oben schon mal parkettiert.
Man sieht auf den Bildern den Unterschied. Eine Seite ist fast trocken und glatt geworden. Die andere braucht noch etwas Zeit. Bloß nicht versuchen die kleinen Bläschen zu glätten. Das ergibt sich von alleine.
So...für Heute ist Schluß.
Ich lasse Euch jetzt in Ruhe und melde mich wenn die Kiste komplett grau ist .

Etwas lässt mir aber keine Ruhe.
Thomas hat wunderbares Flugzeugmodell erschaffen. Ich lehne mich mit meinen Modifikationen, weit aus dem Fenster. Ausgang ist ungewiss.
Es muss dem Konstruktor nicht unbedingt passen. Wenn es so wäre, dann Thomas bitte PN an mich. Ich bin mir sicher, da kann man etwas machen.

Liebe Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 68.jpg
  • 69.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (20. Januar 2016, 03:18)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

109

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:22

Guten Morgen!

Komplett grau ist es noch lange nicht. Es geht aber weiter. Dachte mir, paar Bilder mit dem heutigem Zustand, werden vielleicht doch nicht schaden.
Man sieht, wie es nach und nach voller wird. Ich halte mich in diesem Fall nicht an Blechstoßen. Wenn das Flugzeug komplett parkettiert ist, wird es geschliffen und dann kommen noch zwei Schichten Parkettlack drauf. Es wird jedes mal nach dem austrocknen geschliffen.


Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 70.jpg
  • 71.jpg
  • 72.jpg

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

110

Mittwoch, 20. Januar 2016, 16:14

Leo schlägt hier wieder ganz schön zu :ok:
Bisher nur so mitgelesen, muß dir jetzt virtuell dooch mal auf die Schulter klopfen.
Bin gespannt, wie`s weiter geht.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 20. Januar 2016, 20:06

Danke Jürgen :prost: .
So ein Schulter Klopfer braucht man manchmal. Nach fünf Stunden anpassen und kleben, war meine Motivation Heute deutlich gesunken :D .

So, gleich läuft Aviator. Bin dann weg.

Viele Grüße Leo :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (20. Januar 2016, 21:22)


Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 20. Januar 2016, 20:40

Ach die wird wieder genau so wunderschön wie alles andere was du gebaut hast!
Ich hoffe du hast die Albatros mittlerweile wieder aufgebaut ;)

liebe Grüße
Tobias

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 20. Januar 2016, 21:29

Hallo Tobi :w
Ich hoffe du hast die Albatros mittlerweile wieder aufgebaut ;)
Leider nicht. Ich bin nicht gerade der Typ der repariert ==[] . Bleibt aber immer noch im Hinterkopf. Vielleicht baue ich die wieder mal neu.
Es ist wirklich sehr, sehr schade, daß der Thread verlorengegangen ist.
Solche Zusammenarbeit gibt es wirklich sehr selten.
Es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Auch dank Dir :ok: . Vielen Dank für die Unterstützung damals :prost:

Viele Grüße Leo :w

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 20. Januar 2016, 21:54

pfffff Unterstützung... wovon redest du :tongue:
Jetzt wollen wir aber deine schönen Bauposts hier nicht weiter auseinander reißen.
Wollte dir nur zeigen das ich immer mitlese wenn du baust!!!!
Im Augenblick genieße ich aber lieber Bilder da bedarf es keiner großen Worte ;)

Übrigens wenn du etwas in Holz bauen möchtes, hätte ich da eine Superskybolt für dich völlig kostenlos!
Baukästen sind leider wenig gefragt und dir traue ich zu, da ein Schmuckstück draus zu machen. Einzige Bedingung, du machst hier einen Bauthread dazu auf ;)
Der Rest per PN und.

liebe Grüße aus Köln :)

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 21. Januar 2016, 07:50

Hi Tobi!
Du hast eine PN.

:w

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

116

Freitag, 22. Januar 2016, 00:51

Guten Abend.
Mit der Zeit für´s basteln ist wieder mal etwas knapp geworden. Es geht nur langsam voran. Arbeit ruft leider. Egal, auch wenn ich 4-6 Segmenten pro Tag zwischendurch schaffe, etwas ist getan.
Die Methode , die ich anwende, erfordert etwas Erfahrung und vor allem Geduld.
Als erstes mache ich mir Schablone für jedes Segment aus weißem, etwas durchsichtigem Papier. In meinem Fall ist es dickeres Japanpapier ( Bild2). Für´s Parkettieren zu dick( Ruder vielleicht) Es kann aber alles sein, was stabil ist und etwas durchsichtig.
So kann ich das Papier auf das Flugzeug legen und die Stoßkanten zeichnen. Wenn es passt, wird es auf Packpapier übertragen.
Es wird nicht immer 100% passen. Mögliche Überlappungen oder auch kleine Spalten, können später weggeschliffen werden.
Wenn man genau arbeitet, können die Stoße später, als Anhaltspunkt für Verlauf von Nieten genommen werden. Ich habe zum Parkettieren etwa die doppelte Breite von den Segmenten des Originals genommen. Das kann man später mit unten genanntem Rädchen verdoppeln Wir sind hier nicht in Scale Thread. Etwas in Richtung Original wäre aber nicht schlimm.
Original hatte versenkte Nieten. Weißleimmethode wäre dann Beleidigung :D . Für so was habe ich mir immer das Rädchen aus dem Nähbedarf genommen. Ich finde es für so Semiscale nicht schlecht.
Bild 3. Es hat aber wirklich noch Zeit. Die" Nieten" werden am Ende auch etwas behandelt
Ich kann mir immer noch nicht verkneifen, alle Elemente, die halbwegs fertig sind, zusammenzusetzen :D ( Bild 1). Ich glaube, es geht uns allen so :prost:

Na ja, nach und nach. Ich hätte gerne mal wieder 2 Tage frei. Dann wäre ich mit " Tapezieren " fertig.


Viele Grüße Leo
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 73.jpg
  • 74.jpg
  • 75.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (22. Januar 2016, 01:02)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 24. Januar 2016, 00:16

Guten Abend!
Ich bin minimal weiter. Eigentlich könnte das Flugzeug oben, schon Heute fertig parkettiert sein.
Ich dachte mir aber, wenn ich später paar Nieten simulieren soll, wäre nicht schlecht etwas mit HR und SR zu machen.
Es war beim Original eine Rippenkonstruktion, mit Stoff überzogen. Um die Rippen wenigstens etwas zu simulieren, habe ich sehr dünne Streifen aus Vlieseline (bekommt man dort wo Stoff für die Bekleidung verkauft wird) geschnitten und mit Weißleim aufgeklebt.
Auch wenn die Stellen Morgen Parkettiert werden, bleiben die leicht sichtbar.
So... Morgen habe ich paar Stunden Zeit. Mal sehen wie weit ich komme.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 76.jpg
  • 77.jpg
  • 78.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

118

Dienstag, 26. Januar 2016, 18:46

Hallo Jungs.

Rumpf und der Flügel, sind so weit parkettiert. Das Bereich an der Nase ist uninteressant. Kommt so oder so Motorhaube drüber. Gewicht sparen.
Wie es immer so ist, paar Fehler müssten sein. Sieht man auf dem Bild 1 auf dem Flügel. Kleines Rechteck auf dem Flügel. Zu so was kommt es , wenn man eine kleine Blase mit dem Finger glätten will. Obwohl mir das bekannt ist, trotzdem passiert ==[] . Man kann es weg schleifen. Muss aber nicht sein. Sind insgesamt zwei solche Fehler :( .
Jetzt wird alles noch mal mit Parkettlack behandelt und geschliffen. Ich schätze zwei mal.
Es ist im Moment wirklich hässlich grau . Es wird aber.
Die Albatros auf dem Bild 4 habe ich genau so gemacht ( wenn ich darf). Die mit "S" ist von Tobi.
Die Lackierung macht mir etwas Kopfschmerzen. So hochglanzpoliert wie bei Aviator, fange ich gar nicht an. Selbst bei Silber sieht man jeden Pickel.
Na mal schauen. Ich glaube aber nicht, daß ich beim Rumpf Airbrush benutze. Der Flügel kein Problem.
Ich muss Gewicht sparen. Mit allem zusammen und dem 3S 1500 Lipo , wiegt das Flugzeug schon 610g :( :( :( . Es kommt aber leider noch etwas dazu

Viele Grüße Leo :w :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • 79.jpg
  • 80.jpg
  • 81.jpg
  • comp_1IMG_9330.jpg

Xvirus

RCLine User

Wohnort: Drevenack

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:02

Wie es immer so ist, paar Fehler müssten sein. Sieht man auf dem Bild 1 auf dem Flügel. Kleines Rechteck auf dem Flügel. Zu so was kommt es , wenn man eine kleine Blase mit dem Finger glätten will. Obwohl mir das bekannt ist, trotzdem passiert ==[] . Man kann es weg schleifen. Muss aber nicht sein. Sind insgesamt zwei solche Fehler :( .

Wenn das Howard sieht :ansage: ;)
Don't drink and fly!

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:26

Wenn das Howard sieht
:D :D :D :D . Lassen wir Howard weiter ruhig ewig schlaffen.
Wenn es nach Ihn weiter gehen sollte ( so perfekt wie er war) , wäre ich schon längst entlassen.
Ich mach es aber nicht gegen Bezahlung und deswegen auch weiter :D :D :D .
Ich hoffe, ich kann ihn doch irgendwann überzeugen, falls er von Oben zuschauen sollte :) ;)

Viele Grüße Leo :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (26. Januar 2016, 20:36)


Ähnliche Themen