Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Mai 2014, 18:43

Eurofighter aus Depron

ich hab mir jetzt mal die Baupläne für den Eurofighter runtergeladen und hab vor den komplett im Eigenbau herzustellen.
vielleicht hat ja schon einer Erfahrungen damit oder hat Lust einfach mal mitzubauen :prost:

die Pläne gibt es hier:
http://designedbytomhe.wikidot.com/eurofighter

gruß Klaus
»NoLuckyLuke« hat folgendes Bild angehängt:
  • K800_Eurofighter 001.JPG

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Mai 2014, 08:43

Weiter unten im Forum hab ich mir die MiG 29 gebaut zwar nicht aus depron sondern aus Climapor. Wenn du ordentlich zusammengeklebt und ausgeschnitten hast dann ist das ganz einfach.
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

3

Donnerstag, 29. Mai 2014, 11:11

Weiter unten im Forum hab ich mir die MiG 29 gebaut zwar nicht aus depron sondern aus Climapor. Wenn du ordentlich zusammengeklebt und ausgeschnitten hast dann ist das ganz einfach.


ist ja nicht mein erster Depron-Flieger ich hab da schon Erfahrungen ;)
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_Rappi 001.JPG
  • K800_Pfalz 001.JPG
  • K800_Pfalz 002.JPG

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Mai 2014, 16:11

Der Jet gefällt mir ^^ Sowas versuch ich auch beim nächsten mal^^ Erstmal muss die MiG 29 ordentlich fliegen. Was hast du bei denem Jet als antrieb verwendet? Motor und Schraube?
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

5

Donnerstag, 29. Mai 2014, 16:38

Eigentlich sollte der zwei 50 mm Impeller bekommen aber die hätte ich so hoch einbauen müssen das der Jet wie eine A-10 ausgesehen hätte.
Jetzt fliegt der mit einem 2200kv Turnigy an 3S mit einer 7x6.
Ist Kinderleicht zu fliegen und kann durch die Ruderform auch in der Luft stehen bleiben. :ok:

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. Mai 2014, 17:36

Ich hab in meiner Mig den gleichen Motor an ner 6x4 Schraube. Aber der Motor wird richtig heiß. Ich hoffe das mein neues Amperemeter bald kommt um da mal die ströme zu messen :D
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

7

Donnerstag, 29. Mai 2014, 17:50

Kalt bleibt meiner auch nicht aber er hält jetzt schon einige Flüge

8

Samstag, 31. Mai 2014, 12:01

wenn mal endlich das Depron ankommen würde ging es ja weiter :dumm:
Vectorsteuerrung und Impeller hab ich bestellt, was da tatsächlich dann eingebaut wird muss ich erst mal sehen :evil:
ich würde die Canards gerne mit anlenken aber ich hab keine Ahnung wie das dann angesteuert werden muss ??? ??? ???
wär schön wenn mich da mal einer aufklären könnte :prost:
»NoLuckyLuke« hat folgendes Bild angehängt:
  • K800_Eurofighter 001.JPG

9

Dienstag, 3. Juni 2014, 20:54

Hallo Hobbykollegen,

ich habe auch die MIG 29 von Thome gehabt. Eine neuer Frästeilesatz liegt schon bereit. Ein Vereinskollege fräst und die Dinger vom DXF-Plan,, das spart immerhin die Scheiderei. So ist so ein Ding im Rohbau in 2 Stunden fertig.

Ein paar Anmerkungen aus Erfahrung an euch.

1. Der Turnigy 2826/6 3300KV wird auch mit einem 6x7 Prop an 3S nicht warm bzw. heiß. Wenn doch ( z.B.mit ner 6x4, dann stimmt da aber ganz erheblich was nicht. Ich flieg den mit 5x5 sogar an 4S, da wird er dann recht ordentlich warm, so das sich der Lack des Drahtes verdunkelt, aber selbst das hält er aus.

2. Der rechteckige Ausschnitt in dem der Prop läuft ist kontraqproduktiv. Wenn man hinten 2 V-Ausschnitte macht ( ca. 5cm tief, also einen nach jedem Propellerblatt ) dann hat man gefühlt ca. 10% mehr Leistun und der Motor läuft smoother.

3. Bei einem Scratch-Build einen Impeller einzusetzen bringt lediglich kürzere Flugzeit, da der Impeller nicht so effizient ist. An 3S reicht das kaum zum Fliegen und saugt in kürzester Zeit den Akku leer.
Impeller sind mehr auf Speed getrimmt, den die scratch build auf Grund ihrer schlechten Aerodynamik eh nie erreichen. Da pumpt der Impeller ins leere. Senkrecht, da wo Schub benötigt wird, ist der Prop ebenfalls deutlich besser.

Die Zahl der Blätter beim Impeöer ist auch so eine Sache. Es ibt sowohl mit wenig als auch mit vielen Blättern viele schlechte und wenie gute Impeller.

Die Impeller, die standardmäßig in den Foamis verbaut sind, sind zu 95% nicht das Plastik wert aus dem sie gegossen sind. Ein Kollege flog eine Hype Viper mit 70er Impeller. Die ging recht ordentlich.
Dann hat er einen 70er WeMoTec eingebaut an 4S. Da lagen aber Welten dazwischen, nein Galaxien. Die Viper ging plötzlich ab wie der Teufel in Person. Locker die 1,5-fache Speed., also etwa 180Km/h.
Und trotzdem ging sie nicht endlos senkrecht.
Seine Lockheed SR-71 hatte 2 Impeller und flo ständig mit 10° Pitch up, um überhaupt oben zu bleiben, wie eine schwangere Auster. Dann haben wir die Impeller entfernt, und hinten 2 2826/6 mit 6x6 CamSpeed Grauoner eingebaut an 3S. Und siehe da, nun fliegt sie richtig gut. Kein High-Speed Vogel, aber ordentlich. Auch da liegen Welten dazwischen. Gerade bei den etwas lansameren Fliegern, wie z.B. die Depon Jets ist der Prop um ein vielfaches besser, als jeder noch so gute Impeller. Lohnt nicht mal den Aufwand für den Versuch. Das geht physiklisch einfach nicht einher.

Ich hoffe, die Tips helfen euch ein wenig weiter.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »skyfox60« (3. Juni 2014, 21:11)


10

Mittwoch, 4. Juni 2014, 11:11

ich habe auch die MIG 29 von Thome gehabt. Eine neuer Frästeilesatz liegt schon bereit. Ein Vereinskollege fräst und die Dinger vom DXF-Plan,, das spart immerhin die Scheiderei.


gut zu wissen, kannst du mir da eine Organisieren?
die fehlt noch in der Sammlung :prost:
hier geht es jetzt auch langsam vorwärts, als nächstes wird ein Cockpit aus Depron nachgebildet und ich kümmere mich mal um die Canards-Anlenkung.
werde ich im Prinzip wie eine Kurbelwelle bauen.
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_Eurofighter 001.JPG
  • K800_Eurofighter 002.JPG
  • K800_Eurofighter 003.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoLuckyLuke« (4. Juni 2014, 11:32)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Juni 2014, 12:07

Hi Klaus :w
hier geht es jetzt auch langsam vorwärts
Was man so "langsam" nennt... :D
Sieht gut aus :ok:

12

Mittwoch, 4. Juni 2014, 14:18

Was man so "langsam" nennt...


ich hab ja schon zwei neue Pläne hier liegen :evil:
einmal F-16 und einen Starfighter ==[] ==[] ==[] ==[]

13

Mittwoch, 4. Juni 2014, 15:07

kannst du bitte den V-Ausschnitt...

... mal näher erklären! Das hört sich ja interessant an! 8(
Ich habe ein F-22 Raptor von Causemann nach dem gleichen Bauprinzip gebaut.
Die Kannten an dem Luftschraubenausschnitt habe ich auch bearbeitet, aber diesen v-Ausschnitt kenne ich nicht.

Hier mal einige Aufnahmen vom Raptor und meiner YAK-15 mit 70mm Impeller:

http://www.rclineforum.de/forum/index.ph…D9xPUpCK0xpK0Rv
http://www.rclineforum.de/forum/index.ph…TY0MzAvWWFrXzE1

Gruß aus´m Pott :prost:
Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

14

Mittwoch, 4. Juni 2014, 16:51

Cockpit nimmt auch langsam Formen an:
innen hohl aus gewichtsgründen und wegen der Canardanlenkung.
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_Eurofighter 004.JPG
  • K800_Eurofighter 005.JPG

Julian K

RCLine Neu User

Beruf: Software Entwickler und freier Deprongineur

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Juni 2014, 21:06

Hi NoLuckyLuke,

interessantes Projekt. Aber auf deinen Fotos ist deutlich zu erkennen dass du entweder das Depron mit einem stumpfen Messer schneidest oder das Messer Falsch hältst.
Versuche das Messer in einem Möglichst flachen Winkel zur Oberfläche zu halten, dann gelingen auch sauberere Schnittkanten.

Viele Grüße,
Julian

16

Mittwoch, 4. Juni 2014, 21:27

Versuche das Messer in einem Möglichst flachen Winkel zur Oberfläche zu halten, dann gelingen auch sauberere Schnittkanten.


ich hab da nicht drauf geachtet weil das eh alles weggeschliffen wird. die richtigen Kanten sind schon Ok.

17

Donnerstag, 5. Juni 2014, 22:07

die Canard-Anlenkung sollte so eigentlich funktionieren.
jetzt stellt sich halt die Frage wo ich den Drehpunkt mache, im Orginal laufen die ja Asymetrisch.
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_Eurofighter 001.JPG
  • K800_Eurofighter 002.JPG

18

Freitag, 6. Juni 2014, 12:17

so sieht das ganze dann im Modell aus:
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_Eurofighter 001.JPG
  • K800_Eurofighter 002.JPG

20

Samstag, 7. Juni 2014, 23:43

Servos hat er nun auch:
»NoLuckyLuke« hat folgende Bilder angehängt:
  • 10342905_799631266716647_8228453166305399070_n.jpg
  • 10418476_799631133383327_8875238229920080798_n.jpg
  • 10380295_799631026716671_1391834263805840014_n.jpg

Ähnliche Themen