Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heaven

RCLine Neu User

  • »Heaven« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Darmstadt

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2014, 20:30

Mini-Magnum Setup (Eigenbau)

Hallo,

Ich habe einen Mini-Magnum gebaut. Der Flieger ist soweit fertig, alles was fehlt sind Elektronik, Anlenkung und irgenwann auch noch eine Lackierung..
Nun bin ich mir noch unsicher wegen des Setups. Würde mir das ganze gerne günstig zusammenstellen (HK).
Er soll schön wendig und flott sein.
Bei den Servos werden es wahrscheinlich 3g Servos werden.
Regler nehm ich so um die 12A.
Akkus habe ich hier noch 2s 350mAh rumliegen, das sollte gehen(?).
Nun ist eben die Frage nach dem Motor. Habe da leider noch nicht so viel Erfahrung mit dem Suchen nach "dem" Richtigen. Wieviel kV soll er haben und welches Gewicht?
Nächste Frage ist zum Prop. Das muss was kleines sein, da ein solches Modell 1. keinen "großen" 8x4,3 Prop benötigt und 2. nicht genug Bodenfreiheit da ist. Dachte da an eine 6x3 Latte. Von der Mitte des Motorspants bis zum Boden sind es ca. 8-9cm.
Der Akku soll übrigens unter dem Flügel verstaut werden.
»Heaven« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCI3011.JPG
mfG Jan :w

Aktiv: Magnum Reloaded, Mini-Magnum, Calmato ST, Parkzone VisionAire, Yak 54
Sender: DX9 sowie DX6i
Verein: http://www.mfcgernsheim.de/mfc/

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2014, 21:02

Ich kenne die Mini Magnum nicht und weiß nicht, was die für eine Spannweite hat und wie schwer die werden wird.
Vermutlich bist Du aber gut beraten mit einem Motor mit ca. 15-20g, 2000kV und einem 7x3,5 Propeller. Mit 2s angetrieben ist mehr als ausreichend Schub vorhanden.
Falls der Propeller kleiner werden sollte (z.B. 6x3), kannst Du auch in Richtung 2400 kV (und mehr) gehen. Dann gibt es aber auch noch mehr Speed.

Gruß, Klaus
-

Heaven

RCLine Neu User

  • »Heaven« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Darmstadt

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Juli 2014, 21:37

Danke für die schnelle Antwort. Spannweite beträgt mit Ohren ca. 45cm, Länge ca. 39cm
Sieht aber irgendwie etwas kleiner aus :)
mfG Jan :w

Aktiv: Magnum Reloaded, Mini-Magnum, Calmato ST, Parkzone VisionAire, Yak 54
Sender: DX9 sowie DX6i
Verein: http://www.mfcgernsheim.de/mfc/

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Juli 2014, 07:06

mit Ohren ca. 45cm, Länge ca. 39cm

Anhand des Bildes hatte ich die Magnum größer geschätzt und ich muss meine Empfehlung revidieren.
Als Motor ist da eher 5 bis 10g angesagt mit ~1500k und 7x3,5er Prop.
Für einen 6x3 Prop darf es dann etwas mehr Drehzahl sein.

Gruß, Klaus
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (8. Juli 2014, 07:21)


Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:09

Hallo Heaven,

bei kleinen Modellen ist die Gewichtstoleranz zwischen "macht irre Spaß" und "ziemliches Geeier" sehr knapp. Ich würde Dir daher dringend raten, bei jeder einzelnen Komponente aufs Gewicht zu achten. Das fängt auf jeden Fall schon bei Deinen Zellen an, denn die 350er sind eigentlich bereits zu schwer.


Mein Vorschlag:

2S 120 - 150 mAh
5 bis 8 Ampere Steller
Motor 5 bis max. 8 g, zwischen 2400 und 2600 KV
Propeller 6x3"
Empfänger so leicht es geht, keinesfalls über 3,5 Gramm
2 Servos je 2,5 g


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Heaven

RCLine Neu User

  • »Heaven« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Darmstadt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Juli 2014, 15:50

OK, ich werde vorallem beim Akku Gewicht einsparen. Meine 350mAh wiegen fast 30g. Werde jetzt einen Turnigy nano.tech mit 180mAh nehmen (13g).
Regler: 10A, wiegt 8g
Prop: 6x3
Motor: Turnigy 1811 Außenläufer mit 2900kV und 12g Gewicht.
Sicherlich könnte man hier und da noch ein paar Gramm sparen. Allerdings denke ich, dass er auch mit ein paar wenig Gramm mehr noch gut fliegt. Der Motor ist vielleicht etwas stark, aber man muss ja nicht immer Vollgas fliegen :O
Habe bei HK keinen besseren gefunden, der im EU-Warenhaus verfügbar ist. Alternative wäre ein Motor mit 2000kV und 11g. Bei der von mir verwendeten eher kleinen Propellergröße sind ein paar kV mehr aber besser als zu wenig oder?
mfG Jan :w

Aktiv: Magnum Reloaded, Mini-Magnum, Calmato ST, Parkzone VisionAire, Yak 54
Sender: DX9 sowie DX6i
Verein: http://www.mfcgernsheim.de/mfc/

7

Dienstag, 8. Juli 2014, 16:12

Schreib mal Medellfreakkubik hier im Forum an. Der hatte echt ein tolles Setup. Ich bekomme es nicht mehr zusammen :shy:

LG heli-papa
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


8

Dienstag, 8. Juli 2014, 18:59

Ich empfehle dir nicht den Turnigy 1811 sondern den HXT 1811-2000. Der Läuft an 2S mit einem 6x3 Prop gerade noch so. Mit einem 5x3 Prop hast etwas weniger Schub bei deutlich niedrigerem Strom. So um die 3A. Meine Flieger, mit etwas 85g, gehen mit einem guten Akku gut senkrecht. Mit den Akkus von Hobbyking gerade noch so. Mehr Drehzahl brauchst Du bei dem langsamen Magnum wohl auch nicht. Mit dem Turnigy 1811 habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Rein gefühlsmäßig geht der HXT 1811 besser. Ich habe schon einige verbaut aber nicht jeder Motor geht auch beim HXT1811 gleich gut. Hier gibt es wohl Serienschwankungen.

Gruß Reiner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rreusch« (8. Juli 2014, 19:04)


9

Dienstag, 8. Juli 2014, 19:00

Eins habe ich noch vergessen. Als Regler tut ein Turnigy 6A gute Dienste.

Gruß Reiner

Heaven

RCLine Neu User

  • »Heaven« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Darmstadt

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Juli 2014, 20:26

naja ich habe schon einen identischen mini-magnum geflogen und langsam war der nicht ;)
Die Flugeigenschaften sind nicht zu vergleichen mit denen seines großen Vorbilds

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Juli 2014, 23:10

ja, und genau deswegen musst Du bei den Komponenten eine geschickte Gewichts-Leistungs-Maximierung verbauen. Der reine Rohbau aus massivem EPP ist ja leider nicht gerade super leicht.

Wenn Du's richtig machst, geht das Teil senkrecht und fliegt dennoch halbwegs gemütlich und wendig.

Ich würde ja lieber einen hochwertigen 8-g Motor mit über 2200 KV einbauen, nicht so'n Billigmist über den Du Dich hinterher nur ärgerst.
Dann auch eine 5x4 probieren falls mit einer 6x3 zu viel Strom fließt und die Akkus einbrechen.
Der quirlige Flieger benötigt nicht unbedingt 7 Zoll Propellerdurchmesser.



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

12

Mittwoch, 9. Juli 2014, 08:55

Schreib mal Medellfreakkubik hier im Forum an. Der hatte echt ein tolles Setup. Ich bekomme es nicht mehr zusammen :shy:

LG heli-papa


Hab ihm scho geantwortet. Leider hab ich den normalen und nicht den Mini Magnum. Mein Setup passt deshalb nicht ;) Kann aber bestätigen was Hilmar gesagt hat. Am Motor hängt grad bei den kleinen Modellen schon einiges. Da ruhig "etwas" mehr ausgeben. Habe einen billigen 30g Motor auf meinem Magnum. Aber auch nur weil ich das Gewicht vorne brauche und der Motor eh über war. Wird aber trotz guter Kühlung ordentlich warm. Da ich nicht so oft mit dem fliege lass ich das so. Vllt. wird der Motor ja mal in nem anderen gebraucht wo er besser passt. Dann kriegt der Magnum nen anderen.

Gruß René

13

Mittwoch, 9. Juli 2014, 17:38

mini-Magnum

Hallo,
Im Februar 2011 habe ich mir zwei mini-Magnum aus EPP (Rumpf/Fahrwerksbeine) und Depron (Tragfläche und Leitwerke) gebaut. Sie fliegen Indoor und Outdoor sehr gut. Sie sind wendig, machen Rückenflug, Loopings und gerissene Rollen. Man kann sie sehr langsam (in der Halle waren sie langsamer als ein original Magnum!) fliegen, sie sind aber auch relativ schnell unterwegs.

Spannweite: 46cm
Länge: 42cm
Gewicht: 97g
Motor: Turnigy 1811-2000
Regler: 10 A
Servos: 3,6g
Propeller: GWS 5X4,3
Akku: nano tech 2S 260mAh

Bei Bedarf kann ich auch noch Detailfotos machen.
Viele Grüße
Gerd
»Gerd52« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3787 klein.jpg
  • IMG_3808 klein.jpg
  • IMG_3897 klein.jpg

14

Mittwoch, 9. Juli 2014, 17:57

Du hast doch 2. Kannst mir eine für den Urlaub verticken ;)
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


15

Mittwoch, 9. Juli 2014, 18:08

Ich habe zwei gebaut. Eine für meinen Sohn und eine für mich. Beide sind relativ oft in der Luft. Selberbauen macht doch viel mehr Spaß.

Heaven

RCLine Neu User

  • »Heaven« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Darmstadt

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Juli 2014, 18:15

Hey, sowas ist natürlich perfekt. Schwanke momentan noch zwischen dem Turnigy 1811 mit 2000kV und dem mit 2900kV... Prop wird ein 5x3, da der Abstand zum Boden geringer ist.
Vorallem weiß ich jetzt, wie viel er ca. wiegt :)
Was hast du mit dem Akku für Flugzeiten? Ein Akku mit 180mAh sollte doch auch gehen oder?

17

Mittwoch, 9. Juli 2014, 18:17

Selberbauen macht doch viel mehr Spaß.

Ne, ich will die nicht.

Ich schaffe es nicht mehr bis zu Urlaub, dass ist mein Problem. Die P51 von Froebs wird nicht fertig. Wenn ich noch sowas wie deine finden würde wäre es Top.
Soll aber nicht Millionen kosten.
Einfach eine die in den Koffer passt ;)
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


18

Mittwoch, 9. Juli 2014, 18:46

Mit 180mAh bin ich auch schon geflogen. Mit den 260ern fliege ich ca. 9 Minuten. Letzte Woche hatte ich die mini-Magnum auch beim Hangfliegen dabei und sie hat sich richtig gut im Hangwind gehalten! :)

Heaven

RCLine Neu User

  • »Heaven« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Darmstadt

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Juli 2014, 19:00

ok. mit 2900kv wäre ich wohl etwas schneller unterwegs. Fragt sich nur ob das nötig ist... senkrecht geht er ja mit 2000kv auch oder?

20

Mittwoch, 9. Juli 2014, 19:12

Senkrecht geht er mit meinem Motor nicht! Aber er ist flott unterwegs. Zu deinem 2900er Motor kann ich nichts sagen. Den 2000er verwende ich in verschiedenen kleinen Modellen und bin auch sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis. Klar , mehr Leistung geht immer -aber mit meinem Setup bin ich mehr als zufrieden.