Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. August 2014, 18:06

Multiplex Stuntmaster

Nachdem ich auf meiner Flugwiese beim Flug mit dem doch etwas lauteren Stryker F-27Q Probleme mit einem doch etwas weiter weg wohnenden Anwohner bekommen hatte, spielte ich mit dem Gedanken, mir zum Einstieg in das 3D Fliegen den Multiplex Stuntmaster zu besorgen. Er ist gemäss den Videos auch sehr leise und kann sicher auf dem Feld geflogen werden, ohne dass es den Anwohner stört.
Als Akkus könnte ich diejenigen Akkus verwenden, die ich auch im Multiplex Razzor und im Robbe PC21 Nanoracer benutze. Das sind einerseits der 3S 800mAh von Multiplex und zwei weitere 3S 850mAh 30C Akkus von SiegPower. Wie ich im Internet gelesen habe, sollte dies problemlos gehen.
Als Empfänger habe ich einen kleinen Spektrum 6115e, der im Moment arbeitslos ist. Da ich denke, dass mit diesem Modell die Distanzen nicht so gross sind er mit der Reichweite ausreichen wird.

Ansonsten scheint mir dieser Flieger für mich sehr gut geeignet und den Preis finde ich auch sehr fair. Und so habe ich mir diesen Flieger bestellt und er ist auch schon bei mir gelandet.




Die Verpackung



Der Inhalt



Und schon fertig. Der Zusammenbau war ziemlich einfach und funktionierte tadellos.

Und da auch der Film zum Erstflug.


Naja, berauschend war das ja noch nicht.

Nun habe ich die Einstellungen am Sender überprüft und ebenfalls den Schwerpunkt. Heute habe ich den nächsten Versuch gestartet und nun funktioniert er so, wie ich es mir als Anfänger denke und mir gefällt. So kann ich die ersten 3D Bekanntschaften machen, danach die Einstellungen wieder anpassen.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

2

Dienstag, 12. August 2014, 21:28

meine Erfahrungen

HiHi!

Auch von mir ein paar Erfahrungen mit dem Stuntmaster. Das "Fertigmachen" dauert bei mir IMMER 3x so lang wie es auf der Packung steht - bin halt ein Slowbuilder. Ansonsten wie schon oft bemerkt: Die Qualität und Passung sind umwerfend, macht richtig Spaß alles zusammenzustecken! Mit meinen 45o SLS 3s Akkus krieg ich den Schwerpunkt nicht hin-da muß erst mal eine Mignonzelle als Ballast herhalten, bis die "großen" Akkus da sind.

Erstflug! Geht wie auf Schienen; schon mit 50% Dual Rate lassen sich wilde Figuren in den Himmel zaubern. Kaum bin ich warm, piepst der Timer (5 Min) und der Motor schaltet auch gleich mal ab. Zweitflug! Rummmmmmmmmm!!!! Geil! Nach 1 Minute: Fatz! Propellergummi und Propeller verlassen das sinkende Schiff. Ich fixiere den Propeller um ihn im Feld wiederzufinden - Ahn- Halt! Der Flieger muss erst noch runter. Orange ist ne tolle Farbe für eine Latte! Hab sie nach 2 Minuten wiedergefunden. Ist das erste Mal dass Schwierigkeiten mit der Gummi-Propellerbefestigung habe. Hat vielleicht jemand eine Idee wie ich das jetzt lösen kann?


Ansonsten: Geiles Teil! Mich wundert das man so wenig liest darüber.
Diverses von Multiplex und Horizon - Lieber klein und leicht als groß und schwer...

3

Freitag, 15. August 2014, 19:23

Propellerbefestigung Stuntmaster

Hi,

antworte mir mal selber, vielleicht hat noch jemand das Problem...... Im Nachbaruniversum gab´s das gleiche Thema. Eine der dortigen Lösungen wurde auch meine: O-Ringe aus dem Baumarkt (Sanitär)16mm (laut Packung). Sitzen schon sehr stramm. Dazu noch ein "normaler" 17mm O-Ring, jetzt sollte es halten. Beim herumprobieren habe ich übrigens herausgefunden, dass das Distanzstück für den Prop im Moment nicht oder nur begrenzt lieferbar ist. Passt also gut auf euren Prop auf falls er euch auch im Flug verloren geht. Allerdings scheint es auch einen Graupner Slow Fly Prop 9x5 zu geben, der ohne Einsatz passt.

Gut Schaum!


Nobbo
Diverses von Multiplex und Horizon - Lieber klein und leicht als groß und schwer...

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. August 2014, 00:05

Hallo Nobbo

Ja, der Propeller hat sich bei mir auch schon verabschiedet. Das passierte beim Start, als ich hochzog und oben in einen herausstehenden Laubast flog. Der Stuntmaster kam wieder herunter und konnte einigermassen gelandet werden. Doch der Propeller blieb im Baum. Und zum Glück ist er orange, so konnte ich ihn wiederfinden und mit Stöckchenwerfen herunterholen.

Da der Spinner leicht aufgeklebt war, ist auch der Gummi am Propeller geblieben. Den Distanzring hatte ich noch nicht verwendet, wusste nicht wie ich das richtig machen soll. Auch heute bin ich noch nicht ganz sicher, ob ich den Ring richtig montiert habe. Wie hast du das? Kannst du ein Bild des montierten Propellers mit dem Ring posten? Oder steht das irgendwo in der Anleitung? Ich habe nichts gelesen.

Danke und Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. August 2014, 11:09

Stuntmaster in Baum versenkt

Heute Morgen habe ich das schöne Wetter ausgenutzt und bin mit dem Stuntmaster auf einem Flugfeld geflogen, bei welchem direkt daran im Rücken ein Wald ist. Mit der Zeit wurde ich übermütig und verlor den Flieger in eine ungemütliche Fluglage. Bei der Korrektur ist mir der Stuntmaster in Richtung Wald abgeflogen und hoch oben in den Baumwipfel gekracht. Links und rechts hatte es dünnere Bäume, welche gut zu schütteln wären. Aber mein Flieger musste sich einen hohen, starken Baum aussuchen und ist im Moment nicht mehr zu erreichen.

Durch das Bewegen der Querruder hat er sich ein wenig bewegt und ich hoffe, dass es heute noch ein wenig winden wird. Eventuell kommt er dann runter. Dumm gelaufen, die Hoffnung auf Retrung habe ich noch nicht aufgegeben.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

6

Sonntag, 17. August 2014, 21:42

Schade

..dass dein Stuntmaster im Baum hängt. Vielleicht kannst du die lokale Feuerwehr bestechen, dass sie da mal eine kleine Übung machen? Wünsche alles Gute! Hier trotzdem das angeforderte Bild...der Distanzring/das Zentrierstück wird einfach in die Propellernabe gedrückt (nur einer von den zweien passt).

Viel Glück!

Nobbo
»nobbo« hat folgendes Bild angehängt:
  • prop1.jpg
Diverses von Multiplex und Horizon - Lieber klein und leicht als groß und schwer...

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. August 2014, 23:03

..dass dein Stuntmaster im Baum hängt. Vielleicht kannst du die lokale Feuerwehr bestechen, dass sie da mal eine kleine Übung machen? Wünsche alles Gute!

Danke Nobbo. Ich bin zuversichtlich, dass er herunterkommen wird. Der Propeller und Spinner sind schon mal unten :nuts:

Ich hoffe, dass ich ihn finde und nicht jemand ansers. Muss halt immerwieder mal schauen gehen. Genau heute war es den ganzen Tag windstill :(
Und ebenfalls hoffe ich, dass es nicht zu lange dauert, bis er unten ist. Ansonsten leidet schon das Eine oder Andere, oder?

Das mit der Feuerwehr geht leider nicht, da wir keine Drehleiter mehr in der Gemeinde haben. Die ist in der Stützpunktfeuerwehr und da geht das leider nicht.

Zitat

Hier trotzdem das angeforderte Bild...der Distanzring/das Zentrierstück wird einfach in die Propellernabe gedrückt (nur einer von den zweien passt).

Viel Glück!

Nobbo

Ok. Wenn er dann wieder unten ist, werde ich dies so machen. Danke.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

inmocean

RCLine Neu User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. August 2014, 06:54

Hol Dir doch im Baumarkt einige Stangen PG-Rohr in der Elektroabteilung, die kannst du nach belieben zusammenstecken und kosten niht viel.
Habe damit auch schon so manchen Flieger aus bis zu 12 m herausgeangelt.
Viel Erfolg

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. August 2014, 13:11

Hol Dir doch im Baumarkt einige Stangen PG-Rohr in der Elektroabteilung, die kannst du nach belieben zusammenstecken und kosten niht viel.
Habe damit auch schon so manchen Flieger aus bis zu 12 m herausgeangelt.
Viel Erfolg

Hmmhhh, eine Idee. Ich denke, er ist etwas höher als 12 Meter im Baum. Ich gehe jeden Tag nachsehen, pb er noch da hängt. Und er hängt noch da, baumelt so vor sich hin.

Welchen Durchmesser hast du dafür genommen?

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. August 2014, 21:01

Er ist weg :((

Mein Stuntmaster ist nicht mehr da. Anscheinend ist er gestern im laufe des Tages vom Baum gekommen, jemand hat ihn gefunden und mitgenommen :hä: :( ;( :angry: :angry:

Das einzige, was noch da war ist eine Flügelabstützung. Ansonsten ist einfach nichts mehr da. Echt :puke:

Da mir der Flieger aber sehr gut gefällt, möcht ich mir wieder einen zulegen. Oder gibt es vergleichbarres zu diesem Preis? Ich bekomme ihn für Fr. 169.00 als RR. Hat jemand einen Tip?

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

11

Dienstag, 26. August 2014, 21:23

Fundbüro?

Hallo,

der Normalbürger kann ja gar nix anfangen mit dem Teil........vielleicht ist der Finder ehrlicher als du glaubst.....mal im Rathaus fragen? Habt ihr sowas wie ein Amtsblatt? Ansonsten abschreiben und neuen kaufen. Ich würde das Modell nicht wechseln, bin noch total glücklich mit meinem........

Grüße

Nobbo
Diverses von Multiplex und Horizon - Lieber klein und leicht als groß und schwer...

Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. August 2014, 21:23

habe meinen Stuntmaster auch seit Anfang Juni, ein echt geiler Flieger, damit geht einfach alles und ohne Streß. Der Bau ging fix und völlig problemlos - klasse Bausatz. SLS XTron 3S 850mAh 40C passen schön saugend in den Schacht vorne wenn man den Regler rechts und den RX links an die Wand pappt, dann stimmt auch der SWP auf Anhieb :nuts: 2.Flug zur Hälfte auf dem Rücken (8ter) ohne es groß vorher jemals geübt zu haben, hoffe das bringt mich auch beim Heli fliegen weiter, traue mir noch keinen langen Heli Rückenflug / schweben zu :shake: Achja, habe auch schon den Prop nebst Gummi im Flug verloren, einfach ein 2.Gummi zusätzlich (gibt´s günstig im 10er Pack bei Ebay) an den Prop, den Styrospinner in die Tonne werfen, fertig
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

13

Freitag, 29. August 2014, 13:44

Der neue ist gelandet

Nachdem ich auf den Ämtern, der Polizei usw. nachgefragt hatte, ob so ein Flieger abgegeben wurde und dies nicht der Fall ist, habe ich mir einen neuen zugelegt. Tat zwar weh, aber was solls. Und aus Schaden wird man klug - ich werde meine Flugplätze nun sicher etwas anders aussuchen.

Gestern nun habe ich den Flieger aufgebaut und auch den Erstflug gemacht.


Er geht gleich gut wie der erste. Nur ist es bei mir noch nichts mit achten auf dem Rücken und so. Ebenfalls benötige ich noch etwas mehr Platz zum fliegen. Aber genau das möchte ich ja mit diesem Flieger lernen und damit kann ich es sicher auch erreichen. Ist halt schon eine ganz andere Fliegerei als mit dem Funcub, Stryker, PC21 usw. Aber es macht grossen Spass.

Jetzt ist es wieder trocken geworden und es steht einem weiteren Flug nichts im Weg.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

14

Montag, 1. September 2014, 16:32

Hallo,
ich hätte da mal eine Frage.

Gehen die Querruder gleichmässig?

Also auf beiden Seiten gleiche Höhe o. Tiefe.

Dreht er bei reinem QR sauber um die eigene Achse?
Ist ja nur ein Servo, kann mann also nicht getrennt einstellen.

Würd mich nämlich auch interessieren das Ding,Weil passende Akkus und Empfänger hät ich da noch.

Obwohl ne Schöhnheit ist gerade nicht. Aber Hauptsache er fliegt gut.

Wie gross ist der Geschwi.bereich bzw. Kann man ihn auch schön langsam Fliegen.

Auf den Videos bist Du ja recht flott unterwegs.

Grüsse
Markus

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 2. September 2014, 01:50

Gehen die Querruder gleichmässig?

Also auf beiden Seiten gleiche Höhe o. Tiefe.

Dreht er bei reinem QR sauber um die eigene Achse?
Ist ja nur ein Servo, kann mann also nicht getrennt einstellen.

Ich denke schon, so wie ich das beurteilen kann.

Zitat

Wie gross ist der Geschwi.bereich bzw. Kann man ihn auch schön langsam Fliegen.

Auf den Videos bist Du ja recht flott unterwegs.

Ja, ich bin noch schnell unterwegs. Es ist zwar schon ein wenig langsamer geworden, aber noch immer etwas zügig. Wenn du im Netz Videos suchst kannst du sehen, dass er sehr langsam geflogen werden kann und meist auch so geflogen wird.

Ich denke, er ist sein Geld wert und ich bin sehr zufrieden damit.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

16

Mittwoch, 3. September 2014, 10:57

hab vor einger zeit mal ein video vom stuntmaster gemacht....
https://www.youtube.com/watch?v=bLp8tHyAN1Q


kamera hat leider irgendein problem mit der belichtung in letzter zeit....

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. September 2014, 15:19

hab vor einger zeit mal ein video vom stuntmaster gemacht....
https://www.youtube.com/watch?v=bLp8tHyAN1Q

Nettes Video :ok:

Wäre mein Ziel, den Stuntmaster in etwa so bewegen zu können. Naja, vielleicht werde ich das auch mal hinbekommen ;)

Frage zum Akku, den du benutzt. Was hast du da drin? Und wie lange kannst du dann mit einem Akku fliegen?

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

18

Mittwoch, 3. September 2014, 21:00

hi urs


akku ist der, der von mpx vorgeschlagen wird....450mah wenn ich mich nicht täusche!
flugzeit ist in etwa 5min(geschätzt) , müsst ich mal mitstoppen ;)

danke fürs kompliment :ok:

lg michi

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 11. September 2014, 14:42

Hallo.
Habe heute auch meinen Mpx Stuntmaster bekommen und nach gute 2 Stunden Bauzeit war das gute Stück fertig.
Zum bauen selbst: Nervig ist die blätterei in der Anleitung da hätte multiplex bilder mit schritten machen können.
Punkt 2: Hat Multiplex die billigsten Gabelköpfe beigelegt die ich jemals gesehen habe. Einmal ein und ausklipsen und das kleine Stäbchen ist schon verbogen und für den Müll bereit....
Weiters geht es im Rumpf verdammt eng zu, man muss empfänger,akku und den Regler in eine mini haube stopfen. Auch das Stäbchen für den Spinner ist zu groß.
Aufgefallen ist mir das der Motor bei vollgas sehr laut ist, ich weiss aber nicht warum... Hört sich an wie wenn vor der Nase ein Zug vorbeifährt. Oder ist es der Propeller?
Dan muss man schätz ich noch sehen das man genügend mini o-ringe zu hause hat und ob es diese kleine distanzscheiben im baumarkt gibt ist auch fragwürdig. Den sollte er mal auf die Nase fliegen ist der O-ring und der Distanzring sicher weg.... Auch einen Ersatzpropeller kann man für den Preis wohl erwarten.
So genug negatives ==[]
Zum positiven:
Die Schaumteile haben hohe Qualität und passen super zusammen.
Da das Wetter bei uns zur Zeit sehr schlecht ist warte ich auf die nächsten Tage wo dan der Erstflug folgt, den ich hier dan berichten werde. Ich hoffe das wenigstens der mich richtig vom Hocker haut :ok:
So und hier noch paar Bilder:
»Tomhunter« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4066.jpg
  • IMG_4067.jpg
  • IMG_4069.jpg

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. September 2014, 15:29

Erstmals toll, dass du dich dafür entschieden hast. Ich denke, du wird an diesem Flieger deine Freude haben und auch damit wieder einiges lernen. Sei es fliegerisch oder auch beim "Bauen".
Punkt 2: Hat Multiplex die billigsten Gabelköpfe beigelegt die ich jemals gesehen habe. Einmal ein und ausklipsen und das kleine Stäbchen ist schon verbogen und für den Müll bereit....

Ging mir fast genau so. Nur habe ich keinen in den Müll werfen müssen. Beim ersten Flieger, den ich ja leider im Baum versenkte, habe ich damit auch gekämpft. Beim zweiten dann ist es mir viel leichter gefallen, da ich aus den ersten Versuchen bereits gelernt hatte. Einfach genau ausrichten, die Plastikstäbchen genau ins Loch platzieren und dann mit einer Spitzzange zusammendrücken. Das geht sehr gut so.

Zitat

Weiters geht es im Rumpf verdammt eng zu, man muss empfänger,akku und den Regler in eine mini haube stopfen.

Bei mir ist der Regler auf der Seite und der Empfänger ist vorne quer. So hat der Akku dann zwischen den beiden Nasenteilen sehr gut Platz gefunden.

Zitat

Auch das Stäbchen für den Spinner ist zu groß.
Aufgefallen ist mir das der Motor bei vollgas sehr laut ist, ich weiss aber nicht warum... Hört sich an wie wenn vor der Nase ein Zug vorbeifährt. Oder ist es der Propeller?
Dan muss man schätz ich noch sehen das man genügend mini o-ringe zu hause hat und ob es diese kleine distanzscheiben im baumarkt gibt ist auch fragwürdig. Den sollte er mal auf die Nase fliegen ist der O-ring und der Distanzring sicher weg.... Auch einen Ersatzpropeller kann man für den Preis wohl erwarten.

Bist du sicher, dass du alles richtig verbaut hast? Ich denke, du hast den Propeller verkehrt auf der Welle.
Das kleine Stiftlein passt genau in die Aussparung am Motor. Der Distanzring musst du in den Propeller pressen und der passt nur auf der Seite, die bei dir nun aussen sichtbar ist. Den Propeller auf die Welle drücken, den kleinen Stift durch den Propeller in das kleine Loch drücken und mit etwas Seku sichern (das habe ich gemacht, hält aber nicht :tongue: )
Ich habe ebenfalls den Schaumspinner montiert und diesen etwas mit Seku am Propeller gesichert. Das hat zur Folge, dass wenn dir der Propeller mal abfliegt, der O-Ring eben nicht verloren geht. Und der Distanzring ist ja im Propeller festgedrückt und geht auch nicht verloren. (siehe Bild)

Zitat

So genug negatives ==[]
Zum positiven:
Die Schaumteile haben hohe Qualität und passen super zusammen.
Da das Wetter bei uns zur Zeit sehr schlecht ist warte ich auf die nächsten Tage wo dan der Erstflug folgt, den ich hier dan berichten werde. Ich hoffe das wenigstens der mich richtig vom Hocker haut :ok:
So und hier noch paar Bilder:

Das wird er. Abe denke daran, er ist komplett anders zu fliegen als z.B. dein Razzor. Daher würde ich zu Beginn einfach sehr viel Expo programmieren, damit es dann nicht schief geht. Bei mir waren die ersten Versuche - wie du im Film sehen kannst - eben nicht gelungen. Und das einfach, weil ich zu fest gesteuert hatte. Die sehr grossen Ruder haben eine ganz andere Wirkung, als die kleinen an den anderen Fliegern.

Dann viel Erfolg beim Erstflug. Ich bin gespannt.

Gruess
Urs

PS: Der Fall des Fliegers im Baum hatte übrigens für mich noch blöde Folgen. Bei den Besuchen im Wald mit kurzen Hosen hat mich eine fiese, kleine Zecke erwischt und mich lahm gelegt :hä: :( . Deshalb bin ich nun zu Hause und habe etwas mehr Zeit, um solches zu schreiben. Einfach nur :puke:
»uersel1964« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0319-klein.jpg
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uersel1964« (11. September 2014, 15:36)