Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 7. Januar 2015, 10:48

Nicht zu vergessen:
Hüte dich vor den Gabelköpfen! Die Dinger sind billigster schrott!
1. Verbiegen sie dir fast alle beim montieren
2. bin ich gestern mit dem Stuntmaster geflogen und auf einmal ging das Höhenruder nicht mehr und das Flugzeug schlug am Acker ein. Schuld daran war ein abgebrochener Gabelkopf.
Am besten die originalen erst gar nicht montieren sondern auf qualitativ hochwertigere greifen!
Vl hat wer aus diesem Thread ja schon andere montiert und könnte dazu einen link geben wo es die passenden gibt!
lg Thomas

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 7. Januar 2015, 20:54

Nicht zu vergessen:
Hüte dich vor den Gabelköpfen! Die Dinger sind billigster schrott!
1. Verbiegen sie dir fast alle beim montieren
2. bin ich gestern mit dem Stuntmaster geflogen und auf einmal ging das Höhenruder nicht mehr und das Flugzeug schlug am Acker ein. Schuld daran war ein abgebrochener Gabelkopf.
Am besten die originalen erst gar nicht montieren sondern auf qualitativ hochwertigere greifen!
Vl hat wer aus diesem Thread ja schon andere montiert und könnte dazu einen link geben wo es die passenden gibt!
lg Thomas

Das mit den Gabelköpfen ist schon so, sie sind sehr weich, aus Plastik und nicht sehr hochwertig. Aber wenn man beim Einhängen sehr sorgfältig vorgeht und ohne Gewalt arbeitet, dann funktionieren sie recht gut.

Auch ich bin gestern mit dem Stuntmaster geflogen. Das ist einfach ein guter Flieger, mit dem man alles versuchen kann und nicht immer Angst haben muss, dass etwas zu Bruch geht. Akku rein, losfliegen und Spass haben 8)

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 7. Januar 2015, 21:05

So ist es! Aber wie er mir zu Boden ging tat es schon leicht weh vorallem wenn man kurz vorher hört wie der mini Stift des Gabelkopfes abbricht und das Höhenruder ausser Funktion setzt :wall:
Aber das Material selber hält so viel aus. Wahnsinn.

44

Dienstag, 13. Januar 2015, 01:03

Hallo Urs, hallo Tom,
Vielen Dank für Eure Tipps!

Habe meinen Stuntmaster und Kleinteile bekommen, bis auf dieFixierung von Regler und RX und Schwerpunktausrichtung ist er komplett und die TX ist programmiert. Wann hört endlich dieser Wind auf?

Dank Eurer Tipps sind mir beim Zusammenbauen keine Missgeschicke passiert, na ja, bis auf die Gabelköpfe. Zwei waren bereits bei Lieferung defekt, ein angekratzter hat die Montage nicht überstanden. Deshalb si.dim Bausatz also drei Ersatzköpfe drin :dumm:

Tom, wenn Du passende Gabelköpfe findest, kannst Du Bescheid geben? Ich traue den verbauten auch nicht und werde sie tauschen, wenn ich weiß womit.

Urs, meien Servos waren auch nur „angepunktet”, habe sie alle nachgeklebt (hatte wegen Deines Erstfluges nachgeguckt), jetzt sollten sie halten.

Bevors in die Luft geht, noch ein paar Fragen, vielleicht habt Ihr ja auch hier gute Tipps für mich.
1. Mit welchem Schwerpunkt fliegt ihr, und welche Erfahrungen habtIhr damit gemacht?
2. Mit was für Ruderausschlägen seid Ihr in der Luft,die in der Anleitung vorgegebenen, oer habt Ihr die noch angepasst (ebenso Expo-Werte)?
3. Benutzt Ihr die in der Anleitung genannten Mischer, lasstIhr die weg, habt Ihr sie verändert,mit welchen Erfahrungen?
4. Da dies mein erster 3D-Flieger ist, will ichs langsam angehen lassen (zumindest für den Jungfernflug). Hab mir überlegt, die Lowrate-Werte aus der Anleitung dafür nochmals zu halbieren (mit Halbierung der Expos). Haltet Ihr das für sinnvoll, oder wird der Flieger dadurch unfliegbar statt gutmütig?

Bin gespannt, von Euch zu hören.
Gruß, Duffy

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 13. Januar 2015, 21:33

Hallo Duffy,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Modell!
Warte mal einen windstillen Tag ab!
Der Schwerpunkt ist nicht sehr empfindlich da man eh fast keinen Platz fürn Akku in der kleinen Haube hat. Ich positionier ihn immer einfach mittig rein und fertig.
Meine DR u. Expo Werte sind Quer: 60 Höhe und Seite 50. Für den Erstflug empfehle ich aber überall nur 30% einzustellen.
Mischer hab ich noch nie versucht.

Lg Thomas




46

Sonntag, 18. Januar 2015, 23:41

Hallo Duffy,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Modell!
Warte mal einen windstillen Tag ab!
Der Schwerpunkt ist nicht sehr empfindlich da man eh fast keinen Platz fürn Akku in der kleinen Haube hat. Ich positionier ihn immer einfach mittig rein und fertig.
Meine DR u. Expo Werte sind Quer: 60 Höhe und Seite 50. Für den Erstflug empfehle ich aber überall nur 30% einzustellen.
Mischer hab ich noch nie versucht.

Lg Thomas



Hallo Duffy,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Modell!
Warte mal einen windstillen Tag ab!
Der Schwerpunkt ist nicht sehr empfindlich da man eh fast keinen Platz fürn Akku in der kleinen Haube hat. Ich positionier ihn immer einfach mittig rein und fertig.
Meine DR u. Expo Werte sind Quer: 60 Höhe und Seite 50. Für den Erstflug empfehle ich aber überall nur 30% einzustellen.
Mischer hab ich noch nie versucht.

Lg Thomas

Hallo Tom,
vielen Dank für Deine Empfehlung.
Endlich hatten wir zwei recht windruhige Tage, und mein Stuntmaster hat den Jungfernflug hinter sich. WOW, macht das Spaß!

Hab mich in etwa an Deine Empfehlung gehalten, meine Erstflug-Ausschläge liegen bei
Ail: 23mm=24%, Elev: 27m=32%; Rudd53mm=42%, (Prozentzahlen beziehen sich auf die Highrate-Werte in der Anleitung) mit Expo 20%, 20%, 25%.
In dieser Einstellung ist der Stuntmaster handzahm und für 3D-Neulinge problemlos fliegbar. Und trotzdem sind Knifeedges hiermit bereits problemlos möglich.

Bin einfach begeistert, meiene ersten Knifeedges, Harrier, ein kleiner Hover, der erste Wasserfall.
Und weil ich keine feste Landebahn habe, viermal problemlos im Harrier punktgelandet.
Und da ist noch so viel Potential. Ich bin gespannt, was passiert, wenn ich die Highrates benutze.

Mein Schwerpunkt liegt übrigens bei 100mm, scheint perfekt.

Viele Grüße, Duffy


47

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:22

Kleiner Nachtrag zu meiner letzen Mail:

1. Sorry für das misslungene Layout, hier hatte ich den Kamp mit dem Editor in Verbindung mit nem Tablet verloren ;(

2. zum Schwerpunkt: habe festgestellt, dass der Stuntmaster mit dem CG bei 100mm leicht hecklastig in der Luft hängt. Mit 95mm wirds besser gehen.


Viele Grüße, Duffy

48

Sonntag, 26. April 2015, 20:30

Ich wollte heute mit meinem Stuntmaster den Erstflug machen, aber leider war nichts damit. Bei Vollgas hat der Antrieb so stark vibriert, dass die LS abgeschmissen worden ist; Gott sei Dank ist beim Absturz nichts weiter passiert.
Der Antrieb zieht auch nur 7A; da kann nicht viel Leistung bei rumkommen.
Dann wollte ich mal schauen, ob die Montageschrauben des Motorkreuzes fest angezogen sind; super, 2 drehen durch, weil bei der Montage offenbar irgendso ein Schmid hingelangt hat.

Jetzt darf ich rumtüfteln, bis ich das auf die Reihe kriege.

Ich kann nur immer wieder feststellen, dass die MPX-Qualität bei den RR-Modellen unter aller Kanone ist.

Frage: was zieht der Antrieb denn bei euch an Strom?

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 26. April 2015, 21:15

Ich wollte heute mit meinem Stuntmaster den Erstflug machen, aber leider war nichts damit. Bei Vollgas hat der Antrieb so stark vibriert, dass die LS abgeschmissen worden ist; Gott sei Dank ist beim Absturz nichts weiter passiert.
Der Antrieb zieht auch nur 7A; da kann nicht viel Leistung bei rumkommen.
Dann wollte ich mal schauen, ob die Montageschrauben des Motorkreuzes fest angezogen sind; super, 2 drehen durch, weil bei der Montage offenbar irgendso ein Schmid hingelangt hat.

Jetzt darf ich rumtüfteln, bis ich das auf die Reihe kriege.

Ich kann nur immer wieder feststellen, dass die MPX-Qualität bei den RR-Modellen unter aller Kanone ist.

Frage: was zieht der Antrieb denn bei euch an Strom?

Das mit dem Propeller kann ich so nicht bestätigen. Wenn in die LS der entsprechende Ring eingesetzt wird, hält diese eigentlich gut und dreht auch sauber. Auch war der Rest gut verarbeitet.

Leider habe ich kein Messgerät, um die Ströme zu messen. Sorry.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uersel1964« (26. April 2015, 22:59)


50

Sonntag, 26. April 2015, 22:28

Hallo Roadrunner,

Bis auf die Gabelköpfe ist der Stuntmaster nach meiner Erfahrug qualitativ hochwertig.
Hört sich für mich auch nach der fehlenden "Unterlegscheibe" zwischen Propeller und Achse an.
Zur Leistung: Der Motor ist mit 6-10A optimaler Leistungsaufnahme angegeben. Deine gemessenen 7A hören sich gut für mich an.
Die max. Leistung habe ich bei meinem nicht gemessen, wohl aber den "Gesamtverbrauch" pro Akkulaufzeit. Bei mir ergibt sich ein Wert von 3A, allerdings übe ich z.Z. viel low und high-alpha Harrier also viel Halbgas und darunter. Versucht man eine Hochrechnung für Volllast, ist 7A eine gute Annahme.

Hast Du die Unterlegscheibe / Zentrierscheibe benutzt? Meine ging zu Anfang nur schwer auf die Achse, hababer nie Probleme damit gehabt (mittlerweile über 10 Flugstunden).

Gruss
Peter

51

Montag, 27. April 2015, 19:11

Ja, der Zentrierring paßt auch gut auf die labberige GWS-LS.

Was ich auch feststellen musste: meine Zippy Compact 3S 500 25 C scheinen doch etwas schwach auf der Brust zu sein. Ein 3S 2200 45C liefert doch deutlich mehr Strom, selbst bei dem kleinen Motörchen (bei Tests am Boden, hoch kriegen würde das Modell diesen Akku wohl kaum :D ). Habe mir deshalb mal Xtrons geordert. Dennoch: auch wenn dann 1 - 1,5 A mehr rausspringen, kann ich mir nicht vorstellen, dass es das rausreißt.

52

Dienstag, 28. April 2015, 16:53

Für die orange GWS Latte muß zusätzlich der Distanzring auf die Propaufnahme gesteckt werden.
Aber probiert mal die schwarzen Graupner SF Props , die passen mit ihrer 5,6mm Bohrung knackig ohne Distanzring auf den Propmitnehmer.
Außerdem haben die auch einen besseren Wirkungsgrad !
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

53

Samstag, 16. Mai 2015, 09:26

MPX hat meinen Antriebsstrang anstandlos umgetauscht. Viel mehr Leistung bringt der neue aber auch nicht (8,2 A). Wenigstens läuft jetzt alles vibrationsfrei. Und mit den Xtron 850ern kriege ich den Schwerpunkt auch ohne Blei hin. Mal schauen, ob diese Woche noch der (echte, absturzfreie) Maiden stattfindet). Leider ist es ja wieder sehr windig.

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. Juni 2015, 21:10

Hallo,

Weiss wer ob es einen tuning motor für den stuntmaster gibt? Etwas mehr power würde ihm denke nicht schaden wenn man so manche mpx parkmaster 3d vergleicht mit tuning antrieb.

55

Montag, 8. Juni 2015, 22:14

Einen von MPX angebotenen Tuning-Motor gibt es nicht. Aber es steht dir frei einen stärkeren Motor aus der reichen Auswahl an passenden Motoren auszuwählen. :w

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 9. Juni 2015, 11:12

Hast du einen genauen link wo du diese passenden Motoren gefunden hast?

57

Dienstag, 9. Juni 2015, 20:18

www.hobbyking.com ;-)

--> Motorfinder

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:26

Warum wusste ich das :nuts:

Tomhunter

RCLine User

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 25. Juni 2015, 19:19

Hallo Leute,

leider ist mir beim hovern übern Maisfeld die LS inklusive den Prop. Adapter flöten gegangen.
Neue LS hätte ich ja aber keinen Prop Adapter. Hab zwar schon einen auf ner deutschen Internet Seite gefunden um 4€ jedoch bin ich aus Österreich und zahle dan inklusive Versand ca. 14€. Weiss wer ne alternative?
Ohne hab ich es schon probiert, da vibriert die LS total.

Lg

60

Mittwoch, 1. Juli 2015, 22:12

Altnativ-Prop

Alternative hat Archy62 doch oben geschrieben:
Für die orange GWS Latte muß zusätzlich der Distanzring auf die Propaufnahme gesteckt werden.
Aber probiert mal die schwarzen Graupner SF Props , die passen mit ihrer 5,6mm Bohrung knackig ohne Distanzring auf den Propmitnehmer.
Außerdem haben die auch einen besseren Wirkungsgrad !
Sollte vermutliche die richtige sein: link