Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 26. November 2014, 17:16

Die Nase ist fast fertig.
Gleich noch paar Bilder
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0021.jpg
  • Sparko0022.jpg
  • Sparko0023.jpg
  • Sparko0024.jpg
  • Sparko0025.jpg

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 26. November 2014, 17:21

Etwas Molto Innenspachtel kommt noch auf die Nase drauf. Kostet im Endeffekt höchstens 2g.
Eine Lüfthütze für die Belüftung überlege ich auch zu machen.

Viele Grüße Leo
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0026.jpg
  • Sparko0027.jpg
  • Sparko0028.jpg

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 26. November 2014, 17:55

Sehr schön, Leo, dass du dir die Mühe machst, die Bilder hier einzustellen. :ok:

Mal zwei Fragen.

Wie hast du die Akku Klappe ausgeführt und was kommt nachher auf die Oberfläche drauf? Parkettlack?

Grüße KH

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 26. November 2014, 18:31

Sehr schön, Leo, dass du dir die Mühe machst, die Bilder hier einzustellen
Hi Kalle.
Ist keine Mühe. Vielleicht sieht jemand, daß ich Mist baue und kann mich rechtzeitig warnen. Wenn alles glatt laufen sollte, haben vielleicht die anderen etwas davon. Würde mich freuen.
Wie hast du die Akku Klappe ausgeführt
Bin noch nicht dran. Ist im Moment nur mit Stecknadel befestigt. Es wird aber voraussichtlich wie bei meiner F22 gemacht. Hinten eine Bandscharniere oder auch Depronscharniere, auf der anderen Seite ein Magnet. Funktioniert sehr gut. Kommt eigentlich ganz am Ende. Ein Bild von F22 unten. Leider sieht man Bandscharniere nicht. Ist aber wirklich nur ein Stück Band. Muss auch hier klappen. Sparko hat einen schmalen Rumpf. Ein Magnet muss reichen.
was kommt nachher auf die Oberfläche drauf? Parkettlack
Gute Frage.
Ich will Gewicht sparen. Bis auf F22, habe ich immer nach dem Airbrush mit Dupli Aqua Klarlack versiegelt. Aus der Dose. Greift Depron nicht an. Kostet aber Gewicht. F22 blieb unversiegelt und die Farbe hält auch sehr gut.
Parkettlack ist sehr schöne Sache. Wiegt aber unverdünnt etwas zu viel. Ich überlege ernsthaft, mal verdünntes Parkettlack mit Airbrush zu spritzen. Keine Ahnung was meine Pistole dazu sagt. Ist eine billige. Zweite liegt parat. Ich würde sagen, spritzen und dann sofort sauber machen. Sonst klebt es gewaltig. Wer nicht probiert hat, wird nie schlau :D :D .
Ich werde mich in jedem Fall melden.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_1IMG_9732.jpg

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 26. November 2014, 19:32

Dank dir Leo, für deine Antworten.

Ich hab das Heft nicht, daher frag ich nach.

OK. Klappe kommt noch, aber ich kanns mir vorstellen. So ähnlich wie bei meinen Schweißgut Fliegern.

Zur Oberfläche. Hab jetzt noch mal nen Pibros gebaut und die Oberfläche mit Japanpapier und Parkettlack und anschließend mit Acryllack behandelt.

Parkettlack und Japanpapier! Ideal. Aber ist das ein sooo großes mehr an Gewicht? Der Kunststoff saugt doch nicht wie Balsa?

Hätte den Pibros halt wiegen müssen. Vorher - Nachher.

Grüße KH

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 26. November 2014, 20:08

Hi Kalle.
Aber ist das ein sooo großes mehr an Gewicht
Leider doch. Habe bei meiner Albatros und Me 163 auch so gemacht. Pfalz wurde eigentlich nur mit Molto gespachtelt und dann mit Parkettlack versiegelt. Trotzdem kam einiges an Gewicht dazu. Bei diesen Modellen ging es aber auch etwas mehr um die Optik. Bei Sparko Größe, parkettieren und versiegeln mit Acryllack so um 100g....leider. Parkettlack ist nicht gerade leicht.
Bei diesem Projekt fange ich damit gar nicht an. Ist mir zu viel. Sind halt andere Voraussetzungen. Habe lange überlegt, ob ich die Nase doch mit etwas Molto verbessern soll. OK die 2-3 Gramm werden nicht entscheidend sein. Es sammelt sich aber ziemlich schnell zusammen.
F22 fliegt unversiegelt und macht Spaß ohne Ende. Farbe hält sehr gut. Günstig, schnell gebaut. Soll was kaputt gehen, wird schnell repariert.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_1IMG_0050.jpg

87

Mittwoch, 26. November 2014, 20:13

Hallo Leo :w

Gut schauts aus mit deiner Sparko :applause: :applause:
Gefällt mir.Wünsch Dir gutes gelingen. :ok: :ok:
gruss Manfred

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 26. November 2014, 20:15

Hi Manfred :w
Ist nicht meine, ist vom Thomas :ok: . Ich baue nur nach.

In jedem Fall, Danke

DocCool

RCLine User

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 27. November 2014, 13:14

Etwas Molto Innenspachtel kommt noch auf die Nase drauf. Kostet im Endeffekt höchstens 2g.
Eine Lüfthütze für die Belüftung überlege ich auch zu machen.

Viele Grüße Leo


Für die Lufthutze las ich neulich kann man auch gut einen Einweg Kaffelöffel zuschneiden. Genauso kriegt man aus fast jeder Blisterverpackung was passendes ausgeschnitten.
Molto hat auch extra Modellbauspachtel, der ist wesentlich leichter und gut zu schleifen. Gibts leider nicht in jedem Baumarkt.

Ich hab gestern die Flächen getapet, weißes Umreifungsband von den Kopierpapier Kartons gefunden. Ist zwar schmaler, aber stabil genug. Und weiß.

Heute abend versuch ich dann auch mal den Motorspant Einbau und Nasenbehandlung.

Oberfläche wird bei mir wahrscheinlich nur Grundlackierung leichter Sprühlack, das meiste aber Tape wie dieses hier
http://shop.epp-fun.de/product_info.php?…spann-tape.html


Gruß

Matthias

90

Donnerstag, 27. November 2014, 22:05

Hi Hilmar.
leichter fliegt besser!
Ist klar ;) .
Nur viel sparen kann ich hier nicht.
Am Regler vielleicht 15g.
Ob ich dann 1000KV Motor nehme, oder den 1400er, die wiegen halt um die 50g.
Eigentlich außer KV, Zahl halte ich mich an Vorgaben von Thom.
Micha( Helihobbit) war mit ähnlichem Setup und Gewicht ganz zufrieden.
Propeller kann ich natürlich anpassen. Danke.

Viele Grüße Leo :w

Hi Leo,
habe nun schon etliche Flüge mit meinen Sparko gemacht, auch bei viel und wenig Wind... ich finde das Gewicht völlig in Ordnung. Er ist immer noch sehr wendig (mir zumindest ausreichend) und beim Segeln kommt das Gewicht auch ganz gut dem Kunstflug zugute.
Ich bin von dem Flieger nach wie vor absolut begeistert und fliege immer noch sehr gerne. :ok:

Gruß Micha
Gruß Micha
___________________
Hangar: Align T-Rex 550 streched auf 600 TDR Style
Align T-Rex 500 streched TDR Style
Und paar Flächen
Mein Forum: http://www.helidivisionnord.tk/

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 27. November 2014, 23:06

Hi Jungs :w
Für die Lufthutze las ich neulich kann man auch gut einen Einweg Kaffelöffel zuschneiden. Genauso kriegt man aus fast jeder Blisterverpackung was passendes ausgeschnitten.
Gute Ideen :ok: . Ich versuche immer erst das zu nehmen, was ich zuhause habe.
Mal schauen wie ich es mache. Hat etwas Zeit. Erst muss Rohkonstruktion fertig werden.
@ Micha
Das freut mich wirklich.
Ich habe bis jetzt immer etwas zu schwer gebaut.
Diesmal will ich es vermeiden. Nur wie schon mal geschrieben, bleibt bis jetzt eigentlich nach Plan. Die Bestätigung von Dir und Thomas, macht mir Hoffnung, daß es gut ausgeht.
Hilmar hat in jedem Fall Recht. Ist aber immer die Frage, was das Ziel ist. Ich muss die Sparko nicht unbedingt unglaublich wendig haben. Etwas Wind soll die auch vertragen.

Erst wenn ich fertig mit dem Rohbau bin und den Vogel gewogen und Erstflug gemacht habe, werde ich entscheiden, was ich alles mit der Oberfläche anstellen kann/darf.

Bis Sonntag komme ich wahrscheinlich nicht zum bauen , leider:no: .

@ Matthias
Kannst Du auch paar Bilder von Deinem Bau einstellen? Ist immer sehr interessant und bestimmt hilfreich

Viele Grüße Leo

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

92

Freitag, 28. November 2014, 01:08

Irgendwie kann ich doch nicht schlafen :D
Ich habe mit V-Leitwerk angefangen. Nur eine Seite.
Das "Werkzeug" auf dem Bild 1.
Eine Seite 80er Schleifpapier für wirklich grobe Arbeiten. Die andere, 120er. Am Ende kommt noch 400er zum Einsatz.
Vorbereitet so weit, daß ich die Scharniere demnächst machen kann. Ich fertige die zweite Seite, dann werden die Uhu-Por Scharnieren gemacht. Am QR bin ich damit sehr zufrieden. Ich kann ziehen wie ich will, die halten.
Die zweite Seite, versuche ich genau so zu bekommen. So, daß Gewicht stimmt.
Ich glaube aber, ich werde die Kanten doch mit etwas Parkettlack behandeln. Wenigstens die Kanten. Sonst gehen die sehr schnell kaputt.
Jetzt aber wirklich ins Bett.
Viele Grüße Leo :w


Edit. Sorry, bei den Bildern vom Rumpf, war die Kamera falsch eingestellt :O . Deswegen so schlecht.
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0029.jpg
  • Sparko0030.jpg
  • Sparko0031.jpg
  • Sparko0032.jpg
  • Sparko0033.jpg

93

Freitag, 28. November 2014, 21:30

Leo, du wirst bestimmt ne Menge Spaß haben :ok: hast du ja jetzt schon. Und natürlich gebe auch ich Hilmar recht, leichter fliegt besser. Aber in diesem Fall kann ich zumindest aus meiner eigenen Erfahrung sprechen. Und er fliegt auch mit diesem Gewicht sehr gut.
Gruß Micha
___________________
Hangar: Align T-Rex 550 streched auf 600 TDR Style
Align T-Rex 500 streched TDR Style
Und paar Flächen
Mein Forum: http://www.helidivisionnord.tk/

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

94

Samstag, 29. November 2014, 01:00

Hi Micha :w
du wirst bestimmt ne Menge Spaß haben :ok: hast du ja jetzt schon
Klar habe ich jetzt schon meinen Spaß :D . Habe immer beim bauen gehabt. Auch wenn es manchmal, nach paar Monaten bauen, beim Erstflug in die Hose gegangen ist.
Das muss man einkalkulieren, sonst braucht man gar nicht anzufangen. Dann halt ab zu neuem Projekt.

Ich muss jetzt gerade noch etwa 20 min. warten, bist Kleber trocken ist. Also poste ich ein bisschen .
Noch mal kurz zu Uhu -Por Scharnieren.
V-Leitwerk Teile sind fertig .
Bilder Unten.
Ich kann mir vorstellen, daß gerade bei so einem günstigem und funktionierendem Projekt , paar Leute gelockt werden, die gerade anfangen, gerne mitlesen und jede Menge an Infos brauchen.
Zu Uhu -por Scharnieren, findet man im Netz viele Videos und Infos. Ist manchmal etwas verwirrend. Ich habe mich für die Methode mit der dickeren Kleberaupe entschieden. Ist für mich auch das erste mal, daß ich es so mache. Am Qr hat aber wunderbar geklappt.
Dafür habe ich die Klebekanten am Leitwerk und Rudder mit Band so abgeklebt, das nur etwa 1mm-1,5 mm Spalt geblieben ist. Darauf( beide Teile) habe ich das Kleber etwas dicker aufgetragen. Muss mindesten 30 Min. ablüften. Das Band wird vor dem zusammenfügen unbedingt entfernt. Man hat hier eigentlich nur ein Versuch. Soll in die Hose gehen, ist aber immer noch nicht tragisch.Mit Waschbenzin, Bremsenreiniger , kann man die Teile wieder lösen.
Ich habe in der Nähe keinen Laden, wo ich UHU-Por bekomme. Pattex für Styro tut genau so gut. Ist aber nicht klar wie UHU-Por. Ist leicht baige.
Deswegen sieht man auf den Bildern die Raupe nicht besonders gut. Das Band hat etwa die gleiche Farbe.
Ich hoffe, ich gehe hier nicht zu weit, will Thomas Thread nicht missbrauchen. Ich habe das Heft leider nicht und vermute, da bin ich nicht alleine. Ist nur die Art wie ich vorgehe.

Ich hoffe, meine Scharniere werden gleich passen.

Viele Größe Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0034.jpg
  • Sparko0035.jpg
  • Sparko0036.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (29. November 2014, 01:06)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

95

Samstag, 29. November 2014, 03:21

Wie erwartet, es hat mit Ruder geklappt.

Beiden Teilen wurden an der Klebekante angeschlieffen , so daß die Schablone mit 110° passte.
Geklebt mit Pattex 2K 5min. Epoxy Kleber.
Ich konnte mir nicht nicht verkneifen, ein Bild mit allen Teilen zu machen. Auch wenn die nur drauf gesetzt sind.
Ist ein schönes Design. Thomas, das hast Du schön gemacht :ok:
Morgen muss ich noch etwas an CFK Stab, Draht usw. holen. Ich hoffe. Sonntag kann ich etwas mehr machen.
Lipos sind bestellt und schon verschickt. 3S 1000 35C. Zippy Compact. Leider 90g ;( .
Nanos sind etwas leichter.Ich mag aber die Dinger nicht .

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sparko0037.jpg
  • Sparko0038.jpg
  • Sparko0039.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (29. November 2014, 03:36)


Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

96

Samstag, 29. November 2014, 09:36

Hallo Slow Fun's, hab mal wieder eine Frage , Wie bitte klebt ihr die CFK- Streben in die Flächen ein ( Nicht bei Aufdoppelung) da iss ja mit UHU-Por, nicht so gut , weil nach Kontakt ja gleich festklebt ist ??? Also wie macht ihr das ? Was habt ihr für PU-Kleber mit gutem Erfolg benutzt ?

Freue mich auf Antwort, iss Bastelwetter ,Gelle: :w :w :w
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

97

Samstag, 29. November 2014, 10:43

Hi Sky-Walker
Ich benutze Soudal Pro 45P
So wie hier
http://www.ebay.de/itm/like/370995350469…ps=true&viphx=1
Mit dem Kleber habe ich z.B den Flügel geklebt. Braucht gerade 5min. um anzutrocknen. Große Flächen lasse ich aber doch über die Nacht belastet trocknen.
Klebt sehr stark und man hat die Möglichkeit zu korrigieren . Soll dünn aufgetragen werden. Wiegt etwas mehr. Schäumt beim trocknen und füllt die Lücken aus. Die Flasche reicht für die halbe Ewigkeit.
Nach austrocknen, kann man das Zeug auch schleifen. Deutlich besser als Epoxy.
Die CFK Stäbe auf sichtbaren Stellen, klebe ich bis jetzt immer noch mit Epoxy 2K Kleber. Pattex, UHU. Leider nicht ganz billig. Vorsicht bitte bei 4min. Epoxy Kleber von HK. Klebt sonst sehr gut und kostet gerade 1€. Nur leider ist Depron in paar Minuten weg :D . Also bitte aufpassen und erst probieren. Pattex und UHU 2K Kleber, kann man bedenkenlos nehmen.

Gruß Leo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek63« (29. November 2014, 10:52)


Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

98

Samstag, 29. November 2014, 11:04

Komme eben vom Obi, hab nach , Soudal Pro 45P geschaut, hat er nicht, hat nur noch Patex ? und da hab ich noch keine Erfahrung von .

Hab dann eben 2K Kleber mit genommen. Soudal Pro 45PWerd ich wohl im Netz bestellen ?, aber die 5- Teuronen für so'n Kleber iss ja auch habig, oder.

Aber Danke für die sehr schnelle Antwort :w :w :w
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

99

Samstag, 29. November 2014, 11:17

Ich würde sagen, PU Kleber ist doch sehr günstig. Es ist 750 ml. Flasche. Reicht für sehr lange. 2 K Kleber oder sonst Epoxy braucht man aber sowieso, also das Geld ist nicht rausgeworfen :)

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 30. November 2014, 00:39

Guten Abend :w
Eine Frage.
Ich baue zum erstem Mal ein Modell mit V-Leitwerk. Die HR sollen mit einem Servo gesteuert werden.
Nach paar Recherchen im Netz, habe ich aus 0,8mm Draht eine Y-Anlenkung gelötet.
Welche Erfahrungen habt Ihr mit solcher Lösung gemacht? Das Draht wird natürlich geführt, und wird an Enden noch angepasst.
Die Ruderhörner, werde ich aus CFK Resten die hier nur rumliegen, selbst machen. Paar alte GFK Platinen habe ich auch. Es kann alles verwendet werden.

Die Ruderhörner sollen nach Oben. Bin Wildflieger. So gehen die nicht so schnell kaputt.

Viele Grüße Leo
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sparko0040.jpg